weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwedenkräuter

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit
corelli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 18:50
Moin Moin an alle.
Ich habe vor einigen Monaten von der Existenz der Schwedenkräutererfahren.
Angeblich wurden die Schwedenkräuter im 17. Jahrhundert von einemschwedischen Arzt entwickelt.

Dieser Kräutertrunk bestehend aus den folgendenZutaten:
* 10 gr Aloe
* 5 gr Myrrhe
* 0,2 gr Safran
* 10gr Sennesblätter
* 10 gr Naturkampfer
* 10 gr Zitwerwurzel
* 10gr Manna
* 5 gr Eberwurzel
* 10 gr Angelikawurzel
* 10 grRhabarberwurzel
* 10 gr Theriak venezian
* 1,5 Liter Doppelkorn
Sollgegen alle Krankheiten helfen.
Ich selbst habe seit meiner Geburt mit chronischemSchnupfen zu kämpfen und nehme selbst täglich zweimal Schwedenkräuter zu mir.
Ob eshiflt kann ich momentan noch nicht sagen.
Habe nur am Anfang eine extremeVerschlechterung feststellen können.
Meine Großmutter hatte allerdings mehrereKnieoperationen und wurde wochenlang mit Antibiotika behandelt.
Als wieder einmalsehr schlimm wurde wollten die Ärzte wieder Operieren und das Knie mit Antibiotikaausspülen.
Da hat sie dann drauf verzichtet und stattdessen 4 Wochen lang jeden TagBinden mit Schwedenbitter aufgelegt.
Seit dem ist die Krankheit verschwunden und siehat keine Probleme mehr.

Ich habe mal von einer Seite verschiedenen Krankheitenaufgelistet gegen die Schwedenbitter angeblich helfen soll.
Hat jemand von euchErfahrungen damit?
Angeblich sollen die Kräuter sogar Krebs und Pest heilen.
Waswirklich davon wahr ist steht natüllich in den sternen^^, aber probieren kann man es jamal.
Die Zutaten kann man übrigens bis auf zwei alle fertig in einem Kräutergeschäftkaufen.
2 Kräuter bekommt man nur in der Apotheke.
Hier sind nun die angeblichenWirkungen:

Anwendungsarten:

Innerlich. Prophylaktisch nimmt man nachAngabe der "Alten Handschrift" morgens und abends je einen Teelöffel verdünnt. BeiUnpässlichkeiten jeder Art können 3 Teelöffel verdünnt genommen werden. Bei bösartigenErkrankungen sind 2 bis 3 Esslöffel täglich wie folgt einzunehmen. Je 1 Esslöffel trinktman verdünnt mit 1/8 Liter Kräutertee verteilt auf eine halbe Stunde vor und eine halbeStunde nach jeder Mahlzeit.

Umschläge. Je nach Stelle nimmt man ein kleineresoder grösseres Stück Watte, befeuchtet es mit Schwedenbitter und legt es auf die zubehandelnde Stelle, die man vorher mit einer Ringelblumensalbe eingerieben hat. DenUmschlag lässt man je nach Erkrankung zwei bis vier Stunden einwirken. Wenn man esverträgt, kann man den Umschlag auch über Nacht lassen. Nach Abnehmen des Umschlagespudert man die Haut ein. Sollten sich bei empfindlichen Personen trotzdem Hautreizungeneinstellen, muss man die Umschläge kürzer anwenden oder eine Zeitlang ganz aussetzen. Aufkeinen Fall darf man das Einfetten der haut vergessen.

"Alte Handschrift"(Abschrift von der Heilkraft der Schwedenkräuter)

1. Wenn man öfters daranriecht oder schnupft, den Kopfwirbel befeuchtet, einen feuchten Lappen auf den Kopf legt,vertreiben sie Schmerz und Schwindel, stärken das Gedächtnis und das Gehirn.
2.Sie helfen gegen trübe Augen, nehmen Röte und alle Schmerzen, selbst wenn die Augenentzündet, trüb und verschwommen sind. Sie vertreiben auch die Flecken und den grauenStar, wenn man zeitgerecht die Augenwinkeln befeuchtet oder einen feuchten Lappen auf diegeschlossenen Augen legt.
3. Ausschläge aller Art, auch Krusten in der Nase oderwo immer am Körper, werden geheilt, wenn man oft und gut befechtet.
4. BeiZahnschmerzen gibt man in etwas Wasser einen Esslöffel voll dieser Tropfen und behalteeinige Zeit diese Flüssigkeit im Mund oder man befeuchte den schmerzenden Zahn mit einemLappen. Der Schmerz verschwindet und die Fäulnis klingt ab.
5. Blasen an der Zungeoder sonstige Schäden werden mit den Tropfen fleissig befeuchtet, wodurch die Heilung inkurzer Zeit eintritt.
6. Wenn der Hals erhitzt oder wund ist, so dass man Speisund Trank schwer schlucken kann, so nehme man morgens, mittags und abends von denTropfen, lasse sie langsam hinab und sie nehmen die Hitze und heilen den Schlund.
7. Hat man Magenkrämpfe, so nehme man bei einem Anfall einen Esslöffel voll.
8.Bei Koliken nehme man drei Esslöffel voll ein. Langsam nacheinander, man wird bald dieLinderung verspüren.
9. Sie zerteilen im Leib die Winde und kühlen die Leber,verteilen alle Magenleiden und die der Eingeweide und helfen bei Stuhlverstopfung.
10. Sie sind auch ein vortreffliches Mittel für den Magen, wenn er schlecht verdaut unddie Speisen nicht behält.
11. Ebenso helfen sie bei Gallenschmerzen. Täglich frühund abends ein Esslöffel voll und bei Nacht Umschläge mit den Tropfen, werden alleSchmerzen bald vergehen.
12. Bei Wassersucht nehme man sechs Wochen hindurch frühund abends einen Esslöffel voll in weissem Wein.
13. Bei Ohrenschmerzen undOhrensausen befeuchte man ein Bäuschchen und stecke es ins Ohr. Es hilft sehr gut undbringt selbst das verlorene Gehör wieder.
14. In den letzten 14 Tagen derSchwangerschaft früh und abends einen Esslöffel davon einnehmen, fördert die Geburt.
15. Sie dienen den Kindern und Erwachsenen gegen Würmer, ja sogar Bandwürmer vertreibtman damit, nur muss man sie den Kindern je nach Alter verabreichen. Einen feuchten Lappenmit den Tropfen auf den Nabel binden und ihn immer feucht halten.
16. Bei Gelbsuchtwerden sehr bald alle Beschwerden genommen, wenn man dreimal täglich einen Esslöffel vondiesen Tropfen nimmt und auf die geschwollene Leber Umschläge macht.
17. Sie öffnenalle Hämorrhoiden, heilen die Nieren, führen hypochondrische Flüssigkeiten ohne weitereKur aus dem Körper, nehmen Melancholie und Depressionen und regen Appetit und Verdauungan.
18. Es öffnet auch inwendig die Hämorrhoiden, wenn man sie anfangs öftersanfeuchtet und sie durch Einnehmen von innen erweicht, besonders vor dem Schlafengehen.Man lege äusserlich ein mit Tropfen befeuchtetes Bäuschchen auf. Es macht das übrige Blutfliessen und hilft gegen das Brennen.
19. Wenn jemand in Ohnmacht liegt, öffnet manihm nötigenfalls den Mund, gebe ihm einen Esslöffel der Tropfen ein und der Kranke wirdzu sich kommen.
20. Dieses Mittel vertreibt auch den Schmerz der stillen Krämpfedurch Einnehmen, so dass sie mit der Zeit aufhören.
21. Bei Lungensucht täglichfrüh nüchtern davon nehmen und die Kur sechs Wochen lang fortsetzen.
22. BeiRegelschmerzen nimmt man die Tropfen drei Tage ein und wiederholt dies zwanzig Mal.
23. Bei Epilepsie muss man auf der Stelle von den Tropfen verabreichen.
24. Sieheilen Lähmungen, vertreiben Schwindel und Uebelkeit.
25. Sie heilen auch diehitzigen Blattern und Rotlauf.
26. Hat jemand Fieber, hitzig oder kalt, und istvöllig schwach, so gebe man ihm einen Esslöffel davon ein und dem Kranken, wenn er nichtmit anderen Mitteln den Körper belastet hat, wird es in kurzer Zeit bald besser gehen.
27. Die Tropfen heilen auch Krebs, alte Blatter und Warzen, aufgesprungene Hände.Ist eine Wunde alt und eitrig oder wildes Fleisch daran, so wasche man alles gut mitweissem Wein aus, dann lege man einen mit den Tropfen befeuchtetes Tuch darauf. Sienehmen Geschwülste und Schmerzen sowie das wilde Fleisch und die Wunde beginnt zu heilen.
28. Sie heilen ohne Gefahr alle Wunden, sie mögen gehauen oder gestochen sein, wennsie öfters damit befeuchtet werden. Man nehme einen Lappen, tunke ihn darin ein,überdecke damit die Wunden. Sie nehmen in kurzer Zeit den Schmerz, lassen weder Brandnoch Fäulnis zu und heilen auch alte Wunden. Sind Löcher da, so spritze man die Tropfenin die Wunde, die nicht unbedingt vorher gereinigt werden muss. Durch fleissiges Auflegenmit einem angefeuchteten Lappen tritt die Heilung in kurzer Zeit ein.
29. Sienehmen alle Narben, auch wenn sie noch so veraltet sind, Wundmale und Schnitte, wenn mansie bis 40-mal damit anfeuchtet. Alle Wunden, die mit diesen Tropfen geheilt werden,hinterlassen keine Narben.
30. Sie heilen auch alle Fisteln von Grund auf, wenn sieauch unheilbar erscheinen. Es mag der Schaden so alt sein wie er will.
31. Sieheilen alle Brandverletzungen, ob sie nun vom Feuer, vom heissen Wasser oder vom Fettherrühren, wenn die Verletzungen fleissig angefeuchtet werden. Es bilden sich auch keineBlasen, die Hitze wird herausgenommen, selbst eitrige Blasen werden von Grund aufgeheilt.
32. Sie dienen gegen Beulen und Flecken, mögen sie von einem Stoss oderSchlag herrühren.
33. Wenn jemand nicht mit Appetit essen kann, bringen sie denverlorenen Geschmack wieder.
34. Bei grosser Blutarmut bringen sie auch dieverlorene Farbe wieder, wenn die Tropfen eine zeitlang morgens genommen werden. Siereinigen das Blut und bilden neues, auch fördern sie dessen Umlauf.
35.Rheumatische Schmerzen in den Gliedern werden genommen, wenn man die Tropfen morgens undabends einnimmt und auf die schmerzenden Stellen feuchte Lappen legt.
36. Sieheilen gefrorene Hände und Füsse, selbst wenn es offene Stellen gäbe. Sooft als möglich,besonders in der nacht, soll man mit den Tropfen befeuchtete Lappen auflegen.
37.Auf Hühneraugen lege man ein mit den Tropfen befeuchtetes Bäuschchen und halte dieschmerzende Stelle stets feucht. Nach drei Tagen fallen sie von selbst heraus, oder mankann sie schmerzlos herausschälen.
38. Sie heilen Bisse von wütenden Hunden undanderen Tieren, indem man die Tropfen einnimmt, denn sie heilen und vernichten alleGifte. Die Wunde mit einem feuchten Lappen belegen.
39. Wer nachts nicht gutschlafen kann, nehme vor dem Schlafengehen von diesen Tropfen. Bei nervöserSchlaflosigkeit einen mit verdünnten Tropfen befeuchteten Lappen aufs Herz legen.
40. Wer täglich diese Tropfen früh und abends nimmt, braucht keine andere Medizin, denndiese stärken den Körper, erfrischen die Nerven und das Blut, nehmen das Zittern derHände und Füsse. Kurz sie nehmen überhaupt alle Krankheiten.

Und zu guter letztnoch die Zubereitung:
Die Schwedenkräuter setzt man mit eineinhalb Liter 38- bis40%igem Kornbranntwein oder sonst einem guten Obstbranntwein in einer breithalsigen2-Liter-Flasche an und lässt sie 14 Tage in der Sonne oder in Herdnähe stehen. Täglichgeschüttelt, ebenso vor dem Abseihen in eine kleine Flasche und vor Gebrauch. Die andereMenge kann unbegrenzt auf den Kräutern verbleiben. Man füllt die Flüssigkeit in kleineFlaschen, die man gut verschliesst und kühl aufbewahrt. So kann man sich dieses Elixierviele Jahre erhalten. Je länger es steht, desto wirksamer.

Nun ist euer Meinunggefragt, was haltet ihr davon?
Bin sehr gespannt.



Quellen: mehrereBücher (kP wie die heißen)

http://www.geocities.com/kurtjost/tropfen.htm
http://www.heilkraeuter.de/rezept/schwedenkraeuter.htm

mfg
ich


melden
Anzeige
flasher999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 18:59
Sehr interessant....
.....ja, die alten Naturheilmittel wirken manchmal Wunder.


melden

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 19:28
gut möglich dass es ein universalmittel gegen dies und das ist. aber dass es krebs undpest heilen kann, glaube ich weniger. Das wäre eine Sensation und müsste dann eigentlichweltweit bekannt sein.


melden
Cpdcrsdr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 19:29
Jupheidi, jupheida, Schnaps is gut gegen Cholera......


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 19:57
* 1,5 Liter Doppelkorn und die Zutaten.
Hilft das auch gegen die Kopfschmerzen nachdem Verzehr des Schwedenbitters ?
Das ist Klosterfrau als Schwarzbrand.


melden

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 20:28
Juchuh, der neue Rühlemanns ist da!

Nächstes Jahr werde ich mal Jiaogulang, FoTieng und, warum nicht, Gotu Kola ausprobieren. Zeit für ein Damiana Likörchen und etwasKratom bleibt allemal. (Ich nehme wohl den australischen Klon)


melden
cinder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 21:05
Interessant. Kann man das auch fertig kaufen, oder muss man sich das selber brauen?


melden

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 21:58
Rühlemanns ist ein Kräuter und Pflanzenversand. Ich möchte die lebenden Pflanzen.Zubereitungen (wenn es sich lohnt) mache ich mir selber. Das ist halt von Pflanze zuPflanze verschieden. Allerdings werde ich den Damiana Likör erstmal mit Trockenkraut ausHolland ansetzen und auch das Kratom werde ich erstmal extraktweise antesten, sprich als(überteuertes) Fertigprodukt bestellen, vorzugsweise in den NL. Die anderen Pflanzen sindreine Tonika, von denen besonders das Jiaogulang interessant zu sein scheint (wirkt wieGinseng, aber besser als Ginseng)


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 22:02
@cinder..schwedenkräuter kann man eigentlich in jeder apotheke kaufen, entweder schonfertig oder zum aufgissen. auch in gut sortierten drogerieen solltest du ihn bekommen.

@corelli...schwedenkräuter benutz ich schon seit rund 10 jahren.
wenn dudich dafür interessierst, besonders für heilkräuter im allgemeinen kann ich dir dir diebücher von maria treben wärmstens empfehlen.
aufgrund dieser bücher kam ich auch aufschwedenkräuter damals.


melden

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 22:30
Also ich kenne nur den "Schwedentrunk " aus dem 30jährigen Krieg und der war alles andereals bekömmlich.
Und ich kenne schwedischen Schwarzgebrannten, da rollen sich Dir dieFußnägel hoch.


melden
cinder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

29.12.2006 um 22:49
@lesmona, danke für den Tipp, dem werd ich nachgehen.

@zaphodB, der war krassaber gut ;)


melden
corelli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedenkräuter

30.12.2006 um 03:32
"Hilft das auch gegen die Kopfschmerzen nach dem Verzehr des Schwedenbitters ?"

lol, ich trinke morgends und abends einen Teelöffel voll und dann Wasser hinterher.
Wenn du davon Kopfschmerzen bekommst dann gn8^^

Ich muss sagen das die auchwirklich scheuslich schmecken, aber es soll ja auch nicht schmecken, sondern heilen!


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 04:32
schmeckt aber nicht gut :/


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 04:53
Sind einige Heilkräuter drin und Alkohol kann auch in entsprechenden Mengen genossen positive Effekte haben (hier wohl eher wegen Haltbarkeit und als Lösungsmittel enthalten), also behaupte ich mal es wird gegen das ein oder andere Wehwehchen ziemlich sicher wirksam sein, aber ein Allheilmittel ist es genauso sicher auch nicht.


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 07:09
Naja,Myrrhe hilft gegen Zahnfleischentzündungen und mit Sennesblättern kann man scheissen wie ein Uhrwerk.
Der einzige Wirkstoff in Safran ist MDMA...auch bekannt als XTC.
Man kann auch in die Apotheke gehen und ne Pulle Klosterfrau holen,noch Safran und Honig rein,fertig ist die psychoaktive Laube


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 14:57
Mein Vater nimmt das immer wenn er starken Husten oder Schnupfen hatt. Allerdings hatt er dabei rausgefunden, dass das wohltuend auf seinen Blutdruck auswirkt. (Er hatt durch seinen vielen Stress einen etwas höheren Blutdruck).
Das mag aber auch daran liegen dass er sich besser entspannen kann, wenn er nebenbei en guten Aufguss trinkt ... Naja jedenfalls nimmt er da jetzt jeden Morgen und abend (selbstgemacht) und seit dem scheint er mir weniger gestresst...


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 15:23
Ich denke vorallem der Doppelkorn hilft^^

Mfg matti15


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 15:27
Heisst das Zeug nicht Doppelkorn, weil man hinterher alles doppelt sieht?


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 15:36
Die Schweden waren schon immer gut darin, abseits vom Fiskus ordentlich einen saufen zu können. Da wird schwarzgebrannt bis einem die Birne wegfliegt und wenn mal einer vom Staat vorbeischaut, sind alles nur "Heilkräuter". Jaja, das haben wir gerne.



Juchuh, der neue Rühlemanns ist da!

Nächstes Jahr werde ich mal Jiaogulang, FoTieng und, warum nicht, Gotu Kola ausprobieren. Zeit für ein Damiana Likörchen und etwasKratom bleibt allemal. (Ich nehme wohl den australischen Klon)


Ich raff kein einziges Wort.


melden

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 15:45
Jiaogulan (ohne g hinten :D) -> Stärkt Abwehrkräfte (?), kommt aus den Bergregionen Südchinas....

FoTieng -> ist eine Kletterpflanze... k.A. was die kann... außer Klettern ^^

Gotu Cola -> Hilft den Blutfluss zu steigern und stärkt das Gedächtnis, gibts in Madagaskar oder den U.S.A z.B.


melden
Anzeige

Schwedenkräuter

05.02.2008 um 22:21
Bet Kindlein bet!
Morgen kommt der Schwed!

Die Menge des Doppelkorns überragt die Menge der anderen Zutaten ganz schön.
Es gibt eine ganze Menge alter Leute die jeden Morgen einen klaren Schnapps trinken und darauf schwören das es ihnen dadurch deutlich besser geht.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden