weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

TCPA, bald könnte alles anders sein

61 Beiträge, Schlüsselwörter: TCPA

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:06
@2357911

Der Hardwareschutz ist zieeeeeeeemlich hackersicher


Okkulte Schriften und heilige Bücher? Papierfetzen, mit denen du dir den Schmutz vom Gesicht wischst.

Wie könntest du nur glauben,
dass all diese Dinge irgend etwas mit deinem Freiwerden zu tun haben könnten?


melden
Anzeige

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:07
@2357911

hier ein Eintrag aus einem anderen Forum dazu:

Wenn du mit >500.000 Rechnern gleichzeitig versuchst ( ähnlich wie seti@Home ) die Verschlüssung von TCPA zu knacken ( 2048 Bit ) dann wirst du es in knapp 500 Jahren ( oder war es eine Zahl mit 500 Stellen ? ) geschafft haben.

Im Ernst :

Selbst ein noch so guter Hacker wird es verdammt schwer haben die Verschlüsselung zu knacken. Um TCPA zu schaden und das System unbenutzbar zu machen ( eigentlich das einzig richtige, eine schlimmere Zensur und Überwachung hat es wohl schon lange nicht mehr gegeben ) müsste ein Hacker beispielsweise Windows auf die Blacklist setzen. Das Resultat : Kein Windows-Rechner bootet mehr. Dazu müsste er allerdings die Verschlüsselung knacken was bei 2048 Bit unschaffbar ist, selbst mit Highendrechnern im Verbund. Also bliebe nur der Weg direkt den M$-Server zu hacken. Mal ganz davon abgesehen dass es leicht illegal ist ( ) ist es wohl unschaffbar.

Du sagst es war bisher immer möglich Mittel und Wege zu finden. Du hast recht. Es WAR. In der Vergangenheit zu reden passt sehr gut.
Sicher wirst du jetzt sagen : Man hat auch auf der X-Box Linux zum Laufen gebracht, und die X-Box hat schon TCPA-Komponenten verbaut und in Benutzung ( oder zumindest sehr ähnliche Technologie ). Das ist richtig. Allerdings war dies nicht 2048 Bit und dazu kommt dass M$ einen Bug im Code hat der das Ganze erst möglich gemacht hat. Wenn du jetzt allerdings denkst, bei TCPA wird es auch Bugs geben, hast du dich geirrt. Bereits Version 1.1 der X-Box ist schon "gefixt". Und TCPA gehören über 190 Firmen an ( zu 99% mehr, doch die aktuelle Liste ist öffentlich nicht einsehbar - warum wohl ? )

Also gehen wir einfach mal davon aus, du wirst TCPA mit herkömmlichen Mitteln nicht hacken können.

Was bleibt als Alternative ?

1. Du könntest auf TCPA-Hardware verzichten. Antwort : In Kürze unmöglich. Infineon verbaut auf ihren Speicherchips bereits TCPA-konforme Chips, d.h. Infineon ist bereits "verseucht". IBM baut ihre Laptops nur noch mit TCPA, wenn auch noch deaktiviert.
Samsung ist ebenso wie Infineon auch im Boot, ob sie bereits Chips verbauen kann ich jedoch nicht sagen.

Gut, kaufen wir keine Chips mehr von Infineon und Samsung ( so wie ich es tue, ich hole mir Corsair, von denen kam als einzige Firma eine Antwort ob sie an TCPA teilnehmen - nämlich nein. ). Schön und gut - Nur dass AMD und Intel ebenfalls bei TCPA Mitglied sind und die Chips in Kürze im Prozessor landen werden. Damit erübrigt sich auch die Frage nach einem TCPA-losen Mainboard, von denen es noch sehr viele gibt.

Selbst wenn man dann keinen Prozessor mehr kauft bzw. von Cyrix oder VIA ( *würg* ) : Nvidia und ATI sind ebenfalls dabei.

Klar worauf ich hinauswill ?

Gut. TCPA funktioniert nur wenn es das Betriebssystem unterstützt. Das ist eine der GANZ GANZ wenigen Möglichkeiten die auch nur zu Beginn funktionieren werden. Zu Beginn hat man also die Wahl zwischen Windows < Longhorn oder eben das gute alte Linux. Wer M$ nicht auch noch Kohle in den Rachen werfen möchte, nimmt Linux ( wie ich ).

Doch irgendwann werden TCPA-Prozessoren und TCPA-Geräte nicht mehr ohne TCPA-Betriebssystem booten. Und dann ist Ende der Fahnenstange.

Wenn man den TCPA-Chip herauslötet, funktioniert das Betriebssystem nicht mehr ( bzw. Windows, Linux schon ), allerdings ist das unmöglich denn niemand wird den Chip vom Prozessor löten können ( im Gegensatz zum Mainboard ). Lässt man den Chip auf dem Prozessor, so wird über kurz oder lang kein Linux mehr laufen.


TCPA muss verhindert werden, bevor es überhaupt herauskommt. Wenn es einmal legal ist, besteht keine reelle Chance mehr etwas zu ändern. Dann dürfen wir mit totaler Überwachung, Zensur und vermindertem Eigentumsrecht an unserer Hardware und Software leben. Einen CD-Brenner braucht ihr euch dann übrigens gar nicht mehr zu kaufen.

Ich könnte noch ewig weiterreden, aber ich denke wer jetzt noch sagt das interessiert mich nicht, der kann ja mal bei :

www.againsttcpa.com vorbeisurfen, sich informieren und beispielsweise den Mitschnitt des CCC-Radios herunterladen.

Oder in der aktuellen c`t sich informieren ( wenn auch nicht so ausführlich ).

Aber bitte nicht kommen mit : Das interessiert mich nicht. Das ist lächerlich. TCPA betrifft jeden und das sicher nicht positiv.

Gegen TCPA zu sein bedeutet nicht unter Paranoia zu leiden oder unsinnige Verschwörungstheorien zu schmieden. TCPA ist keine Vision, kein Hirngespinst, TCPA wird bereits heute verbaut. Und besonders großes Interesse an TCPA haben übrigens die NSA, FBI und CIA. Und wer jetzt, wo sowieso schon alle E-Mails mitgelesen werden, nicht 1+1 zusammenzählen kann, dem ist nicht mehr zu helfen.

greetz, -hanky-

P.S.: Danke LoD dass du das Thema angeschnitten hast. Weil es ist bereits 5 vor 12, um es drastisch auszudrücken.






Okkulte Schriften und heilige Bücher? Papierfetzen, mit denen du dir den Schmutz vom Gesicht wischst.

Wie könntest du nur glauben,
dass all diese Dinge irgend etwas mit deinem Freiwerden zu tun haben könnten?


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:12
@Funkrusher

aber so wie ich microsoft kenne lassen die sicher eine hintertür offen!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:14
@ 2357911
Ich stimme dir zu! Es wird vielleicht etwas dauern!


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:15
@Funkrusher
Du hast es auf den punkt gebracht - brillanter Kommentar von Dir :)

In einem hast Du allerdings eine kapitale Fehleinschätzung begangen:
Es ist NICHT fünf vor, sondern fünf nach zwölf > allerdings wünschte ich mir, Du hättest recht ...

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:16
@Funkrusher
ok, kein x-box beispiel ...dann halt dvd-kopierschutz ..da hat auch niemand gedacht das er so schnell geknackt wird. und warum sollte man nicht den Microsoft Server knacken können? Wenn Hacker in den FBI-Server reinkommen, werden sie doch den Mircosoftserver auch schaffen. und das es illegal ist glaub ich nicht das des die weiter stört


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:19
Das Internet wird bald so informativ wie RTL 2 :(

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:20
@2357911

wer weiß vielleicht schaffen ja wirklich irgendwelche Freaks ne Hintertür zu finden. Auf direktem Weg die Verschlüsselung zu knacken ist bei 2048 bit eigentlich nicht möglich ...

auf jeden Fall sollte jeder der was dagegen machen will auf Linux umsteigen und seine Freunde von Linux überzeugen ;-p



Okkulte Schriften und heilige Bücher? Papierfetzen, mit denen du dir den Schmutz vom Gesicht wischst.

Wie könntest du nur glauben,
dass all diese Dinge irgend etwas mit deinem Freiwerden zu tun haben könnten?


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:22
...nehmt LINUX so wie ICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:25
LINUX ist sowieso die zukunft!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:30
@abc997

ich hoffe es


melden
spieler
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:31
TCPA-Hardware läuft nicht ohne TCPA-Software.

Das könnte bedeuten.....

LINUX ohne TCPA = LINUX nicht lauffähig



Glaube nichts von dem was du hörst, und nur die hälfte von dem was du siehst.


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:34
...und kann linux nicht tcpa software emulieren?


melden
spieler
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:42
Emulieren kann ich nur wenn ich den Code kenne.
Den Code kann ich aber nur kennen wenn ich mich durch 2048Bit Verschlüsselung wühle.

2048Bit Verschlüßelung = unknackebel (Zur Zeit)

Glaube nichts von dem was du hörst, und nur die hälfte von dem was du siehst.


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 20:51
...windows sourcecode ist ja im umlauf (glaub NT 2000 und XP oder?) ...und irgend wann wird auch der neue in umlauf gebracht werden .... oder irgend einer der programmierer kommt drauf was er eigentlich tut und verrät den code


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 21:04
Den Code knacken und TCPA umgehen bringt nix, erstens wird dies - wie erwähnt - kriminalisiert und zweitens sind die Zertifikate zu bezahlen...

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 21:29
Bei TCPA kann man nur hoffen, das es vielleicht in letzter Minute noch gekippt wird, ansonsten sieht es schlecht aus, für die freie benutzung von PC's und ob man heutzutage noch viel Hardware ohne einen TCPA Chip findet finde ich ziemlich unwahrscheinlich, z.B. haben alle Geräte mit SATA schon sonen Chip drin


melden
swordfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

18.03.2005 um 21:48
Ich sag da nur "1984".


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TCPA, bald könnte alles anders sein

19.03.2005 um 18:58
Ja "1984" und totale Kontrolle:

Bewußtseinskontrolle mit Mikrowellen
Moderne Folter- und Kontrollmechanismen
beseitigen Menschenrechte und Privatsphäre
von Dr. Rauni Leena Kilde, MD
25. September 1999
Eleanor Whites Kommentar:
Dr. Rauni Kilde, frühere Gesundheitsministerin von Finnland
HELSINGIN SANOMAT,
die größte Zeitung in Skandinavien, schrieb in der Ausgabe vom 9. September 1999, daß
das Scientific American Magazin schätzt, daß nach der Jahrtausendwende alle Menschen
einen „DNA-Mikrochip“ eingepflanzt bekommen könnten.
Wie viele Menschen begreifen, was das tatsächlich bedeutet? Totaler Verlust der
Privatsphäre und totale Kontrolle der physischen Körperfunktionen einer Person von
außen, der geistigen, emotionalen und gedanklichen Prozesse, einschließlich des
Unterbewußten und der Träume des Implantatträgers! Bis ans Ende seines Lebens!
Es klingt wie Science Fiction, aber es ist geheime Kontrolltechnologie von Militärs und
Geheimdiensten, mit der fast ein halbes Jahrhundert lang experimentiert wurde. Völlig
ohne Wissen der Öffentlichkeit und sogar der allgemeinen akademischen Bevölkerung.
Supercomputer in Maryland, Israel und sonst wo mit einer Geschwindigkeit von mehr als
20 Billionen Bits/Sek können Millionen von Menschen gleichzeitig überwachen. Tatsächlich
kann die ganze Weltbevölkerung total kontrolliert werden mit diesen geheimen Gehirn-Computer
Interaktionen, wie unglaubhaft es auch klingt für die Uninformierten.
Menschliches Denken hat eine Geschwindigkeit von 5.000 bits/sec, und jeder versteht,
daß unser Gehirn nicht mithalten kann mit Supercomputern, die per Satelit, Implantaten,
örtlichen Einrichtungen, Skalar [orother – Gravitation?] Formen der Biotelemetrie.
Jedes Gehirn hat eine einzigartige Kombination bioelektrischer Resonanz/Zugangsschlüssel.
Neuronale Überwachungssysteme mit Supercomputern können Botschaften in das
Nervensystem einer implantierten Person senden und ihre Leistungsfähigkeit in jeder erwünschten
Form aus der Entfernung beeinflussen. Implantatträger können in der Tat
überall verfolgt, aufgefunden und identifiziert werden.
Unfreiwillige neuro-elektromagnetische Menschenversuche sind mit der sogenannten „verwundbaren
Population“ etwa seit 50 Jahren durchgeführt worden, im Namen der
„Wissenschaft“ oder der „Nationalen Sicherheit“ in übelsten Nazi-typischen Experimenten,
entgegen allen Menschenrechten. Physische und körperliche Folter der Mind Control Opfer
ist heute wie die schlimmsten Horrorfilme. Nur, im Unterschied zu den Horrorfilmen,
es ist wahr.
Es geschieht heute in den USA, Japan und Europa. Mit wenigen Ausnahmen unterdrücken
die Massenmedien alle Informationen über das gesamte Thema.
Mind Control Technologie wird in den USA den „nicht tödlichen“ Waffen zugeordnet.
Der Name ist völlig irreführend, weil die benutzte Technologie tödlich ist, aber der Tod
kommt langsam in Form von „normalen“ Krankheiten wie Krebs, Leukämie, Herzanfällen,
Alzheimer, wobei der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses zuerst eintritt.
Kein Wunder, daß diese Krankheiten überall auf der Welt zugenommen haben.
Wenn die Nutzung elektromagnetischer Felder, ELF (extra-low)- und ULF (ultra-low)-Frequenzen
und Mikrowellen, die absichtlich auf bestimmte Individuen, Gruppen und
sogar ganze Bevölkerungen gerichtet werden, um Krankheiten, Desorientierung, Chaos
und physische und emotionale Schmerzen zu verursachen, in das Bewußtsein der breiten
Bevölkerung eindringt, ist ein öffentlicher Aufschrei unvermeidlich.
[Eleanor White kommentiert: ELF/ULF-Frequenzen können für sich nicht gerichtet werden
und es ist praktisch unmöglich, sie in der für Radiowellen üblichen Weise zu senden.
ELF / ULF können keine Stimmen übertragen.
ELF / ULF können jedoch auf Radio- und Ultraschallträgersignale aufmoduliert werden.
Sie können für Dinge verwendet werden, wie eine Zielperson empfänglicher für Hypnose zu machen,
Schlaflosigkeit zu erzwingen oder die Person am Tag zwangsweise in Schlaf fallen zu lassen. Das ist wie
die Umkehrung des Prozesses, die natürliche ELF / ULF-Aktivität des Gehirns im Biofeedback zu lesen.]
Wer steckt hinter einem heimlichen Plan, die gesamte Bevölkerung mit Mikrochips zu
kontrollieren und zu foltern?
[Eleanor Whites Kommentar: Berichte von Personen, auf die neuro-elektromagnetische Versuche
gerichtet wurden, zeigen, daß nicht jedem ein Implantat eingepflanzt wurde. Die Tatsache, daß diese wenigen
Opfer, die Implantate entfernen ließen, dieser Implantate nicht habhaft werden konnten, bedeutet,
daß jemand ein starkes Interesse daran hat, die Nutzung versteckter Implantate zu kontrollieren und die
Veröffentlichung dieser Praxis zu verhindern.]
Das Patentamt der USA hat Patente zum Zwecke der mentalen Überwachung und zur
Bewußtseinsveränderung erteilt.
Apparate und Methoden zur Überwachung und Veränderung von Gehirnwellen aus der
Entfernung, Methoden mit denen mentale, emotionale und physische Bewußtseinszustände in
menschlichliche Wesen induziert werden können. Einige Methoden und Apparate zur
Herbeiführung erwünschter Bewußtseinszustände sind darunter.
Leute, denen ein Implantat eingepflanzt wurde, unfreiwillig oder freiwillig durch Täuschung, wurden
biologische Roboter und Versuchskaninchen für dieses Treiben unter dem
Deckmantel der nationalen Sicherheit.
Die realen Konsequenzen einer Mikrochip-Implantation (oder mit heutigen fortgeschrittenen
versteckten Technologien, bei denen nur Mikrowellenstrahlung zur Bewußtseinskontrolle
verwendet werden), sind völlig verborgen vor der Öffentlichkeit. Wie viele wissen um die
realen Gefahren durch Mikrowellen von Handys?
Wie viele glauben die Desinformation, daß Mikrowellenstrahlung keine Gesundheitsstörungen
verursacht? Die ökonomischen Belange hinsichtlich der Mobilfunkindustrie sind gewaltig.
Dafür werden gesundheitliche Belange bewußt zur Seite gewischt.
Jedoch ist dasselbe Ding unausweichlich in der Zukunft wie mit der Tabakindustrie. Wenn
der finanzielle Aufwand für Gesundheitsschäden groß genug wird, wie in der Tabakindustrie,
werden Gesundheitsrisiken zugegeben werden und die Nutzer sind dann verantwortlich
für ihre durch Tabak entstandenen Krankheiten.
Heute nutzen bereits ungefähr 50 % der Finnen, Schweden und Norweger Handys,
besonders die junge Bevölkerung.
Handys für Mind Control zu benutzen ist eine brilliante Idee. Militär und Geheimdienste können jeden Nutzer
verfolgen, ihre Gedanken mit Mikrowellen beeinflussen, gesunde Menschen Stimmen in ihrem Kopf
hören lassen und, wenn nötig, ihre Gehirne in Sekunden irreversiebel zerstören, indem sie die Stromstärke
um das 20.000fache steigern !!!
Das ist wahrscheinlich General Dudayev passiert, einem tschetschenischen Führer,
der während eines Telefongesprächs mit dem Handy starb.
Gewebserwärmung mit Lichtgeschwindigkeit ist eine bekannte Wirkung von Hochfrequenz-Mikrowellen-
und elektromagnetischen Pulswaffen.
In Übereinstimmung mit Studien der Navy verursachen sie auch Müdigkeitszustände, Depression,
Schlaflosigkeit, Aggressivität, Verlust des Lang- und besonders des Kurzzeitgedächtnisses, kurze
katatonische Zustände, Katarakte, Leukämie, Krebs, Herzattacken, Gehirntumore usw.
Beeinflussung von menschlichem Verhalten und persönlichen Einstellungen wurde ebenso vorgeführt.
Dr. Ross Adey hat herausgefunden, daß es möglich ist, bei einer Stärke von
0,75 Milliwatt/cm2 mit pulsmodulierten Mikrowellen der Frequenz 450 MHz alle Aspekte
menschlichen Verhaltens zu kontrollieren!
Mikrowellenstrahlung erregt die Wasserstoffmolekülbindung in den Zellen und kann
Meioseentwicklung verstärken, was zu Tumoren führt.
Alle unsere Gefühle, Stimmungen und Gedanken haben eine spezifische Frequenz des
Gehirns, die katalogisiert ist. Wenn diese Aufzeichnungen in die falschen Hände fallen,
können unser Verhalten und unsere Einstellungen von Personen manipuliert werden,
deren Ethik und Moral nicht in unserem besten Interesse sind.
Beide, Militär und Geheimdienste, sind von solchen Personen unterwandert. Der Direktor des Schweizer
Geheimdienstes mußte im September 1999 zurücktreten, weil seine Organisation in illegale Waffengeschäfte
verwickelt war und in einen Plan, eine ORGANISATION innerhalb des legalen Geheimdienstes
aufzubauen.
Diese global infiltrierte Organisation unterhält oktopusähnliche Aktivitäten in allen großen Geheimdiensten
der Welt; sie arbeitet mit der Mafia und Terroristen zusammen. Sie hat Personen von allen wichtigen Regierungsinstitutionen
rekrutiert, staatlichen und lokalen Verwaltungen.
Sie besitzt Star Wars Technologie, die gegen militärische und zivile Bevölkerungsgruppen
eingesetzt wird, und behauptet, es seien nicht-tödliche Waffen.
Penner, Arbeitslose, Freigänger, ambulante Patienten, Studenten und Waisen werden von dieser
Organisation darin geschult, zu belästigen, zu verfolgen, und unschuldige Menschen zu foltern, die aus
welchem Grund auch immer auf die Abschußliste dieser Organisation gesetzt wurden.
Sie sind BEREITS in jedem Wohnblock!
[Eleanor Whites Kommentar: Diese banden-typische Farb-Codierung wird nicht aus
allen Gegenden berichtet. Dr. Kildes Erfahrung ist die mit Nordeuropa.]
Täuschung ist der Name des Spiels; so werden den Rekrutierten unwahre finstere Geschichten über
ihre Opfer erzählt, um sie motiviert zu halten. Sie haben eine militärische Ordnung und werden für ihre
üblen Aktivitäten entlohnt; diese schließen Satanismus mit ein, Symbole und gelb-orange-schwarze Farbkombinationen.
Neu Rekrutierte müssen jedoch pink tragen – und die höchste Elite trägt gelbe Krawatten
mit dunklen Anzügen.
Auch gelbe oder orange - farbene Striche auf dem Schlips können Zugehörigkeit signalisieren;
genauso gelbe Hemden und andere Dinge mit dieser Erkennungs-Farbe.
Auf zu viele Führer von Weltrang passen diese Erkennungsmerkmale.
Es kann jedoch sein, daß sie nur als Aushängeschilder für diese globale Organisation
benutzt werden ohne Kenntnis ihrer kriminellen Umtriebe im Feld gegen unschuldige
Menschen. Massenmedien und die Großindustrie sind ebenfalls unterwandert.
Wer sind die Opfer? Versuche mit Soldaten und Gefangenen dauern derzeit wahrscheinlich noch an, genauso
wie mit behinderten Kindern, Psychisch Kranken, Homosexuellen und allein stehenden Frauen. Sie
sind immer noch Versuchskaninchen für elektronische und chemische Kriegsführung. Aber heute kann
JEDER zum Opfer werden, auch diejenigen, die das System erfunden haben. Forscher, die etwas herausfinden
über diese geheime Bestrahlung der Bevölkerung werden ebenfalls zu Zielobjekten.
Der US-Senat diskutierte das Thema am 22. Januar 1997. Das „Commando Solo“ der US-Air Force
hatte subliminale Radiofrequenz-Botschaften gesendet, um das Bewußtsein fremder Nationen bei ihren
Wahlen zu manipulieren. Haiti und Bosnien sind zwei Beispiele der letzten Zeit.
Im Juli 1994 schlug das US-Verteidigungsministerium den Einsatz von „nicht-tödlichen“ Waffen gegen jeden
vor, der in Aktivitäten engagiert ist, die den Interessen des Ministeriums entgegen stehen. So oppositionelle
politische Ansichten, ökonomische Konkurrenten, Individuen, die Gegenkulturen angehören, usw.
können krank und zu Tod gestrahlt werden.
Das Psychiatric Diagnostic Statistical Manual (DSM) [= Handbuch der Psychiatrischen Diagnosen] für
psychische Krankheiten ist eine brilliante Tarnoperation in 18 Sprachen, um die Scheußlichkeiten
militärischen und geheimdienstlichen Vorgehens gegen ihre Zielobjekte zu verschleiern.
DAS HANDBUCH LISTET ALLE MIND CONTROL MASSNAHMEN ALS ZEICHEN
PARANOIDER SCHIZOPHRENIE AUF.
Wenn ein Zielobjekt unter Überwachung mit moderner Technologie steht per TV, Radio, Telefon, Lautsprecher,
Laser, Mikrowellen, vergiftet mit bewußtseinsverändernden Drogen durch Lüftungsschächte,
Verbreitung vertrauter Gerüche, welche Kopfschmerzen, Übelkeit usw. verursachen.
Wenn diese Person sich beklagt, daß ihre Kleider vergiftet sind, und ihre Nahrung oder ihr Trinkwasser
genauso --- alle medizinischen Schulen lehren ihre Studenten, daß dieser Mensch paranoid ist, BESONDERS,
wenn er glaubt, daß Geheimdienste hinter all dem stecken.
Niemals wurde der Medizinerschaft mitgeteilt, daß dies überall auf der Welt zum
Routinegeschäft von Geheimdiensten gegen ihre Zielpersonen gehört. So werden Opfer
von Mind Control fälschlicherweise als psychisch krank betrachtet und erhalten keine Hilfe,
weil ihnen nicht geglaubt wird, und ihr Leiden wird verdoppelt durch unwissende Mitarbeiter
im Gesundheitswesen.
Der unethische Machtmißbrauch durch Individuen zum Zwecke der biomedizinischen
Telemetrie ist unverständlich für normale Menschen.
Das Ziel von Mind Control ist, ein Individuum zu programmieren, jeden Spionage- oder
Verbrechendsauftrag auszuführen, auch gegen seinen Willen und Selbstschutzinstinkt, und seine
Verhaltens- und Gedankenmuster absolut zu kontrollieren. Der Zweck von
Mind Control ist, die Erinnerung zu unterbrechen, die Leute durch abweichendes Verhalten
zu diskreditieren, sie wahnsinnig zu machen, oder sie dazu zu bringen, Selbstmord oder
Mord zu begehen.
Wie ist es möglich, daß diese Technologie nicht von den obersten politischen Autoritäten
gestoppt wird? Sie selbst werden eines Tages auch Zielobjekte sein, eine Tatsache, die sie
noch nicht realisiert haben. Wie sehr sind sie verwickelt?
In diesem Jahr, 1999, ruft das Europäische Parlament in der „Resolution zu Umwelt,
Sicherheit und Außenpolitik“ in den Paragraphen 23, 24 und 27 dazu auf, „nicht-tödliche“
Waffentechnologien und die Entwicklung von neuen strategischen Waffen aufzudecken
und mit internationalen Vereinbarungen zu regulieren.
Darin wird auch zu einer internationalen Übereinkunft aufgerufen, mit der eine
GLOBALE ÄCHTUNG aller Entwicklungen und Anwendungen von Waffen eingeführt wird,
die IRGEND EINE FORM DER MANIPULATION VON MENSCHLICHEN WESEN
ermöglichen könnten.
Das Haarp-Projekt in Alaska ist eine globale Sorge, und erfordert, seine gesetzlichen,
ökologischen und ethischen Implikationen mit einer internationalen unabhängigen
Kommission zu untersuchen, bevor weitere Forschung und Testläufe stattfinden.
Es ist möglich, daß die USA diese Resolutionen ignorieren wird. Die Gefahren von nicht-tödlichen
Mind Control Waffen wurden schon bei einem Expertentreffen des Internationalen Roten
Kreuzes in Genf im Juli 1994 offenbart.
Nur gesteigerte öffentliche Wachsamkeit hinischtlich Mikrochip-Implantaten, ihrer
erschreckenden Konsequenzen für die Privatsphäre durch Beeinflussung der Gedanken
und des Verhaltens eines Individuums, Menschen mit physischen und emotionalen
Schmerzen dazu zu bringen, Bioroboter zu werden, wann immer der
Supercomputertechniker es wünscht, ist Grund genug, die Chipimplantation,
aus welchem Grund auch immer, zu verweigern.
Es ist die größte Bedrohung für die Menschheit und der finsterste Plan,
um die menschliche Rasse für immer zu versklaven.
Wenn Sie die Wahl haben und ein normaler Mensch bleiben wollen mit einer Privatsphäre,
lassen Sie sich oder ihren Kindern keinen DNA-Mikrochip einpflanzen. Sonst wird ihr
Sehen, Hören, Fühlen, ihre Gedanken, Träume und ihr Unterbewußtsein von einem
anderen Menschen beeinflußt, der nicht ihre besten Interessen im Sinn hat.
MIKROWELLEN-MIND-CONTROL MIT NICHT-TÖDLICHEN WAFFEN
IST DAS GRÖSSTE VERBRECHEN IN DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT
GEGEN DIE GESAMTE BEVÖLKERUNG DER ERDE.
SIE MUSS VON ALLEN MENSCHEN AUF DER ERDE GESTOPPT WERDEN.
Rauni Kilde MD
Der Original-Text steht in englischer Sprache unter www.raven1.net\kilde1.htm



Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden
Anzeige

TCPA, bald könnte alles anders sein

19.03.2005 um 20:50
http://kai.iks-jena.de/index.html

lesen, lesen, lesen, ...



Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden