Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Hyperloop, Elon Musk, Physisches Internet, ET3

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:16
Was haltet ihr von Konzepten wie der Hyperloop und dem ET3? Denkt ihr diese sind machbar? Und vor allem wann sind sie machbar? Was hätte ein "physisches Internet" für Auswirkungen auf unser Leben?

ET3 und Hyperloop sind beides Konzepte die auf Vakuumtunneln basieren. Man baut also extrem lange Röhren und magnetische Schienen in diese um einen Magnetzug (wie z.B den Transrapid) durch die Rühre zu befördern. Der Vorteil liegt auf der Hand, da man durch das Magnetfeld den Schienenkontakt des Zuges vermeidet und die Luft aus den Tunnel gepumpt hat ist der Widerstand, der sich der Beschleunigung und der Geschwindigkeit entgegenstellt minimal. Dadurch könnte mit (zumindest für den Zug) minimalem Energieaufwand riesige Geschwindigkeiten erzeugt werden. Konkret redet der Erfinder von der Hyperloop, Elon Musk (Gründer von Tesla, Paypal und Space X), von Geschwindigkeiten von bis zu 1200 km/h (760 mph) und die Entwickler von ET3 reden von Geschwindigkeiten bis zu 6400 Km/h (4000 mph). Die Probleme dieser Techniken sind natürlich die enormen Kosten und das anscheinend ungelöste technische Proble der Abwärme, welche natürlich schlecht abgeleitet werden kann in einem Vakuum. Jedoch schätzt Elon Musk die Kosten für eine Hyperloopstrecke zwischen San Fransisco und Los Angeles auf "gerademal" 5,6 Milliarden Dollar, was allerdings umstritten ist und da diese Art Züge wenig Antriebsenergie brauchen ist auch das Problem der Abwärme verringert (leider habe ich auf die schnelle nicht mehr Infos gefunden). Ein weiterer Kritikpunkt ist die Erdbebensicherheit und die Sicherheit allgemein, obwohl Elon Musk sein Projekt für weitestgehend sicher hält. Ein "physisches Internet" wäre dann ein Vakuumbahnsystem, was sich über die Bäringstraße sich über den ganzen Planeten verteilen würde und Menschen in weniger als 4 Stunden von Paris nach New York bringen könnte oder in 2 Stunden von New York nach Peking. Die Hyperloop ist ein "open source" Projekt und wird von interessierten Menschen auf der Welt stetig verbessert (also wenn jemand Interesse hat ;)). Wenn das Projekt einmal weit genug vorrangeschritten ist, würde Elon Musk sich finanziell an einem Prototypen beteiligen.
Links und Videos:
Hyperloop:
Wikipedia: Hyperloop

ET3:

Physisches Internet:

Ein Mensch hat sich gedanken gemacht wie so ein Netz aussehen könnte:
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2598871/Maps-reveal-WORLD-connected-using-global-underground-network.html


melden
Anzeige

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:22
Das erste Video ist ja schrecklich geschnitten. Lässt sich nicht schön anschauen, weil der Kerl durch den schlechten Schnitt ohne Pause redet... :{

Dieses Projekt ist undenkbar. Es würde einfach viel zu viel Geld kosten und zu lange dauern, es zu bauen. Da sollte man doch lieber dabei bleiben, den schienengebundenen Verkehr auszubauen. Sowohl innerstädtisch und im Umland mit Straßen- und Stadtbahnen als auch im gesamten Staat und durch die Grenzen hinaus ins Ausland mit Zügen.
Stadt- und Überlandbusse können das Netz als Zubringer ergänzen.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:31
^^ Ja, gerade wäre das viel zu teuer. Aber würde es sich nicht vielleicht lohnen am Thema zu forschen und billigere Methoden zu finden? Und man muss ja nicht gleich die ganze Welt vernetzten, das kann ja nach und nach in Schritten geschehen. Jedenfalls wäre das eine ziemlich umweltfreundliche Alternative zu unserem jetzigem Verkehr und viel schneller.... Aber zu den Kosten, ich dachte auch erst das man das ja nie im Leben bezahlen könnte, aber anscheinend braucht man für die Hyperloop Strecke von San Fransisco nach LA ja nur 5,6 Milliarden Dollar und selbst wenn es mehr kosten würde (auch erheblich mehr), dieses System wurde als Alternative zur Californian Highspeed Rail entwickelt und die würde 60 Milliarden verschlingen. Da denk ich mir schon ob es sich nicht vllt. doch lohnen würde, das man diese Idee nochmal genauer analysiert. Leistungsfähiger ist sie ja allemal. Und zum Video: Sorry aber ich hab sonst auf die schnelle nichts gescheites auf Deutsch gefunden ;)
@Ford


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:40
@Ford
Autobahnen waren auch unglaublich teuer.
Wenn das nach und nach über Jahrzehnte gebaut wird, sehe ich da kein Kostenproblem.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:42
@towerverre
Würden die Autofahrer in der Innenstadt auf den ÖPNV umsteigen (wenn die Stadt endlich P+R-Parkplätze baut), hätte man die Städte schon gelöst.
Die Verbindung zwischen mehreren Städten und Ländern ist durch Schienennetze auch kein Problem, wenn der Betreiber staatlich bleibt.


@Assassine
Teuer sind sie auch heute noch. Auf Autobahnen können die verschiedensten Fahrzeuge fahren. Bei spurgebundenen Systemen wie da oben ist man aber eingeschränkt.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:45
@Ford
Stimmt.
Fracht fällt wohl weg.
Aber für Personen ist das Ideal.
Jede Stunde von London nach New York - das wäre doch was :)


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:49
@Ford
Ja aber Zeit ist Geld und die Reisezeiten werden dadurch eben extrem verkürzt. Außerdem ist es für die meisten Menschen heute ein riesiges Problem über weite Distanzten zu reisen. Mit dieser globalen und schnellen Infrastruktur würde es billig und sogar schneller und vor allem einfacher als heute funktionieren. Stelle dir die Möglichkeiten vor : In 2h kurz mal nach Peking und Abends wieder zurück. Eine Klassenfahrt nach Indien..... Man hätte riesige Möglichkeiten die Kulturen usw. auf der Welt zu erleben. Und aufgrund ständiger vernetztheit würden sich diese aneinander angleichen. Stell dir die Auswikungen auf die Gesellschaft usw. vor. Soetwas würde das globale Denken extrem fördern glaube ich und das funktioniert eben nicht mit konventionellen Transportmitteln. :)
@Assassine
Fracht würde schon transportierbar sein, das Volumen ist allerdings begrenzt ;)


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 21:59
@towerverre
Mit Glück passen Container rein.
Aber für das sind Schiffe und Züge wahrscheinlich billiger und effektiver.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:01
@Assassine
Ja, ist ja auch heute so das das meiste verschifft wird, man könnte es ja theoretisch auch fliegen :) Aber für Expresslieferung hätte es seine Vorteile ;)


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:04
@towerverre
Ja, aber sicher keine Kostenvorteile^^


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:08
@Assassine
Wer weiß, wenn das System mal steht..... Elon Musk schätzt den Ticketpreis für seine vorgeschlagene Hyperloop von SF nach LA auf 20 Dollar, und stell dir vor wie viele Smartphones da z.B anstatt einer Person reinpassen würden.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:12
@towerverre
Dann kostet ein Trans-Atlantik-Ticket wohl 100-300.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:17
@Assassine
Darüber habe ich bis jetzt nur gelesen das es "billig" sein soll die Welt zu bereisen. Dafür würde sprechen das man ja sozusagen nur Energie braucht um zu beschleunigen und zu bremsen, und dann noch die generelle Instandhaltung und den Strom für die Pumpen die das Vakuum erhalten. Die Betriebskosten wären also eher niedrig, die Baukosten halt angeblich nicht. Außerdem zahlt man ja pro Kilometer immer weniger wenn man weiter reist.... Deshalb glaube ich das es garnicht so teuer wäre aber das sind nur Spekulationen..... :D Aber ich glaube um die 100 wird es schon kosten.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:20
@towerverre
Man bräuchte mehrere Pumpen mit eigener Stromversorgung auf hoher See + Wartungspersonal.
Das wird richtig Teuer


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:30
@Assassine
Hoher See? Die Behringstraße wo man logischerweise drübherbauen müsste ist gerademal 82 km lang und nur 30-50m tief und Russland baut schon heute eine Eisenbahn dort hin um danach mit der USA zusammen einen Übergang zu errichten (Hoffentlich auch noch nach der Ukrainekriese). Und zu den vielen Ladestationen muss man das Gesamtbild betrachten. Wenn die Behringstraße die einzige Verbindung zwischen den zwei Kontinenten ist, dann wird dort auch automatisch ein Verkehrsmaximum entstehen und wenn man nur genug Kapazität hat, wird der Preis für die Pumpstationen gegenüber den Umsätzen unbedeutend gering. Die Nachfrage wird hier also wahrscheinlich die Preise bestimmen und da das System relativ effizient ist, was Kapazitäten angeht überwiegt vllt. sogar das Angebot. Aber da kann man natürlich streiten, besonders weil wir uns auf einer sehr spekulativen Ebene der Diskussion befinden. Um diesen Spekulationen Hand und Fuß zu verleien müsste man Wissen wie viele Stationen zu welchem Preis gebraucht würden und ich habe diese Info nicht, tut mir leid :( ....


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:32
@towerverre
Achso?
D.h. Der Hyperloop soll einen Bogen um den Atlantik machen?
Damit verdoppelt oder verdreifacht sich die Strecke.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:36
@Assassine
Ja soll sie und ja damit wird die Strecke bedeutend länger. Aber trotzdem ist die die Reisezeit von Peking nach New York nur 2h. Übrigens ist diese globale Hyperloop garnicht von Elon Musk, sondern leider nur von einem (zwar von ihm unterstütztem), aber weitaus unvertrauenswürdigerem Unternehmen nahmen ET3, also viel spekulativer.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:39
@towerverre
Man kommt aber mit 1200 km/h nicht in 2h von Peking nach NY.


melden

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:42
@Assassine
Die reden auch von 6000 km/h. Aber um ehrlich zu sein ich weiß nicht ob das jetzt schon machbar wäre, deshalb die Frage oben :). Aber ich stell mir halt die Möglichkeiten damit vor und die sind faszinierend. IMO


melden
Anzeige

Verkehrsinfrastruktur in der Zukunft - ET3 und Hyperloop?

05.05.2014 um 22:44
@towerverre
Egal wie sich das Entwickelt - in Deutschland kommt's sowieso als letztes an :D


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lanpsacus Projekt6 Beiträge
Anzeigen ausblenden