weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Diffamierungsinstrument

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 22:10
Hallo allerseits!

Inwiefern denkt Ihr, wird wird sich dem Vorwurf dieser Aussage/Einstellung "Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi!", gegen Personen bzw. Aussagen derer, als reines Diffamierungsinstrument bedient.

Hier ein Link dazu:

http://zeitkritiker.de/index.php/technik-und-medien/pressefreiheit/290-freie-meinungsaeusserung-oder-propaganda-ueber-di...

Um das klarzustellen, Kritik an fremdenfeindlichen Aussagen soll hier in keiner Weise schlecht gemacht werden, ganz im Gegenteil, sie ist gut und angebracht aber der Ton macht die Musik bzw. wie man Kritik äussert.

Benutzt man diesen Vorwurf vielleicht, um ganz andere Motive verdeckt zu halten, um Diskussionen zu behindern und umzulenken, die eigentlich auf den Pudels Kern stoßen?

Vielleicht hat der eine oder die andere, ja auch ihre eigenen Erfahrungen damit gemacht,
dass man damit konfrontiert wird und behindert wird, obwohl man was ganz anderes ausdrücken möchte.
Sich unter Umständen dann sogar noch verteidigen und rechtfertigen zu müssen, obwohl man selber Extremismus und Faschismus verabscheut.

Bleep


melden
Anzeige

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 22:16
bleep schrieb:Benutzt man diesen Vorwurf vielleicht, um ganz andere Motive verdeckt zu halten, um Diskussionen zu behindern und umzulenken, die eigentlich auf den Pudels Kern stoßen?
Dazu wären einige Beispiele recht interessant.


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 22:27
@schmitz
In dem Artikel ist doch solch ein Beispiel genannt aber vielleicht kann hier der ein oder andere was ähnliches beisteuern.

Wobei ich irgendwie geahnt habe, dass Du der erste bist, der zu diesen Thread etwas schreibt, ohne das ich damit sagen möchte, dass Deine Persona diese Frage in irgendeiner Form bestätigt.

Wohl eher wie Du deine Kritik äusserst aber damit hingen wir ja schon mal aneinander.


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 22:30
@schmitz
oft berechtigt deine Kritik wohl ist - um es im Yoda Slang zu sagen :-) und meiner Äusserung ^^ noch etwas hinzuzufügen


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 22:57
@bleep
Ich greife gerne mal eines der Beispiele aus dem von Dir verlinkten Artikel auf:

Ich möchte ein paar Fragen nennen, die grundsätzlich zu diesen Diffamierungen führen:

- Zerstört diese gelebte Multikulti-Gesellschaft gesunde ethnische Strukturen?

(Der Autor schildert seine Sichtweise, begründen tut er sie nicht.)

Eine interessante Frage, ABER, sie impliziert ein Etwas und lässt etwas auch ganz außer Acht.
z.B.
Was sind denn "gesunde ethnische Strukturen"?
Was ist eine "Leitkultur"?
Wie viel "Fremdkultur" ist gesund, wie viel davon ist die erwähnte Zerstörung?
Ist die Vermischung nicht auch ein natürlicher Austausch, der eine (Weiter)Entwicklung auf natürliche Art hervorbringt?

Ich halte den Denkvorgang der Fragestellung für arg verkürzt. Denn was ist denn die Alternative?

Zwangsassimilation wie die der "Borg"?, -um auch mal die Sci-Fi Realität zu bemühen,
oder Ausgrenzung, Absonderung, Abschiebung?

Eine harmlose Frage, -berechtigt dazu-, aber eben mit bitterem Beigeschmack, wenn man länger darüber nachdenkt und vor allem praktisch darüber nachdenkt, oder nicht?

Nun ist es an dieser Stelle möglich, so wie ich es tat, Gegenfragen zu formulieren, um des "Pudels Kern" herauszuarbeiten, oder aber, der "Leser" der Frage kürzt seinen Denkvorgang ebenfalls ab und man verfällt darin, sich mit Schlagwortpolemik auf Stammtischniveau zu streiten.

Da haben wir dann die Extremistenkeule und die Schlagwort/Stammtischkeule und beide tun sich nichts in ihrer diskussionserstickenden Art.


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:19
der artikel liest sich iwi krank.
Werden viele verschiedene Farben in einem Topf verrührt, ist das Ergebnis immer „braun“. Auf diese Weise kann ich die einzelne Farbe niemals in ganzer Pracht genießen.

Dieses Thema in einer solchen Form zu diskutieren wird klar der „rechten Ecke“ zugeordnet, obwohl hier deutlich die Angst vor radikalen Entwicklungen hinterfragt wird. Schiebt man dann noch hinterher, dass eine ethnische Zerstörung dazu dienen kann, Menschen systempolitisch besser führen zu können, weil „entwurzelte“ Menschen ihre Kultur und Traditionen verlieren, kommt das zweite große Urteil für den Beobachter solcher Sätze: „Das ist ein Verschwörungstheoretiker“!
kann ich nichts mit anfangen


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:20
@schmitz

Die Frage:

Zerstört diese gelebte Multikulti-Gesellschaft gesunde ethnische Strukturen?

sollte man aber nicht aus dem Zusammenhang des dazugehörigen Textes reißen:

Klarer Fall, so etwas kann nur ein „Rechter“ fragen. Das sich z.B. die schon erwähnten Schweizer Bürger von der unkontrollierten Zuwanderung „bedroht“ fühlen, da sie eine Auflösung ihrer traditionellen Werte befürchten, ist natürlich „dumpfes Gedankengut“. Das Deutsche Bürger sich Sorgen machen, wenn Ihr Nachwuchs in einem heimatlichen Kinderhort zu einer Minderheit gehört und die anderen ausländischen Kinder nur schlecht, wenn überhaupt die deutsche Sprache sprechen, kann man natürlich nur als „radikal“ bezeichnen.

Man darf nicht einmal hinterfragen, wie sich ein kurdischer Großvater in Deutschland fühlt, wenn er sieht, dass die 17jährige Enkelin mit Minirock und Lippenstift durch die Stadt läuft und zu Hause ihre Freizeit damit verbringt, „Deutschland sucht den Superstar“ im Fernsehen zu konsumieren.

Aus meiner Sicht zerstört „Multikulti“ die „Multikultur“ auf unserer Erde.

Dass es in jeder Stadt ausländische Viertel gibt, wo dann sauber getrennt voneinander entweder Italiener, Albaner, Russen oder Türken wohnen, wie es auch heute noch in USA der Fall ist, steht wohl außer Frage.

Wenn ich in ein fremdes Land ziehen will (oder muss?!?), würde ich doch auch eine Gegend wählen, in der ich viele meiner Landsleute finde, oder?

Sogenannte „Integrations-Experten“ sind offenbar nicht in der Lage, diese natürliche Eigenschaft der Menschen zu zerstören.

Könnte es nicht sein, dass alle Kulturkreise durch eine solche Politik vermischt werden sollen? Doch wozu führt diese Zerstörung?

Auch wenn ich mich hier wiederhole, aber es ist wichtig:

Werden viele verschiedene Farben in einem Topf verrührt, ist das Ergebnis immer „braun“. Auf diese Weise kann ich die einzelne Farbe niemals in ganzer Pracht genießen.

Dieses Thema in einer solchen Form zu diskutieren wird klar der „rechten Ecke“ zugeordnet, obwohl hier deutlich die Angst vor radikalen Entwicklungen hinterfragt wird. Schiebt man dann noch hinterher, dass eine ethnische Zerstörung dazu dienen kann, Menschen systempolitisch besser führen zu können, weil „entwurzelte“ Menschen ihre Kultur und Traditionen verlieren, kommt das zweite große Urteil für den Beobachter solcher Sätze: „Das ist ein Verschwörungstheoretiker“!


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:24
@bleep
Die Fragen, die ich gestellt hatte um des Pudels Kern herauszuarbeiten, werden nicht berührt. Aber egal, es geht ja um etwas anderes. ;)


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:35
@schmitz

Mensch catdog, es geht doch jetzt nicht darum wie man solch ein weitreichendes Thema wie Integration optimal lösen kann sondern ob man, wenn man unsere momentane Politik/Antwort in dieser Angelegenheit hinterfragt, schnell in die rechte Ecke gedrängt wird - diffamiert wird.

Schiebt man dann noch hinterher, dass eine ethnische Zerstörung dazu dienen kann, Menschen systempolitisch besser führen zu können, weil ?entwurzelte? Menschen ihre Kultur und Traditionen verlieren, kommt das zweite große Urteil für den Beobachter solcher Sätze: ?Das ist ein Verschwörungstheoretiker?!


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:39
@schmitz
beispiel????
also hier in meinem bezik der ganz kla ein antifa kiez is werden sticker und plackate geklebt wo nazis abgebildet sind und dort steht zb "ganz weissensee hast dich du hund" oder "neonazi in deiner nähe" "für ein nazi freien kiez, nazifreie zone"

dort stehen dann auch die kompletten adressen drauf wo die genau wohnen...die fotos holen sich die autonomen linken von nazidemos und fotografieren die dort alle....


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:40
darf ich solche sticker posten und plackate oder is das hier nich erlaubt, nur so als beispiel halt???


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:42
@empty77
Mich deucht, Du hast den Thread noch weniger verstanden als ich. ;)


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:42
@empty77

ich glaube das geht irgendwie in die falsche Richtung


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:47
hehehe :D:D:D
@schmitz
@bleep
ich dachte es geht darum nazis zu outen damit mann innen die bude einrennt und sie aus dem bezirk jagt...:):D


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:50
@bleep
Es ist eine leidige Tatsache, dass viele Verschwörungstheorien aus der Schmiede des NS Propagandaministeriums stammen und sich, etwas modernisiert und aufgepeppelt, mit den Ideen und Ansätzen modernerer Sci-Fi Autoren vermischt, bis heute in den Köpfen einiger Leute gehalten haben, bzw. immer neue, gerade junge Köpfe, "befruchten".

Da ist die Exztremistenkeule mit Sicherheit der falsche Weg zur Aufklärung. Letztlich artet dies aber, religiös anmutend, in Glaubensfragen aus, in denen die Gläubigen ihren Standpunkt bis auf das Messer zu verteidigen bereit sind, auch, wenn man recht eindeutig aufzeigen kann, woher diese Ideen und Thesen denn stammen.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:55
@schmitz
ähhh es gibt millionen theorien, und man sollte nur bei diesen judenverschwörungen aufpassen aber die meisten VT sind viel älter als das 3 reich ;)
man sollte halt nich alles glauben sondern selber forschen....


melden

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

22.11.2010 um 23:56
@empty77
Nein, sind sie nicht! Fast alle Theorien, die Du hier angeschleppt hast im Laufe der Zeit, stammen von Shea und Wilson. ;)


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

23.11.2010 um 00:02
@schmitz
muahaha :D:D aber naja ich glaub eh nur die super theorie weil es nur eine verschwörung gibt, die verschwörung gegen mich @.@ :D


melden
Renegad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

23.11.2010 um 00:08
Negative Beurteilungen von TEILEN ethnischen Gruppen und Religionen sind laut Gesetzt in Deutschland verboten und unter Strafe gestellt.

Auszug.


§ 130 Volksverhetzung



1.
zum Haß gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt
2.
die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er TEILE der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

1.
Schriften (§ 11 Abs. 3), die zum Haß gegen TEILE der Bevölkerung oder gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe aufstacheln,TEILE der Bevölkerung oder eine vorbezeichnete GRUPPE beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,


Ich nehme daher an
Teile oder Gruppen dürfen nicht als Ganzes angegrifffen werden sondern nur Personen oder Personengruppen,welche Strafrechtsvergehen begangen haben und verurteilt wurden,auch bei diesen darf kein negativer Bezug auf ihre ethnische Herkunft oder Religion geäußert werden,da dadurch wieder §130 greifen würde.

Dabei ist es auch erlaubt,wer dagegen verstößt als Neonazi bezeichnet zu werden,weil deren Praxis ja so aussah.


melden
Anzeige
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Er ist ein Extremist bzw. ein Neonazi - Diffamierungsinstrument?

23.11.2010 um 00:19
@Renegad
ja das haben die gut eingefädelt oder, wenn man die wahrheit anspicht und meinung macht dann is das verboten und mann wird bestrafft, und dann kann mann den menschen klein reden und sagen er ist ein nazi, ich hasse regierungen, chefs, jeden der mir was sagen will und alle die besitz anhäufen :(


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden