Gaming
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

38 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unterhaltung, Heute, Organisation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 05:39
Also früher..., ich zitier jetzt mal Thane
[16:45:46] <Thane> ja damals... vorm kriesch... errr facebook
#cs.muss.aus.dem.quakenet @quakenet 17.06.14 (nicht twitter ... mich verwirrt das immer wenn ich irgendwo #text lese denke ich immer: "in welchem netzwerk denn ?" )

....hat man sich über IRC organisiert, also durch topic-ankündigungen und solche sachen.
der public-channel mit Q und allem drum und dran im qnet war sozusagen "pflicht" für jeden clan.

da ich schon ewig nicht mehr zocke und es auch nicht mehr anfangen werde, frage ich euch mal: wie trifft und organisiert man sich heute? oder seit ihr alle public-zogger?

klar gibt es noch die diversen sites der ligen / ladders wie clanbase , esl und einige weitere.
aber irgendwie muss (also damals war es so ...) man ja alles unter einen "hut" bekommen und das möglichst performant. da waren so messenger (icq, etc) eher unangebracht.
z.b. konnte man einfach den irc client auf den 2. monitor legen und während des zoggens mitlesen was sonst noch so passiert...

natürlich gabs damals auch schon so sachen wie teamspeak, gamevoice, bc (ich glaub das war battlecom) und so einiges mehr für die ingame-kommunikation und auch so zum labern.
aber z.b. es gab noch kein skype, da musste man z.b. auf netmeeting zurückgreifen.


jetzt mag man sich zurecht fragen, was will der typ denn mit dem thread? oO ?

es interessiert mich atm gerade weil, nachdem ich irgendwo eine alte platte raugekramt habe bin ich auf (altes) zeugs gestoßen....
unter anderem auch eine alte mIRC version...
also nichts wie ab ins quakenet
und oh schande, da mein perform weitestgehend ins nichts führte*, hab ich mal die channels aufgelistet. ich musste feststellen, im vergleich zu früher, ist absolut nichts mehr los oO
also man kann die userzahl so auf ca. 10000 schätzen <-- das ist vielleicht sogar zu hoch gegriffen...
*manche channels bestehen nicht mal mehr aus Q oder L, da sind dann einfach nur noch ein paar bouncer drin.... in den wenigsten gibt es tatsächlich user.

ah... vorm "kriesch" hat das ungefähr so ausgesehen:

das war am "Mittwoch, 14. August 2002, 21:46:32"


1x zitiertmelden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 07:27
Am besten garnicht... Ich halte mich fast nur noch zurück.
Du kennst die Leute einfach nicht. Ich kommuniziere mit denen
nur noch zum Zweck, alles andere interessiert nicht.
Und ts und blabla interessiert mich auch nicht.
Ich will keine familiere Parallelwelt und was die so
Probleme haben interessiert mich auch nicht mehr.

Wenn man da mitmacht, bekommt man schon allein dadurch
Probleme ....

Mein Nachbar hockt manchmal den ganzen Tag vorm Rechner im
TS und labert. Dabei passt sein berufliches Leben überhauptnicht
etc etc....

steam community passt meiner Meinung nach, aber sonst...

lieber singleplayer oder multiplayer auf Distanz zu den Leuten


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 07:41
andererseuts wird immer wieder gedisst...
weisst schon, das übliche...kein echtes Leben, Gay und es tauchen Spielverderber auf...

Also ist eig ziemlich psycho teilweise.

Und was will man mit sowas anfangen?


1x zitiertmelden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 07:57
Naja ich guck so zur Kommunikation natürlich Teamspeak und bei manchen Spielen ingame zum schreiben dann Steam wie @Sol... schon sagte.
Sonst versteh ich aber nicht ganz genau was du meinst. :)


1x zitiertmelden
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 07:58
Zitat von Orbiter...Orbiter... schrieb:andererseuts wird immer wieder gedisst...
ja das stimmt, also ich geh mal von damals aus ... ist zwar relativ lange her.
rumgeflame / dissen gab es damals, gibt es heute auch noch, denke ich mal und das wird es in zukunft wohl auch noch geben....
das will ich jetzt nicht gut heißen, es ist halt so.

was zoggt dein nachbar? wow ? :P :D
es ist mittlerweile echt unglaublich, was die spieleindustrie (also mp-fähige pc games) an umsätzen macht. unglaublich finde ich auch, für was die leute alles bereit sind zu zahlen Oo °!° oO
früher, vor steam und solchen sachen, waren die investitionen die man tätigen musste relativ gern. inet anschluss mit entsprechender hardware, pc, game, headset, strom.
heutzutage gibt es diverse games bei denen man sich zusätzliche inhalte wie items, waffen, uniformen und all so ein stuss kaufen kann. also die user besatzlichen für ein paar simple extra-texturen geld. für mich ist das irgendwie nicht nachvollziehbar. das war damals alles nicht so und war eigentlich auch undenkbar... so sachen wie mappacks etc waren alle frei zum dl verfügbar, ansonsten hätte sich das damals auch keiner zugelegt...


1x zitiertmelden
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:04
Zitat von Furlong55Furlong55 schrieb:Sonst versteh ich aber nicht ganz genau was du meinst. :)
ich geh mal davon aus du meinst mich ;) :)

mich wundert es halt... also als ich den irc-client wieder entdeckt hab, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass das qnet schon "platzen" müsste.
und dann nach dem connect erstmal: oO

deswegen frag ich mich schon, wie die gamer das heutzutage machen ... nutzen die alle facebook? oder wird mittlerweile alles (also so organisatorische hilfestellungen) ingame bereit gestellt?

wie schon erwähnt, ich will mir das auch nicht wieder antun. aber interessieren tut mich es schon, da ich ja mal gezoggt habe.


melden
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:09
mit organisatorischen hilfestellungen meine ich so einrichtungen zur clanorganisation. damals gab es für sowas auch "community's" wie z.b. dynclan, jedenfalls erinnere ich mich dunkel daran...
also, ich denke mal spieleberichte und -ergebnisse werden nach wie vor auf websites und so veröffentlicht....
aber die zogger "treffen" sich ja noch irgendwo außerhalb des games...
damals war es halt im quakenet.... heute sieht das irgendwie "verkümmert" aus.


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:09
@iwok
Heute ist es auch so dass ein Großteil der Spiele Free2Play ist, und irgendwie müssen die ja Geld verdienen, also packen sie einen Ingame-Shop mit rein. Und durch die Angebote die drin vorhanden sind locken einen dann. Man denkt sich dann: Oh das sieht so gut aus, was ich damit jetzt wohl machen könnte, damit unterscheide ich mich von jedem. (Wenn wir jetzt mal z.B. von einem MMORPG ausgehen. )
Das F2P-Konzept hat seine Vorteile, aber auch Nachteile, die teilweise wirklich schwerwiegend sind.


1x zitiertmelden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:13
@iwok
Ich glaub jedes Spiel hat ein Forum, darüber informieren sich viele.


melden
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:22
Zitat von Furlong55Furlong55 schrieb:Heute ist es auch so dass ein Großteil der Spiele Free2Play ist, und irgendwie müssen die ja Geld verdienen, also packen sie einen Ingame-Shop mit rein.
ja, dass kann ich mir gut vorstellen. ET wurde damals nach rtcw kostenlos von ID-software released, angeblich weil die entwicklungszeit deutlich überschritten worden ist und das geplante so nicht mehr umsetzbar gewesen wäre. also innerhalb eines profitablem zeitraumes.
wenn man das heute so sieht mit den f2p games, dann könnte man meinen, dass das vorher erwähnte nur ein gerücht war und eigentlich den weg für f2p games geebnet hat. aber das klingt dann doch schon irgendwie weit hergeholt.

kollege von mir zoggt ab und zu call of duty (welcher teil genau, kp, es interessiert mich auch nicht sonderlich). aufjedenfall weiß ich, dass er schonmal nicht all zu wenig für den download hingelegt hat und das es dafür auch zusätzliche nicht kostenfreie extras gibt.


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:30
Zitat von iwokiwok schrieb:frage ich euch mal: wie trifft und organisiert man sich heute?
Über die Foren die jedes Spiel hat und Teamspeak.


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:31
Ich denke mal es ist so dass ein paar Spiele mit diesem Modell angefangen haben und es gut geklappt hat und die anderen es jetzt nachmachen.

Und das mit dem DLC für Call of Duty finde ich meistens auch Schwachsinn, man kauft sich nur ein paar Waffen und ein paar neue Maps dazu, für mich nicht lohnenswert dafür teilweise so viel Geld auszugeben.


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:39
fuer CoD ueberhaupt geld auszugeben ist nicht lohnenswert.


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:41
@senator
Ich hab es geschenkt bekommen. :D
Geld geb ich wenn denn nur für Battlefield aus. :)


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:42
@sator meinte ich natürlich. :D


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:42
Zitat von iwokiwok schrieb:so sachen wie mappacks etc waren alle frei zum dl verfügbar, ansonsten hätte sich das damals auch keiner zugelegt...
verglichen zu heute war es frueher aber auch viel simpler.


1x zitiertmelden
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:50
Zitat von satorsator schrieb:verglichen zu heute war es frueher aber auch viel simpler.
naja, also damals gab es auch schon so einige mods die aufwenig gemacht worden sind.
genauso auch maps.
ich weiß jetzt aber selbst nicht was aktuelle mappingtools sind.
für q3 engine gab es damals gtk-radiant und all solche sachen, ehrm tools.
aber ich kenne auch keine aktuellen umgebungen um z.b. maps / weapons für cod zu machen. also kann ich nichts genaues sagen, aber ich denke halt nicht das die materie soo viel komplexer geworden ist.

wenn man da geübt drin ist bekommt man das auch heute noch schnell hin, vermute ich zumindest mal. kann mich aber auch täuschen :)


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:54
@Furlong55

bis auf die vorbestellung von bf3 hab ich kein geld fuer bf ausgegeben aber ich kanns nachvollziehen. hat immerhin ne fortschrittliche engine - die hoffentlich auch bei star wars battlefront voll zum einsatzkommen wird - und keine uralt...


melden
iwok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 08:56
habe ich mich allerdings anscheinend nicht ....
Call of Duty
Call of Duty: United Offensive
Call of Duty 2
Call of Duty 4: Modern Warfare
Call of Duty: World at War
Call of Duty: Modern Warfare 2
Nexuiz
Tremulous
War§ow
Prey
Wikipedia: GtkRadiant

naja gut, ich hab mir jetzt nur die screens von gtk angeschaut, es hat sich auf den 1. blick kaum was geändert :)


melden

OnlineGaming, wie organisiert man sich heutzutage?

18.06.2014 um 09:24
Ist die Engine (Frostbite) eigentlich freigegeben dass die jeder nehmen kann ?
Bei Kickstarter-Projekte sieht man ja ziemlich oft z.B. die CryEngine.


melden