Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Physik Aufgabe (12te Klasse)

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik

Physik Aufgabe (12te Klasse)

06.09.2012 um 22:20
Hi ich fang einfach mal an. Also ich muss ausrechnen wie stark die Kräfte auf ein Regentropfen ausgeübt werden müssen um dies zum schweben zu bringen. (durch den Ortsfaktor und den Elektronenüberschuss auf der Erde)

gegeben. Regentropfen r = 1mm

E=3,2*10^6 N/G

g= 9,81 N/KG

also ich habe das Volumen und die Masse des Regentropfens bestimmt aber was soll ich jetzt machen ?

bitte wenn ihr eine Formel eingebt dann nicht nur die Formelzeichen hinschreiben bitte auch aufschreiben was mit dem Formelzeichen gemeint ist.


achja sorry dass ich hier eine Hausaufgaben Frage stelle aber solche Seiten wie gutefrage.net haben ihre guten User verloren und da sind nur noch Kinder unterwegs. Ich hoffe ihr könnt mir helfen


melden
Anzeige

Physik Aufgabe (12te Klasse)

06.09.2012 um 23:24
/;
mein lieber @Crti
Ich habe Euch die Aufgabe nicht gegeben um Internet - Recherche zu üben!
melde Dich morgen im Lehrerzimmer!







vielleicht hilft das weiter:

http://mygully.com/thread/400-physik-wassertropfen-mithilfe-eines-el-feldes-schweben-lassen-2106079/


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 00:34
@therealproton

mein lieber theralproton,

auch für sie zum allerletzten mal, sie unterlassen zukünftig den schülern irgendwelche aufgaben zu erteilen.

bleiben sie eng an den ihnen übertragenen aufgaben, welche sich ausschließlich auf die themen faciltiy management beschränken. falls ihnen ihr portfolio - trotz mehrmaliger belehrungen - immer noch nicht geläufig ist, können wir auch gerne wieder auf die klassische bezeichnung "hausmeister" und althergebrachten aufgabenbeschreibungen zurückgreifen.

bitte melden sie sich morgen im direktoriat

ps: sorry, wollte mich auch mal im wissenschaftsthread verewigen :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 00:37
therealproton schrieb:/;
mein lieber @Crti
Ich habe Euch die Aufgabe nicht gegeben um Internet - Recherche zu üben!
melde Dich morgen im Lehrerzimmer!
Wen das kein Fake ist dan ist es eines der epischsten momente auf Allmystery :D :D :D


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 00:59
@interrobang
würde ich auch sagen

@therealproton
bitte stellung nehmen, ob das ein fake war (dann trotzdem lustig) oder ob du wirklich der lehrer bist! (dann noch lustiger)

trotz alledem muss ich sagen, dass das ding Hausaufgabe heißt und demzufolge auch zu Hause mit allen zur verfügung stehenden mitteln bewältigt werden kann, des weiteren, war ja auch ein rudimentärer lösungsansatz seitens des threatstellers gegeben.

war selber damals Physik Leistungskurs und ich weiß definitiv dass ich mich damit auch rumärgern durfte :)
leider ist es zu lange her xD


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 01:14
Cesair schrieb:bitte stellung nehmen, ob das ein fake war (dann trotzdem lustig) oder ob du wirklich der lehrer bist! (dann noch lustiger)

trotz alledem muss ich sagen, dass das ding Hausaufgabe heißt und demzufolge auch zu Hause mit allen zur verfügung stehenden mitteln bewältigt werden kann,
Richtig. Es geht hier nicht ums trollen oder sonstiges. (es ist hausaufgabe also ist es so oder so richtig darauf hinzuweisen) aber es wurde den moment ins richtige licht rücken.

@therealproton
also ich bitte um aufklährung.


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 03:05
@Crti
Crti schrieb:Hi ich fang einfach mal an. Also ich muss ausrechnen wie stark die Kräfte auf ein Regentropfen ausgeübt werden müssen um dies zum schweben zu bringen.
Crti schrieb:also ich habe das Volumen und die Masse des Regentropfens bestimmt aber was soll ich jetzt machen ?
Kräftegleichgewicht da es ein statisches Problem ist.
Gravitationskraft nach unten, elektrostatische Kraft nach oben.
Crti schrieb:E=3,2*10^6 N/G
Was soll das für ein Wert sein, bzw für eine Maßeinheit?

Naja und wenn ihr tatsächlich nur die Kräfte ausrechnen müsst reicht ja eigentlich die Gravitationskraft. Viel interssanter wäre doch das benötigte eletrostatische Feld bei einer bestimmten Ldungskonzentration im Tropfen.

Also Gravitation ist : F = m*g = δ ⋅ V ⋅ g

Diese Kraft zieht nach unten und muss ausgeglichen werden.

Behandelt ihr gerade den Millikan-Versuch?
Wikipedia: Millikan-Versuch

PS: nicht die Luftreibung vergessen ;) !!


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 07:18
man bin ich froh, dass ich nicht mehr zur schule gehe ....
mathematik war für mich schon immer "bahnhof" :)


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 12:43
Könnte auch hilfreich sein:

http://www.physikerboard.de/topic,3358,-elektrostatische-kraft-vs-gravitationskraft.html


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 13:28
@mojorisin

Ich glaub die Luftreibung werden sie wohl nicht mit einbeziehen müssen ^^

E soll wohl die elektrische Kraft sein oder?

Also E = Gewichtskraft - Auftriebskraft

Die Gewichtskraft solltest du ja von selsbt schaffen. Die Auftriebskraft sollst du rausbekommen hoffe habe das richtig verstanden. ^^


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 13:51
@Schdaiff
Schdaiff schrieb:Ich glaub die Luftreibung werden sie wohl nicht mit einbeziehen müssen ^^
DAs war mehr ironisch gemeint da es ja um ein statisches Problem. Beim stillschwebenden Tropfen ist ja die Reibung eh 0.

@Crti
Grundsätzlich schwebt der Tropfen wenn die Kräfte F sich zu null summieren.

Fel + FG = 0

Die Kräfte stehen seckrecht aufeinander Fel nach oben und FG nach unten. Nehmen wir daher FG als positiv an und Fel als negativ an ergibt sich:

Fel = FG

Übrigens Fel = q ⋅ E = n ⋅ e- ⋅ E
mit q = Geesamtladung des Tropfens
n = Anzahl der Elektronen
e- = Ladung eines Elektrons


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 14:22
Eigentlich ziemlich viel OT hier, aber der Gag von therealproton war einfach zu witzig.


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

07.09.2012 um 19:12
@mojorisin
E=3,2*10^6 N/G
Was soll das für ein Wert sein, bzw für eine Maßeinheit?
Feldstärke? (N/C)?

(und btw. - schöne Erklärung!)

@interrobang
interrobang schrieb:also ich bitte um aufklährung.
Ich konnte nicht widerstehen (; don't panic it's a fake^^
20030408 regen27 160q


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

09.09.2012 um 12:20
@Crti
Das Hausaufgabenforum ist woanders.


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik Aufgabe (12te Klasse)

10.09.2012 um 03:26
@Crti

Du scheinst nicht richtig aufgepasst zu haben, im Unterricht!!
Junge, so geht dass nicht!! Träumereien im Unterricht.. Im Zukunft BITTE unterlassen!! ;)
Folgender Rat:

@mojorisin
Top Antwort!


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

10.09.2012 um 04:00
@interrobang

your right! :D


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

16.09.2012 um 21:15
@nurdasein
hehe ^^

also der Lehrer meinte zu mir dass ich besser als im letztem Jahr mitarbeite.
Damals leider eine 4 in Physik weil ich schriftlich überhaupt nicht gelernt habe und immer die Klausuren verhauen habe ansonsten in allgemeiner Mitarbeit 2-1 =)


melden

Physik Aufgabe (12te Klasse)

16.09.2012 um 22:07
@Crti

Lernen und Ausbildung sind Reisberge. Nicht, dass dahinter evtl. ein Schlaraffenland warten würde.

Aber tu etwas für Deine Bildung/Dein Wissen, Du wirst es nicht bereuen. Nein, Reisberge schmecken nicht gut und am anderen Ende befinden sich auch keine Paradise, jedoch ist das Durchbeißen schon wertvoll.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physik Aufgabe (12te Klasse)

16.09.2012 um 23:08
Nicht die Temperatur des Regentropfens vergessen. Das ist für die Dichte des Regentropfens ausschlachgebend, und somit für die Masse pro Volumen.


melden
Anzeige

Physik Aufgabe (12te Klasse)

17.09.2012 um 07:22
Primpfmümpf schrieb:Nicht die Temperatur des Regentropfens vergessen. Das ist für die Dichte des Regentropfens ausschlachgebend, und somit für die Masse pro Volumen.
am besten noch Luftreibung und heisenbergesche Unschärfe mit einbeziehen, schließlich ist das hier ja Allmy und kein Physiukforum und hier gehts immer vom hundertsten ins Tausende bis wirklich alles zerredet und zerquatscht wurde.

@Crti

Hasses nun? Dir sollte mittlerweile klar sein das die Aufgabe sehr einfach ist. "Gewichtskraft = elektrische Kraft auf einen elektrisch geladenen Probekörper" und ausrechnen.

Aufgrund der geringen Ausdehnungen des Regentroppfens zum Rest der Welt kannst du bei der Berechnung der elektrischen Kraft die Ausdehnung des Tropfens missachten, das macht das ganze sehr einfach da nur noch Ladung und Feldstärke zu beachten ist.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden