Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

raketenstart 1555 in europa

35 Beiträge, Schlüsselwörter: Europa, Raketenstart

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 04:46
Link: freenet.meome.de (extern)

jeder kennt den start der apollo zum mond,aber kaum einer weis,das die ersten raketen schon im mittelalter starteten.
dazu: siehe link

was haltet ihr davon?


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 05:53
is heftig ^^ eine interessante entdeckung, aber ob das unter verschwörungen gehört... naja ich weiß nich... eher grenzwissenschaften ;)


unglaublich, wernher von braun hat nur alte bücher gewälzt das is alles :) :)


St. Lucifer, erleuchte meinen Geist, auf dass ich den Weg des Erleucheteten gehen kann...
--"" www.trigant.de.vu ""--
Radio Darkland, für die "dunkle" Gesellschaft



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 06:00
ja kenn man so sagen,ich habs einfach irgendwo reingepostet,wer nich überall mal reinschnuppert is selber schuld ;)


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 13:35
Wow! Das ist ja wirklich eine krasse Entdeckung! Ok, das die Chinesen Experimente mit dieser Technik gemacht haben ist ja bekannt,, aber sowas hat dann wohl doch keiner erwartet.

@lesslow
danke für die Info :)

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 13:36
Höchstinteressant, muss ich sagen. Da würde ich mich über weitere Infos freuen. :)

@trigant: wenn schon, dann war das ein Russe, der abgeschrieben hat. von Braun nutzte die Erkenntnisse eines Russen, die dieser Ende des 19. Jahrhunderts festgehalten hatte. Ob abgeschrieben oder nochmal entdeckt, weis ich nicht.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 13:39
@jever
Es sind ja ganze Rechnungen von Braun vorhanden, die es vorher noch nicht gab. Also würde ich sagen ein Teil ist abgeguckt und ein anderer mathematisch nachgerechnet und physikalisch umgestetzt worden.

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 13:50
@Schdaiff: Natürlich hat von Braun diese Sache erst zur Praxis gebracht. Aber die Grundidee hatte er von dem Russen.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 15:23
Ja @jever das stimmt, hab ich auch gar nicht bestritten ^^

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 17:55
das were möglich warum nicht
in eine piramide in gizeh hat man einige sehr mysteriose zeihnungen gehunden
die wie raketen werfer ausehen oder bilder die wie grosse gluhbirnen ausehen
sehe die däniken bücher und bilder

sogar in serbien gibt es ein kloster in dem auf eine ikone zu sehen ist wie ein wesen das so aussieht wie mensch in eine flug maschine mit raketen antrieb
den himel hoch fährt

in peru gibt es einen sarg auf desen deckel also schlusstein eine gravur ist die wen man sie mit heutigen wissen vergleicht wie eine flugmaschine ausieht

und das ist nicht alles aber der platz hier wuerde nicht reichen
mfg



Credendo Vides


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 18:01
Die Seite gibt es nicht mehr ;-(

Als ich sie öffnen wollte, stand genau das da:

Es wurde versucht, auf eine Seite oder einen Artikel zuzugreifen, den es nicht oder nicht mehr gibt: Article: No Article found for 23323


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 18:46
Link: freenet.meome.de (extern)

so geht es

:) Blöde Rechtschreibung :)


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 18:47
oh musst das 20 prozent dann bei der fehlerseite in der adresse entfernen und enter dann funzt es

:) Blöde Rechtschreibung :)


melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 20:16
danke scorp,manche kennen das problem mit den 20igern leider noch nich.immer schön drauf achten leute! ;)


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 21:56
Huch, achja 20% < besagtes Problem kannte ich schon, habe aber nicht daran gedacht :)

Keine Angst vor Wortwechseln!
Bei vielen macht man
gar keinen schlechten Tausch.



melden

raketenstart 1555 in europa

19.11.2004 um 22:49
das pasiert genauso oft lol


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

raketenstart 1555 in europa

21.11.2004 um 14:19
Link: www.calsky.com (extern)

Sehr interessant das alles. Habe davon bis jetzt noch nie etwas gehört..
Werde mich mal etwas in die einarbeiten. Hier noch ein Link dazu!

MfG De!

Alles ist relativ!!


melden

raketenstart 1555 in europa

22.11.2004 um 17:23
Hier noch was älteres:

Kriege der Götter

Das bekannteste Beispiel für vorgeschichtliche Superwissenschaft ist die Be­schreibung eines Götterkrieges, die sich im berühmten altindischen National- und Heldenepos Mahabharata (wie auch in den Weden) findet. Seine Entste­hung lässt sich bis ins Jahr 500 v. Chr. zurückverfolgen. Manche datieren es sogar um 7000 v. Chr. Sozusagen schwarz auf weiß sind dort Ereignisse festgehalten, die nach unserer Zeitrechnung vor vier- bis fünftausend Jahren stattgefunden haben sollen.

Besondere Beachtung verdienen die detailreichen Berichte über den acht­zehn Tage dauernden Krieg zwischen den Kauravas und Pandavas im oberen Gangesgebiet sowie über die kurz danach erfolgte Auseinandersetzung zwi­schen Vrishnis und Andhakas. In beiden Kriegen kamen Flugmaschinen, so- genannte „vimanas“, sowie eine Art von Energie- und Raketenwaffen zum Einsatz, die als „agneya“ bezeichnet wurden. Hier handelt es sich nicht um eine kühne Interpretation nebuloser Formulierungen, sondern um präzise Schilderungen, die kaum untechnisch gedeutet werden können.

Wer würde bei den folgenden Beschreibungen nicht an gegenwärtige und zukünftige Kriege denken: „... der kühne Adwattan zielte genau, dann ließ er das schillernde Geschoß lodernden Feuers losrasen. Flammende Pfeile hüllten die gegnerischen Pandavas ein. Dunkelheit brach herein. Meteor­schauer ergossen sich vom Himmel. Brüllende Winde erhoben sich. Wolken türmten sich himmelwärts und ließen Staub und Steine herabregnen. Die Sonne taumelte am Firmament. Die Erde erbebte unter der Hitze der Götter­waffe. Elefanten gingen in Flammen auf. Das Wasser des Flusses kochte und tötete alles Leben in ihm. Vieles wurde zu feiner Asche. Überall stürzten die Tiere zu Boden und starben. Feuerblitze regneten vom Himmel. Die feindli­chen Soldaten wurden von Flammen eingehüllt. Tausende von fliegenden Kriegsmaschinen fielen auf beiden Seiten zur Erde. Gurkha sandte ein einzel­nes Geschoß mit der Kraft des Universums von seiner fliegenden Vimana gegen die drei Städte der Vrishnis und Andhakas. Eine riesige Säule aus Rauch und Feuer erhob sich, strahlend wie tausend Sonnen. Dieser eine To­desbote verwandelte die gesamte Rasse der Vrishnis und Andhakas zu Asche. Die Körper verbrannten zur Unkenntlichkeit. Haare und Nägel waren ausge­fallen. Vogel fielen vom Himmel, weiß geworden. Überlebende Krieger sprangen in die Flüsse, um sich vom unsichtbaren Gift reinzuwaschen, das den Tod brachte."

Eine bedrückende Schilderung, die unangenehm vertraut klingt. Wer diese eindeutige Aufzählung von Folgeerscheinungen radioaktiver und atomarer Einwirkungen für willkürliche Phantasien hält, der treibt mit dem gern be­mühten „Zufall" eindeutig Schindluder. Dazu kommt die störende Tatsache, dass im oberen Gangesbereich in Nordindien, zwischen dem Ganges und den Rajamahal - Bergen, dort, wo der im Mahabharata beschriebene Bharata-(Atom-)Krieg stattgefunden haben soll, verbrannte Ruinen zu finden sind. Sie wurden nicht Opfer eines gewöhnlichen Feuers, sondern regelrecht zusam­mengeschmolzen.

In den dichten Wäldern des Halbinselhochlandes Dekhan stehen sogar riesige Felder solcher teilweise zu einer glasartigen Substanz gewordenen Ruinen. Die Hitze der Sterne muss über sie hinweggegangen sein. Im Inneren mancher Gebäude finden sich Gegenstände, die zuerst geschmolzen und dann kristallisiert sind. In derselben Region des Dekhans entdeckte der russische Forscher A. Gorbovsky ein menschliches Skelett mit einem Radioaktivitäts­pegel fünfzigmal so hoch wie normal.

Viktor Farkas, Jenseits des Vorstellbaren, 1996

Seite 223f.


melden

raketenstart 1555 in europa

22.11.2004 um 17:41
absurd

E=mc²


melden

raketenstart 1555 in europa

22.11.2004 um 18:05
sry ist etwas aus dem zusammenhang gerissen, manche sachen sind im buch plausibler...


melden

raketenstart 1555 in europa

22.11.2004 um 18:41
sry @Justy.... aber von Farkas halt ich nicht sonderlich viel...

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

raketenstart 1555 in europa

23.11.2004 um 07:43
absurd ist das ganz und gar nich is wohl kleiner fehler reingekommen

"(wie auch in den Weden) findet."

es sollte den Veden heißen und sie sind das warste was ich je gelesen habe in allen bereichen,ich zweifel nicht daran,das wenn sie berichten das es diesen krieg gab(und solches tuen sie gewiss),das ausgerechnet das falsch sein sollte,wo doch der rest der veden unwiederlegbar wahr ist!
ich kann mal eine gita posten,so nennt man die bücher der veden,die veden beinhlten ein komplexes,aber leicht zu verstehendes weltenprinzip,welches nichts mit religion zu tun haben muss,weil sie sich auf viel ältere unabhängige sanskrit texte stützen,welches die ältesten aufzeichnungen sein die wir haben.da sich die welt dem untergang des kali-yuga auch dunles zeitalter zuneigt,sollte das,was vor längster zeit produziert worde,als weiser und heilger betrachten,da sie sich näher am goldenen zeitalter befunden haben,in dem die konstruktiven kräfte,stärker wirkten.


http://www.prabhupada.de/bg/Prabhupada - Bhagavad- gita%20Wie%20Sie%20Ist.pdf



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden