Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paradoxa der Physik

170 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Paradoxa ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paradoxa der Physik

30.01.2007 um 20:50
@sarasvati

""Sind wir hier im Kindergarten??? "

Gelegentlich.


Was genau stört dich?"

Garnichts. Das sollte kein Angriff oderKritik
sondern lustig sein. Ging wohl in die
Hose...naja

Grüße


melden

Paradoxa der Physik

30.01.2007 um 20:59
@sarasvati23

Was hat das mit Sci-Fi zu tun???

Dort sind immerdie anschaulichsten.:)

Und wo fängt dann bei Dir Sci-Fi an?

Alles was man so in den entsprechenden Inhalten standardmäßig vorfindet. Wurmlöcher,Hyperräume u.s.w..

Klingt nicht schon so manches aus der QM nach Sci-Fi?

Nein, die Sci-Fi klingt eher nach den merkwürdigsten Effekten der QM.:)

Oder mutet nicht auch manches aus der klassischen Physik schon grotesk undfantastisch an?

Also für mich höchstens etwas seltsam.


@Olorin

Sucht man nach tieferen Erklärungen für bestimmte Zusammenhänge, behindertdas Festhalten an "diffusen Vorstellungen über Zeit"...

Na gut.
Abereine Frage hätt ich da noch, was ermöglich uns überhaupt die Zeit?


melden

Paradoxa der Physik

30.01.2007 um 23:58
Aber eine Frage hätt ich da noch, was ermöglich uns überhaupt die Zeit?

sorry, verstehe nicht ganz. Was meinst Du damit genau?. (Spontan hätte ich gesagt:"Zeit" bietet uns die Möglichkeit 'eine Wahl' zu haben)


melden

Paradoxa der Physik

02.02.2007 um 19:16
Danke @Olorin,

jetzt war ich schon desöfteren auf deiner Seite und habe dasscheinbar überlesen?! Muss wohl an der Informationsfülle liegen. :)

Das klingtwirklich sehr einleuchtend, wie du den Sinn und Zweck der Zeit beschreibst.

Aber, :D , also um noch mal auf die Wechselwirkung zu sprechen zu kommen.

Und zwar würde ich die Botenteilchen zwischen Empfänger und Sender(Photonen,Information) auch als >Wechselwirkung< bezeichnen, zu dem Zeitpunkt wo die Universen"abgestimmt" werden auf eine "Realität".
Dennoch bleibt noch die Frage, warum ! sichuns die "Realität" derart gestaltet in ihrer Form. Und da bleibe ich bei der Annahmeeines übergeordneten Prinzips?!

Vielleicht beantworten diese Frage"Biophotonen", die ja auch ein verschränktes Quantensystem darstellen.

Da mussich mich aber noch mal reinlesen. :)


melden

Paradoxa der Physik

03.02.2007 um 00:50
@Olorin

Die Frage hast mir damit beantwortet.


melden

Paradoxa der Physik

04.02.2007 um 12:44
zitat von meandmyself:

Hallo,

nur kurz ein Zitat meines Matheprofessorszum Thema "Rechnen in mehreren
Dimensionen". Ich weiß, das Thema wurde in diesemThread längst geklärt, aber
das Zitat ist trotzdem schön:

"Die möchtegernPhysiker der BWL orientierten Naturwissenschaften stolzieren
immer durch die Gegendund erzählen, dass sie in der vierten Dimesion rechnen
können. Boah, unglaublich. UmIhr eigenes Selbstbewusstsein zu stärken und um
Ihnen einen gewissen Schutz vor solchatemberaubenden Äußerungen zu geben
habe ich eine interessante Hausaufgabe für Sie:Nennen Sie die inverse Matrix
dieser 30x10 Matrix: ..... "

;-)

Inder Mathematik herrscht scon eine ungestüme Dimensionlosigkeit, nur um den
armenStudenten zu quälen. 11 Dimensionen??? Sind wir hier im Kindergarten???
:-)

grüße


Wieso? Du kanst auch gern in 150 Dimensionen rechnen, nur würdemich dann mal deine geometrische interpretation deiner transformationen interresieren.

Klar rechnen bwl-er in höheren Dimensionen, ganz einfach darum weil sie vieleeingangsgrößen haben die alle in relation zueinader berechnet werden sollen. Geanuso wiein der physik, wenn man versucht alle naturgesetze miteinander zu vereinen. Geometrischkann man dann damit nichts anfangen, aber nichts desto trotz sagen die ergebnisse etwasaus. man bekommt ja einen ergebis vektor herraus der die eingansgrösen in relation setzt.warum sollte ich das in einem 150 dimensionalen koordinatensystem dastellen wo eh keinermehr versteht was da passiert? Es gibt zum beispile 4-Dimensionale würfel die man drehenkann. Diese werden in ein 3d koordinatensystem projeziert, das ergebnis sieht sehrmysterios aus.


melden

Paradoxa der Physik

04.02.2007 um 13:03
Link: www.br-online.de (extern) (Archiv-Version vom 07.01.2007)

Was ist zeit?

http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&g2=1&f=010304.rm (Archiv-Version vom 07.01.2007)


melden

Paradoxa der Physik

19.03.2007 um 01:40
Ich sage da nur
"Schrödingers Katze"
tod oder Lebendig
Plus oder minus
Eins oder Null

usw.


melden

Paradoxa der Physik

19.03.2007 um 23:10
hm, nicht tot oder lebendig, sondern tot UND lebendig, das nennt sich dann Superposition.


melden