weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inwieweit ist Zeit relativ?

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 04:49
Ok, ich bin neu hier aber ich hab auch schon mitbekommen, das öfter mal vermutet wird der ein oder andere Fred wärn Scherz und an die Kleinkriege und Ot´s muß ich mich wohl ebenfalls gewöhnen, aber ich hab eine ernsthafte Frage. Keine Scherzfrage!
Mein Ansinnen beruht darauf herauszufinden ob meine Beobachtung bezüglich Zeit und Ihrer Relativität irgendwo auf Gleichklang stößt.
So, lange Einleitung, eigendlicher Inhalt:
Ich bin nicht gerade der pünktlichste Mensch, leider.
Das hat mich schon ein paar mal in brenzlige Situationen gebracht.
Beispiel 1: Ich hatte einen Job in München, mein Flieger startete um 6:30, ich wohnte damals ca 20 Minuten vom Flughafen entfernt.
Bin an dem Tag um 6:05 aufgewacht, kurz gestockt und dann in einer nicht beschreibbaren Ruhe, ich hatte nichts mehr zu verlieren, Taxi gerufen, mich angezogen, Zähne geputzt ( duschen hab ich an diesem Morgen mal ausgelassen), Tasche gepackt und Treppe runter ins Taxi.
Den Taxifahrer, der sofort in Panik geriet, warum eigendlich?, habe ich beruhigt und weiterhin die ganze Fahrt über innere Ruhe bewahrt. Ich kam um 6:15 am Flughafen an, hab mein hinterlegtes Ticket am Schalter abgeholt und saß pünktlich im Flieger.

Beispiel 2: Wieder ein Job, außerhalb von Hamburg , 40 min Bimmelbahn.
Diesmal Fehler bei der Bahn, wen wunderts?, Zug ausgefallen. Mußte den nächsten abwarten. 7:05 sollte dieser fahren, 8:00 sollte ich auf der Bühne stehen, mußte noch zum Theater und mich umziehen, schminken etc. Leichte Panik.
Habe auf dem Bahnsteig stehend eine Lichtmeditation praktiziert ( zum damaligen Zeitpunkt habe ich täglich meditiert). Plötzlich, ohne Vorwarnung schwabbte eine Flut von Licht in vielen Farben über mich ein und ich mußte mich halten, da ich kurzzeitig das Gefühl hatte mein Bewußtsein zu verlieren. Schaute dann um mich und es schien als ob jeder mich anstarrte (was mir vollkommen gleichgültig war). In diesem Augenblick rollte der Zug ein. Ich schaute noch kurz auf die Uhr am Bahnsteig 7:03, zwei Minuten zu früh.
Während der Fahrt habe ich weiterhin meditiert und nicht nach der Zeit geschaut.
Erreichte meinen Zielbahnhof um 7:25, das Theater hab ich sofort gefunden und ich hatte vor der Vorstellung noch genug Zeit mich aufs Stück zu konzentrieren.

Seitdem scheint mir immer wieder die gleiche Beobachtung bestätigt.
Bin ich spät dran und verfalle in Panik dann komme ich zu spät.
Verfall ich aber in meditative Ruhe komme ich eigenartigerweise immer pünktlich.
Komischerweise scheine ich bezüglich meiner Pünktlichkeit nicht wirklich lernfähig zu sein, aber dafür habe ich etwas anderes erfahren das Zeit meiner Erfahrung nach keine sture Einheit ist und sich vielmehr in Momenten als in Minuten lesen läßt.
Und jetzt dürft ihr euch gern über mich lustig machen wenn ihr wollt, aber wenn jemand ähnliches erlebt hat bitte ich ihn hier zu posten.


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 07:35
floffi schrieb:Bin ich spät dran und verfalle in Panik dann komme ich zu spät.
da liegt das geheimnis. wenn du die ruhe behälst, dann bist du in der lage besser zu planen und zu organisieren. aus diesem grund ist eigentlich relativ normal, sachen in zeiträumen zu schaffen, die man sonst nicht schafft.

zudem: wer sagt denn, dass man für die strecke wirklich 20 Minuten braucht? man weiss es doch nur, weil man für sich selbst beobachtet hat, dass es so circa 20 Minuten dauert. aber hast du jemals versucht es in 10 oder 15 Minuten zu schaffen? Mit Sicherheit nicht, sonst hättest du gewusst, dass diese strecke auch in der zeit realisierbar ist.

Nichts desto trotz würde ich nicht so weit gehen und es meditative Ruhe nennen....für mich ist es einfach nur Gelassenheit ;)


*blubb*


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 08:17
floffi schrieb:Seitdem scheint mir immer wieder die gleiche Beobachtung bestätigt.
Bin ich spät dran und verfalle in Panik dann komme ich zu spät.
Verfall ich aber in meditative Ruhe komme ich eigenartigerweise immer pünktlich.
Jo, selbst erfüllende Prophezeiung würde ich das nennen. Suchst du dir bewusst oder unbewusst gedanklich Stress bekommst du ihn. gehst du davon aus das du in einen Stau gerätst, gerätst du auch meist in einen Stau. Mit anderen Worten das bezieht sich auf viele Punkte im Leben und nicht nur auf das zu spät kommen


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 08:19
Ps: Rede dir mal vor einer Vorstellung den ganzen tag über ein das du dich auf der Bühne die ganze Vorstellung über versprechen wirst. Die Vorstellung dürfte ein Disaster werden.


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 08:45
Ok, insoweit habt Ihr erst einmal Recht. Aber was ist mit dem Zug, der die Strecke in normalerweise 40 min fährt und sie am besagtem Tag in der Hälfte der Zeit schafft. Dabei wurde jede Haltestelle angefahren. Ich selbst empfand das Erlebnis als durch und durch mystisch und ich habe schon seltsameres erlebt, aber da war etwas.
Vergleich: Hatt jemand schon einmal während eines Unfall folgendes erlebt:
Du realisiert das was geschieht in einer Art Zeitlupe, im Bruchteil einer Sekunde hast Du sämtliche Möglichkeiten konzentriert und durchdacht und demnach den Entschluß gefaßt der eventuell Dein Leben rettet? Und auch die nun folgenden Schritte vergehn im irrational langsamen Tempo bis zum Moment des Aufpralls.
Die beiden Situationen lassen sich nicht wirklich vergleichen da eine die innere Welt und die andere die äußere beinhaltet, dabei sind sie jedoch nicht unähnlich.
Was ist gegen den Gedanken zu stellen das ein inneres Raumzeitempfinden sich auf die äußere Welt in Momenten höchster Konzentration ausdehnen läßt.
Abgesehen davon das es nach herkömlichen mathematischen und physikalischen Berechnungen in erster Sequenz unmöglich erscheint?


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 09:16
Ich frage mich nur was das was du beschreibst mit der Zeit Relativität zu tun hat?


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:10
Da geht es hier aber um zwei verschieden Sachverhalte die vermischt werden. Zum einen die objektiv messbare Zeit, die sich im Raum trotz alldem relativ verhält und dann die subjektiv wahrgenommene Zeit. Das Du mit einer Lichtmeditation (nichts gegen Meditation, im Gegenteil) aber die physikalische Zeit zu Deinen Gunsten beeinflussen kannst, wage ich zu bezweifeln.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:22
floffi schrieb:Aber was ist mit dem Zug, der die Strecke in normalerweise 40 min fährt und sie am besagtem Tag in der Hälfte der Zeit schafft. Dabei wurde jede Haltestelle angefahren. Ich selbst empfand das Erlebnis als durch und durch mystisch und ich habe schon seltsameres erlebt, aber da war etwas.
Das hört sich nach der Kurzgeschichte von Stephen King an. Zu lesen in dem Buch: Der Gesang der Toten.
Die sexy Autoraserin Mrs. Todd (eine Mittvierzigerin) findet eine Abkürzung, die kürzer ist als die Luftlinie – sie führt durch eine andere Dimension, welche Mrs. Todd jünger werden lässt. (Kein Horror, sondern Mystery.)

Mrs. Todds Abkürzung (engl.: Mrs. Todd's Shortcut)


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:24
Ok, ich gehe davon aus das, wenn die Abhängigkeit von Zeit und Raum nur in Verbindung zum Bezugssystem metrisch nahgewiesen werden kann, es unter Umständen, die sich der realen Weltanschauung entziehen, möglich ist das Reale zu verlassen und eine andere Zeitstruktur für den Moment zu erhalten.
Ich weiß, klingt wahnsinnig, ich bin aber nie dem Größenwahn verfallen, da ich mir jederzeit bewußt bin das solche Momente immer nur durch mich und nicht in mir entstanden ist.


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:26
floffi schrieb:Aber was ist mit dem Zug, der die Strecke in normalerweise 40 min fährt und sie am besagtem Tag in der Hälfte der Zeit schafft. Dabei wurde jede Haltestelle angefahren.
Hm... Versteh ich das richtig? Dann müsste der Zug ja überall viel zu früh angekommen sein und ziemlich viele Leute hätten ihren Zug verpasst... Ich weiß ja nicht wie das bei Zügen ist, aber bei unseren Bussen war das damals so, wenn die zu früh an einer Haltestelle ankamen haben sie gewartet bis sie wieder in der Zeit waren...


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:34
Jiska schrieb:Hm... Versteh ich das richtig? Dann müsste der Zug ja überall viel zu früh angekommen sein und ziemlich viele Leute hätten ihren Zug verpasst... Ich weiß ja nicht wie das bei Zügen ist, aber bei unseren Bussen war das damals so, wenn die zu früh an einer Haltestelle ankamen haben sie gewartet bis sie wieder in der Zeit waren...
dazu sind die Lokführer auch verpflichtet. Es geht ja nicht darum erster im Zihl zu sein sondern darum einen Fahrplan einzuhalten. Darum auch mein Post von 10:22


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:36
Zihl = Ziel. Brauche ne neue Tastatur.


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:40
Ja, aber Ihr geht am leicht am Thema vorbei. Was passierte war so wie ich es geschrieben hatte und eigendlich schwer möglich. Eine Antwort dazu habe ich nicht, sonst hätte ich es nicht gepostet, aber Eure Antworten machen mich auch nicht schlauer.
Danke trotzdem


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:42
Da kommt doch eher der Gedanke, das der Fahrplan der Bahn nur im relativen Bezug zur ´´tatsächlichen´´ Zeit besteht´die natürlich auch relativ ist..


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:48
Ich denke die Bahn hat sich einige Stargate zugelegt und sie als Eisenbahntunnel getarnt.
Was auch die erneuteten Preiserhöhungen erklärt.


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 10:51
Wieso gehen wir am Thema vorbei? Das ist einfach eine Frage die beim Lesen deines Posts aufgekommen ist...


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 11:13
@floffi

Schlauer wirst Du hier auch nicht werden. Das Thema Zeit ist sowohl metaphysisch als auch rein physikalisch und mathematisch ein Phänomen das nicht bzw. ungenügend erforscht ist. Sicher ist nur eines: das nichts sicher ist. Zeit ist entgegen langjähriger Annahmen auch bei uns auf der Erde nicht konstant und von vielen Faktoren abhängig. Um aber, wie Du oben geschildert hast, die Zeit persönlich zu verzerren oder zu beeinflussen, also quasi eine Zeitblase zu schaffen, dazu sind wir Menschen nicht imstande. Wir schaffen es lediglich sie in der subjektiven Wahrnehmung zu verzerren.


melden

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 11:14
Lol, Ihr macht Euch lustig, aber das mit dem Stargate gefällt mir. Schöne Zukunftsprognose;)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 14:28
@floffi
Was ist wohl wahrscheinlicher das durch deinen Meditation die Zeit veraenert wird oder deine Wahrnehmung der Zeit?

"Davon abgesehen Staregate ist keine Zukunftsprognose sondern eine Fantasyserie."

Der Gegensatz zu Science Fiction ist das man Zusammenhaenge die wissenschaftlich bekannt sind bewusst ignoriert.
Science Fiction dagegen ist eine Extrapolation wie dei Zukunft wirklich aussehen koennte....

Wie dem auch sei waere Stargate eine Prognose waere es ein Alptraum Zenario das zwischen der welt und ihre Zerstoerung die jede Woche einmal droht nur jemand mit den intelektuellen Faehigkeiten eins Jack O`Niesl steht

Als Fantasy serie ist es dagegen sehr Unterhaltsam ja


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 18:22
JPhys
JPhys schrieb:Wie dem auch sei waere Stargate eine Prognose waere es ein Alptraum Zenario das zwischen der welt und ihre Zerstoerung die jede Woche einmal droht nur jemand mit den intelektuellen Faehigkeiten eins Jack O`Niesl steht
WIR haben mit Jack O`Neil aber auch gleich die Geheimwaffe MacGyver im Kombipack.
Und damit habe die Angreifer doch schon verloren. Was meinst du was MacGyver alles aus einem Stargate bauen kann.


melden
Anzeige
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit ist Zeit relativ?

10.10.2008 um 18:53
Ist Zeit nicht relativ weil sie dehnbar ist?
Zumindest habe ich das so verstanden.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden