weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Reaktionen, Spott, Meinungsaustausch, Häme

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 02:48
Hey,

viele hier denken ja im aktuellen Weltgeschehen mit, und haben erkannt, was schief läuft, wie wir betrogen werden, und haben ihrer Sicht der Dinge bestimmt auch schon einmal öffentlich Luft gemacht.

Was waren die Reaktionen darauf? Wurde euch auch schon das Wort im Munde herumgedreht, wurdet ihr auch schon öfters ausgelacht oder aufgezogen, nur weil ihr seht, was die meisten nicht sehen?

Ich frage mich das, weil ich den Eindruck habe, dass man sofort als "Verschwörungstheoretiker" dasteht und die Leute einen dann nicht mal mehr ansatzweise ernst nehmen oder sich sogar über einen lustig machen.

Was habt ihr denn schon erlebt? Habt ihr auch schon öfters solche Reaktionen erhalten, und, wie geht ihr damit um?

Ich teile meine Ansicht sehr gerne mit meinen Mitmenschen und versuche immer wieder, ihnen in Diskussionen klar zu machen, was denn alles schief läuft und wie gezielt und geplant die breite masse verarscht, betrogen und hintergangen wird. 90 % der Leute reagieren mit Häme, Spott, sogar mit Beleidigungen und aggressivem Verhalten und stellen MICH als Nörgler, Schwachkopf oder Verwschwörungstheoretiker dar.
Das macht einen ziemlich fertig, denn ich will sie ja eigentlich nur aufwecken aus ihrem Tagtraum und sie mal zum kritischen Hinterfragen ermuntern. Und wenn man dann im gegenzug solche Reaktionen abbekommt, gleicht das Ganze einer Sysiphusarbeit.

Meistgehörter Spruch: "Du siehst das doch alles viel zu ernst, bleib mal locker. Wenn irgendjemand so etwas großes planen würde, würden es doch alle soooofort merken."

Die Diskussionsrunde ist eröffnet.


melden
Anzeige

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 04:46
@SystemMeltdown
Sei ehrlich mit Dir selbst.
Verkaufe Spekulationen nicht als unumstössliche Wahrheit.
Indizien sind keine Beweise.
Unterstreiche Deine Meinung immer mit einer anerkannten Quelle... rechts oder linksextreme Seiten, Koppverlag oder irgendwelche EsoBlogs zählen nicht dazu. Bedien Dich bei Deiner Argumentation immer bei den "Schafsmedien"... wie man die Tageszeitungen so gerne nennt.
Damit kannste vielen Problemen aus dem Weg gehn...
Aber Konfrontationen gibts immer.. Leute die Dir die Wörter umdrehn , die Dich blosstellen wollen, die nur ein Ziel haben Dich persönlich anzugreiffen damit Du die Fassung verlierst, wirds immer geben.
Versuch dem aus dem Weg zu gehn, indem Du sachlich bleibst und nicht auf die persönliche Ebene wechselst..auch wenn es je nach Tagesverfassung schwer sein mag ;)

In meinem persönl8ichen Umfeld bin ich eher mit Desinteresse bezüglich politischen Vorgängen konfrontiert... wesshalb ich ja auch Euch hier aufn Sack gehe damit ;)


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 05:57
@SystemMeltdown

Ich denke, das Problem ist, dass du davon ausgehst "DIE" Wahrheit zu kennen. Jene eine, ganz wirkliche Wahrheit, welche die anderen nicht sehen, zu doof sind, um sie sehen zu können oder zu ignorant und sie nicht sehen wollen. Nur... die anderen glauben auch, diese eine ganz wirkliche Wahrheit zu kennen.

Ein Problem, das die Menschheit schon lange quält.

Vielleicht gibt es sie gar nicht, DIE Wahrheit ;)


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 06:00
@SystemMeltdown
Wenn von den selbsernannten "Erweckern aus Tagträumen", wie du es ja selber nennst, halbwegs vernünftige, belastbare, nachvollziehbare Argumente kommen würden, die nicht nach einmal "wirklich kritischer Recherche" in sich zusammenfallen würden, dann wäre ich sogar geneigt auch kritisch darüber zu denken. Solange aber von den "Wahrheitsfindern", "Erweckern" usw. selbst nur halbgare Quellen, Behauptungen, aus dem Zusammenhang gerissene Aussagen usw. kommen, musst du dir wohl selber den Stiefel anziehen das du dafür hops genommen wirst in einer ernsten Diskussion.


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 07:42
Das normale Leben ist einfach viel zu langweilig


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 09:28
versucht da jemand eine verschwörung mehrerer gruppen auf zudecken, oder gar einen staatsstreich ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 09:59
Ich hoffe, das wird jetzt nicht noch ein "Alle böse ausser Mama-Thread"

@SystemMeltdown
Prediger und Propheten, Hell- und Weitsichtige hatten es immer schon ein wenig schwerer.
Nun bist du hier in einem Forum aufgeschlagen in dem es "Über den Tellerrand Gucker", medial Begabte und Vollchecker aller Gewichtsklassen gibt. Das prognostizierte Ende der Welt, der Natur, des herrschenden Wirtschaftssytems oder der Kultur wie wir sie kennen stehen hier täglich auf der Speisekarte.
Du hast eigentlich nur eine Chance nicht in der Masse unterzugehen, du musst ganz konkrete Missstände ansprechen UND sie tragfähig belegen.
Bin gespannt, ob du noch die Kurve kriegst.


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 10:07
Wegschauen ist der einfachste weg


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 10:08
@SystemMeltdown
SystemMeltdown schrieb:Wenn irgendjemand so etwas großes planen würde, würden es doch alle soooofort merken.
Was erzählst du denn Leuten denn, das sie so was sagen? Klingt irgendwie danach, als würdest du ihnen so eine Weltenlenker-Theorie verkaufen wollen...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 12:23
@Thawra

Es läuft wieder auf eines raus, Schuld sind

2844fc 1197090736106417905vermeil IEC Di

2844fc 1197090736106417905vermeil IEC Di


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 12:29
@Rho-ny-theta
Was diskriminierst du hier Rockträgerinnen.
Unverschämt.^^


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 12:33
@emanon

Noch schlimmer - es ist sexistisch, denn sie sind flachgelegt.... ;) :D


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 12:49
Warum sind denn die Dioden Schuld?


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 13:05
Na das sind aber lustige Antworten!

Wenn der miese Verschwörungstheoretiker behauptet, dass das uns umgebende System sich in vielerlei Themen gegen seine Bürger verschworen hätte, dann wird erwartet, dass man nicht mit Indizien kommen soll, sondern mit Beweisen und das bevorzugt aus den Systemmedien, also den Orgnen, denen man eine Verschwörung mit Mitverschwörung vorwirft :D

Immer fleißig die Systemverteidiger hier. Glauben die etwa auch an 77 Jungfrauen als Lohn, für ihre Mühen, die Lügen aufrecht zu halten ;)


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 13:58
Würden die angeblich "Erwachten" mal mit handfesten Beweisen um die Ecke kommen anstatt immer wieder mit den gleichen, längst widerlegten Thesen und haltlosen Spekulationen, dann müsste man sich auch nicht so beäumeln über solche "Spezialisten". Aber wer so tut als hätte er den vollen Durchblick, redet dabei aber völligen Unsinn, dann muss man diese Person eben belächeln. Bisschen was braucht man schon um ernsthaft über eine VT zu diskutieren.


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 13:59
@SystemMeltdown

Wenn du mit der Tür ins Haus fällst und die Leute mit Input bombardierst ohne Punkt und Komma, dann werden sie dich nicht für voll nehmen.
Du solltest subtiler an die Sache rangehen und wenn dann Häppchenweise etwas ansprechen. Für den Anfang solltest du Sachen auswählen, die offensichtlich sind und auch offiziell belegbar sind, aber trotzdem nicht jeder weiß. (falls es sowas gibt :D )
Du wirst dann ja sehen, wer empfänglich für so etwas ist und wer nicht. Mit diesen Leuten kannst du dann auch die anderen Themen besprechen, die dir auf der Seele liegen.
Auf jeden Fall solltest du vermeiden, die Leute in eine Ecke zu drängen und Ihnen erzählen dass Sie dumme Schafe sind, die dem Ende entgegen laufen... es versteht sich von selbst, dass niemand über deartige Aussagen begeistert ist. Erwarte also kein Beifall und Dankereden, dass du gekommen bist und sie "erleuchtest", denn das tust du nicht... du weißt nämlich in Wirklichkeit genauso wenig was Sache ist. Auch wenn du denkst du weißt es... ;)


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 14:39
Nicht ein Geisterfahrer es sind Hunderte


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 14:57
Aniara schrieb:Würden die angeblich "Erwachten" mal mit handfesten Beweisen um die Ecke kommen anstatt immer wieder mit den gleichen, längst widerlegten Thesen und haltlosen Spekulationen, dann müsste man sich auch nicht so beäumeln über solche "Spezialisten". Aber wer so tut als hätte er den vollen Durchblick, redet dabei aber völligen Unsinn, dann muss man diese Person eben belächeln. Bisschen was braucht man schon um ernsthaft über eine VT zu diskutieren.
Ich schätze mal, dass 70% von euch Systemverteidigern selber wissen oder ahnen, was wirklich vorgefallen ist, aber brav und lieb die Front bilden, um die sogenannten Verschwörungstheoretiker auf Abstand zu halten. Die restlichen 30% haben nicht die geringste Ahnung, was um sie herum passiert. Viel schlimmer: Viele wollen es auch nicht wissen :)


melden

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 15:12
@Bubba78
Ich schätze mal, dass 70% von euch Verschwörungstheoretikern selber wissen oder ahnen, was wirklich vorgefallen ist, aber brav und lieb die Front bilden, um die sogenannten Systemverteidiger auf Abstand zu halten. Die restlichen 30% haben nicht die geringste Ahnung, was um sie herum passiert. Viel schlimmer: Viele wollen es auch nicht wissen. ;-)


melden
Anzeige

Problemseher oder Verschwörungstheoretiker? Resonanzfrage!

20.02.2013 um 15:13
Bubba78 schrieb:Viel schlimmer: Viele wollen es auch nicht wissen :)
Orginalton von einer Freundin von mir: "Du .... selbst wenn das so ist...ich wil das nicht wissen. Wenn es dann mal soweit ist, kann ich mir immer noch Gedanken machen. Bis dahin lebe ich mein Leben weiter... " "Gar kein Problem. Jeder so wie er/sie es mag."
:)


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Worldwide Caution46 Beiträge
Anzeigen ausblenden