Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Threads Benennen
Ist dieser Vorschlag sinnvoll?
21
Nein
31
Ja

jaska
Diskussionsleiter
Profil von jaska
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.03.2017 um 00:48
Auch wenn vielen Usern der Krimibereich suspekt ist, so ist er doch für andere die eigentliche "Heimat" bei Allmy. Hier sind schon irre viele Fälle vorhanden, allerdings ab und an mit teils unspezifischen und subjektiv-reißerischen Titeln.
Dass gerade der Krimibereich strengeren Regeln unterliegt ist bekannt. Vielleicht wäre das auch noch für die Benennungen der Themen nötig.
Und gerade wenn man konkret nach etwas sucht verliert man sich oft in den Titeln, da kein Benennungssystem vorliegt.


Drum der Vorschlag:
Es wäre hilfreich, übersichtlicher und v.a. sachlicher, gerade in der Krimirubrik die Themen so zu benennen, dass nicht so viel Wildwuchs da ist.

Im Prinzip haben Kriminalfälle ja immer bestimmte Merkmale, die man in den Titel packen könnte:

- Ort (Land, Bundesland, Ort - alle oder 1 davon)
- Datum (Jahr/Monat/Tag; Jahr könnte ausreichen, dient zur zeitlichen Orientierung)
- Sachstand/Straftat (Vermissten-, Mordfall, Kindesmissbrauch, Leichenfund...)
- Angaben zur Person (Name, Geschlecht, Alter, Opfer oder Täter)


Dann würden einige sehr merkwürdige Titel wegfallen zugunsten von aussagekräftigen Beschreibungen, die gut durchsuchbar sind.


Beispiele:
(die Reihenfolge und die Auswahl der Daten sind beliebig)

Rätselhafter Todesfall am Bodensee - Isabelle Kellenberger -->
2016-06-09 | DEU/Überlingen| Ungeklärter Todesfall|Isabelle Kellenberger (28)

Sergej Enns (34) verschwand spurlos im Urlaub -->
2016-08-21|GRC/Rhodos|Vermisstenfall|Sergej Enns (34)


Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere -->
2016-03-16|USA/ Las Vegas|Besitz und Verteilung von Kinderpornographie|Jan Rouven (39)



Gleich der Nachteil:
Man müsste wohl schon zu Beginn die Felder abfragen, um den Titel immer einheitlich aufbauen zu können und der Verwaltung ständiges Umbenennen zu ersparen. Da wäre also etwas Programmieraufwand nötig.

Weitere Chance:
Sollten die Beschreibungs-Felder je Thread bekannt sein, so könnte man in einem späteren Schritt eine Suchmöglichkeit schaffen. Das wäre für jede Art der Recherche toll, gerade für die Suche nach Vergleichsfällen, was ja im Krimibereich oft thematisiert wird. Beispielsweise könnte man dann nach allen Fällen aus der USA, aus Bayern, aus dem Jahr 2005 usw. suchen.


melden
Anzeige

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.03.2017 um 06:29
An sich eine gute Idee. Mir stellt sich nur die Frage ob man die Titel relativ gut umändern lassen kann. Beispielsweise gibt es Fälle da wird ein unbekanter Toter (Skelett) gefunden, in Ort X am Tag Y, am 01.01.01. in Musterhausen gefunden. Als Titel würde dann nach deiner Idee dort stehen:

2001/01/01| Musterhausen| unbekannter Todesfall| nicht bekannt.

Allerdings werden dann ja auch nach und nach neue Informationen kommen. Beispielsweise nach dem ungefähren Alter, nach dem Geschlecht und nach der Todesursache. Schlimmstenfall muss dann innerhalb von wenigen Tagen/Wochen der Threadtitel mehrfach neu angepasst werden. Weiß halt nicht ob sowas für die Mods machbär wäre oder ob die Bock drauf haben. Bei manchen Fällen überschlagen sich ja die Ereignisse manchmal.

Und wie ist das bei Vermisstenfällen?  Wird das Alter während des Vermisstenzeitraums angegeben oder wird das Alter immer neu angegeben.

Bei Langzeitvermisstenfällen sollte angegeben werden, dass es sich beispielsweise um den Verschwindezeitraum handelt. 
Beziehungsweise falls das Alter immer 'mitwächst' sollte das auch klar hervorgehen.

Ansonsten eine gute Idee.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.03.2017 um 06:45
Ich hatte diesen Fehler auch begangen. Bin aber auf jeden Fall dafür. Gerade Ort und Datum stehen an wichtiger Stelle. Was aber noch fehlt, und das geht dann in Richtung der Moderatoren, erledigte Fälle einfach zu schließen.

Immer dann wenn ich den Fall Gräff wieder an oberer Stelle sehen fasse ich mir an den Kopf. Tanja wurde gefunden und das Ergebnis scheint eben nicht jeden zufriedenzustellen. Aber dass hier, obwohl auch von Seiten der Moderation immer wieder gesagt wird dass man den Profis die Arbeit machen lassen sollte (wir nur die Laien sind) dreht und dreht sich der Fall. Im laufe der Jahre kann können einfach keine neuen Erkenntnisse dazugewonnen werden. Wollte ich nur mal so anmerken.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.03.2017 um 07:08
Salatschuessel schrieb:Was aber noch fehlt, und das geht dann in Richtung der Moderatoren, erledigte Fälle einfach zu schließen.
Dann ist wieder die Frage was alles unter erledigt zählt. Ich schreibe nicht im Tanja Gräff Thread mit, bin aber grob eingelesen. Offiziell ist der Fall nicht abgeschlossen (wird sich in der Öffentlichkeit allerdings verwehen). Ab wann ist also ein Fall erledigt? Dann wenn die Person tot aufgefunden wurde? Dann wenn es aussermittelt ist? 

Fälle die in meinen Augen erledigt sind werden auch geschlossen, sprich Täter gefasst und verurteilt oder eindeutige Todesursache Suizid oder eindeutige Todesursache Unfall. 


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.03.2017 um 09:17
Ich halte da ehrlich gesagt nicht viel davon. Mir sind kurze, prägnante aber aussagekräftige Threadtitel lieber. Wenn jeder Thread in der Krimirubrik nach einer strengen Vorgabe erstellt wird, dann wirkt das alles wie ein Einheitsbrei. Wenn ich dann jedes mal in der Threadübersicht erst eine halbmeterlange Überschrift lesen muss um zu wissen um welchen Fall es sich handelt ... nee, das würde mir nicht gefallen. 

Es gibt doch die Schlüsselwörter in denen man mehr Details angeben kann. Diese dienen ja auch der Suche. Ich hatte auch noch nie ein Problem einen älteren Fall mittels der Suchfunktion zu finden.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.03.2017 um 12:50
joah..


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 00:34
Dagegen. Ich erkenne keinen großen Mehrwert. Stattdessen würden Threadtitel nach dem vorgeschlagenen System unglaublich langweilig klingen.
jaska schrieb:2016-06-09 | DEU/Überlingen| Ungeklärter Todesfall|Isabelle Kellenberger (28)
... würde ich z.B. nicht anklicken wollen


melden
jaska
Diskussionsleiter
Profil von jaska
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 20:25
@Carietta
Das mit der Länge der Artikel kann ich nachvollziehen. Da das aber nur Vorschläge waren und sich die Verwaltung bei der etwaigen Umsetzung natürlich selbst für ein Schema entscheiden kann könnte dieser Einwand leicht berücksichtigt werden. Prägnant sind die Titel ja jetzt häufig nicht.
Auch wenn Du Dich gut zurechtfindest und keine Struktur benötigst - sind denn angesichts Kindesmissbrauch Titelzusätze wie "das Ende einer Karriere" nicht irgendwie merkwürdig? Und wäre es nicht sinnvoll, Grundinfos wie das Jahr gleich zu sehen?

@Menedemos
Na, langweilig wäre doch schöner als reißerisch, gerade weil es eben um Kriminalfälle geht mit echten Menschen als Opfer und echten Menschen als Täter.

@MissGreen
Ja, das Problem mit der Titeländerung wird es nach wie vor geben. Ist jetzt ja auch schon so, wenn ein vermisster Mensch gefunden wird.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 20:49
jaska schrieb:Na, langweilig wäre doch schöner als reißerisch, gerade weil es eben um Kriminalfälle geht mit echten Menschen als Opfer und echten Menschen als Täter.
Geht mir auch so, wenn ich manche Threadtitel lese, habe ich das Gefühl bei der BILD gelandet zu sein (mysteriöses Verschwinden, brutaler Mord...). das finde ich nicht so schön und auch nicht unbedingt das beste Niveau. Finde solche Titel pietätlos.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 22:04
Mir wäre viel mehr daran gelegen, wenn User in der Krimirubrik, einen vernünftigen Eingangspost verfassen würden. Mit allen wichtigen Infos und Links. Daran hapert es oft gewaltig. Viele klatschen nur einen Link und eine Kurzinfo rein und den Rest kann man sich dann selber zusammen suchen.

Wenn man das Gefühl hat, ein Threadtitel sei pietätlos oder unpassend, kann man sich an die Verwaltung wenden und einen anderen Vorschlag einbringen. Ich bin jetzt mal die ersten drei Seiten der Krimirubrik durchgegangen und konnte nichts anstößiges finden. 

@jaska Mit dem Jahr, in dem ein Verbrechen oder ein Vermisstenfall zusammenhängt, da gebe ich dir recht. Das ist schon eine hilfreiche Info, die oftmals fehlt. Bei sehr alten Fällen wird sie aber durchaus meist angegeben.

Wie schon gesagt, ich möchte halt nicht zu jedem Fall eine lange Litanei im Titel lesen müssen. Nehmen wir mal Peggy oder Tanja Gräff oder Frauke Liebs. Jeder weiß doch wer und was gemeint ist. Es gibt noch mehr, ich weiß es klingt blöd, populäre Fälle.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 22:48
Man könnte als TE im Krimibereich seinen Beitrag zB mit einem "V" für einen Vermisstenfall und "K" für allgemeine Kriminalfälle, oder einem "M" für Mord kennzeichnen. Dann könnte man beim Threadtitel auf umständliche Formulierungen verzichten und direkt zur Sache kommen. ZB "V: Max Mustermann, 28, Berlin nach Diskobesuch."
Da weiss man dann direkt was Sache ist. Wird ein Vermisster dann zB tot aufgefunden, dann müsste man nur im Threadtitel aus dem "V" ein "M" oder "K" machen, je nachdem ob ein Unfall oder (Selbst)Mord vorliegt. 


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:01
Finde ich äußerst spannend und es würde viele Möglichkeiten an Filter bieten. Muss aber nicht alles im Titel stehen. Von mir ein :Y:


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:17
@jaska

Zumindest hast du schon mal für ein brainstorming der Verwaltung gesorgt. Solange es nicht in ellenlangen Threadüberschriften endet bin ich bereit darüber nachzudenken. Dank @der_wicht :)


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:27
Ich kann es ja gerne erläutern. Die einheitliche Benennung an sich, könnte suboptimal sein. Die individuelle Gestaltung des Titels geht flöten und manch Einer mag das nicht.

Sattdessen werden all die Angaben bei Threaderstellung abgefragt:

Datum:
Ort:
Landkreis:
Bundesland:
Land:
Case:

Diese Angaben erscheinen als Subtitel. Die einzelnen Angaben ließen sich anklicken, bzw. über die SuFu filtern.
Man könnte sich also die Sexualmorde in NRW der letzten 10 Jahre anzeigen lassen, oder Vermisstenfälle in Berlin der letzten 20 Jahre.
Man könnte Fälle zeitlich, räumlich, inhaltlich vergleichen, usw.
Die Möglichkeiten wären... bewertet selbst.

Stand heute, möchte ich erwähnen, vielleicht noch nicht erforderlich.
Für die Zukunft ein Mittel ein tatsächlich nettes und wahrscheinlich einzigartiges(www) Archiv an Cases aufzubauen.


melden
jaska
Diskussionsleiter
Profil von jaska
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:46
@der_wicht
Du sagst es. Natürlich hängt das auch ein wenig von der Ausrichtung von allmystery ab. Immerhin wurde ja schon offen über die Abschaffung dieser Rubrik diskutiert.
Sollte es mit der Kriminalfälle-Rubrik weitergehen könnte ein solches Einordnungsschema sich zum Alleinstellungsmerkmal entwickeln.
Die Möglichkeiten wären dann enorm.
Mit Hilfe der vielen User könnte so eine einzigartige Datenbasis entstehen. Und das hätte für alle Seiten Vorteile.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:50
@jaska
Ich persönlich sehe keinen Grund für die Abschaffung der Krimi-Rubrik. Offen diskutiert haben das User in einem Umfragethread, wenn ich nicht irre. Nur das ist keine Option, selbst wenn sehr aufwändig in der Moderation.


Sehe ich auch so. Vom heutigen Standpunkt aus gesehen vielleicht etwas "over the top", aber die Möglichkeiten, die sich in geraumer Zeit bieten würden, wären tatsächlich enorm.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:57
@jaska
@der_wicht

Was ich mich gerade Frage. Wenn eines der Felder nicht ausgefüllt wird, was passiert dann? Kann man den Thread dann nicht eröffnen? Und wenn mir auf die Schnelle das Bundesland nicht einfällt?

Mir fiel in letzter Zeit auf, dass gerade in der Faschingszeit etliche Teenies verschwanden. Dann wird schnell ein Thread eröffnet, mit minimalen Infos, Hauptsache schnell gepostet. Ein, zwei Tage später war der Thread eh wieder zu, weil Teenie wieder zu Hause.

Kommt auch oft bei anderen Fällen vor. Es muss schnell gehen, es gibt eine Schlagzeile in der Bild und dann muss ein Thread her. Ich ärgere mich echt oft über die mangelhaften EPs. Nicht dass die User noch denken, jetzt hab ich mein "Formular" brav ausgefüllt, dann poste ich noch nen Link und die Überschrift des Artikels dazu und gut ist. 


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

05.03.2017 um 23:59
@Carietta
Wenn die Angabe fehlt, müsste eine Fehlermeldung kommen. Bei Kriminalfällen darf sich der TE durchaus etwas Mühe geben. 
Wenn der EP zu dürftig ist, so wie heute auch, schließen und um bessere Ausarbeitung bitten.


melden

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

06.03.2017 um 00:05
@der_wicht

Hätte vielleicht wirklich den Vorteil, dass die User sich mehr Mühe geben. Es geht ja die Welt nicht gleich unter wenn ich für eine Threaderstellung eine, statt einer halben Stunde brauche. Die Krimirubrik ist halt auch irgendwie sehr emotional. Manche haben das Bedürfnis schnell etwas mitzuteilen, was sich gerade ereignet hat und dann geht viel an Info im EP flöten.

Also wie gesagt, wenn das als Subtitel läuft, kann ich mich damit anfreunden. 


melden
Anzeige

Kriminalfälle - einheitliche Benennung

04.01.2018 um 10:35
der_wicht schrieb am 05.03.2017:Wenn die Angabe fehlt, müsste eine Fehlermeldung kommen
der_wicht schrieb am 05.03.2017:Datum:
Ort:
Landkreis:
Bundesland:
Land:
Case:
So etwas wie der Landkreis sollte dann aber ein optionales Feld sein, meiner Meinung nach.

Und halt zuvor ein Marker ob es sich nun um einen K(riminalfall) oder V(ermisstenfall) handelt.

Mir gefällt die Idee dann sehr gut :Y:


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden