weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warpantrieb

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Warpantrieb
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 12:22
virtuelle teilchen
hmm...
--> du hast stephen hawking gelesen, hab ich recht? :)
ja, die theorie ist ganz gut, ich würde aber einen äthergenerator oder -reaktor
vorziehen, denn man nutzt die energie des äthers und er geht ja nicht verloren, eine unendliche energiequelle!


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 12:30
tja, dann bleibt also nur noch, die gravitation mit den restlichen naturkräften zu koppeln, z.b. mit elektromagnetismus. wir hätten dann alle teile zusammen und könnten ausrechnen, daß die notwendige energie zum raumkrümmen viel zu hoch ist... ;-)


melden
voodoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 12:45
Wenn nur EINER von euch Hawking gelesen hat wird er im Buch "Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit" auf Seite 30(1. Spalte Zweiter Absatz)ff. finden das es überhaupt keinen Äther geben kann !
Also bevor hier "schlaue" Leute über Wissenschaft reden sollten sie sich mindestens erst einmal über Relativitätstherie & Co. schlau machen.

Ps.:
Warp Antrieb ist nur dann theoretisch möglich wenn man "Anti"-Energie hat. Damit könnte man vor (Beispielsweise einen Raumschiff) das Raum-Zeit gefüge so krümmen das die Zeit und der Raum gewissermasen "zusammengeschoben" wird. Hinter dem Raumschiff müsste man das Raum-Zeit Gefüge wieder zur Entspannung bringen. Damit sieht es für einen "Außenstehenden" dann so aus als würde das Raumschiff mit Über-Lichtgeschwindigkeit fliegen.
ABER: laut spezieller Relat.Th. (ich bin mir aber nicht mehr ganz sicher wo das stand, könnte sein ist das Falsche Gesetz) LORENTZ-Transformation ist Fliegt das Raumschiff auch bloß mit Lichtgeschwindikeit, bezug zweier relativer Systeme. Es sieht eben bloß von außen so aus, obwohl es insgesamt schneller am Ziel wäre als ein genau mit LGes. fliegendes Raumschiff.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 13:12
wo ist hier der beweis, dass es keinen äther geben kann?
das musst du mir erklären...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 13:39
1. wieso soll dazu ausgerechnet "antienergie" nötig sein? eine methode den raum zu krümmen ist mit hilfe von schwerkraft! wenn wir nun die gravitation mit dem elektromagnetismus koppeln könnten, wären wir diesen problems enthoben - oder hast du etwa ne formel ausgerechnet und in dieser hat E ein negatives vorzeichen?! *augen verdreh*

2. würde ich diesen äther-beweis auch gerne mal hören. ist das der, bei dem die lichtgeschwindigkeit im äther gemessen wurde?
jedenfalls kann man mit dem äther die übertragung von energie (licht, radiosignale) besser erklären, als ohne ihn und statt dessen mit wellen.
wellen sind nämlich nur ein gedankenkonstrukt, entstanden, weil die nicht-existenz des äthers -angeblich - bewiesen wurde.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 13:57
Ich persönlich glaube erst an den Warpantrieb, wenn ich erste richtige Testerfolge sehen kann. Bis dahin bleibe ich weiterhin skeptisch und und warte darauf, das man es schaft, den "Raum" zu verbiegen und die dafür nötige Energie zu beschaffen. Bis jatzt sind das ja alles nur wilde Spekulationen ohne Sinn und Verstand. Wenn man die Energie beschaffen will, darf man meiner Meinung nach nicht einfach irgendeine exotherme chemische Reaktion ablaufen lasse, um Energie zu gewinnen, sondern man muss Atomkerne spalten, denn nur da wird genügend Energie frei. Bis man solche Energien und Vorgänge kontrollieren kann, werden noch einige Jahrzehnte ins Land gehen.

______________________________
ich weiß das ich nichts weiß
(Sokrates)
______________________________


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 20:38
Wer den Warpantrieb will, muß erst die Grenzen der heutigen Physik verrücken, hierzu bedarf es spekulative Überlegungen, die irgendwann bei dem Praktiker, das Aha-Erlebnis auslösen.
Selbst wenn diese fachlich nicht so versiert sind wie meine, oder so gut wie Wolverines.

Ich warte auf (sehr-) Ernst Zweisteine. Und hoffe das er die Arbeit des (ver-)Albert Einstein weiterführt.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

13.05.2003 um 23:09
naja, antienergie würde man benötigen, wenn man durch wurmlöcherr fliegen will, denn dann wirkt das wie ein schile, wenn man die antienergie um das schiff konzentriert und sozusagen eine hülle daraus konstruiert...

@lexa
jo, einstein is für mich auch nur einer, der wilde theorien aufstellt, die nur mathematisch bewiesen wurden und essen gesamte theorie nur wenige menschen der erde verstehen
aber das mathematische beweist gar nichts

qjup
meinst du, atomspaltung reicht aus, um die notwendige energie zu erzeugen, um so einen antrieb anzutreiben/mit brennstoff zu beliefern?
ich weiß ja nicht..
ich glaub, da braucht man schon antimaterie...


melden

Warpantrieb

14.05.2003 um 03:37
In diesem und in anderen Threads ,äußern viele Schreiber die Hoffnung,mit
einem Warpantrieb,oder einem anderen,der die Lichtgeschwindigkeit erreicht,
oder sie sogar übertrifft,intergalaktische Entfernungen in kurzer Zeit zu
überwinden.
Das ist leider nicht möglich!
Ein beliebiges Beispiel:
Ein Raumschiff wird von einem Menschen beobachtet,wie es von der Erde
startet,auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt ,diese eine Minute lang beibehält
und dann abrupt "bremst "um sich wieder mit der "normalen" Geschwindigkeit
unserer heutigen Raumschiffe fortzubewegen.

Für den Menschen auf der Erde ist nur eine Minute vergangen.
Die Menschen an Bord des Raumschiffes,haben aber unangenehme
Bekanntschaft mit der Relativitätstheorie nach Einstein gemacht.
Diese besagt nämlich,daß jegliche Materie,die sich auch nur ansatzweise
der Lichtgeschwindigkeit nähert,einer extremmen Krümmung der Zeit
unterworfen ist.
Im Klartext heißt das,daß im Inneren des Raumschiffes Millionen und
Abermillionen von Jahren vergangen sind,während für den Menschen
auf der Erde nur eine Minute vergangen ist.


melden
lol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 06:08
Nö.
Wenn, dann umgekehrt.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 09:55
genau, umgekehrt! Zeitdilatation!

Zu der Antimaterie: um mit ihr Energie zu gewinnen, muß sie erst erzeugt werden, das brauch viel Energie, genau genommen mehr energie, als bei der Energiegewinnung wieder raus kommt, genau genommen ist Materie-Antimaterie-Energiegewinnung nur eine sehr hoch effiziente Batterie! Es kann aber nicht viel,veil mehr energie rauskommen, sonst hätte man ein perpetuum mobile.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 10:09
was die idee des warpantriebs angeht...
aus dem wunschdenken heraus, andere Sterne zu besuchen und kontakt zu ausserirdischen zu erlangen, ist die idee entstanden, man könnte bald einen Antrieb bauen, der mit vielfacher lichtgeschwindigkeit reise könne.

das alles ist jenseits jeder heute anerkannten wissenschaftlichen realität. selbst, wenn wissenschaftlich bewiesen wird, das es möglich ist, dann ist immer noche kein Raumschiff gebaut, man überlege sich: seit über 30 jahren wird an der Kernfusion geforscht, heute heißt es, es dauert noch 30-50 jahre, bis eine maschine energie gewinnt.

Übrigens: wer sollte diese Geldmengen bezahlen, zu welchem zweck? mit konventionellen antrieben kann man das ganze sonnensystem bereisen, wohin danach?

Aber: ich bin der meinung, dass reisen auf die ein oder andere art mit überlichtgeschwindigkeit irgendwann möglich sein wird. die relativitätstheorie wird gültig bleiben, könnte mir vorstellen, dass man sie umgehen könnte. So leid es mir tut, den ersten interstellaren Raumflug werden wir wohl alle nicht mehr erleben...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 10:14
das paradoxon existiert aber nicht wirklich!
denn:
wir nehmen an, ein raumschiff fliegt mit 87%c zum ende des sonnensystems (oortsche wolke). von unserem standpunkt auf der erde aus gesehen, bewegt sich das raumschiff also mit relativistischer geschwindigkeit fort. durch die relativitätstheorie vergeht also auf dem raumschiff weniger zeit!
genauer: wegen t'=t*[1/Wurzel(1-v²/c²)] genau die hälfte.
wenn das raumschiff nun also nach 20 tagen zurückkehrt, sind für die raumfahrer nur 10 tage verangen.
aber: für die raumfahrer spielt es keine rolle, wer sich bewegt hat! von standpunkt des raumschiffs sah es nämlich so aus, als stehe ihr schiff still und die erde bewegt sich mit 87% von c fort.
sie denken demnach, daß auf der erde 10 tage vergangen sind, bei sich jedoch 20 tage.
welche zeit zeigen also nun die uhren, wenn man sie bei der rückkehr alle vergleicht.

und nun noch ein weiteres schmankerl:
auf der achse Erde - raumschiff bewegt sich ein weiteres raumschiff (z.b. ein rotes) dieses fliegt halb so schnell wie das erste raumschiff und wendet auch schon nach der hälfte der strecke.

welche zeit zeigt dessen uhr und alle anderen uhren bei der rückkehr zur erde?

Antwort: überall ist die gleiche zeit vergangen. das problem existiert also nicht, da die vergangene zeit immer vom standpunkt abhängt, von welchem sie gemessen wurde!


melden
darth_alf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 10:23
>>>>>Für den Menschen auf der Erde ist nur eine Minute vergangen.
Die Menschen an Bord des Raumschiffes,haben aber unangenehme
Bekanntschaft mit der Relativitätstheorie nach Einstein gemacht.
Diese besagt nämlich,daß jegliche Materie,die sich auch nur ansatzweise
der Lichtgeschwindigkeit nähert,einer extremmen Krümmung der Zeit
unterworfen ist.
Im Klartext heißt das,daß im Inneren des Raumschiffes Millionen und
Abermillionen von Jahren vergangen sind,während für den Menschen
auf der Erde nur eine Minute vergangen ist.<<<<<

War das nicht genau umgekehrt? Meines Wissens nach ist es so, das für Körper die sich schnell bewegen die Zeit langsamer vergeht als für Körper die sich langsam bewegen, d.h. wenn man mit nem Raumschiff unterwegs ist und zur Erde zurückkehrt ist für Personen auf der Erde viel mehr Zeit vergangen als für für die Personen in dem Raumschiff (relativ zur Geschwindigkeit natürlich).

Das wurde doch schonmal nachgewiesen indem man eine Atomuhr in einem Flugzeug fliegen lassen hat und eine andere am Boden geblieben ist. Die Uhr am Boden ging - nachdem die Uhren später verglichen wurden - einen Bruchteil einer Sekunde vor. Die Uhren hatten also eine unterschiedliche Zeit, wenn auch nur minimal da der Geschwindigkeitsunterschied nich so groß war.


melden
darth_alf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 10:32
@ hamiller

Würde das dann heißen man kann gar keine absoluten Geschwindigkeiten bestimmen weil man keinen Fixpunkt hat von dem man sagen könnte er bewegt sich nicht? Man kann also nur die Geschwindigkeit relativ zu anderen Objekten messen?
Aber indem man 2 Objekte nimmt die sich nicht auseinander bewegen, also relativ zueinander keine Geschwindigkeit besitzen und man die Zeit misst, die man für die Entfernung zwischen beiden benötigt könnte man ja dann zumindest seine eigene absolute Geschwindigkeit ermitteln oder?


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 15:25
@Tshinigs

Ey, ey, ey, nix gegen Einstein. Der war ein Genie. Im Übrigen konnten seine Theorien bewiesen werden (na gut: eigentlich nur ein paar, aber immerhin). Z.B. ist die Lichtgeschwindigkeit immer gleich. Egal wie schnell man sich bewegt: Das Licht bewegt sich immer mit 300.000 km/s. Wie kannst du dir erklären, wie es zu dem konstanten Wert kommt? Das kann man sich nur mit Raum- bzw. Zeitkrümmung vorstellen. Oder nenn mir eine andere Theorie, mit der man erklären kann, warum das Licht immer die gleiche Geschwindigkeit aufweist, egal wie schnell sich die Person bewegt, die c misst.

Gruß Gom


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

14.05.2003 um 19:14
meinst du jetzt mich?
ich ahb doch gar nix gegen die c des lichts gesagt...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

15.05.2003 um 01:43
Ich denke vielleicht läßt sich das Problem einen Antrieb zu entwickeln der ein Raumschiff auf Lichtgeschwindigkeit bringt heutzutage noch überhaupt nicht lösen. Vielleicht muß ein völlig neuer Ansatz erst erdacht und dann bewiesen werden. Früher glaubte auch jeder Mensch das es niemals möglich sein wird mit Schallgeschwindigkeit zu reisen. Und auch damals machten sich gerüchte breit das die Schallgeschwindigkeit kein Mensch überleben könne. Und ich bin mir sicher auch damals wurde schon rege darüber diskutiert. Wer weiß vielleicht entdeckt irgendein heller Kopf auf unserer Welt etwas was wir uns vielleicht jetzt noch nicht vorstellen können. Meine Meinung zu den Thema ist das es kaum möglich sein wird auch nicht in naher Zukunft einen Antrieb zu entwickeln der dies bewerkstelligt. Das Problem ist daran das der Mensch denkt er brauche irgendeine Energiequelle um ein Schiff zu beschleunigen. Ich denke wenn ersteinmal Mittel und Wege gefunden wurden die Schwerkraft und vielleicht sogar die Zeit in irgend einer Form zu manipulieren, dann werden die Menschen auch ein mittel finden schneller zu Reisen. Vielleicht sind sämtliche ansätze der Wissenschaft im Moment falsch ? Wer weiß das schon. Nur weil sich durch einige Experimente einige Forschungen beweisen lassen müssen sie noch lange nicht richtig sein. In vielen Forschungszweigen sollte ein großes umdenken stattfinden. Jeder Wissenschaftler sollte auch völlig banale Experimente durchführen. Vielleicht findet sich so ein Weg. Äther z.B. von vielen sehr umstritten aber wie ich finde die beste erklärung von Schwerkraft und Trägheit die ich bisher gelesen habe. Viele Wissenschaftler halten sich einfach zu sehr an die Vorgaben der Physik. Die Physik ist meiner Meinung nach auch nur eine Erfindung des Menschen. Und Erfindungen des Menschen hatten schon immer viele Fehler. Vielleicht ist nichts so wie es scheint. Jede Fliege auf unseren Planeten hat bestimmt auch ihr eigenes Weltbild. Genauso wie ein Vogel der durch die Wolken streift. Aber wer sagt uns Menschen das wir mit all dem richtig liegen was wir uns in unseren Gehirnen ausmalen ? Irgendein Mensch wird irgendwann einen Weg finden. Vielleicht ist dann auch alles möglich von dem wir bisher nur träumen. Aber vielleicht ist dann auch genau das der Untergang der Menschheit. Denn Technischer fortschritt brachte leider auch oder manchmal auch nur deswegen stark verbesserte Waffen in die Hände der Menschheit. Und der Mensch vernichtet sich nunmal gern selbst. Keine Ahnung warum.......So das mal zum Nachdenken. :)

Wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bert. Brecht


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

15.05.2003 um 16:34
@neugieriger Gast

Hehe, die Zeitdilatation existiert nicht beim Warpantrieb, denn der RAUM wird gekrümmt. Das Raumschiff an sich bewegt sich gar nicht, sondern der Raum, der sich um das Raumschiff herum befindet. Das heißt, dass das Ziel des Raumschiffes sozusagen an die Nase des Raumschiffes 'herangezogen' wird. Mit kinetischer Energie hat das ger nix zu tun. Die Uhren auf der Erde gehen genauso wie die Uhren im Raumschiff, dass sich für Außenstehende zwar mit Überlichtgeschwindigkeit fortbewegt, sich aber lokal betrachtet gar nicht bewegt. Es gibt ja noch nichteinmal Beschleunigungskräfte, weil das Schiff nicht beschleunigt wird.

Gruß Gom


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warpantrieb

15.05.2003 um 16:47
in der Theorie schon, aber...
...in der Praxsis ist das nicht mehr als feucht-heiße Luft! Sorry!!!


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden