weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

das"Nichts"

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Das Nichts
saw
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 02:47
salut
(ich hoff mal das die diskussion eh nich schon "durch" is)

mich würden andere gedanken zu dem "nichts" interessiern.
wie oft sagt man "das is nicht da" "das gibt es nicht" (also jetzt nicht sachen wie - berta kommt später die is nich da lol)
ich mein mehr was - nichts ist.

es gibt den gedanken: "das nichts sei das abwesende"

und genau das möcht ich als "start" euch geben;]

gruß.saw


melden
Anzeige
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 03:00
Nun... zu sagen, das Nichts gäbe es, wäre recht widersprüchlich.
"Nichts" ist wohl eher vollkommene Leere. Die Abwesenheit von allem, auch von Dimensionen, Raum, Masse oder Energie. Weniger als Vakuum also. Folglich könnte man Annehmen, dass das "Nichts" nícht existiert, gleichzeitig aber überall ist, in jeder ungefüllten Ritze des Raumes... und zwar unendlich oft.

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden

das"Nichts"

17.06.2003 um 10:34
die meisten menschen, stellen sich das nichts wahrscheinlic als unendlichen weissen raum vor..
doch wenn nichts da ist, dann auch kein weiss ;)
hier endet eben die vorstellungskraft des meschen, weil er sich ur das vorstellen kann, was er auch kennt....


Niemand ist perfekt


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 10:51
@Master

gut gesprochen
es ist doch so das menshcne immer in bildern denken wenn man zu jemand sagt ein fahrrad dan haben die meisten menschen ein fahrrad vor augen und da liegt das problem denke ich wie kann man sich nichts vorstellen das einzigste was das ncits ausschaltet ist der mensch weil ein mensch nie nichts tut oder nie nichts denkt oder wie seht ihr das?


melden
hias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 12:06
@ master
wenn wo "nichts" ist :D ... dann ist die farbe sicher nicht weiß ... weil weiß alle farben zusammen ist und dann hättn wir schon was und nicht "nichts" *g*

das abolute nichts existier eigentlich nur in einem schwarzen loch ... so weit ich weis existiert dort nichtmal zeit.


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 12:13
@Master
schon lustig aber ich stelle mir das "Nichts" als unendlich leeren schwarzen Raum vor. *g*

Naja wie auch immer ich glaube der menschliche Verstand ist leider(?) nicht dazu im Stande das "Nichts" zu erfassen. Das wird sich wohl auch nicht ändern denn wie will man den "Nichts" mit seinen Sinnen wahrnehmen?! Das bringt mich aber auf den Punkt mit der Frage was nach dem Leben wohl ist. Kann man ja nich sagen, was bleibt ist die Vorstellung. Manche glauben ja an ein Leben nach dem Tod (irgendwie lustig aber müsste es nich heißen "ein Leben nach dem Leben" oder "im Tod"?), andere glauben, dass nach dem Tod einfach "Nichts" ist. Das Problem dabei wird wohl sein, wenn der Körper tot ist und die Seele also nicht weiter existiert ("Nichts", kein Bewußtsein), dann wird man es ja auch nicht erfassen können, wie auch! Und es ist ja auch noch keiner wieder zurückgekommen, der hätte berichten können was im Tod so los ist (und selbst wenn, er hätte ja "nichts" berichten können, weil is ja nix da).

Ist ein ziemlich schwieriges Thema, sich über gar"Nichts" zu unterhalten :)


melden

das"Nichts"

17.06.2003 um 12:39
ich sehe das genau so wie ihr, wir könne darüber spekulieren was das nichts ist, geistig erfassen können wir es nicht. für mich ist der gedanke ebwägig, das nichts als etwas zu definieren, den nichts kann man nicht definiereren. so aussagen wie "das nichts ist nichts" befriedigen wohl kaum unseren geist, treffen den punkt des problems aber besser als alles bessere.

das nichts kann man nicht beschreiben, man kann aber sehr wohl beschreiben was es nicht ist! so dürfte klar sein, dass es keine räumliche ausdehnung haben kann, den wir haben zwei variablen bei einem raum; vakuum oder mit teilchen bevölkert. beides ist im bezug au das nichts abwägig. wo teilchen sind... naja das ist wohl klar. wo ein vakuum ist, gibt es energiefluktuaktionen. also könnte man sagen, das nachts ist ein raum mit nichts drin. das klingt nunmal nicht schlecht, wirft aber troztdem fragen auf: ein raum ohen zeit gibt es nicht, genauso wie es eine zeit ohne raum nicht gibt. also könnte ein aufgeschlossener zeschauer doch fragen, ob es nicht möglcih wäre das nichts mit einer "eigenzeit" zu versehen. dann könnte man es aber mathematisch und physikalisch beschreiben; es klappt also doch nicht, dass ein nichts "ein raum mit nichts drin" ist.

mehr habe ich dazu auch nicht zu sagen, denn wie gesagt, man kann es einfach nicht beschreiben.

das nichts ist eben nichts!

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
marzipan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 12:46
Es ist schon zuviel es als Raum zu bezeichenen.
Nichts beginnt dort, wo der Raum aufhört.

Ihr müsst es von dem dem sprachlichen "nichts" trennen, dann fällt es etwas leichter sich dies vorzustellen.
Setzt mal für "Nichts" folgendes ein:
"Ende jeder Raumausdehnung"


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 12:51
Es ist in der Tat schwierig,sich über NICHTS zu unterhalten.
Habe mal im Internet geschaut,was es *NICHT*gibt.Es gibt dort tatsächlich einen klugen Mann,der über *NICHTS*zu schreiben hat.
Schaut Euch doch den Link einmal an.Könnte uns vielleicht weiterhelfen
http://www.reschke.de/nichts/
Ich hoffe nur, dass die Seite funktioniert,kenne mich noch nicht so gut aus.

Grüße Moki


melden

das"Nichts"

17.06.2003 um 13:02
@marzipan;
ich habe das nichts nicht als raum bezeichnet; nur vorübergehend, imaginär also, später habe ich diese bezeichnung ja widerlegt. also schön aufmerksam lesen ;)
"Nichts beginnt dort, wo der Raum aufhört."

damit kann ich mich anfreunden.

@moki:
ich habe den link nur mal kurz überflogen weil ich nemme viel zeit habe; aber mir scheint, dort wird das nichts eher im psychologischen geistigen und nicht im physikalisch empirischen bezugsrahmen bezeichnet. aber wenigstens machst sich noch einer die mühe nache inem link zu suchen ... ;)

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
marzipan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 13:20
@Palladium
Wenn ich dich allein anspreche, sieht das so aus wie jetzt.
Lies auch mal aufmerksam die Beiträge vor deinem Eintrag. ;)

@all
Wichtig bei der Vorstellung von Nichts ist sicherlich auch, dass es nicht beobachtbar ist. Nicht nur, weil es nach nichts "aussieht", sondern weil es unmöglich ist über die "Grenze" des sichtbaren Raumes zu schauen. Es ist quasi hinter der Grenze der sichtbaren räumlichen Ausdehnung.


melden
tabularasa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 13:48
falls das Universum bzw. ein Universenkonglomerat unendlich groß ist, dann gibt (ok, falsches Wort, aber im Kontext "Nichts" gibt es kein Wort, das passen würde) es vermutlich auch kein "Nichts". Höchstens in einer Art Parallelität...


melden
saw
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 14:00
salut

einer sagte hier das man sich vom üblichen sprachgebrauch trennen sollte was das" nichts" angeht.. find ich erst ma richtig.
...mal en beispiel: die vergangenheit ist "nicht mehr da"...also "abwesend"..aber irgendwo doch da(bücher, dokus-zeitzeugen,....)
die vergangenheit wär mal ein einfaches beispiel für etwas "abwesendes"?!

freu mich auf weitere antworten;]


melden

das"Nichts"

17.06.2003 um 15:39
es gibt auch joga übungen, wo man lernen kann an nichts zu denken, also seine gedanken komplett auszuschalten.
ist sehr schwierig, könnt ihr ja aber mal probieren.


Niemand ist perfekt


melden
saw
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 16:54
ohja das totale abschalten.
das is wahnsinn wenn man es auch nur ma für 3 minuten hinbekommt.
kleener tip:.. atmung - gleichmäßige atmung un darauf erst mal konzentriern.. da es in der regel einem echt schwerfällt gleich an "nichts" zu denken.

un- was is nu mit der vergangeheit die abwesend is?gg.


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 17:30
"nichts" auf unser ganzes universum bezogen gibt es sicherlich nicht! ihr müsst es eher in einem bestimmten intervall betrachten! 0 ist mathematisch gesehen auch "nichts"!
achja und: ein raum/körper (die wände als nullstelle deffiniert) müsste schawarz sein! warum? wenn kein licht da ist, ist alles schwarz, denn dann kann keine farbe des lichtspektrums reflektiert werden! "bei nacht sind alle katzen grau" stimmt somit nicht ganz :)


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 17:30
@ master

kan ich mir schwer vorstellen wie das gehen soll
mann hat doch immer irgend welche gedanken im kopf als erstes die gedanken des ruhig atmens dan hat man das ich denke dan fängt man sich über andere sachen gedanken zu machen oder?


melden
saw
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 17:38
muss nich... de sollst nich aufs atmen dich "konzentriern" und denken "einatmen ausatmen" lol.. eher mehr auf das gefühl ?.. try it?..


melden

das"Nichts"

17.06.2003 um 17:42
nichts gibt es nicht da es unlogisch wäre ...
wenn es das nichts geben würde würde es ja da sein und nicht nichts sein ...
folglich gibt es das nîchts nicht ^^
hoffe das hat jemand verstanden :)

so long noRdiC

Was konnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume, wenn da niemand wäre, sie zu bewundern


melden

das"Nichts"

17.06.2003 um 17:43
btw definiert mir mal das wort "nichts" wenn ihr das tut ist es nicht mehr nichts dann ist es etwas ( wenn auch ziemlich leer, trotzdem ist es dann was ) alos wie gesagt nichts gibt es nicht

Was konnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume, wenn da niemand wäre, sie zu bewundern


melden
Anzeige
saw
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

das"Nichts"

17.06.2003 um 17:53
ich hab das "nichts" erst mal als das "abwesende"definiert.
un eben nu den gedankenanstoss-- wo is es "anwesend".
wir sagen ja nur immer "nichts" .. weil es mühseelig wäre dann das "nichts" zu umschreiben.. antimaterie? .. "abwesendes xy"?..whatever

als beispiel gab ich dann eben die sache mit der vergangenheit.
dann kamen wir zu yoga. lol.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden