weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

13.04.2015 um 20:23
@kalamari

Ich mach´s kurz, die Internetleitung mag meinen Computer heute so garnicht.

Ich weiß. Wir sind aber keine Großstadt. Ist alles in Eigenregie der Gemeinde gelaufen.


melden
Anzeige

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

14.07.2015 um 20:38
Zwei Studien zum Klimawandel

Zunehmende Waldbrände
Hitze, Rauch, lodernde Flammen – jedes Jahr gehen weltweit rund 350 Millionen Hektar Wald und Buschland in Flammen auf. Vor allem in einigen Regionen scheinen diese Feuer in den letzten Jahren zuzunehmen. Ob dies eine Folge des Klimawandels ist und ob ein globaler Trend dahinter steckt, haben nun US-Forscher erstmals überprüft. Ihr Ergebnis: Auf fast allen Kontinenten hat sich die Feuersaison in den letzten 35 Jahren um durchschnittlich 18 Prozent verlängert und auch die gefährdete Landfläche hat dramatisch zugenommen. Dies spricht für einen deutlichen Effekt des Klimawandels...
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/klima-wetter/-/journal_content/56/12054/7272663/Klimawandel-l%C3%A4sst-mehr-Feue...

Und Hummeln auf dem Rückzug
Kostbare Bestäuber auf dem Rückzug! Während sich viele Lebewesen im Rahmen der Klimaerwärmung nordwärts ausbreiten, gelingt dies den Hummelarten Europas und Nordamerikas nicht. Einem internationalen Forscherteam zufolge schrumpfen die Verbreitungsgebiete dieser ökologisch und wirtschaftlich wichtigen Insekten mit alarmierender Geschwindigkeit...
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/klima-wetter/-/journal_content/56/12054/7225336


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

21.07.2015 um 09:00
Rekorde, Rekorde, Rekorde
Nachfolgend aktuelle Veröffentlichungen zum Meereisvolumen, bisheriger Temperaturverlauf 2015 und Regenfälle
Die englischsprachigen Publikationen sind mMn auch für wenig begnadete Sprachgenies recht gut zu verstehen, weshalb ich die ohne Übersetzung und Kommentar für sich sprechen lasse.
Arctic Sea Ice Volume Rebounds, But Not Recovering
Published: July 20th, 2015
Over the last few decades, and particularly in recent years, the area of the Arctic Ocean covered by a skin of sea ice has steadily shrunk. But it’s not just this extent that matters — the volume of sea ice, which takes into account its thickness, is also important, but traditionally much more difficult to measure...
http://www.climatecentral.org/news/arctic-ice-volume-rebounds-19262
June 2015 also marks the fourth month this year that has broken its monthly temperature record, along with February, March, and May. The other months of 2015 were not far behind: January was second warmest for its respective month and April was third warmest. These six warm months combined with the previous six months (four of which were also record warm) to make the period July 2014–June 2015 the warmest 12-month period in the 136-year period of record, surpassing the previous record set just last month (June 2014–May 2015). As shown in the table below, the 10 warmest 12-month periods have all been marked in the past 10 months...
201506
http://www.ncdc.noaa.gov/sotc/global/201506
Klimawandel: Immer mehr Rekord-Regenfälle
08.07.2015 - Weltweit haben extreme Regenfälle in den vergangenen dreißig Jahren zu immer neuen Rekorden geführt. Bis 1980 lassen sich Schwankungen in der Häufigkeit von Starkregen mit natürlichen Faktoren erklären,– für die jüngste Zeit aber haben Wissenschaftler vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung einen klaren Aufwärtstrend solcher zuvor nie dagewesener Regenfälle entdeckt. Diese Zunahme passt zum Anstieg der globalen Mitteltemperatur, die verursacht wird von Treibhausgasen aus dem Verbrennen von Kohle und Öl. Sturzbachartige Regenfälle können zu folgeschweren Überschwemmungen führen...
https://www.pik-potsdam.de/aktuelles/pressemitteilungen/klimawandel-immer-mehr-rekord-regenfaelle


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

04.08.2015 um 18:56
@wuec

Immer noch nicht gemerkt?
Das PIK schwätzt mal wieder nur rum und zitiert sich selber. Keine nachvollziehbaren Quellen, keine Rohdaten, nix.

Das PIK behauptet doch glatt, "Sturzbachartige Regenfälle können zu folgenschweren Überschwemmungen führen."

Das ist so aussagekräftig wie "tiefe Temperaturen können zu Frostbeulen führen."

Das PIK ignoriert auch mal wieder die unbestrittene Tatsache, dass die Temperaturen seit fast zwanzig Jahren gar nicht mehr steigen!

Wie sollen dann zunehmende Regenfälle Folge eines Anstiegs sein?

Hinzu kommt, dass in neutralen Quellen KEIN Anstieg ungewöhnlichen Wetters gemeldet wird.

Selbst das IPCC sagt dazu nichts.

Gerne wird auch behauptet, der Arktiseisschwund sei für "Extremwetter" verantwortlich.
Den gibts aber auch nicht.

http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Mehr_Eis_im_arktischen_Ozean_dank_kuehlem_Sommer


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

04.08.2015 um 20:42
Climate change denial and its effect on the scientific community
doi:10.1016/j.gloenvcha.2015.02.013
Abstract

Vested interests and political agents have long opposed political or regulatory action in response to climate change by appealing to scientific uncertainty. Here we examine the effect of such contrarian talking points on the scientific community itself. We show that although scientists are trained in dealing with uncertainty, there are several psychological reasons why scientists may nevertheless be susceptible to uncertainty-based argumentation, even when scientists recognize those arguments as false and are actively rebutting them. Specifically, we show that prolonged stereotype threat, pluralistic ignorance, and a form of projection (the third-person effect) may cause scientists to take positions that they would be less likely to take in the absence of outspoken public opposition. We illustrate the consequences of seepage from public debate into the scientific process with a case study involving the interpretation of temperature trends from the last 15 years. We offer ways in which the scientific community can detect and avoid such inadvertent seepage.
1-s2.0-S0959378015000515-gr1
1-s2.0-S0959378015000515-gr2

bertrand-russell-quote-85880966769.jpeg


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

04.08.2015 um 23:04
@myzyny
myzyny schrieb:Gerne wird auch behauptet, der Arktiseisschwund sei für "Extremwetter" verantwortlich.
Den gibts aber auch nicht.
Das Eisvolumen schwankt derzeit auf einem niedrigen Niveau:
http://psc.apl.washington.edu/research/projects/arctic-sea-ice-volume-anomaly/
"40% mehr als im Vorjahr" mag sich nach viel anhören, "40% mehr als fast nichts" ist aber, absolut betrachtet, immer noch sehr wenig. Genau wie bei den Temperaturkurven ist es unseriös, sich Abschnitte von zwei oder drei Jahren mit zunehmendem Eisvolumen herauszupicken und dann zu behaupten, es gäbe gar keine Abnahme, während die langfristige Aufzeichnung das genaue Gegenteil zeigt.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 00:12
Tipp gegen den Klimawandel:
Fenster außen mir Alufolie zukleben


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 07:55
Wer die globale Erwärmung noch immer leugnet, dem ist eh nicht zu helfen, dennoch ist immer noch nicht bekannt, wie groß der Anteil des Menschen daran ist, afaik.

mfg
kuno


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 08:35
Leute, nicht aufregen. Das war doch nur ein Schrei nach Aufmerksamkeit. Das tut der doch seit Jahren so. Zeigt ihm, dass ihr gelesen und verstanden habt, indem ihr ihn nicht aufs Podium zerrt. Denn damit honoriert ihr diesen Schwachsinn nur und ermuntert ihn.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 08:45
Schönes Schaubild mit folgen des Klimawandels
9a7910 karte-1 transp2


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 09:24
@Solifuga

Tatsache ist, dass es wieder deutlich mehr Eis gibt als vor einigen Jahren.
Trotzdem wird behauptet, wenig Eis sei verantwortlich für alles mögliche.

Offensichtlich machst du dir auch völlig falsche Vorstellungen über die absoluten Grössen der
Eisausdehnung! Die 40% mehr bedeuten eine zusätzliche Eisfläche, die der
dreifachen Grösse Deutschlands entspricht. Da von "wenig" zu
sprechen zeugt von Ignoranz.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 09:47
@wuec

Schöne Grafiken.

Ohne Panikmache betrachtet sagen sie aus,
dass die Abweichung der gemessenen und gewichteten Temperatur von der errechneten Durchschnittstemperatur in 45 Jahren von einer Minusabweichung (kälter als der Durchschnitt) von 0,2 Grad, auf eine Plusabweichung von 0,2 Grad gestiegen ist.

Wo ist da das Problem??

Die Bilder zeigen auch klar, dass sich der Trend weiter verlangsamt.
Ausserdem sind die HadCRUT4 umstritten, da sie auf nicht nachvollziehbare Weise "bereinigt" wurden.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 10:53
Hmmm tatsache ist das in der Atmosphäre mehr Energie ist und es mehr Extremwetter Ereignisse gibt.Jedoch gab es die kleine Eiszeit und während des Römischen reiches mindestens eine Warmzeit. Das Klima schwankt eh natürlich.
Ein Extremwetter Ereignis das wir wirklich nicht bräuchten aber in der Vergangenheit war ist das Magdalenhochwasser das unglaublich viel Fruchtbaren Boden gerade in Mittelgebirgen wegschwemmte.
Hoffe so etwas erlebe ich nicht mit,die Hochwässer von heute sind dagegen klein da es ein Jahrtausendereignis war.
Wikipedia: Magdalenenhochwasser


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 11:23
Gibt es mehr Tornados durch den Klimawandel oder erkennen wir sie nur besser?
Bildet eure Meinung,interessanter Link :
http://www.tordach.org/topics/globalchange_de.htm


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.08.2015 um 11:49
Auch die Alpen waren mal fast Gletscher frei.
http://www.alpinfo.ch/de/forschung/projekte/klimaentwicklung-der-letzten-10000-jahre/

Wobei kleine Gletscher nur wenig und lokal einen kühlenden Effekt auf das Klima haben.
Schlimm ist es wenn sich große Eismassen zurückziehen die zehntausende von Jahren alt und gewachsen sind,ihr Einfluss auf das Klima ist sehr viel größer.
http://www.watson.ch/Wissen/Klima/137429775-So-schnell-schmilzt-das-arktische-Eis

Es heißt zwar das der Südpol an Eis wächst jedoch ist das nicht richtig nachzuweißen ,wie dick das Eis ist weil es von unten schmilzt.

http://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-am-suedpol-nimmt-die-eismasse-zu


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

06.08.2015 um 16:45
Impressionen aus Franken und und und


Wir müssen Wikipedia: Tröpfchenbewässerung lernen.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 02:39
Ja wenn es in Deutschland jedes Jahr im Sommer so trocken wird,das sieht es auf Dauer schlecht aus mit Grundwasser.Da versteppt Deutschland,da langt ein feuchter Winter nicht aus für gemäßigtes Klima das wäre dann Mittelmeer mäßig.
Was man da braucht ist Wald,Wald und nochmals Wald.
Zum Kühlen,Wasserspeicher und vielleicht beeinflusst er sogar das Wetter leicht!


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 07:21
nicht nur das wetter wird leicht beeinflusst, der mensch selbst kann überleben, weil bäume überzählige energien abschöpfen und das blätterdach uns schützt. geschlafen wird am tag und erhohlt genug zum arbeiten ist man nachts.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 12:52
Wälder sind das wichtigste was es auf dem Lande gibt für das Klima.
http://mobil.wwf.de/themen-projekte/waelder/wald-und-klima/waelder-und-klimaschutz/

http://reset.org/knowledge/waelder-unsere-gruene-lunge
Sowohl lokal als auch global steht der Wald in enger Wechselwirkung mit dem Klima. Global tragen die Wälder maßgeblich zur Sauerstofferzeugung und Kohlenstoffspeicherung bei. Lokal wirkt der Wald ausgleichend auf das Kleinklima seiner Umgebung; nicht umsonst sind Stadtparks beliebte Aufenthaltsorte, insbesondere an heißen Sommertagen. Wald und Waldböden wirken als Filter, Sauerstoffproduzenten und Wasserspeicher.

http://forstbw.de/schuetzen-bewahren/klimawandel.html

Wandelt sich das Klima, verschieben sich die sogenannten ‚Vegetationszonen‘. Das heißt z. B. für unsere Regionen, dass die Baumartenzusammensetzungen sich verändern werden. Denn nicht jeder Baum kann überall wachsen – die verschiedenen Baumarten sind an spezifische Klimabereiche angepasst und wachsen nur dort stabil und sicher – es wird einfach zu warm für manche Bäume.

Die Wirkungen des Waldes können negativ beeinflusst werden. Neben der Nutzfunktion als Holzproduzent können die Schutzfunktionen des Waldes als Luftreiniger, Wasserspeicher, Lärm und Bodenschützer gefährdet sein.


melden
Anzeige

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 13:51
myzyny schrieb:Wo ist da das Problem??
Wohnst du im Keller? Klar, da merkst du von den Problemen nichts ;)

Bald können wir unseren Rasen im Sommer grün anstreichen (wie in Kalifornien), weil das Trinkwasser nicht mehr zur Bewässerung benutzt werden darf ...


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden