Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jesus' Plan

298 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus Plan
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

13.06.2019 um 22:03
Ich mache mal einen fiktiven Gottesdialog. frivol hat sich in einem Sandsturm verirrt. Gott:"frivol warum tust du nicht wie ich dir aufgetragen?" frivol: "Was willst du? Quäle mich nicht". Gott: "So wie andere noch schaun in des Teufels Antlitz, so musst du den Pfad Gottes gehen" frivol: "Aber wo ist der Weg Herr ich kann ihn nicht finden?" Gott: "Weil du blind bist, aber weil ich der Herr bin, sollst du sehen" Und da erschien ein Licht im dunkeln Nebel des Sandsturms. frivol: "Herr ich kann es sehen, ist das Licht das Ende?" Gott:"Ja das Ende deiner Suche" frivol ging zum Licht hin als es langsam verschwindet. frivol: "Verlass mich nicht, der Weg ist zu weit, es ist wie ein Meer" Doch Gott sprach zu frivol nimmermehr.

Wie ist das Verhältis von Gott und frivol? Warum sagt frivol zu Gott "Quäle mich nicht"? Gott gibt frivol durch ein Licht im Sturm ein Zeichen, doch warum scheint dies für frivol zu verschwinden? Fühlt sich am Ende frivol von Gott verlassen? Und warum antwortet Gott nicht mehr? Dazu mehr in Teil 2 wenn es wieder heißt: "Der Herr ist mein Hirte"


melden

Jesus' Plan

13.06.2019 um 22:52
frivol schrieb:Der Herr sprach zu Abraham - da hört er die Stimme. Entweder spricht Abraham das aus was der Herr ihm eingibt, dann spricht Abraham quasi mit 2 Zungen. Oder er sagt es ihr: Abraham: "Sara der Herr meint, wieso du gelacht hättest" - Sara:"Ich habe nicht gelacht" - Abraham (in seinem Kopf oder ausgesprochen): "Nein, du hast doch gelacht"

Echt unheimlich. Erzählt wird die Geschichte von Abraham, deshalb merkt er den Zwiespalt selbst wohl nicht.
Jetzt redet Abraham auch noch die "Stimmen". Und Sara is bekloppt genug zu meinen, daß da Gott redet, der gerade virtuell am realen Kalbsbraten nagt (oder sind die Knechte und der Kalbsbraten samt Milch auch nur im Kopf?). Nichts im Text deutet auch nur entfernt an, was hier zusammengesponnen wird, aber is man klar, daß es unbedingt so gewesen sein muß, weil - ja wieso eigentlich. Weil da jemand ein Pendant zu "Stimmen im Kopf" auslebt und sich dafür die abstrusesten Szenarien ausdenkt. Und das ist dann auch so dermaßen real (im Koppe), daß das schon "echt unheimlich" ist.

Wohl wahr, da passieren komische Sachen in jemandes Kopf, und der merkt den Zwiespalt nicht.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

14.06.2019 um 16:45
Nichtsdestotrotz ist Abraham der Vater dreier Religionen, die sich zwar von einander entfernt haben, aber doch zusammen gehören. Judentum, Christentum und Islam. Der letzte Prophet war übrigens Mohammed. Wer vom alten Testament der Juden und dem neuen Testament der Christen spricht sollte vom Koran nicht schweigen.


melden

Jesus' Plan

14.06.2019 um 16:51
frivol schrieb:Der letzte Prophet war übrigens Mohammed.
naja. Angeblich John Taylor.
Wikipedia: John_Taylor_(Prophet_der_Mormonen)
frivol schrieb:Wer vom alten Testament der Juden und dem neuen Testament der Christen spricht sollte vom Koran nicht schweigen.
und das Buch Mormon bitte nicht vergessen.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

14.06.2019 um 16:58
Buch Mormon ist mehr eine Variante des Christentums und baut auch nicht auf dem Islam auf. Es steht daher nicht in der Reihe der großen Weltreligionen.


melden

Jesus' Plan

14.06.2019 um 19:10
frivol schrieb:Buch Mormon ist mehr eine Variante des Christentums und baut auch nicht auf dem Islam auf. Es steht daher nicht in der Reihe der großen Weltreligionen.
Wer hatn das so festgelegt, und wo kann man das nachlesen?

Ja selbstverständlich gibt es in Judentum, Christentum wie Islam immer wieder Gruppen, die einem neu aufgestandenen Propheten odgl. folgen. Es wäre absolut unsinnig, wenn solche Gruppen seit dem Christentum nicht mehr im Judentum aufkommen dürften und seit dem Islam nicht mehr im Christentum, egal, ob diese Gruppen innerhalb ihrer Ursprungsreligion bleiben (als Gruppe innerhalb der Konfession, als eigenständige Konfession ("Kirche") oder sich davon abspalten (als Neureligion).

Jedenfalls ist es genauso unmöglich zu sagen, Mohammed wäre der letzte Prophet der (drei abrahamitischen) Weltreligionen. Das sehen nur die Muslime so. Christen wie Juden erkennen ihn so nicht an. Ebenso erkennen Juden den Christus der Christen nicht so an.


melden

Jesus' Plan

15.06.2019 um 19:14
Dass sich jemand zur Verschleierung eigennützlicher Absichten einer höheren Macht bedient ist gar nicht so selten. Schaut euch nur mal die ganzen Nazis an. Die tun so, als könne man Nationalismus tatsächlich mit Eigeninteresse verwechseln.

Oder die ganzen Marktradikalen von der "fd"p und ihre neoliberal verstrahlten Nachbeter... Da wird "der Markt" als ein Höheres Wesen angebetet und das Geld zur letzten Instanz, gegen jede Evidenz, die doch von Sommertag zu Sommertag deutlicher beweist, dass die über Geld vermittelte Ausbeutung von Mensch und Natur die Lebensgrundlagen vernichtet. Mehr irrational geht ja wohl garnicht.

Oder der nachweisbare PLAN des in Brasilien an die Macht geputschten Justizministers, Lula was anzuhängen... Da hat man sich auf das Recht berufen und die täuschungswillige Öffentlichkeit getäuscht. Nach den leider wenig überraschenden aber dankenswert umfangreichen Enthüllungen von Intercept berichtet nun sogar die Süddeutsche.

Oder den aktuellen PLAN mit lächerlichen Fakebildern mal wieder einen Angriffskrieg zu legitimieren... Da wird das Menschenrecht beschworen, dass es nur so Kracht, die Freiheit des Welthandels ausschliesslich zum Nutzen der USA... Niedrigere und blutbesudeltere Interessen dürfte es weltweit nicht geben. Aber immer ganz ganz edel verbrämt...

Aber echt jetzt: Jesus, JESUS, hatte einen Plan? Echt?
Ich frag mich, ist es Unbedarftheit? Langeweile? Desinteresse an der Wirklichen Welt? Oder ein Versuch, vom Wesentlichen abzulenken?
Habt ihr sonst nichts zu Kritisieren, dass ihr erst Popanze aufbauen müsst, um dann daran rumzukritteln?


melden

Jesus' Plan

15.06.2019 um 20:40
@Trimalchio
Langeweile
definitiv Langeweile

ist das ein Problem für dich?

ich meine - du tust das selbe wie wir - dich auf Allmy rumtreiben
sogar im selben Thread :D


melden

Jesus' Plan

15.06.2019 um 21:00
Trimalchio schrieb:JESUS, hatte einen Plan? Echt?
Vermutlich nur einen Plan für das 1. Jahrhundert.
Diese Generation wird nicht vergehen, bis dieses alles geschehen sein wird. ... Von jenem Tag aber ... weiß niemand ...“ (Markus 13,30–32)
Eine Parusieverzögerung von 2000 Jahren hat wohl niemand erwartet.
Trimalchio schrieb:Langeweile
nein
Trimalchio schrieb:Desinteresse an der Wirklichen Welt?
nein
Trimalchio schrieb:Habt ihr sonst nichts zu Kritisieren,
klar


melden

Jesus' Plan

15.06.2019 um 21:03
@xovi Nein kein Problem. Langeweile wäre mir fast noch das Liebste... ;-)
@Kybela: Vielleicht doch ein wenig davon?

Die unerwartete Parusieverzögerung ist umgekehrt ja ein Merkmal der Authentizität...


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

16.06.2019 um 18:53
Da der Glaube an Jesus als Sohn Gottes auch heute noch verbreitet ist, macht es doch Sinn sich einmal den Jesus der Bibel jenseits des Glaubens anzuschauen.


melden

Jesus' Plan

16.06.2019 um 20:19
Warum auch immer das Sinn macht oder entsprechend keinen, wenn es sich nicht um so ne Figur des Glaubens handelte...


melden

Jesus' Plan

18.07.2019 um 11:54
Kybela schrieb am 12.06.2019:glaubst du, dass die Wissenschaft immer mit dem Falsifikationsprinzip arbeitet?
Jedenfalls konnte mir meine These nicht per Falsifikationsprinzip wiederlegt werden.
Das es in der Wissenschaft wahrscheinlich dutzende Beweismethoden gibt ist mir schon bewusst, aber Bestand haben nunmal nur die, die mit dem Auge bzw. Mikroskop sichtbar sind und diese Methode ist mir einfach zu stupide.
Es gibt nun mal Energien die noch nicht mit dem Mikroskop eingefangen werden können, die das Leben auf der Erde beeinflussen und diese Energien landen nicht willkürlich hier, sondern bewusst.
Das setzt eine Personalität voraus.


melden

Jesus' Plan

18.07.2019 um 12:08
perttivalkonen schrieb am 12.06.2019:Faktencheck ist beileibe nicht auf Experimente beschränkt. Fakten sind Tatsachen, aber sowas brauchst Du ja nich...
Jetzt willst Du mir erzählen, dass Geschichten aus einem Buch, was mit Tatsachen zu tun haben.
Wenn Du ein Faktum bzw. eine Tatsache erklärt haben möchtest, dann musst Du leider aus Deinem Bequemlichkeitsmodus heraus klettern und unvoreingenommen selbst erproben.
Nur dann bekommst Du Fakten!
Alles andere sind niedergeschriebene Realitäten einer Person, die nicht perfekt und sogar voller Fehler ist.


melden

Jesus' Plan

18.07.2019 um 12:13
Marsman22 schrieb:Jedenfalls konnte mir meine These nicht per Falsifikationsprinzip wiederlegt werden.
Muß auch niemand, solang Du Deine These nicht per Verifikationsprinzip überhaupt erst mal tragfähig gemacht hast. Thesenaufstellen kann schließlich jeder, und ein "beweist mir das Gegenteil" ist der falsche Weg.
Marsman22 schrieb:Jetzt willst Du mir erzählen, dass Geschichten aus einem Buch, was mit Tatsachen zu tun haben.
Nö. Nur daß ne These zu Geschichten aus einem Buch was mit Tatsachen zu tun haben muß, um überhaupt ernst genommen zu werden. Außer natürlich im Glauben.
Marsman22 schrieb:Wenn Du ein Faktum bzw. eine Tatsache erklärt haben möchtest, dann musst Du leider aus Deinem Bequemlichkeitsmodus heraus klettern und unvoreingenommen selbst erproben.
Putzig. Das ist ja gerade mein Hinweis an Dich gewesen, daß Deine These genau das braucht. Und zwar von Dir. Komm also Du mal aus Deinem Bequemlichkeitsmodus "ich behaupte XY, beweist mir das Gegenteil" heraus. Erst wenn Du irgendwas Fundiertes vorgelegt hast, das Deine These stützt, erst dann können andere in einen Aktiv-Modus wechseln und nachprüfen, ob Deine Fundierung was taugt.


melden

Jesus' Plan

18.07.2019 um 12:14
Ayashi schrieb am 12.06.2019:Würdest du mal aufhören mich ständig aufs neue zu zitieren. Pack das in einen Beitrag und gut is.
Wenn ich auf dein Geschriebenes antworte, muss ich doch zitieren, damit Du weißt um welches Thema es geht.


melden

Jesus' Plan

18.07.2019 um 12:33
Niselprim schrieb am 12.06.2019:Es stellt sich halt zu oft diese Frage: "Was ist wirklich (von) Gott?"- daher ist das mit der richtigen Nachfolge nicht immer ganz so einfach ;)
Dafür haben wir extra einen Lügendetektor eingebaut bekommen.
Nur um diesen nutzen zu können, müssen wir ständig für eine Wartung unserer leiblichen Hülle(fest, wie feinstofflich) sorgen.
Erst dann sind unsere Leitzellen in der Lage göttliche, ultimative Wahrheiten, von Unwahrheiten zu entscheiden.
Ein Anfang wäre einfach, alles Essentielle zu hinterfragen und auf Achtsamkeit zu überprüfen,
denn die göttliche Ordnung hat niemals, was schlechtes für irgend jemanden im Sinn, denn alle und alles sind Gottes Geschöpfe und der Vater von alle und alles würde niemanden, was schlechtes wünschen.
Alles was einem "nicht koscher" vorkommt, wurde auch nicht von Gott erschaffen und unterliegt demzufolge auch nicht der göttlichen Ordnung, daraus resultiert eine Dysharmonie, die für uns gereinigten Menschen erkennbar ist.
Also, erst reinigen, von innen, wie von außen(regelmäßig) und dann dem Licht folgen, wird jeden Organismus ins Paradies führen und Gott offenbaren ;)


melden

Jesus' Plan

18.07.2019 um 12:45
Niselprim schrieb am 12.06.2019:Möglicherweise, ja - wenn es denn im Guten bleibt.
Dafür sind nur wir selbst verantwortlich, jeder Einzelne von uns, sobald wir wieder den glauben an die Liebe(Gott) gefunden haben, wird diese, uns auch mit nachhaltigen Energien versorgen, die es uns ermöglichen zu jeder Zeit an jedem Ort die Wahrheit zu entdecken.
Es bleibt bei uns, entweder die Wahreit für sich zu behalten und weiter zu beobachten, die Wahrheit zu erkennen und sein Leben zu verbessern oder eben die Wahrheit zu erkennen um sie nach außen zu tragen, um aufzuklären.
Alle drei Möglichkeiten führen einen zu Gott und lösen alle essentiellen Probleme auf der Erde, im Mikro- wie im Makrokosmos.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

18.07.2019 um 18:31
Der Gottesglaube ist bei einigen Menschen eine Quelle der Kraft. Aber es gab selten einen Menschen, der sich selbst umbringen lies, um eine Weltreligion zu gründen - erfolgreich. Aber wir können nicht wissen, ob Jesus einem göttlichen Plan folgte, oder es seine eigene Idee war. Das gleiche gilt aber auch z.B. für Moses, ob er die 10 Gebote tatsächlich durch Gott empfangen hat. Oder ob er sie den Menschen selbst bringen wollte und Gott nur die Legitimation für seine Gesetze war, können wir nicht wissen.

Heutzutage braucht man für Gesetze natürlich keinen Gott mehr vorschieben. Aber es wurden weltweit Menschenrechte definiert und die Gesetze sollen diese ermöglichen, was aber noch nicht überall klappt. Teilweise sind auch alte Religionen mit alten Geboten den heutigen Menschenrechten und modernen Gesetzen im Weg. Zwar modernisieren sich auch Religionen, z.B. bei den Christen mit der Reformation. Aber das geht oft sehr langsam daher, bzw. sind die Religionen die letzten die sich an die modernen Zeiten anpassen und längst nicht mehr die Treiber.


melden

Jesus' Plan

09.08.2019 um 22:04
wer nach nichtbiblischen Quellen über Jesus sucht, kann vor allem die Visionen und Erfahrungen von außergewöhnlichen Menschen kennenlernen. Außer Swedenborg, Teresa von Avila, Jakob Böhme, LOrber usw gibt es Zeugnisse von großen Weisen der Geisteswelt, die sich inkarnieren, um sich um das Schicksal der Erde, der Natur und der Menschheit kümmern. U.a. waren das in unserem Kulturraum Bruno Gröning, Mirjin Dajo und vor allem Daskalos. Ein zypriotischer A rzt, Wunderheiler, Staatsmann und Friedensbringer . Er hat im Krieg zwischen Nord - und Südzyprioten viele Verwundete geheilt und den Friedensprozeß als Berater des griechisch-zypriotischen Präsidenten bestärkt und verhandelt. Kurioserweise hat er auch mit anderen großen Weisen den Absturz eines großen Weltraumschrotts über bewohnten Gebieten verhindert. Er hat mehrfach gesagt, er habe als Knabe den Kreuzweg Jesus mitangesehen, und Jesus habe in ihm die sehr alte Seele erkannt - Daskalos hält Jesus für einen der größten Wesen in der Geisteswelt auf einer ganz hohen Stufe, die nicht mehr inkarnieren auf einem Planeten, höchstens für außerordentlich wichtige Entscheidungen und Neuschöpfungen von Planeten und Organismen.
Wenn Jesus logischerweise einen Plan gehabt haben bzw. noch haben sollte, ist aber dessen Sinn nicht ersichtlich bzw. kaum jemand Irdischem bekannt.Jedenfalls kann man sich als Erdenbürger kaum vorstellen, daß er die Entstehung und den Verlauf des Christentums als kosmisch bedeutsamen Plan gewollt hat. Deshalb muß es andere unbekannte Hintergründe für sein Dasein und Wirken auf Erden geben.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Killuminati33 Beiträge