Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Geruch, Gerüche, Moleküle
Argentum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

18.01.2008 um 17:51
"alleine der Anblick bestimmter Dinge, erzeugt manchmal einen sonderbaren Geruch, vielleicht ist das der Schlüssel zum Geheimniss?"

Im Durchschnitt verbinden Frauen einen bestimmten Geruch mit einer Erinnerung. Ich selbst weiß z.B. von mir, daß ich mich zwar gewollt an einen Duft und Assoziationen damit erinnern kann, diese Erinnerung aber nicht automatisch hervorgerufen wird.
Bei Frauen ist das deutlicher ausgeprägt als bei Männern (wenn es bei Männern überhaupt in der Art vorkommt), daher kann ich da nicht großartig mitreden.

"Des weiteren hat sogar pures Gold einen einzigartigen Geruch, vielleicht gibt es keinen absoluten festen Körper, der keine Duftmolekühle aussendet... alles ist viell. in Wirklichkeit wie eine einzige ultrafeinen Wolke, in der Wir wandeln. Glaube es wird wohl immer eine weitere unbewusste SinnesEbene über der feinsten nur vorstellbaren greifbaren Dimension geben........... ansonsten - ich weiss dass ich nichts weiss."

Nur ist das in dem Sinne nichts Übersinnliches, sondern reine Physik (oder besser: Physikalische Chemie).
Ich bemühe mich, das zu erklären und mit einem Beispiel zu versehen:
So ziemlich immer und überall ist ein gewisses Maß an Energie vorhanden, z.B. durch vorhandene Wärme, Hintergrundstrahlung etc. .
Die drei allgemeinen Aggregatzustände sind fest, flüssig und gasförmig. So gut wie jeder weiß z.B., daß man mit ungefähr 100 °C Wasser zum Kochen (=Sieden=Verdunsten=Übergang vom Zustand "flüssig" in Zustand "gasförmig" ) bringen kann. Ebenso kennt man den Effekt des "Wäschetrocknens", wenn man seine Wäsche eben zum Trocknen 'raushängt.
Die Wäsche wird ja trocken (= das Wasser verdunstet), obwohl keine 100 °C herrschen. Wie erklärt sich das?
Ein Stoff (also z.B. Wasser) besteht aus einzelnen Teilchen. Bei Wasser sind es Moleküle der Sorte H2O, die untereinander durch einen Effekt namens "Wasserstoffbrückenbindung" miteinander "verbunden" sind. Ansonsten wäre Wasser z.B. bei herkömmlicher Raumtemperatur (25 °C) auch sehr wahrscheinlich ein Gas und keine Flüssigkeit.
Der drei allgemeinen Aggregatzustände des Wassers sind fest (Eis), flüssig (Wasser) und gasförmig (Wasserdampf) .
Wenn man nun die Flüssigkeit Wasser als eine riesige Anhäufung von Teilchen direkt sehen könnte, würde man feststellen, daß sich immer wieder einzelne Teilchen aus der Flüssigkeit lösen und sich quasi - mitunter ebenfalls durch Wasserstoffbrückenbindung - an vorhandene Luftmoleküle "heften" . Dadurch steigt z.B. auch die Luftfeuchtigkeit. Wie stark bzw. wie häufig so ein Übergang erfolgt, hängt von dem Maß an vorhandener Energie ab. (Aufgehängte Wäsche trocknet z.B. schneller, wenn's draußen wärmer ist.)
In etwa das gleiche Prinzip gilt auch für andere Stoffe bzw. Stoffe in festem Zustand, bei denen sich, abhängig von der vorhandenen Energie, einzelne Teilchen lösen können (und eventuell auch wieder zum "Gesamtstoff" "zurückkehren" ). (Der Übergang ist "dynamisch" . ) Die Lehre der Thermodynamik besagt z.B. u.a., daß sich Moleküle, wenn sie "die Wahl hätten", lieber so weit wie möglich verteilen würden (Prinzip des "Chaos" bzw. der Entropie). Der "normale", von Teilchen angestrebte Zustand, ist also eher der gasförmige. Kann dieser nicht erreicht werden, der flüssige. Ein "komplett" fester Zustand ist für die Natur am aufwendigsten, d.h. "am schwierigsten zu halten", daher finden sich, abhängig vom jeweiligen Stoff, seinen Eigenschaften und der zur Verfügung stehenden Energie, fast immer "aus dem eigentlichen Verbund" herausgelöste Teilchen (die wohl in irgendeiner Form auch als "Duftmolekül" dienen können) .


melden
Anzeige

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

18.01.2008 um 21:25
@Argentum

hey... thx für den post :D

ich weiß gar nich was ich nu noch schreiben soll... :D

ich habs verstanden (haste ja auch richtig gut erklärt)

lg TOOM


melden

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 09:11
Was für ein geiles Thema! Hab ich mit Genuß gelesen! Danke :)


melden

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 12:52
@canpornpoppy

Da wir das nun geklärt hätten stell ich mal eine andere Frage in den Raum:

Wie genau kommt es überhaupt dazu, dass wir einen Geruch wahrnehmen?

(Die Frage kann man jetzt analog auf alle anderen Sinne übertragen aber wir wolln ja erst mal beim Geruch bleiben).

Ich glaube das ist noch eines der vielen Dinge die wir bisher nicht erklären können, von daher ist die Frage eher philosophischer Natur.


melden
moretti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 13:15
Physiologisch kann man die Sinneswahrnehmung eigentlich recht gut erklären.
In den einschlägigen Lehrbüchern sind die entsprechenden Kapitel ziemlich umfangreich.

Die Basics wurden zu Beginn des Threads auch ganz gut erklärt.


melden
Argentum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 13:16
@Baltharzar:
Gemeinhin funktioniert das nach dem Schlüssel-Schloß-Prinzip (oder besser: dem Induced-Fit-Modell), wobei Moleküle von geeigneten Rezeptoren im Körper aufgenommen werden bzw. an diese "andocken" .

Aber ich vermute einen anderen Sinn hinter Deiner Frage. Du willst wahrscheinlich wissen, was diese "induzierte" Information in einen "Geruch" interpretiert.

Das wird wohl irgendwie das Gehirn umsetzen, aber genauer kann Dir das wahrscheinlich nur ein Neurologe oder ähnlicher Spezialist erklären. Das Gehirn setzt ja z.B. auch die Informationen aus den Augen in das "gesehene Bild" um.
(Säuglinge sehen z.B., soweit ich weiß, noch einige Zeit nach der Geburt erst einmal alles "verkehrtherum", bis sich das Gehirn an die "richtige" Darstellung gewöhnt hat (ist von mirjetzt wahrscheinlich nicht korrekt ausgedrückt) .)
Ich würde wirklich mal einen Neurologen danach fragen.


melden
moretti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 13:27
Die Informationsverarbeitung ist wirklich äußerst komplex.

Die "Riechinfos" gelangen in den Tractus olfactorius, von dort in das Riechhirn.

Dann auch in den Neocortex und in entwicklungsgeschichtlich sehr alte Hirnregionen.

Aber auch in das limbische System(dort ist unsere wesentliche Gefühlsverarbeitung beheimatet) und auch in unseren Hypothalamus, der für unser vegetatives System eine bedeutende Rolle spielt.

Die zentrale Verarbeitung geschieht im wesentlichen in diesen Hirnregionen.


melden

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 15:16
@Argentum

Danke für deine Antwort. Du hast ja schon geahnt, dass da ein etwas anderer Sinn hinter der Frage steckt :)...

Das wird wohl irgendwie das Gehirn umsetzen, aber genauer kann Dir das wahrscheinlich nur ein Neurologe oder ähnlicher Spezialist erklären. Das Gehirn setzt ja z.B. auch die Informationen aus den Augen in das "gesehene Bild" um.

Genau da liegt das Problem. Bis zu einem gewissen Grad kann man sagen wo etwas im Gehirn geschieht bzw. welche Regionen bei der Wahrnehmung eine Rolle spielen. Unsere Sinne sind zwar unterschiedlich in der Art und Weise, wie sie Signale aufnehmen und weiterleiten allerdings bleibt das Grundprinzip gleich. Reize werden aufgenommen und in elektrische Impulse umgewandelt, woraufhin sie in verschiedene Hirnregionen weitergeleitet werden um dort entsprechend verarbeitet zu werden.

(Das interessante hierbei ist übrigens, dass die Impulse ihrer Art nach prinzipiell gleich sind. Das Hirn kann Nervenimpulse eigentlich nur deshalb als "Seh-" oder "Hörsignal" interpretieren, weil es sozusagen weiß voher der Impuls kommt bzw. weil die Aktionspotientiale direkt in bestimmte Verarbeitungszentren weitergeleitet werden.)

All das ist sozusagen die technische Seite des Problems. Aber wie genau nehme ich denn jetzt einen bestimmten Geruch war, höre einen Ton oder sehe ein Bild? (Ok beim Sehvorgang kann man sich das irgendwie noch am besten vorstellen...). Ein Neurowissenschaftler kann dir letztendlich heruntergebrochen auch nur sagen, dass diese oder jene Region des Hirns am Vorgang der Wahrnehmung beteilgt ist. Doch das Bewusstsein an sich und damit die Wahrnehmung bleibt nach wie vor ein Rätsel für mich.

@moretti

Die zentrale Verarbeitung geschieht im wesentlichen in diesen Hirnregionen.

Danke auch dir Moretti. Wie oben schon erwähnt, bis zu einem gewissen Grad sind mir diese Prozesse bekannt aber je mehr man sich damit beschäftigt um so rätselhafter wird das ganze. Die essentielle Frage nach dem "Wie" bleibt.


melden

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 16:45
öhm...

ja... ich könnt den thread dafür benutzen ;-)

lg TOOM


melden

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 17:31
Sry TOOM :),

ist wahrscheinlich etwas OT.

Gruß B.


melden

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 17:38
sry... ich meinte nich "ich" sondern "ihr"

quasi hab nixdagegen :D

gruß


melden
atlan2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

19.01.2008 um 20:32
der geruch kommt vom " Fluidum " das jedes Element umgibt, egal ob lebendige oder tote materie und wir nehmens über die nase auf bis ins Gehirnzentrum wo der Geruchsinn sitzt - auch ein Stein riecht !!!


melden
Anzeige
Argentum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der Geruch? (der Thread ist ernst)

20.01.2008 um 18:58
@atlan2010:
"der geruch kommt vom " Fluidum " das jedes Element umgibt, egal ob lebendige oder tote materie und wir nehmens über die nase auf bis ins Gehirnzentrum wo der Geruchsinn sitzt - auch ein Stein riecht !!!"

Ich kann mich daran erinnern, mal etwas davon gelesen zu haben, das war tatsächlich in früheren Zeiten (also vor einigen hundert Jahren) mitunter eine gängige Theorie.
Aber genaugenommen widerspricht sie auch nicht dem Gesagten - ist nur eine andere Sichtweise.

@canpornpoppy:

Danke. ;-P

@Baltharzar:

"All das ist sozusagen die technische Seite des Problems. Aber wie genau nehme ich denn jetzt einen bestimmten Geruch war, höre einen Ton oder sehe ein Bild? (Ok beim Sehvorgang kann man sich das irgendwie noch am besten vorstellen...). Ein Neurowissenschaftler kann dir letztendlich heruntergebrochen auch nur sagen, dass diese oder jene Region des Hirns am Vorgang der Wahrnehmung beteilgt ist. Doch das Bewusstsein an sich und damit die Wahrnehmung bleibt nach wie vor ein Rätsel für mich."

Was den Sehvorgang betrifft, sieht man im Grunde wohl einzelne Punkte, die das Gehirn danach (und "umgedreht" ) zu einem Gesamtbild zusammensetzt. Um etwas sehen zu können, muß ja Licht vorhanden sein; wenn immer weniger Licht vorhanden ist, erkennt man bei einem bestimmten Grad an Dunkelheit schon keine Farben mehr, da auch die Zapfen im Auge einen gewissen Grad an Licht "benötigen". Bei noch größerer Dunkelheit erkennt man schließlich irgendwann auch keine Formen mehr, und bei völliger Dunkelheit nur noch Schwärze.
Zumindest, daß man im Grunde einzelne Punkte "sieht", konnte ich selbst mal nachvollziehen, da ich bei nur geringem Lichteinfall, wenn ich mich mal genau auf das "Gesehene" konzentriere, tatsächlich eine Ansammlung von einzelnen Punkten wahrnehmen kann bzw. sehe.
Bei dem Geruch kommt es somit auf die Konzentration und die Art von Molekülen an, die der Körper aufnimmt, und beim Gehör auf die Amplitude und die Frequenz der Schallwellen, die ans Trommelfell gelangen.
Das ist aber auch wieder sehr technisch bzw. theoretisch, also um zu Deiner eigentlichen Fragestellung zurückzukommen:
Das Bewußtsein an sich hat, wie man erst kürzlich herausfand, wohl etwas mit dem gefühlsbezogenen Teil des Gehirns zu tun. (Da gab's mal kürzlich im "Spiegel" diesen Bericht "Ich fühle, also bin ich" . Ob Descartes nun damit widerlegt ist, kann ich Dir nicht sagen. ;-) ) Was genau das Bewußtsein ist, kann ich Dir ebenfalls nicht sagen, keiner kann das (zumindest (noch) nicht aus "streng" schulwissenschaftlicher Sicht).
Meine persönlich Vermutung ist, daß das Bewußtsein eine "Mischung" aus körperbezogenen Vorgängen, die schulwissenschaftlich erklärbar sind, und aus, sagen wir mal, "anderen" Dimensionen ist, die schulwissenschaftlich (noch) nicht erklärbar sind.

Ich halte den biologischen Körper für ein Gefährt, daß von einer Art "Energie", nennen wir es mal die "Seele", im wahrsten Sinne des Wortes "beseelt" wird bzw. mit dem Körper eine Art symbiotische Verbindung eingeht. Aus dieser Verbindung entsteht dann - so würde ich vermuten - mitunter das "Bewußtsein" . (Oder es ist doch eines Tages alles schulwissenschaftlich erklärbar^^ . )


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
6am 04.12.2013 »
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Lavakraftwerk20 Beiträge