Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Metal Gear Solid 5

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Metal, 5, Solid, Gear, Mgs5
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

01.10.2015 um 01:26
Hab das Spiel fast durch. Bis auf den Endgegner. Aber nach 2mal scheitern interessiert mich das Spiel nicht mehr. Ein paar Missionen waren aber durchaus spannend. Vielleicht so 0.56%. Hochgerechnet an dem was mir das Spiel in % angeben möchte. :D :D :D

Was mich an dem Spiel aufregt:

Erstens mal das Intro. Erstmal 10 minuten kriechen. Dann 10 minuten schleichen. Dann 10 minuten ballern. Dann 10 minuten gallopieren. Dann Intro. Dann noch ein Intro. Und nach 1 Stunde ist man mal endlich im Spiel.

Dann folgen die endlosen Klicksessions. Hubschrauber rufen. Warten. In den Hubschrauber einsteigen und warten bis er abfliegt. Im Hubschrauber Mission auswählen. Warten. Dann warten bis der Hubschrauber im Missionsgebiet landet. Dann 4 Minuten bis zum Missionsziel laufen/reiten/fahren. Endlich da. Bei rund 50 Missionen wartet man da gut 5 Stunden. WTF?

Inzwischen hab ich das Spiel bei 40% durch und bin beim Endgegner. Tja. Hab ja nicht alle Nebenmissionen erfüllt. Die sehen so aus. Soldat, Tiere oder sonst was ich vergessen hab extrahieren. In gleichen Gebieten, in gleichen Szenarios. WTF?

Zwischendurch mal externe Missionen planen. Da benötigt man aber auch mal Laster, die man im Spiel rausholen kann. Blöd nur, dass man die nur mal alle Jahre zu Gesicht bekommt. Dasselbe gilt für grosse Tiere.

Und das ganze Gameplay ist auch nur abgekupfert bei Far Cry.

Selten so einen Bullshit gezockt.

Hab aber vielleicht nur ne Montagsversion gekauft. :D

Wie siehts bei euch aus?


melden
Anzeige

Metal Gear Solid 5

01.10.2015 um 08:28
@Celladoor

Geht mir ähnlich wie dir... :(

Ok dazu muss ich sagen bin erst bei Mission 8.bzw erledigt.

Zum Beispiel ich löse keinen Alarm aus, und werde auch nicht von einer wache entdeckt, aber bekomme trotzdem nur die Rang Wertung C ???

Hängt es mir der Missions Zeit zusammen?

Ich lasse mir nämlich schon viel zeit um alles zu beobachten, und für mich den taktisch besten weg zu finden.

Und die neben Missionen sind genau so wie du sie beschrieben hast, immer das selbe :(
Gefangenen befreien, Tiere rausholen, Gegner eliminieren. Achso und nicht zu vergessen
Zielübungen ;) die ich total für überflüssig halte...


melden
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

07.10.2015 um 18:31
Ich habe mir das Spiel bis jetzt noch nicht gekauft, da mich die Vorabdemos ziemlich gelangweilt haben. Mein Lieblingsteil der MGS Reihe ist bis jetzt "Metal Gear Solid 3 -Snake Eater", und der Neue Teil kann diesem Meisterwek wohl nicht das Wasser reichen.

Bei "The Phanom Pain" stört mich vor allem, dass man getötete Gegner und erbeutete Ausrüstung an diese Ballons hängen muss, um den Stützpunkt auf der Bohrinsel aufzubauen. Man muss es bestimmt nicht immer machen, aber dieses neue Feature nervt auf Dauer bestimmt.

Ausserdem hätte man bei der PC Version ruhig mehr Grafikoptionen wie etwa Kantenglättung/FXAA/MSAA etc. draufpacken können. Das Spiel sieht zwar so schon recht anständig aus, aber da wäre mehr gegangen. Die Fox Engine ist mittlerweile auch in die Jahre gekommen.

Taugt das Spiel doch was, wenn man seine Erwartungen etwas runterschraubt? Was meinen die Kenner hier?

Youtube: GTX 970: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain


melden

Metal Gear Solid 5

08.10.2015 um 09:48
Geht mir genauso hab mich so sehr vom Hype anstecken lassen so das ich mir sogar die CE mit dem Arm vorbestellt habe.
Hab mir das Game aber zum Glück ne Woche vorher aus der Videothek ausgeliehen, sodass ich die CE gleich wieder zurück geschickt hab und mir die 100€ gespart habe.
Wie ihr sagt sehr eintönig das Spiel.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

10.10.2015 um 10:22
Das Spiel ist für mich die größte Gülle und Enttäuschung seit Ewigkeiten. Damals hatte ich MGS1 gespielt, dufte, MGS2 fand ich echt toll, MGS3 hat mir die Tränchen aus dem Äuglein gelockt, ein tolles Spiel. Ab MGS4 ging es dann bergab und MGS5 ist die Krönung der hirnlosen Grütze.

Habe es gespielt und nach 5 Stunden aufgehört und danach mit alle Sequenzen auf woanders angesehen. Das beste am Spiel ist tatsächlich die erste Stunde, da kam noch das MGS Feeling auf.

Das Komplett-Paket ist einfach absolut unstimmig. Man sympathisiert einfach nicht mit den Hauptdarstellern. Die Gegner sind affig und erinnern mehr an Resident Evil (welches ebenso eine miese Richtung einschlug). Im Grunde nerven die Personen nur, Ocelot wirkt langweilig, Miller ist nur am rummeckern, Big Boss ist auch nicht der Rede wert. Quiet finde ich persönlich ist ein völliges Fehldesign.

Dann gibt es 2 Tatsachen die das ganze Spiel so ins lächerliche ziehen. Zum einen ist es Metal Gear. Das Ding sieht aus wie ein billiger Gundam, technisch aber wirkt das Ding 100x besser als der bekannte spätere Metal Gear den man in MGS1 sieht.

Dann ist da noch da Ende. Also ehrlich..so ein Mist.


melden

Metal Gear Solid 5

13.10.2015 um 17:50
@Waldkind
Die sahen doch schon immer wie billige Gundams aus.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

15.10.2015 um 00:10
@Creizie

Gundams sollen humanoid aussehende Roboter sein, ein Metal Gear Rex zb wie der Name schon sagt, ist einem T-Rex nachempfunden. Metal Gear Ray nehme ich mal an dem englischen Wort für Mantarochen...beides ziemlich cool.
In Metal Gear Solid 5 sieht das Ding aus wie aus einer Zwischensequenz eines 1999 PSOne Spiel..grauenhaft. Deren ganzes Budget ging wohl dafür drauf die Glocken von Quiet realistisch wackeln zu lassen.


melden
Ciaran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

23.10.2015 um 23:06
Für mich die Enttäuschung des Jahres. Bin ganz froh, auch hier Meinungen zu lesen, die mit meiner übereinstimmen.

Ich war nach 4 und PW sowieso schon misstrauisch, weil die beiden schon ungewöhnlich schlecht waren, aber ich hatte eben trotzdem gewisse Erwartungen. Und gerade die Trailer waren schon recht cool, aber so etwas kann Kojima ja.

Ich glaube, das Gameplay und die Freiheiten, die es erlaubt, sind der einzige positive Aspekt am ganzen Spiel, aber der ist auch nichts wert, weil die Level/Welt so unheimlich öde sind.
Open World war sowieso ein Fehler - das funktioniert nicht überall und bei MG schon gar nicht. Es zerstört das Pacing komplett und reißt die Story noch mehr auseinander, mal abgesehen davon, dass auf möglichst langweilige und öde Weise umgesetzt wurde - Prisoner Extraction 5774784 ist dann doch nicht mehr so spannend. ;)

Die Story ist echt kaputt. Die war schon in 4 und PW ein Trauerspiel, aber hier ist sie so unfertig und lieblos, das es einem die Sprache verschlägt. :D Die retcons und asspulls sind so etwas von lächerlich und eigentlich nur pure Faulheit, jegliches Potenzial wurde verschenkt und der einzige Charakter, der anständig geschrieben wurde, ist Code Talker - alle anderen sind so flach und langweilig wie es nur möglich ist und eigentlich profitieren nur wenige von Charakterentwicklung, aber das auch nur, weil wir sie schon vorher kannten - die Umsetzung ist so lieblos wie alles andere.

Und der Twist ist doch die Härte. Daran ist nichts clever und überraschend, das haben Fans schon vor Ewigkeiten erraten. Das ist einfach nur lahm und billig.

Was für ein Griff ins Klo. Mittlerweile bin ich absolut davon überzeugt, dass die Reihe ohne Kojima besser dran ist. Auf das Niveau von MG2 und MGS1-3 werden sie nie wieder kommen, aber wenn Platinum Games ein besseres, unterhaltsameres Spin-Off hinkriegt, sagt das schon ein bisschen was aus.

Aber die Reihe liegt mir sehr am Herzen und deswegen tut es schon weh, so etwas vorgesetzt zu bekommen.

@Waldkind Das Technologie-Problem ist eben so ein Ding. Kannst halt damit argumentieren, dass Sally eigentlich nicht betriebsfähig ist bzw. nicht von einem erwachsenen Menschen/ohne Beihilfe betrieben werden kann. Das macht das Teil dann schon sehr nutzlos. :D


melden

Metal Gear Solid 5

24.10.2015 um 16:26
Zockt lieber mal Metal Gear Rising, das Game rockt die Hütte ;) :D


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

24.10.2015 um 17:25
@Ciaran
Der Twist war echt eine Frechheit. Fühlt man sich echt hintergangen am Ende.

Die Frage ist halt wieviel Einfluss Kojima da hatte, sind MGS1-3 so großartig weil er noch was zu sagen hatte, oder sind 4 und 5 so schlecht weil er immer mehr ins Spiel eingreifen konnte.
Allein in MGS4 als Psycho Mantis auftauchte und im Grunde als Witzfigur abgestempelt wurde, das ruiniert doch doch das ganze Erlebnis im ersten Teil.
Man hat die Gegner aufgebaut, ihnen Persönlichkeit gegeben und dann ruiniert man sie. Bestes Beispiel ist der Feuerknilch in MGS5. Jedem ist klar wer das ist, anstatt das ganze richtig interessant aufzuklären wird seine Identität später so nebenbei enthüllt.

Allein wie ich damals 2005 The End besiegt habe und dachte mir...meine Güte was für eine tolle Erfahrung. In MGS4 und 5 ballert man die Gegner über den Haufen und zieht gedankenlos weiter. Das hat in MGS4 angefangen als man auf diese schwachsinnigen Schönheiten setzte..oh ich bin so hübsch und habe eine Trauma erlitten, komm wir werden Bösewichte und laufen in Latex durch die Gegend.

Habe so das Gefühl dass man kurz vor Release paar Probespieler besorgt hat, die dann meinten..."meine Güte was eine Grütze" und Kojima sofort entlassen wurde...klingt logisch.


melden

Metal Gear Solid 5

24.10.2015 um 17:42
Die Wartezeiten nerven
der multiplayer is nicht gut finde ich
Reiz verloren nach mehrmaligen scheitern.
warte nurnoch auf fallout4.


melden
Ciaran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

24.10.2015 um 18:45
@fireflash
Der Witz ist ja, dass MGR mir mehr Spaß gemacht hat und sich mehr wie ein MG-Titel angefühlt hat als 4/PW/V. Das hatte coole Bosse, eine Menge Übertreibungen und Witz, eine unterhaltsame Story, ordentliche Musik und sogar Codec. :D Was für eine Schande, dass wir MGR2 wohl nie bekommen werden, weil Konami offenbar kein richtiges Interesse daran hat.

@Waldkind
[Mehr oder weniger Spoiler ab hier, für alle, die noch nicht durch sind :)]

Die Behandlung der Charaktere ist wirklich das, was mich am meisten aufregt. Die Figuren waren eigentlich immer eine der Stärken der Reihe. So gut wie alle waren einzigartig und unterhaltsam, sind im Kopf geblieben und hatten immer so ein gewisses Maß an Tiefe aufzuweisen, manche mehr, manche weniger. So gut wie jeder hatte ein Motivation, eine Hintergrundgeschichte, ein distinktives Charakterdesign und Charme.

Aber gerade das, was besonders in 4 und V abging, geht mir gewaltig auf den Senkel. Mantis und Liquid sind neben Ocelot bspw. meine Lieblingsfiguren und wenn ich sehe, was jetzt schon wieder mit ihnen angestellt wurde, dann tut mir das schon ein bisschen in der Seele weh. Man hatte die Möglichkeit, sie noch weiter auszuarbeiten und Potenzial zu nutzen, aber das ist natürlich nicht passiert. Und dann wird noch ihr Ende geschnitten, was ein Spaß.
Von den kleinen retcons in Mantis' backstory mal abgesehen - jetzt, wo das TPP-Novel raus ist, scheint das ja noch heftiger zu sein als ich erst erwartet habe, wenn man den groben Übersetzungen Glauben schenken darf.
Das macht so viel kaputt und hat dabei nicht einmal einen richtigen Grund.

Die Geschichte mit Volgin war sowieso die Härte. Ich meine, wtf? Warum denn? Das ist doch pure Einfallslosigkeit. Als die leaks kurz vor der Erscheinung aufgetaucht sind, hab ich das gar nicht erst glauben können. Wtf. :D

Die hätte man gut und gerne auch rauslassen können, das hätte ihnen im Endeffekt wohl besser getan als das gar nichts oder kaum etwas in V. Dabei waren die Ansätze ja nicht mal wirklich schlecht, es hätte ja funktionieren können.

Auch dass Figuren wie Amanda, Chico oder Strangelove gar nicht erst richtig auftauchen und einfach billig per Tape abgehandelt werden, ist einfach nur schade und die Verschwendung von Potenzial.

Selbst die neuen Charaktere taugen nicht wirklich was - aus Skull Face hätte man ordentlich was machen können, aber im Endeffekt ist er nur ein Cartoonschurke mit einem jämmerlichen Tod. Für Quiet gilt das Gleiche, aber schlussendlich ist sie nur ein potenzieller Love Interest mit einer halbherzigen Erklärung für ihr Design. Wenn ich da an Sniper Wolf und EVA denke, die waren da einiges mehr.

Code Talker ist wie gesagt schon ok und die Entwicklung von Kaz ist auch ganz ordentlich (aber eben sehr platt und auf Dauer auch anstrengend, weil da nie wirklich in die Tiefe gegangen wird). Huey mochte ich, hat mir sehr gefallen, dass aus ihm mehr gemacht wurde als ein zweiter Otacon. Aber das war es auch schon. Das meiste war nicht gut und ich find's schade, dass das so enden musste.

Oh, und gescheite Bosse gab es auch nicht. Streng gesehen gab es eigentlich nur einen - da hat Arkham Knight dieses Jahr mehr geboten. :D

Man merkt leider auch, dass das alles nicht ganz komplett ist. Gerade das zweite Kapitel ist da ganz übel, es ist einfach hingeschmiert und mehr nicht.

Letztendlich denke ich, dass sowohl Kojima und Konami an der Sache "Schuld" haben. Ich kann mir schon vorstellen, dass Kojima ein bisschen nachlässig mit den Ressourcen umgegangen ist, die ihm zur Verfügung standen (Wieso castet der auch so jemanden wie Kiefer und wieso zur Hölle verschwendet er Geld an irgendwelchen Musiktiteln, wenn man das auch sicher an anderen Stellen hätte nutzen können?), mal abgesehen davon, dass er immer noch Zeit gebraucht hätte - was Konami wohl nicht ganz so gepasst hat.
Da war wohl viel Blödsinn auf beiden Seiten und dann ist das hier rausgekommen.

Ich weiß auch, dass ich mit meiner Reaktion wohl ein bisschen übertreibe, aber das Ding ist nun einmal, das so etwas auch einfach im Herzen weh tut, vor allem wenn man bedenkt, dass das was hätte werden können. Selbst der Twist hätte sich sicher angenehm umsetzen lassen, hätte man sich ein bisschen Mühe gegeben - aber so, wie das schlussendlich ist, ist das einfach ein bisschen faul, mal abgesehen davon, dass er wirklich lächerlich vorhersehbar war.

Da Konami ja wohl plant, einen weiteren Teil rauszubringen, kann ich nur hoffen, dass sie sich Leute suchen, die auch Interesse daran haben und das anständig umsetzen. Dass Kojima nicht für ein gutes MG gebraucht wird, hat die Vergangenheit ja schon bewiesen. Fehlen wird er natürlich schon, weil er durchaus auch gute Ideen hat, vor allem was das Gameplay angeht.
Was ist eigentlich aus dem ehemaligen co-writer Fukushima geworden? Den könnten die vielleicht mal wieder ausgraben. :D


melden

Metal Gear Solid 5

24.10.2015 um 20:25
@Ciaran
Ciaran schrieb:Was ist eigentlich aus dem ehemaligen co-writer Fukushima geworden?
Der ist Explodiert und strahlt vor sich rum :D


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

27.10.2015 um 12:51
Ich denke, dass bei MGS V einige Dinge zusammenlaufen, die dann so ein Resultat hervorbringen. Dass Kojima schon seit langem keine Lust mehr auf Metal Gear hatte ist hinlänglich bekannt und dem Titel erzählerisch anzumerken. Dazu kommen dann die Quärelen mit Konami selbst und die Fehlkalkulation der Entwicklungszeit. Man hat das Gefühl, dass sämtliche Ideen die man für das Spiel hatte einfach aus Zeit- und Kostengründen auf ihr Minimum reduziert, zusammengeschnitten und anschließend irgendwie in's Spiel gekloppt wurden.

Alleine, wenn man sich mal im Netz umsieht, was es im Vorfeld alles an Hinweisen für den Inhalt gab, von denen es am Ende nichts in's Spiel geschafft hat. Dazu noch das komplett gecancelte dritte Kapitel. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Kojima und Co. einiges von dem was sie abgeliefert haben so nie geplant hatten. Gerade zum Ende hin bekommt man das Gefühl, dass man schnell einen Schluss finden musste, weil der erste September näher rückte. Man betrachte nur mal den Teil mit den Kindersoldaten. Da war so viel Potenzial, das halt mehr Aufwand benötigt hätte.

The Phantom Pain ist das erste Metal Gear, das mir spielerisch mehr gefällt als erzählerisch . . . und das ist bei so einem Titel für mich kein gutes Zeichen . . .

Ehrlich: Mother Base, Episodenform, Fulton-Recovery, Development, FOB-Missionen, MGO, Fahrzeuge, Open World . . . ich hätte auf all das gerne Verzichtet. (Gilt ebenso für Peace Walker.)

Auf der anderen Seite stehen meiner Meinung nach aber auch viele der Spieler. Was wurde nach dem vierten Teil auf Kojima eingedroschen, weil er es mit den Zwischensequenzen und der Story so "übertrieben" hatte. Den Gedanken, da Teile in die Tapes zu stecken kann ich nachvollziehen, wobei das - wenn überhaupt - halt nur bedingt gelingen kann. Dass da allerdings eine Reaktion kommen und einiges anders gemacht werden würde war absehbar.

Ich hatte mich schon damals gefragt, ob es für evtl. weitere Teile so ein gutes Zeichen wäre, dass die Spieler plötzlich nach mehr Spiel und weniger Story schreien.

Bedenkt man dann noch die fehlende Lust . . . na wer weiss, vllt. ist das auch Kojimas Weg sich endgültig von Metal Gear loszusagen und sicherzustellen, dass er wirklich keine mehr machen muss. ^^

Eine andere Theorie besagt übrigens, dass es gerade zum Ende hin genau so gewollt war um beim Spieler diesen "Phamtomschmerz" hervorzurufen; der Sehnsucht nach einem besseren, richtigen Ende, das es nie gab.

Siehe:
Ciaran schrieb:Ich weiß auch, dass ich mit meiner Reaktion wohl ein bisschen übertreibe, aber das Ding ist nun einmal, das so etwas auch einfach im Herzen weh tut, vor allem wenn man bedenkt, dass das was hätte werden können.
Am Ende bleibt - ganz Metal Gear typisch - halt wieder das, was der Spieler selbst drin sehen und hineininterpretieren will.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

27.10.2015 um 16:30
@Ciaran
und das schlimmste an der Sache ist...ein MGS2 oder 3 wird es nie wieder geben;__;...erinnere dich an die Folter in MGS3, wie Snake einäugig aus dem Gefängnis ausbrach, die Kanalisation runter, The Sorrow war da, man sah all die getöteten Soldaten, danach traf man Eva am Lagerfeuer unter einem Wasserfall...all die Strapazen danach führten zum Höhepunkt wo man The Boss bekämpfte nur um zu erfahren dass sie am Ende die echte Heldin war...dann musste man sie erschiessen, im Blumenfeld...welch großartiges Spiel.

Wenn man dagegen MGS5 vergleicht, kommt einem die Gülle wie Call of Duty mit Snake und Ocelot vor....ganz ehrlich, ich hatte mehr Spass mit Resident Evil 6 als mit diesem Blödsinn. Vor allem was ist denn mit Ocelot passiert, dem revolverschwingenden-sprücheklopfenden-miauenden-coolen Typ geworden.

In MGS5 hätte man ihn gegen den Master Chief aus Halo 5 austauschen können und ich hätte keinen Unterschied erkannt, null Persönlichkeit....aber hauptsache 100.Mio Dollar für das Quiet Motion Capture...und mal ganz ehrlich, Quiet hatte ein Hinterteil flach wie ein Bügelbrett, all das Geld und kein ordentlicher Booty, was ein Flop.


melden
xshiningx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

28.10.2015 um 14:14
Kann mir eben einer helfen?

ich werde aufgefordert im idod Menü diese Kommandopkattform zu bauen. Nur habe ich die jeweiligen Ressourcen nicht, da ich als erstes eine Unterstützerplattform gebaut habe. nun komme ich nicht mehr weg!!!!!! ist mein savegame verloren?


melden
xshiningx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metal Gear Solid 5

28.10.2015 um 14:18
okay hat sich erledigt


melden

Metal Gear Solid 5

01.11.2015 um 19:06
Jo, direkt am erscheinungstag gekauft gerade ma bei mission 14 aber schon so ziemlich alles wichtige an arsenal erforscht und motherbase alles schon auf 3/4 bzw 4/4. Hab selten genug zeit um ne hauptmission ganz zu spielen ( man weis ja nie wie lange die gehen) und bevor ich dann mitten im Auftrag aufhören muss spiel ich lieber die nebenmissionen und entführe alles was sich auf den weg zur nächsten Nm bewegt :D
Das Gameplay ist einfach Top.

Das einzige was mich bis jetzt Nervt ist das Moral system auf der Motherbase. Kaum is Papa mal n par Tage nicht zuhause kloppen se sich alle ins Krankhenhaus.


melden

Metal Gear Solid 5

29.05.2016 um 10:23
Hab Metal Gear Solid 5 für knapp 20 € bekommen, das Prequel gabs für 5 €...
Das Prequel hab ich schon durch - das Hauptspiel lädt noch :(.

Nun frag ich mich, um was es denn eigentlich geht? Die anderen Spiele hab ich nicht gespielt. Hab schon eine Zusammenfassung auf Youtube gesehen und die im Prequel durchgelesen. Aber dennoch bring ich die Geschichte nicht zusammen. Könnte mir jemand von den Ereignissen bis MGS V grob berichten und -Spoilerfrei- verraten, worum es im fünften Teil eigentlich geht?


melden
Anzeige

Metal Gear Solid 5

03.06.2016 um 20:38
@Negev
Es spielt sich auch ohne Vorwissen sehr gut, ich hab auch keinen Teil davor gespielt.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt