Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Verschwörung im Kühlregal

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensmittel

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 16:59
@aynari
@Cathryn
mal ganz abgesehen davon dass ich mir 100%ig sicher bin, dass eine komplette mahlzeit die dauerhaft satt macht und entsprechend vergleichbar mit einem "richtigen essen" zuhause ist bei macdoof & co. sicher ein vielfaches kostet von besagtem "richtigem essen" zuhause. selbst wenn das "richtige essen" aus einem einfachen schweinebraten mit spätzle und gemüse besteht.


melden
Anzeige

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:00
@Cathryn

bei uns dürfen schulen und kita`s nicht mal selber kochen, sondern müssen das essen von diversen firmen beziehen, wo natürlich die billigste gewählt wird.
auf die qualität des mittagessens meiner tochter habe ich also keinen einfluss.

@wobel

ich wohne in wien, habe also mit ' selber anbauen ' ein problem.
weder in meiner wohngegend ( stadtrand ) noch in der nähe meines arbeitsplatzes gibt es den metzger oder fischladen ' meines vertrauens ' - ich bin also zum größten teil auf supermärkte angewiesen, obwohl ich selbst koche.


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:06
@nixisfix

Ich mache dir keinen Vorwurf daraus, natuerlich kannst du darauf keinen Einfluss nehmen, was dein Kind ind er Schule vorgesetzt bekommt. Die Schule wird dir immer erzaehlen, es sei gutes Essen und sich nciht selbst in Schwierigkeiten bringen. Wuerdest du das Kind nun vom Essen abmelden und belegte Brote mitgeben, wuerde das Kind sicher darunter leiden, wenn es nicht mit den anderen mitessen darf. Kinder sind da ja empfindlich. Vielleicht kannst du dich mit ein paar Eltern zusammen tun und mal ueberraschend die Grosskueche besuchen, aus der das Essen eurer Kinder stammt? Dann wisst ihr wenigstens, wie es da aussieht ...


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:06
@nixisfix
nixisfix schrieb:ich wohne in wien, habe also mit ' selber anbauen ' ein problem.
weder in meiner wohngegend ( stadtrand ) noch in der nähe meines arbeitsplatzes gibt es den metzger oder fischladen ' meines vertrauens ' - ich bin also zum größten teil auf supermärkte angewiesen, obwohl ich selbst koche.
dass nicht jeder die möglichkeit hat sein gemüse selbst anzubauen ist mir schon klar. und ich weiss auch, dass das selbst dann, wenn man den garten direkt am haus hat (und nicht auch noch einen schrebergarten pachten muss) auch nicht grad billig ist auch, ich weiss ja was ich jahr für jahr in meinem garten an geld verbuddele (ja ok, das gemüse ist da noch am billigsten).
aber dass es in wien keine wochenmärkte gäbe auf denen auch die lokalen bauern gemüse verkaufen kann ich mir nicht vorstellen.
mich wundert auch dass du schreibst, dass du auf den supermarkt angewiesen wärst, weils nichts in der nähe gäbe - gibt's den supermarkt denn bei dir gegenüber? vermutlich nicht, ergo: da musst du auch erstmal hinfahren. das könntest du aber auch bezüglich metzger, fischladen, bäcker etc. machen.
bei uns sind die supermärkte alle "auf der grünen wiese", d.h. ohne auto hast du garkeine chance da hinzukommen bzw. die sachen dann auch von a nach b zu transportieren.
zugegeben, metzger und bäcker gibt's noch überall um die ecke. fischladen ist schon ein anderes thema, dafür muss ich auch extra fahren, das ist es mir dann aber auch wert.


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:13
@aynari
was kochst du denn so?


melden
ATLANTANER
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:20
Alles ausser die Natur ist eine fehlerhafte Verschwörung....
sie wird immer schlimmer....


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:25
@wobel

2 gassen weiter ist bei uns ein 'hofer' - ich glaub bei euch heißt der ' aldi '.
dann haben wir noch einen 'greißler' wo man brötchen, wurst und milch kaufen kann.
das war`s.
bei der arbeit gibt es ums eck einen billa.(supermarkt)
alle kleineren läden haben schon zugesperrt.

ein einkaufszentrum ein stück weiter weg, gibt es auch noch,
mit einem interspar.(supermarkt ) ansonsten haben die dort bekleidung, schuhe und kosmetika.

im sommer gibt es noch bei einer - u-bahnstation so etwas wie einen wochenmarkt,
wie qualitativ hochwertig der ist, entzieht sich meiner kenntnis. dort verkaufen aber keine bauern aus dem umland, sondern ausländer.

ansonsten gibt es in wien ca. 3 märkte, die alle sehr weit entfernt sind.
wenn ich in der nähe bin, kaufe ich dort ein.

sich qualitativ hochwertig zu ernähren ist gar nicht mal so einfach.


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:29
@nixisfix
guck mal da:
Wikipedia: Liste_der_Wiener_Märkte
ist davon wirklich NICHTS in deiner nähe?


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:32
@nixisfix
ich kauf übrigens durchaus auch bei aldi - aber auf keinen fall fleisch etc., auch brot nicht, fisch schon garnicht. aber da gibt's auch qualitativ hochwertige produkte (häufig auch markenprodukte die dort nur anders heissen, listen darüber gibt's mehr als genug im internet).
der appenzeller von aldi ist z.b. super - und kostet nur die hälfte wie anderswo, trotz gleicher qualität.


melden
aynari
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:46
@wobel

appenzeller von aldi ok und du bist dir sicher das es käse war den du gegessen hast

ich betrachte aldi und lidl als geschwüre die den schweizer detailhandel verseuchen

aber ich werde mir morgen im aldi einen appenzeller käse kaufen und ihn mit einem echten Appenzeller vergleichen


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 17:49
@wobel

danke für die liste.

natürlich kenne ich einige der märkte.

der am naschmarkt ist wirklich spitze und sehr groß und als ich noch dort in der nähe gewohnt habe, war ich da auch sehr oft.
das einkaufen allein war schon ein ' erlebnis'.

mittlerweile wohne ich im 2.bezirk und die märkte, die da in der liste stehen, verdienen den namen 'markt ' nicht = ein obststand zwischen einem stand mit herrenhemden? und einem mit chines. plagiaten, taschen etc.

trotzdem danke, vielleicht finde ich ja doch noch etwas.


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 18:43
@aynari
aynari schrieb:appenzeller von aldi ok und du bist dir sicher das es käse war den du gegessen hast
ja, bin ich. "appenzeller" ist geschützt (solltest du als schweizerin übrigens wissen). außerdem les ich grundsätzlich die inhaltsangaben.

@aynari
aynari schrieb:ich betrachte aldi und lidl als geschwüre die den schweizer detailhandel verseuchen
keiner zwingt dich dort einzukaufen.
zumal lidl grösstenteils auch nichts anderes verkauft als der einzelhandel, das sortiment besteht dort ja auch zum grössten teil aus markenware.

@aynari
aynari schrieb:aber ich werde mir morgen im aldi einen appenzeller käse kaufen und ihn mit einem echten Appenzeller vergleichen
mach mal. ich bin gespannt auf dein urteil.
aber achtung: wir haben hier "aldi süd" - keine ahnung was ihr in der schweiz für ein sortiment habt - kannst den käse ja mal fotographieren, ich sag dir dann ob's derselbe ist wie der den ich meine.

@aynari
aber du hast meine frage noch nicht beantwortet was du denn so kochst?

ich muss jetzt in die küche, der braten ist fertig (niedrigtemperatur) und es wird zeit die spätzle zu schaben...


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

17.10.2010 um 19:42
@aynari
wie, keine antwort auf meine frage was du so kochst?
jetzt bin ich aber bitter enttäuscht bzw. hab so meine zweifel...


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

18.10.2010 um 07:05
aynari schrieb:die Kälte in Sibirien die alles abtötet.
Jo, :D

einige Bakterien oder Virenstämme, werden sich wegen dieser Behauptung sicherlich genauso amüsieren, so wie ich es eben tat.
Sowas kann ich am frühen Morgen echt öfters brauchen.

Jetzt nochmal zum Thema, ich denke nicht das wir kontinuierlich durch Lebensmittel geschwächt und vergiftet werden.
Ich denke mir wäre das der Fall, gäbe es schon einige Menschen weniger.


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

18.10.2010 um 11:02
"Der Kineserer" (G.Polt) lottet die elbälmliche Langnase via Kühllegal aus, um denn die Welthellschaft zu übelnehmen.

Dass ich da nicht drauf (bzw. dlauf) gekommen bin.

Da startet der Thread als Verschwörungstiger, um dann doch nur wieder als mittelmässiger Besseresser-Bettvorleger zu enden.


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

19.10.2010 um 00:01
Ich glaube George Lucas ist ein Visionär und ist mit seiner Anklage gegen das Imperium in seinen Star Wars Filmen seiner Zeit weit voraus! Ersetzt doch den Begriff Imperium mal durch diverse Großkonzerne! Jeder weiß doch wohl dass nicht nur unsere Politiker, sondern die Politiker überall in der Welt nur Marionetten der Industrie sind. Außer vielleicht in totalitären Regimen. Man siehe sich doch nur Merkel & Co. an, wie die der Industrie in die Hände spielen, was wir das einfache Volk wollen geht denen doch schon längst am Arsch vorbei! Wenn man wissen will was es an Zutaten in Lebensmitteln gibt, muss man schon Chemie studiert haben, das hat doch alles Kalkül. Ampelsystem bei Lebensmitteln? Nee, wozu auch, schadet doch nur der Industrie! Warum sind die Deppen in Berlin so lahmarschig dabei unsere Energieversorgung hin zu erneuerbaren Energien umzustrukturieren? Weil 'se auf 'n Posten im Vorstand von irgend 'nem Energieriesen spekulieren, wenn 'se mal keine Lust mehr haben auf ihren Job als Politiker. Vor nicht allzu langer Zeit ( dieses Jahr ) saß ich in 'nem neueren Auto ( 3 - 4 Jahre alt schätze ich ) ich glaube es war 'n Audi, MANN, DAS WAR 'N RAUMSCHIFF!!!! UNd dann woll 'n die Automobilfirmen uns erzählen sie könnten keine treibstoffeffizienteren Autos bauen. Ich möchte nicht wissen wie die mit der Öllobby unter einer Decke stecken
Ich möchte garnicht wissen wie dieses ganze verkorkste System in 50 / 60 Jahren aussieht. Natürlich versuche ich mich dem möglichst zu entziehen, indem ich im Bioladen einkaufe, aber da ich blöderweise arbeitslos / arbeitssuchend bin muss ich öfters halt auch mal in 'nen Tafelladen! So mancher mag mich jetzt sicher als paranoiden Spinner bezeichnen, aber dem sag ich : "Wart mal ab wie 's in 50 Jahren aussieht, besser sicher nicht!"


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung im Kühlregal

19.10.2010 um 09:15
littlebuddha69 schrieb:UNd dann woll 'n die Automobilfirmen uns erzählen sie könnten keine treibstoffeffizienteren Autos bauen.
Das tun sie bereits.
Der erste Golf hat rund sieben bis acht Liter Benzin gebraucht.
Die Kiste hat weniger als der heutige Polo gewogen, Austattung: Scheinwerfer, Heckscheibenheizung und Scheibenwischer.
Der heutige Golf verbraucht zwischen sechs und sieben Liter. Austattung: zwei bis dreifache Leistung, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, und dann von der Scheinwerferreinigungsanlage übers Radio bis hin zum ABS jedweder Blödsinn. Das sind zum einen Verbraucher, die Strom fressen und damit den Verbrauch anheben und zum zweiten wird damit das Gewicht mehr als verdoppelt.

Man sollte mal überlegen was man so verlangt.
Würde man den Motor des aktuellen Golfs in den ersten einbauen, dann hätte man ein recht sportliches vier liter Auto...

Erst mal überlegen was man will.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung im Kühlregal

19.10.2010 um 09:36
littlebuddha69 schrieb:Warum sind die Deppen in Berlin so lahmarschig dabei unsere Energieversorgung hin zu erneuerbaren Energien umzustrukturieren?
Du hast nicht wirklich viel Ahnung von dem was du redest oder?

1. Die Energieversorgung kann nicht von heute auf morgen auf "regenerativ" umgeschaltet werden. WEIL: Jeder Depp sich jährlich noch mehr Sachen in die Hütte stellt, die nochmehr Strom verbrauchen. Beispiel: Fernseher. Nun werden überall Flatscreens angeschafft, die ja so wenig Strom verbrauchen. Das die Teile aber vier mal so groß sind, wie ne normale Glotze, das ist unerheblich? Somit relativiert sich der sparsame Flackerkasten ziemlich zügig.
Jedes Jahr steigt der Energiebedarf des Bundesbürgers um ca 1%. Denk mal drüber nach.

2. Es ist bis jetzt nicht möglich, die Grundlast abzufangen. Spitzenlasten werden schon heute durch regenerative Energien abgefangen. Nur gibts auch mal Nachts die Option, das kein Wind weht und dann siehts böse aus mit Licht beim kacken...

3. Die Netze gehören Eon, Vattenfall, und RWE. Die sind schön doof, wennse die Netze aufmal für die Konkurrenz ausbauen würden. Aus diesem Grund produzieren auch viele Windkraftanlagen bei Starkwind keinen Strom, weil sie aus dem Netz genommen werden. Die großen müßten erstmal ihre Kraftwerke runterfahren um dann die WKAs ins Netz zu nehmen.


btw ist Deutschland Spitzenreiter in Sachen regenerativer Energie...
Also mal eher Ball flach halten


melden

Die Verschwörung im Kühlregal

19.10.2010 um 13:01
@StUffz


Ich erinnere mich noch des von VW vorgestellten "3-Liter-Autos" - das wollte bloss keiner haben.
Im Kapitalismus diktieren eben Angebot UND Nachfrage den Markt.
Wenn eine hinreichende Anzahl von Menschen eben lieber Cayenne fährt statt Fahrrad, muss es nicht immer an den bösen Konzernen liegen.

Apropos Verbrauch: Ich hatte mal einen VW 1303, der frass auf der Autobahn locker seine 15 Liter weg. Dafür gab's nicht mal ein Radio.


melden
Anzeige

Die Verschwörung im Kühlregal

19.10.2010 um 16:14
Die Verschwörung im Kühlregal.. Jaja. Natürlich kann man sich dick und rund fressen und sich nur von Fertigpizza aus der Tiefkühltruhe ernähren. Muss man aber nicht. Und man kann sogar sehr gesund aus der Tiefkühltruhe leben (wenn man denn eine hätte).
Bestes Beispiel dafür ist Tiefkühlgemüse. Wird direkt nach der Ernte gefroren und es bleiben somit so gut wie alle Vitamine enthalten - im definitiven Gegensatz zu Dosengemüse. Natürlich wäre frisches Obst aus dem Garten, vom Biomarkt oder Bauern am besten. Aber immer kann man sich dsa auch nicht leisten. (Aus Sicht eines Studenten, bei ausreichend großem Einkommen kein Problem) Und natürlich kann nicht jeder selber anbauen. Ich habe weder einen Garten noch einen Balkon auf den ich irgendwas pflaznen könnte.

Aber die eigentlichen Probleme sind doch die Faulheit heute. Viele männliche Studenten essen liebend gern in der Mensa. Warum? Klar, ist einfach, man braucht keinerlei Kochkünste und abgewaschen wird auch noch. An Tagen wo dann die Mensa zu hat gibts eben Tiefkühlpizza oder Dosenravioli. Wobei Pizza natürlich besser ist, denn dafür braucht man nur einen Teller, muss also auch schön wenig abwaschen.
Wenn ich Pizza mache, dann brauch ich etwas mehr Geschirr, denn für einen Hefeteig brauch ich nunmal eine Schüssel zum Kneten und eine zum drin gehen lassen.

Sehr bemerkenswert ist in dieser Hinsicht natürlich auch das 'gesunde und rundum ausgewogene, wohlschmeckende' Mensaessen. Mit anderen Worten: Glanzparade in den Disziplinen Fritieren und zu Tode Braten. Dazu mehrere Versionen Fertigsoßen von denen zwei eigentlich gleich schmecken, es sich nur die Farbe ändert und ein eigentlich unter die Biowaffenverordnung fallen müsste. Gelegntlich werden auch mal biologische Experimente vorgestzt, die im Bereich Fischstäbchen zwischen Steinhart und paniertem Sushi schwanken. Dafür zahlt man je nach Menü zwischen 1,60e und 3,90€.

Konnte bis jetzt nicht feststellen, dass selberkochen so viel teurer ist. Es schmeckt nur einfach besser und ich weiß was drin ist. Leider können und wollen viele Leute nicht kochen. Viele der Jungs können gar nicht kochen. Oder scheitern schon an einfachsten Gerichten wie Spaghetti mit Tomatensoße. Da wird dann lieber Miracoli genommen.
Klar natürlich bin ich auch mal faul und natürlich bin ich auch weit entfernt jeden abend ein Vier-Gänge-Menü zu kochen. Aber dennoch wird man davon problemlos satt. Ebenso würde ich nicht abstreiten, auch mal aus der Dose oder Fertiggerichte zu essen. Jedoch nicht immer und auch nichtmal überwiegend. Eher als Notration wenn man absolut fix und fertig ist und nicht kochen kann oder will.


(Anmerkung: Alle Beobachtungen beziehen sich auf meine Komilitonen. Sie sollen niemanden angreifen sondern schildern nur, was mir so tagtäglich auffiel)


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden