weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warpantrieb

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Warpantrieb
gom_jabbar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 11:56
Er wurde erfunden von Doktor Zefram Cochrane und er ist die größte Erfindung seit der Entdeckung des Rades: der Warpantrieb.

Wer Star Trek Universum kennt, der kennt auch den Warpantrieb, mit dem man mit Lichtgeschwindigkeit (Relativgeschwindigkeit) durch das Weltall rasen kann. Meine Frage ist nun, wir es ihn jemal geben? Wenn ja, wann wird er erfunden (Ich erwarte nicht von euch, dass ihr Nostradamus spiel :-) ). Ich möchte hier mal zur Diskussion anregen.

Ach überings: 'to warp' ist englisch und bedeutet: 'verzerren, verbiegen'

Vielleicht könnt ihr mal hier reinschauen:

http://www.astronews.com/news/artikel/1999/06/9906-010.shtml


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
Anzeige
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 12:01
ich bin durch zufall auf diese seite gekommen, und hab das gelesen. ich kann dirsagen es wird ihn geben, wann darf ich nicht sagen.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 12:09
Wie, du darfst es nicht sagen? Bist du irgend ein Mitglied in einer Organisation wie im Film MIB, die den Warpantrieb schon längst erfunden hat? :-). Oder bist du ein Mensch, der in die Zukunft schauen kann? :-)

kleiner Scherz. Du meintes sicherlich: 'wann kann ich nicht sagen', oder?

Gruß Gom


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 13:18
@ Jabbar

übrigens der Warp antrieb kann schnellere Geschwindigkeit als das Licht erreichen!!! Lichtgeschwindigkeit wäre etwas zu langsam... der nächste Stern ist 4 Lichtjahre entfernt.. und die Star Trek Leute fliegen nicht 4 Jahre von einem Stern zum nächsten, sondern Tage!!!


THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 13:20
Gom_Jabbar, ich meine schon das was ich sage!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 13:47
Es gibt eine Sendung auf Bayern - genannt Space Night. Vor den Weltraumbildern kommt jeweils die Sendung Alpha Centauri, in welcher der Astrophysiker Prof. Harald Lesch in 15 Minuten ein Problem erklaert. Das schoene daran ist, dass all die Sendungen der vergangenen 5 oder so Jahre im Internet abrufbar sind.

Hier die Sendung mit dem Titel "Kann Star Trek Wirklichkeit werden?"
http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&f=990829.rm

gruss

Purzel


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 14:35
@spooky

Ja, das weis ich doch. Ich habe das blos irgendwie falsch dargestellt. Überings Zeframe Cochrane flog auch nur mit Warp 1.


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 15:38
der warpantrieb beschleunigt die raumschiffe des star trek universums nicht auf überlichtgeschwindigkeit!
sie fliegen mit annähernder lichtgeschw., der antrieb krümmt nur zusätzlich den raum und macht das reisen dadurch so schnell...
fast wie nen wurmloch!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 16:33
jepp stimmt in etwa, auch star trek kann nicht mit überlichtgeschwindigkeit fliegen, das ganze ist jedoch mehr eine verständnisfrage. beim warpantrieb wird der raum gekrümmt, oder so ähnlich.
rechnet man zum schluss die distanz/benötigte zeit, kommt ein ergebnis raus, welches eindeutig über 300 000 000 m/s liegt. allerdings hatte der körper nie diese geschwindigkeit...

Ich glaube nur Berichten, die ich selbst gefälscht habe
(hab vergessen von wem das Zitat ist)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 16:52
Es wird doch Masse hinzugefügt!! so dass der Raum sich krümmt.
weil E=mc^2
c ist Konstant und m ist die Masse... man braucht somit relativ viel Masse um eine Raumkrümung zu erzeugen... die Lösung -->Antimaterie, wobei Antimaterie glaub ich, ist mit Energie gemeint... weiss es nicht mehr so genau...

und was ich so gehört habe, kann man mit etwa einem Gramm Antimaterie die ganze Welt mit elektrieschem Storm betreiben!!! 1g!!

THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 16:58
Die Geschwindigkeit von Warp 5 liegt irgendwo bei 400-facher Lichtgeschwindigkeit.
Totaler Humbug.Natürlich wäre ein derartiger Antrieb notwendig um hier weg zu kommen.Aber technisch heutzutage unmöglich durchzuführen,da er gegen alle Gesetzte der Physik verstößt.
Vom jetzigen Standpunkt aus gesehen wird es ihn daher nie geben.
Wie es in 1000 Jahren aussieht weiss ich nicht,trotzdem glaube ich kaum das ein vergleichbarer Antrieb je gefunden wird.

Vielleicht wird es möglich sein durch schwarze Löcher schneller in andere Teile von Galaxien zu reisen,oder Wurmlöcher künstlich zu erzeugen.
Etwas derartiges wäre für extrem weitentwickelte Zivilisationen die 100 Mio. Jahre überlebt haben möglich.
Dazu müssten sie unglaubliche Energiemengen mobilisieren können.Die Energie von Sternen könnten sie direkt anzapfen.Aber nicht nur das:Auch die Energie von schwarzen Löchern könnten sie verwenden,oder sogar Energie aus dem Nichts erzeugen.
Nur einer derart hochentwickelten und biologisch extrem widerstandsfähigen Spezies bleibt es vorbehalten,Galaxien zu erkunden.

Das Zeitalter der Affen beträgt lächerliche 4 Mio. Jahre.Das der Menschen gerade mal ein paar 1000 Jahre.
Ob wir hingegen weitere 1000 Jahre auf diesem Planeten überleben,diese Frage stelle ich mir jetzt schon.
Ich glaube nicht das wir es durch unsere Dummheit unseren eigenen Planeten zu zerstören weiter als bis nach Alpha Centauri bringen bevor wir uns durch Kriege mit biologischen Waffen selbst vernichtet haben.
Auch wenn wir schon bald 7 Milliarden Menschen auf der Erde sind-Wir sind sehr schwach,und sterben bei der kleinsten Kleinigkeit die schief läuft aus.

Ameisen und Kakerlaken hingegen sind 100 mal widerstandsfähiger.
Sie überleben jeden atomaren oder sonstigen Krieg.
Noch in 2 Milliarden Jahren,wenn es für uns zu heiss sein wird auf der Erde zu überleben wird es hier Ameisen und Kakerlaken geben-Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

Na ja,da wir in 100 Jahren genetisch unsterblich sind schaffen wir es vielleicht doch hier weg zu kommen.Aber das ist Spekulation.
Momentan sieht es jedenfalls nicht danach aus,das wir noch allzu lange überleben!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 18:26
hm. also ich denke schon, dass irgendwann ein antrieb entwickelt wird, der es ermöglicht die "lichtmauer" zu durchbrechen, oder so etwas in der art. warum? weil es in der geschichte bisher immer so war, dass grenzen überschritten wurden, was niemand für möglich gehalten hätte. die beispiele kennt ihr ja alle.

PS
@cowboyjoe
ich hab noch mal was in den wahrscheinlichkeitsrechnungs-thread gepostet.

Ich glaube nur Berichten, die ich selbst gefälscht habe
(hab vergessen von wem das Zitat ist)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 19:10
ameisen werden in 2 milliarden jahren sicherlich nicht mehr leben, da schon 1 milliarde Jahre früher all das wasser auf der Erde auf nimmerwiedersehen verschwindet.

Und insekten funzen ohne Wasser nicht.

Hljóðs bið ek allar
helgar kindir,
meiri ok minni
mögu Heimdallar;
viltu, at ek, Valföðr!
vel framtelja
forn spjöll fíra,
þau er fremst um man.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 19:16
Nun stellt sich uns ein Problem:

Ein winziger Warpantrieb würde mehr Energie verbrauchen, als in der gesamten sichbaren Materie des Universums enthalten ist. Das hat selbst Miguel Alcubierre ausgerechnet, der der Begründer der Warpantriebtheorie ist. Er wollte auch nur theoretisch beweisen, dass Warpflüge möglich wären, er wollte ja nicht beweisen, dass man das auch praktisch durchführen kann.

Ach, noch eine Bemerkung:

Hätte A. Einstein zu der gleichen Zeit gelebt wie M. Alcubierre, dann hätte Einstein Alcubierre bestimmt umgebracht wegen seinen Theorien. Oder er hätte ihn zumindest öffentlich bloßgestellt :-)).


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

10.05.2003 um 19:45
Keine Angst:
In 2 Milliarden Jahren ist es nur für uns zu heiss.Wasser gibt es auch noch dann,verdampfen wird es erst weitere 500 Mio. Jahre später vollständig.Erst danach hört das Leben ganz auf zu existieren.Jedenfalls sind die Insekten die letzten Überlebenden hier.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 05:49
Gom Jabbar

Warpantrieb, meine Frage ist nun, wir es ihn jemals geben?
Wenn ja, wann wird er erfunden (Ich erwarte nicht von euch, dass ihr Nostradamus spielt :-) ). Ich möchte hier mal zur Diskussion anregen.

Gerne doch,

Warp, Kette, Schleppliene, wellen, verbiegen, entstellen

warping, Krümmung.

Gerne würde ich sehen, wie etwas im Ergebnis eine Strecke schneller als mit Lichtgeschwindigkeit überschreitet.

Ich denke das dies nicht funktionieren wird, aber warum nicht.

Das Raumschiff kann maximal seine gesamt Energie erreichen, diese wäre die kinetische Energie, diese ist Masse multipliziert mit seiner Geschwindigkeit zum Quadrat, geteilt durch zwei, E=1/2 m vQuadrat,dies entspricht nicht
E=m cQuadrat .

Nähert sich das Raumschiff der Lichtgeschwindigkeit, so wäre sehr viel Energie nötig. Das ist nicht zu transportieren.

Das Warpfeld, schauffelt aber den Raum von vorne nach hinten, es leitet ihn um das Raumschiff herum, es stößt sich also vom Raum selbst ab, der zudem verkürzt wird.

Woher aber die sehr viele Energie?

Nun sie muß irgendwie aus der Umgebung dem Warpfeld zu fließen.

Es kann also nur funktionieren, wenn das Raumschiff, einen Anstoss gibt, also eine Art Startstrom, und durch eine Reaktion mit der Umgebung, diesem Energie, bzw. die treibende Kraft zufließt. Die Äther Theorie könnte hier helfen.

Aber auch Energie aus dem Zustand des Gleichgewichtes, welches das Universum auszeichnete bevor es zum Urknall kam, könnte helfen, dies der Zustand vor dem Urknall, findet in dem Begriff "Subraum" seine Entsprechung.

Aus disem Subraum entstammt die treibende Kraft, und dorthinein verbiegt sich der Raum, der nach hinten Strömt und schiebt.

So gesehen ist der Warpantrieb eine Nutzung des Urknall Prinzips.

Hierzu bedarf es die Materie und Antimaterie, nicht deren Verschmelzung bringt die Energie, sondern diese erwächst aus dem Ungleichgewicht, die die Reaktion mit ihren Subatomaren Teilchen im "Subraum" auslöst, also der Welle die die vom Raumschif hineingeworfenen Steine, die Subatomaren Teichen, das Plasma, auslösen.

Irgendwie so. Nicht vergessen, die Trägheitsdämpfer, welche die Massenträgheit schwächen.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 10:04
Hallo Leute,

also es tut mir leid, hier scheinen einige von euch keine Ahnung von Atomphysik zu haben, deswegen werde ich es euch erklären!

E=m*c²:
das bedeutet nicht die Energie, die ein Raumschiff bei Lichetgeschwindigkeit hat. Die linearen Zusammenhänge zwischen Energie und Materie, die wohl Einstein zuerst erschöpfend beschrieben hat, stellen lediglich eine Äquivalenz zwischen Energie und Materie her. Das heißt, dass Energie und Materie gegenseitig in Wecheslbeziehungen zueinander stehen.
Bei Kernprozessen (Kernspaltung und auch Fussion) läßt sich diese Formel z.B. anwenden, denn durch Kernprozesse geht Materie "verloren", es wird nach der obigen Formel in Energie umgewandelt.

Zu der Sache mit den Raumschiffen und c:
Bei hohen Geschwindigkeiten wird der "relativiste Faktor" einbezogen, Herleitung zu aufwendig. Jeder kennt die Zeitdilatation, wonach ein Körper, der mit annähernd c reist, die Zeit sehr viel langsamer vergeht, nämlich
t´=t*((1-v²/c²)wurzel), wobei t´ Zeit im Raumschiff, t Zeit am ruhenden
Bezugspunkt.
Für die bewegte Masse ergibt sich folgender Zusammenhang:
m´=m/((1-v²/c²)wurzel), demanch für die kinetische Energie eines bewegten,
sehr schnellen Raumschiffs:
E=1/2*m/((1-v²/c²)wurzel)*v²

Mit diesen Formel kann ja jeder mal ein bisschen rechnen, z.B. wie schwer ist ein Mensch bei 99,99% von c, oder weiviel Energie hat ein Raumschiff bei 99,99% von c.

Wer Fragen hat, soll fragen...

Gruß, (war natürlich nur ein kurzer Ausflug)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 10:06
Ach und übrigens:

das mit der Antimaterie ist wie mit der Brennstoffzelle:
zuerst muss man eine Menge Energie reinstecken, um dann hinterher wieder Energie raumzubekommen, beide Energieträger funktionieren wie Baterien, Energie gewinnen läßt sich jedoch damit nicht...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 11:38
was haltet ihr von dem link?

http://www.gufnord.de/grenz/default.htm


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 11:58
übrigens ist die dargestellte warptheorie nicht ganz korrekt:
richtig, der raum vor dem raumschiff wird gekrümmt, gleichzeitig der hinter dem raumschiff gestreckt. das raumschiff selbst bewegt sich mit annähernd c.

der punkt der noch fehlt ist folgender: die "portion raum" direkt um das raumschiff bewegt sich nun mit überlicht.
die annahme, die die wissenschaft dazu bringt, daß der raum "ans sich" sich mit überlicht bewegen kann ist folgender:
nach der urknalltheorie, ist das weltall inflationär entstanden, d.h. direkt beim urknall dirftete der raum mit überlicht auseinander (ansonsten müßte das weltall kleiner sein, als es zur zeit - scheinbar - ist). weiter heißt es dementsprechend: wenn der raum früher in der lage war, sich mit überlicht zu bewegen, müßte er auch heute noch in der lage dazu sein.

- was natürlich nicht die frage klärt, wie man den raum krümmen kann, bzw. woher die energie hierzu genommen wird.


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 12:05
übrigens kurz zur energiegewinnung:


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
der unterschied19 Beiträge
Anzeigen ausblenden