weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Amateurfunk, Funkstrahlen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 05:24
@ashert
beschreib mir einfach welches Problem Du speziell hast, denke ich kannrecht
viele Tips dazu geben...nein, man kann zwar alle leitfähigen Materialien zumSenden
benutzen, angepasst durch ein Matchwerk...aber eine Betonwand erregen gehtnicht, nur
wenn Du sie mit Wasser nass machst...man kann mit allem senden, wenn manwill...der
Wirkungsgrad einer Antenne ist entscheidend...


melden
Anzeige
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 05:45
Ich mein das nur theoretisch, also wie man die Empfangsleistung verbessern kann,unabhängig vom Sender. Die Wand schluckt das Signal, aber es kann doch rein physikalischtrodzdem nicht weg sein!
Was wird aus dem Signal in der Wand, Wärmestrahlung?
Aber die währe doch auch nur ein Teil des elektromagnetischen Spekrtrums, die sichmessen läßt! Da müsste sich die Information mit einen guten Oszilloskop doch wiederherstellen lassen?


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 05:49
Welche Informationen willst Du mit dem Ossi wiederherstellen ? Damit kannst Du Spannungenmessen, verstehe nicht welche Infos Du meinst...


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 05:54
Ich meine das CB-Funk Gerät empfängt vielleicht nichts mehr, aber was ist mit so einemGerät?

121181 LB 00 FB.EPS

Das könnte den elektrischen Widerstand von einem Temperatursensor doch gutmessen, also die Information der ursprünglichen Funkwelle, aus einem anderen Spektrumwieder vollkommen interpolieren!


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 05:56
Die Wechselspannung der Bodenwelle wird schwächer durch jedes Hindernis, die die Welledurchdringen muss....bei UKW noch schlimmer bei einer Direktverbindung von Antenne zuAntenne...


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:01
Sicher, Du kannst mit selektiven Messempfängern als Hilfe jegliches Signal in denunterschiedlichsten Frequenzbereichen auch optisch sichtbar machen mit dem Ossi...


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:03
...gibt schon lange Empfänger mit digitaler Ausfilterung...da hörst Du natürlich nur dasreine Nutzsignal..kann man aber auch nicht mit der simplen Empfängerschaltung eines CbGerätes vergleichen...


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:07
auf dem Bild..etwas unscharf..ist das ein Antennenanalyzer ? Sieht aus wie dieAbstrahlcharakteristik eines Dipols auf dem Bild auf dem Monitor..oder Ähnliches.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:10
Eine Funkwelle die auf ein Hindernis trifft, verschwindet nicht, die kann laut 1.Hauptsatz der Thermodynamik nur in verschiedene Arten umgewandelt werden.

Ergo,misst man nicht mehr die Wechselspannung der Funkwelle bzw. der Bodenreflektion, sonderndie Wechselspannung des Bodens selber!

Eine Luftantenne scheint mir dafür keinguter Sensor zu sein, es hat auch nichts mit Filter zu tun. Man will doch eigentlichnicht irgendwelche Sendereste, sondern die volle Sendung haben. Die ist doch nochvorhanden, in jeder Wand!


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:21
Ne...die steckt nicht in der Wand...die Welle durchdringt die Wand (kommt auf die Wand an), jedoch, je nach Frequenzbereich und Signalstärke beim Auftreffen auf die Wand, wirdein grosser Teil des Signals gen Boden abgeleitet...zumindest bei 27 MHz...Freiausgestrahlte Wechselspannungsfelder haben leider die Eigenschaft mit jedem Meter Streckean Nutzsignalstärke zu verlieren...


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:22
ist das ein Antennenanalyzer ?

Ist nur ein Bild eines digitlenOszilloskop, da kann man doch alle möglichen Sensoren anschließen und über denelektrischen Widerstand, zeichnen die selbst noch aus der Wärmestrahlung einer Wand, einsauberes Frequenzbild aus der ursprünglichen Funkwelle auf?


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:26
...die Informationen, welche Du haben möchtest werden immer Empfänger ja erst alsNutzinformation durch die Regelkonstanten ( 1. und 2 ZF ) ausgefiltert und späterzusammengesetzt (Demodulator)....Wellen verschwinden ja auch nicht, verlieren sich imRaum oder werden irgendwo reflektiert...nur eines werden sie..mit zunehmender Entfernungimmer schwächer...


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:31
na klar....Jede Strahlung kannst Du sichtbar machen, aber deshalb kriegste trotzdemhinter der Wand weniger Antennenspannung für Deinen Empfänger im Funkgerät...du kannstnatürlich die Wand als Reflektor nehmen und Dich von aussen davor setzten und mal schauenwas die Wand selbst für Strahlung abgibt oder Absorbiert...Wärmestrahlung z. B.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:34
Ne...die steckt nicht in der Wand...die Welle durchdringt die Wand (kommt auf die Wandan )

Ok sagen wir mal eine 20 Meter dicke Betonwand von einem Atombunker,was passiert dann mit der Welle in der Wand, die wird doch Wärme?! Und innerhalb derTemperatur, sagen wir nach der 10 Kommastelle schwankt diese Temperatur auch parallel zurauftreffenden Funksendung! Misst man nun den elektrischen Widerstand desTemperatursensors selber, hat man die ursprüngliche Sendung auf dem Oszilloskopen wieder!

nur eines werden sie..mit zunehmender Entfernung immer schwächer...

Nein sie ändern sich nur, Energie wird nicht schwächer, sie verläßt nur dastraditionelle Spektrum in dem es mal ausgesendet wurde, denk ich doch! :)


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:47
Also....mit 27 Mhz...da passiert selbst bei einem Megawatt und Antenne direkt vor derWand absolut nix( sonst würde ich hier schon längst gerillt sein).....bei diesemFrequenzbereich kannste noch keinen Temperaturunterschied bemerken (bei der Antenne oderdie Zuleitung ja)..maybe mit ultrafeinen Sensoren..nach ein paar MinutenDauerbeschuss...das elektrische Feld so im Umkreis von 1 - 5 m bringt neGartenlichterkette vielleicht zum flackern...20 m Wände im Atombunker....und da sindBleischichten eingearbeitet...um ganze Wände mit Strahlung zu erwärmen bräuchtest schonheftigste Leistungen...


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:47
-g-


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 06:53
Entscheidend ist immer der Frequenzbereich der auftreffenden Wellen..Sonnenlicht z.B.wird komplett absorbiert und deshalb erwärmt sich die Wand ja...filter das Licht z. B. an einer Stelle vor der Wand...der Filter wird warm, die Stelle bleibt kälter...


melden

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 07:01
Sicher..Erzeugte Energie verliert sich nicht, sie wandelt sich...leider zu oft nur innicht sehr effiziente Formen..


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 07:44
das elektrische Feld so im Umkreis von 1 - 5 m bringt ne Gartenlichterkette vielleichtzum flackern

Also eine Gartenlichterkette, gehört ja fast schon zumMakrokosmos, Sensoren arbeiten unter Umständen ja schon Millionenfach feiner, ich bin mitnicht wirklich sicher das hinter einer 20 Meter Wand, nicht doch was zu messen ist, inder selben Frequenz aber in einem anderen Spektrum!

Nicht die Temperatur,sondern nur der elektrische Widerstand des Temperatursensors, der sich mit der Temperaturändert, wird gemessen. Die Temperatur ist ja die neue Trägerwelle, nach dem derWärmeträger die Funkwelle absorbiert hat!


melden
Anzeige

Auswirkungen von Amateurfunkstrahlen

08.03.2007 um 08:57
@ashert

jetzt überleg doch mal wieviele Tonnen deinhe Wand wiegt und wievieleLeistung da zum erwärmen hast. Da passiert sop gut wie gar nichts. Außerdem sindTemperatursensoren super träge und arbeiten mit Halbwertszeiten von Sekunden, währenddeine Welle Frequenzen um Mega-GigaHerz hat.

Also wird dein Signal in der Wandintegriert und du erhälst den Sekunden/Minuten-Mittelwert (Temperaturkonstante der Wand)deines Signals.
Und damit kannst du mal überhaupt nichts anfangen, das Signalk das duerhälst reicht maximal zum Abschätzen der Sendeleistung, aber nicht um irgendwelche Datenzu em,pfangen.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden