Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlafwandeln, Wachtraum, Angst Im Dunkeln

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 16:54
hallo ihr lieben,
ich gehöre normalerweise nicht zu jenen menschen, die an übersinnliche fähigkeiten, traumdeutung, etc. glauben.
da ich aber mittlerweile schon seit über 2 jahren kaum eine nacht durchschlafen kann und ich mich morgens auch immer wie gerädert fühle, muß ich meine gedanken los werden...
angefangen hat alles eigentlich schon in meiner kindheit. seit ich denken kann, habe ich panische angst im dunkeln. ich schlafe auch heute - mit bald 27 jahren - noch immer mit einem teelicht, weil ich die dunkelheit nicht ertrage: in jeder dunklen ecke sehe ich augen, die mich anstarren. ich liege immer am rücken, weil ich angst habe, dass sich etwas an mich anschleichen könnte, und ich es nicht bemerke.
die angst vor der dunkelheit ist schon schlimm genug. aber als vor wie gesagt ca. 2 jahren auch noch angefangen habe im schlaf zu sprechen, durch die wohnung zu marschieren und komisch zu träumen bekomme ich eindeutig zu wenig schlaf.
am schlimmsten sind jene träume, bei denen ich mich in sowas wie einem zwischenstadium befinde. das läuft dann so ab:
ich träume, dass ich aufwache und mein ganzes zimmer voller spinnen ist (habe eine ausgeprägte spinnenphobie). in diesem moment erschrecke ich mich so sehr, dass ich wirklich aufwache und im ersten moment erleichert bin, da mir bewußt wird, dass es ja eh nur ein traum war. wenn ich dann meine augen öffne, sehe ich aber all diese spinnen immer noch. sie krabbeln auf mein bett, unter meine decke und über meinen körper. in diesem moment träume ich also immer noch, bin aber trotzdem wach und bekomme alles mit - alles ist real und ich kann die spinnen auf meiner haut spüren. ich springe auf wie eine wahnsinnige, schreie und renne aus dem zimmer. dieser spuk dauert immer nur ein paar sekunden - schätze ich. irgendwann macht es dann "klick" und ich denke mir: hey, das war wieder nur einer deiner spinnenträume. es ist alles ok. leg dich wieder hin und schlaf weiter...
und solche träume habe ich jede nacht. es kommt mir immer vor, dass ich die schwelle zum richtigen aufwachen nicht überschreiten kann. mir ist auch immer bewußt, was ich mache, sage und tue. aber ich weiß auch, dass ich noch "schlafe" bzw. träume. denn ich mache in diesen phasen immer dinge, die ich nie machen würde, wenn ich vollkommen wach wäre. seit einiger sehe ich dann auch noch meinen eigenen körper im bett liegen und schlafen, während ich mich vor der spinnenmeute in sicherheit bringe. habe dann auch noch tatschlich die nerven mir zu denken: na toll, mein körper liegt im bett und ich (wer oder swas auch immer ich in diesem moment glaube zu sein) kann mich da mit den spinnen rumschlagen...
das war - zusammengefaßt - das, was ich jede nacht erlebe. gibt es irgendjemanden, dem es gleich geht? eines weiß ich sicher: in naher zukunft werde ich mich mal in ein schlaflabor begeben. möchte wissen, was da los ist...
na dann. freue mich über eure erfahrungen und ratschläge...
cu


melden
Anzeige

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 17:15
Das ist nicht gut. Schon mal einen Schlafforscher aufgesucht?
Einfach mal beim Hausarzt nachfragen, vielleicht kann er dich weiterleiten.

Ein interessantes Phänomen habe ich selbst übrigens auch mal erlebt, aber weitaus weniger krass wie bei dir:

Ich hab mal erlebt, dass ich, obwohl ich tief schlafe, doch "wache" gedanken habe. D.h ich hab meine Augen öffnen können und denken können - konnte mich aber nicht bewegen.

Dazu brauchts dann einen "Ruck" und dann ist man völlig wach.


Schon komisch.

Nur wie gesagt - einfach mal beraten lassen.


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 17:26
ich gebe lightbringer da recht.
mal einen arzt aufsuchen, denn diese allnächtlichen träume sind eine belastung für psyche und körper.

ich denke aber auch, dass du deine angst vor spinnen bekämpfen/ verarbeiten musst.


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 17:49
Wow, das muss wirklich schlimm sein. Ich hatte zwar auch schon sonne Träume bloß weitaus weniger schlimm. Ist in deiner Kindheit mal was schlimmes im dunkeln( oder mit spinnen) passiert?

gruß Zeth_UDSR

Ps: Ich muss wohl nicht erwähnen das der Artz ne seeehr gute Idee ist


melden
gargamelo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 18:17
hey, wieso vergisst man eigdl. manche Träume direkt beim Erwachen, andere wieder nicht? blickt da jemand durch???


melden
gyurica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 18:53
@ alyce
Ich habe eine Freundin, die hat das lange Zeit gehabt. Bei ihr hatte es dann allerdings aufgehört, als sie etwas ähnliches (wie im Traum) geschehen ist.
Aber da deine Träume sehr unwirklich scheinen, denke ich auch, dass du deine Ängste verarbeiten musst. Das geht an besten mit einem Arzt. (Auch wenn das nicht die Antworten sind, die du hören willst -was? ;o) )

@gagamelo
Weil nicht alle wichtig sind.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 23:15
Es gab mal vor Millionen Jahren einen Punkt in der Evolution, wo es Menschen und Spinnen noch nicht gab, da hat sich dann erst entschieden wer aus der Richtung der
Bilateria - bilateralsymmetrisch gebauten Gewebetiere sich zu den:
Urmünder/Häutungstiere/Gliederfüßer/Kieferklauenträger/Spinnentieren entwickelt!

Oder aus den Bilateria zu den:
Neumünder/Chordatiere/Wirbeltiere/Kiefermäuler/Landwirbeltiere/Säugetiere/Höhere Säugetiere/Euarchontoglires/Primaten/Trockennasenaffen/Altweltaffen/Menschenartige/Echte Menschen/Homo (Mensch)

Kurz: Die Spinnen an der Wand sind eigentlich nichts anderes als unsere Urgroßnichten tausendfachen Grades, quasi unsere Brüder und Schwestern, etwas das eigentlich genauso ein Recht im selben Zimmer zu leben hat, wie wir!

Weil das aber schon sehr lange her ist, als wir noch gemeinsam speisten, hat heute kaum noch jemand eine Erinnerung bzw. einen Sinn für seine frühere Verwandschaft!

Das ist aber nichtrichtig, denn wir haben den selben Urgencode wie die Spinnen! Die spinnt sich halt nur ein Netz an der Wand, wo unsereiner sich eins im Leben spinnt, aber das Prinzip ist immer dasselbe und nur wenn unsereiner heutztage als moderner Mensch, sein archaisches Erbe leugnet, entwickelt man auch eine Spinnephobie!

Da konfrontiert einen das Unbewusste, einfach mit der Wahrheit also nicht das Spinnenmonster, sondern mir der Spinne in uns allen!


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

11.09.2007 um 23:26
Um seine Spinnenphobie zu überwinden, muss man also erstmal wieder eine anderes Verständnis zur Spinne aufbauen, also z.B auch nicht jedes Krabeltier das man in der Nähe sieht gleich erschlagen, sondern fangen und im Freien wieder aussetzen, mit sowas z.B:

gw39347,1189546010,medium insektenfang

Allein dadurch dürften die Alpträume dann auch schon deutlich nachlassen!


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 09:07
ich versuche schon seit langer zeit, meine angst vor spinnen in den griff zu bekommen. ich beobachte sie, lasse sie einfach mal in ruhe und sehe ihnen beim krabbeln zu. aber nach ein paar minuten bekomme ich die panik und lasse sie entfernen. ich töte sie ja auch nicht. ich lasse sie von jemanden in meiner familie einfangen und ins freie tragen...
meine oben beschribenen träume handeln ja aber nicht immer von spinnen. ich träume alles mögliche und weiß dabei aber, dass ich halb wach bin. mir ist bewußt, was ich tue und weiß zugleich aber auch, dass es völliger schwachsinn ist...

einmal habe ich geträumt, dass ich aufwache und eine runde scheibe über meinem bett schwebt, die langsam immer weiter runter kommt, um mich zu zerquetschen. ich bin dann "aufgewacht" und sah die scheibe immer noch. ich stand dann auf und habe mich in die ecke meines schlafzimmers gestellt. meine überlegung - obwohl ich doch noch halb geschlafen habe - war: eine runde scheibe kommt in eineecke nicht rein. hier bin ich sicher. bin dann eine weile in der ecke gestanden, und habe die scheibe beobachtet, wie sie immer weiter runter kommt. hab meinen freund und mich aber im bett liegen sehen und habe gerufen, dass wir aufstehen sollen. gehört hat mich niemand. gänzlich aufgewacht bin ich erst, als mein freund mich angesprochen und gefragt hat, was ich da mache. dann kam die große erleuchtung: vergiß es. ist wieder nur so ein komischer traum. alles ok.

aber ein arzt ist sicherlich mal eine gute alternative ;-) danke


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 10:13
Hey das kenne ich alles. Hatte auch mal so ne Phase.
Sogar diese Art Wachtraum mit dem schwebenem Ding.
Nur das dies bei mir ne Art Pyramide war. :D

Aber irgendwo wusste ich damals, das ich zu dieser Zeit nicht sonderlich gut drauf war.
Wie ist es bei Dir? Meinst Du, das im normalem "wachem" Leben ansonsten alles ok ist, oder eher doch nicht? ;)


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 10:46
ashert schrieb:sondern mir der Spinne in uns allen!
Mit genau so einem Spruch muß man den Tag anfangen, danke!


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 10:57
@jimmybondy

es stimmt schon, dass ich zur zeit nicht sonderlich gut drauf bin. aber das ganze hat angefangen, als meine welt - wie sagt man sso schön - "noch in ordnung war"...


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 11:35
Na siehst Du, da war es aber eben nicht so schlimm sondern nur sonderbar. Stimmts? ;)

Wenn Du weisst was es ist und wie Du es ändern kannst, verschwindet auch dieser Kram, so bald Du diese Dinge eben änderst!


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 12:41
@jimmybondy

ich versuche ja eh, alles möglichst gelassen zu sehen. aber offensichtlich funktioniert das nicht so recht...
normalerweise glaube ich nicht an sternzeichen und lebe schon gar nicht danach. habe aber gerade gestern gelesen, dass steinböcke (wozu auch ich gehöre) einfach zu viel nachdenken...


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 12:51
Das macht doch nichts. Nur so kommst Du ja noch dahinter. Wenn Du das schaffst, verschwindet der Kram. Ich bin da so optimistisch weil ich es auch los geworden bin.
Allerdings hat es einige Zeit gedauert, das ist leider so.
Also denk doch ruhig nach, nur so macht es dann auch "klick".

Ansonsten solltest Du auch alles für einen guten Traum tun.
Etwa dir selber vor dem einschlafen gut zureden, das Du gut träumen willst und das auch tun wirst. Ich bin sicher das Du das kannst, da du ja auch als Besonderheit diese spezielle Art Wachtraum drauf hast.


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 13:02
@jimmybondy

ich denke, dass ich es mit ein wenig übung auch schaffen kann, luzid zu träumen. manchmal funktioniert das auch. wenn ich einen ganz spannenden und interessanten traume habe und dann aufwache, dann nehme ich mir vor, wie der traum zu ende gehen soll.
vielleicht krieg ich es mit viel übung hin, mir vor dem einschlafen schon vorzunehmen, was ich träumen will...


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 13:35
Ja das geht da du es ja eh schon drauf hast eigentlich ganz einfach.
So vor dem inneren Auge im fast schlafenden Zustand Bilder entstehen lassen und auf diese bei nichtgefallen Einfluss nehmen! Sie verändern. Das geht! Und das wird dann Dein Traum werden.


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 13:43
klingt immer alles so einfach.
ich werde es auf jeden fall versuchen. will mal wieder gut schlafen und schön träumen ;-))


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 13:59
Es wird einfach sein. Das ist es worauf Du vertrauen kannst!

Kennste die innern Bilder vor dem Auge? Wenn Du diese sehen kannst, klappt der Rest von ganz allein.

Wenn ich die Augen schliesse, sehe ich diese Art flimmern. Sehr viel leichter aber etwa so wie in der Art, als wenn man sich die Augen reibt und Sterne sieht.

Ok, ich nehme an Du kennst dieses flimmern was ich meine.

Na und wenn Du Abends im Bett liegst, dann schaue Dir dieses flimmern genau an.
Konzentriere Dich und versuche einfach zu sehen, was dieses Flimmern ist.
Stell Dir vor es ist ein Bild und es wird ein Bild werden. Bzw. immer wieder neu entstehende, fliessende Bilder.
Ich selber bin immer bemüht, es einfach fliessen zu lassen. Mich überraschen zu lassen. Wenn es aber unangenehm wird, dann visualisiere ich das was ich sehen will.
Ja und irgendwann gleitest Du ja in den Traum über, hast in dem Fall die Bilder je nachdem aber vorgegeben! Jedenfalls nimmst Du siedefinitiv dann mit in den Traum.

Ach ja, die Art Bilder welche ich meine sind nicht wie echte Fotos oder so, wie gesagt, sie entstehen ja aus diesem inneren Flimmern vor den Augen.

Hoffe das ist jetzt nicht zu konfus.^^
Jedenfalls ist dies dann auch noch kein luzides Träumen, aber irgendwie scheint mir das verwandt zu sein.

Wenn Du es ausprobieren solltest, bin ich jedenfalls auf Dein Ergebnis sehr gespannt.

Viel Glück!


melden

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

12.09.2007 um 14:19
@jimmybondy

das flimmern kenne ich, ja.
ich werde es auf jeden fall versuchen und werde berichten!

cu


melden
Anzeige
kennen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schmale Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit

13.09.2007 um 20:22
zum träumen

es gibt verschiedene phasen des schlafen

grob gesgat einschlafen tiefschlaf und schon fats wieder wach
wenn du beim einschlafen träumst bekommst du meist einiges mit aber wenn du beim toefschlaf schläfst gar nichts mehr also du träumst udn bekommst den traum mit aber nichts aus deiner umwelt oder umgebung aber wenn der traum bis in deine aufwach phase geht dann weißt du nichts mehr von den traum wenn du aber gewekct worst weißt du deinen tarum noch.


jetzt zu den halbtraum schlafen

das kannst du ohne mühe trainieren du kannst trainieren das du träumst aber gleichzeitig frei handel kannst in der gegenwart aber beachte du denkst du kannst frei handel n aber du machst nihcts sonder schläfst aber dein traum ist du wirst von spinnen in deinen zimemr eingekesselt kannst du träumen und handeln könntest du dir ganz fets vorstellen in deinem traum das sich dei spinen in katzen oder in blumen umgestallten udn es funktioniert wirklichhabe es 4 jahre geübt.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt