Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der rechte Winkel

86 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rechtwinkeligkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:45
Wie kommt es, dass der in der Natur eher seltene rechte Winkel in unserer menschlichenGesellschaft inzwischen derart dominiert? In Asien und Afrika gibt es heute nochGegenden, wo Häuser mit rundem Grundriss gebaut werden, aber sonst fast überall nur mehrrechtwinklige Häuser, ausgerichtet an einem meist rechtwinkligen Straßennetz.
Aberauch im Kleinen: Würden auf einen runden gewölbten Mikrochip nicht viel mehr Transistorenpassen als auf einen rechteckigen flachen? Wieso sind praktisch alle Schaltflächen etc.im Internet rechteckig statt z. B. oval.
Manchmal habe ich den Eindruck, dassRundliches und ungewöhnliche Winkel (z. B. 20° oder 70°) den Menschen von heute fastschon beunruhigen. Nur eine Frage der Optik?


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:47
Rechte Winkel lassen sich eben besser aneinander
reihen als ovale bzw. rundeObjekte.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:52
Eben, es ist viel platzsparender, was bei unserer Bevölkerungsanzahl keine geringe Rollespielt.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:53
Rechtwinkelige Objekte meinte ich ^^


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:53
@ yoyo
"...Würden auf einen runden gewölbten Mikrochip nicht viel mehr Transistorenpassen als auf einen rechteckigen flachen?..."
Nicht, wenn der rechtwinklige auchgewölbt ist!
Mehr platz ist auf dem eckigen. und wie Boehser schon schrieb... eckigesläßt sich deutlich effektiver aneinander packen...


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:54
weil elliptische objekte schwerer zu realisieren sind.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:55
Hehe - DAS Thema wurde schon von indigenen Rednern aufgeworfen, die sich ihrerseits sehrverwundert über den Hang der "Wasicun" zu rechteckigen Strukturen zeigten.

AuchRudolf Steiner versuchte sich von diesem Hang zum eckigen zu lösen.

Es ist inder Tat erstaunlich. Es scheint aber nicht nur in UNSEREM Kulturkreis eine beliebte Formzu sein. Wir finden sie auch in der Südsee und an anderen orten.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 21:55
Rund? Da sähen die Häuser wie "Schlumpfenhäuschen" aus oder? ;)
Du denkst mehr anHundertwasser oder Gaudi!
Tja wer sich´s leisten kann!!


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:00
ich persöhnlich empfinde rechteckige formen als geordnet und geplant und damit alsangenehmer zu betrachten (elende pefektionisten *g*).

ich glaube aus diesemgrund haben sie sich dann auch mit der zeit durchgesetzt.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:01
Gut, gut Dem Argument der "Verpackung" beuge ich mich! Würfelähnliche Tomaten werden jaschon gezüchtet! - wegen der besseren Verpackbarkeit .... Auch kann man in rechtwinkligangelegten Häusern unsere rechtwinkligen Möbel besser stellen - keine Frage


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:02
Copypast:

"Neuer Trend: Runde Häuser
Ein Spiel mit Formen und Formaten wagendie runden Häuser des Architekten Udo Heimermann. Die Natur kenne keine rechten Winkel,lautet der Appell Heimermanns, der mit seinen Häusern einen Gegensatz zu der oft kühlenund rechtwinkligen Sachlichkeit eingefahrener Architektur schaffen will.
Mit seinenFormen will er die Natur zum Vorbild nehmen und mit organischen und runden Formen denMenschen in den Mittelpunkt stellen. Die Ursprünge hierzu lägen in der Steinzeit, als dieMenschen in natürlichen Höhlen und runden Zelten lebten. Als Vorbilder nennt Heimermanndie berühmten Architekten Antoni Gaudí und Friedensreich Hundertwasser.

Gebautwerden die Häuser aus natürlichen Materialien: Fensterlaibungen, Überdachungen und Wändewerden aus Lehm modelliert, die geschwungenen Dächer aus Schiefersteinen. „Dieökologische Bauweise spart Energie, verringert Umweltbelastungen und schafftanspruchsvolle Arbeitsplätze am Markt“, ergänzt Ewald Hoppen vom SchieferherstellerRathscheck-Schiefer. In Verbindung mit neuen Dämmungen ließen sich demnach auch mitlanglebigen Schieferdächern Drei-Liter-Häuser realisieren."

Quelle: Immowelt


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:02
"Geordnet und Geplant"! DAS ist das Stichwort! Damit kommen wir der Sache schon eher aufden Grund!


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:04
Die Kelten hatten runde Häuser bevorzugt. Die Römer und Germanen eckige. Die Feldlagerund Kastelle der Römer waren ebenfalls rechtwinklig angelegt. Das Karree in der Schlacht - eine ebenfalls lange bevorzugte Taktik....


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:05
Bei Wolkenkratzern z. B. könnte ich mir Vorstellen, dass ein runder Grundriss wenigerWiderstand bei starken Windböen böte.

Ich wohne in einer Dachwohnung in einemAltbau, die Wohnung wimmelt von seltsamen Winkeln, es gibt praktisch keine parallelenKanten und Flächen, anfangs hat es mich optisch beunruhigt. Aber man gewöhnt sich daran.Mein Bett etwa hängt mit einer Ecke in einer Zimmerecke mit mindestens 110°. Beim Putzendrehe ich es mal an die eine Wand, mal an die andere :|


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:06
ich wette die möbelindustrie hatt die rechteckige form im geheimen durchgesetzt, weil fürrunde wände eine vielzahl mehr variationen hergestellt werden müssten.

dieserthread gehört in zu verschwörungen :))


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:07
Hoffenlich ist das alles feng-shui gerecht!!


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:10
Stimme Icemind ma zu!
N rechter Winkel bleibt n rechter Winkel.
Bei rundenObjekten ist aber mitunter der Radius entscheident.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:12
Feng-Shui, interessanter Gesichtspunkt.
Hat der menschliche Geist vielleichtOrientierungsprobleme, wenn er keine Kanten sieht? Hat ja auch Einfluss auf dieSchattenbildung.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:21
ein anschauliches Beispiel... die runden Türen der Hobbits beim Herrn der Ringe.
Bedenkt mal wie groß eine solche tür sein muss, wie groß´die umliegende Wand.Rechteckig ist nunmal deutlich platzsparender bei sehr vielen Dingen ;o)


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:24
Ähnliches gilt auch für unseren Hang zur Symmetrie.

@nameless39

Wennder rechte Winkel so ideal und platzsparend ist, wieso hat die Natur dann in MilliardenJahren keine rechteckigen Zellen hervorgebracht? Sie sind ja meist oval, zylinderförmigoder gar vieleckig (z. B. 12 "Ecken"). Vielleicht nutzt sie die Zwischenräume geschicktfür Leitungen etc. Bei Pflastersteinen gibt es übrigens auch die seltsamsten, nichtselten runden Formen, die sich dennoch nahtlos aneinanderpacken lassen.


melden

Der rechte Winkel

28.01.2007 um 22:24
Wenn man 10 km² Baufläche in Grundstücke einteilt, muss man Ecken haben, sonst bleiben jaLeerstellen. Hexfelder gingen evtl noch, aber dann wären die Strassen zickzack. ->Deshalb Rechtecke

Hat man nun ein rechteckiges Grundstück kann man die Bauflächeoptimal mit einem rechteckigen Haus nutzen. Bei gegebenem Abstand zur Grenze ist dieGrundfläche grösser als bei etwas Rundem.
Es werden aber immer öfter runde Terassenund Anbauten entworfen. Ist einfach schön. Ich würde zB sehr gern in einem Turm wohnen^^ 5 meter Durchmesser, 3 Stockwerke oder so. Ist halt ne runde Sache, aaaaber Luxus.

Denn alles was rund ist, ob vom Stein bis zum Brett und Schrank, kostet mehr.
Ein rundes Brett gibts nicht wenn es nicht aus dem ganzen geschnitzt ist oderheissgebogen.
Jede Walzanlage, jede Fertigungsstrasse, überall kommen flache undgerade Sachen raus.


melden