Verbesserungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Allmy, 2022, Rebecca ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Ist dieser Vorschlag sinnvoll?
17
Nein
33
Ja

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 17:40
Allmy braucht Leben in der Bude! Es gibt ein paar Themen, die Allmy unbedingt braucht, auch wenn die Themen manchmal undiskutierbar sind. Babenhausen, Rebecca, Scarlett und die freiwillige Zwangsumbenennung des Apothekerschnitzels. Diese Themen bewegen die Gemüter und ziehen viele User an. Gelegentlich geht es dann hoch her, das Forum fährt Kinderkarussell; die Moderation dreht sich im Grabe um, dreht irgendwann den Schlüssel um. Die schönen Threads sind zu, die User zu Tode betrübt.

Deshalb der Vorschlag einer optionalen Threadbremse (1 bis 3 Beiträge pro Tag und User), damit gepflegt weiterdiskutiert werden kann. Die User müssen dann zwangsweise mehr lesen; müssen etwas selektiver antworten, statt wild in die Tasten zu hauen. Müssen Beiträge zusammenfassen und besser ausarbeiten. Müssen die Meinung des Gegenübers zur Kenntnis nehmen und auch mal stehen lassen, auch mal eine Nacht darüber schlafen. Die Beitragsqualität geht hoch, der Blutdruck runter. Im Idealfall ein sich selbst verstärkender Effekt.

Zugegeben, es ist nicht Sinn und Zweck eines Forums, seine User auszubremsen. Aber besser als eine komplette Schließung ist es allemal.


5x zitiertmelden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 17:49
@Mr.Stielz
Einen Versuch wär es wert :D


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 17:56
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Deshalb der Vorschlag einer optionalen Threadbremse (1 bis 3 Beiträge pro Tag und User), damit gepflegt weiterdiskutiert werden kann.
Das ist doch langweilig.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 18:06
@onceuponatime
Warum langweilig?
Die optionale Threadbremse wird nur bei komplett überhitzten Threads eingelegt, wo es täglich 20 bis 100 Seiten Hauen und Stechen gibt, dass keiner mehr mit dem Lesen des Unlesbaren hinterherkommt. Die halbwegs normalen Threads bleiben selbstverständlich ungebremst und erfreuen sich vielleicht sogar neuer User, die durch die anderen Threads angelockt werden.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 18:30
Falls es nicht klar genug formuliert war: Es geht nicht darum, das Forum auszubremsen, sondern vielmehr darum, geschlossene Threads halbwegs geordnet wieder aufzubekommen bzw. offenhalten zu können.

Leben in der Bude! :D


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 21:49
@Mr.Stielz
Klingt auf den ersten Blick nicht so schlecht.
Aber bei genauerem Hinsehen ändert es nichts am Grundproblem "Kinderkarussell".
Die "Threadbremse" würde das angesprochene Problem nur verlangsamen, jedoch nicht lösen. Oder?


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 22:23
Unnötig, weil Mods Threads ganz einfach schließen können für eine bestimmte Zeit.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 22:23
@MettMax
Die Hoffmumg besteht, dass wenigstens eine der beiden Parteien einmal am Tag etwas Sinnvolles zu sagen hat und die Karussellfahrt unterbrochen wird. Oder dass wenigstens ein gepflegtes Miteinander statt ein chaotisches Durch- und Gegeneinander zustande kommt.

e:
@coronerswife
Eben das soll Vermieden werden.


1x zitiertmelden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

19.09.2022 um 22:42
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:dass wenigstens eine der beiden Parteien einmal am Tag etwas Sinnvolles zu sagen hat und die Karussellfahrt unterbrochen wird
Eher als Problem ansehen würde ich, das sich längst nicht jeder in die jeweilige Diskussion ausreichend einliest, so das in der Folge jeder Aspekt gefühlt vierhundertneunundsiebzigmal beleuchtet werden muss. An der Stelle arten die Diskussionen regelmäßig aus.
Aber ohne neuen Gesprächsstoff auch kein sinnvolles Diskutieren. "Threadbremse" hin oder her...


1x zitiertmelden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 14:18
Finde ich nicht gut. Wenn es ein interessantes Thema ist und reger Ausstausch herrscht und dann jemand, der eigentlich nicht hitzig diskutiert Opfer dieser Threadbremse wird, ist doch blöd. Vielleicht hat man zu gewissen Punkten Gedanken, die man mitteilen möchte und kann dann nicht. Ich glaube, das wirkt sich nicht unbedingt positiv auf den Diskussionsfluss aus und am nächsten Tag mit der dann alten Kamelle wieder anfangen, ist auch nix. Entsprechend: Nope!


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 18:19
@MettMax
Wenig Infos und trotzdem über Jahre hinweg eine fruchtbare Diskussion über mehrere tausend Seiten gibt es in manchen Krimi-Threads.
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Eher als Problem ansehen würde ich, das sich längst nicht jeder in die jeweilige Diskussion ausreichend einliest, so das in der Folge jeder Aspekt gefühlt vierhundertneunundsiebzigmal beleuchtet werden muss. An der Stelle arten die Diskussionen regelmäßig aus.
Auch wir waren einmal Einsteiger und sind längst nicht in allen Themen firm. Die meisten Neulinge sind durchaus gewillt, sich einzuarbeiten, aber das braucht Zeit. Zum "Problem" wird bei manchen Themen, dass der Strom der diskussionswilligen Neulinge nicht abreißt. Der Alt-User ist irgendwann gesättigt vom Thema; genervt, den Erklärbär spielen zu müssen; aber die Deutungshoheit über sein Lieblingsthema gibt man auch ungern auf. Kein Grund, das Thema zu schließen; die Bremse entschärft auch diesen Konflikt.

@Interested
Ich kann Deine Argumentation ein Stück weit nachvollziehen. Nur lautet die Frage nicht "gebremst oder ungebremst", sondern "gebremst oder komplett geschlossen". Und da bevorzuge ich ganz klar die Halböffnung, um es positiv zu formulieren.


3x zitiertmelden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 18:49
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Die meisten Neulinge sind durchaus gewillt, sich einzuarbeiten, aber das braucht Zeit. Zum "Problem" wird bei manchen Themen, dass der Strom der diskussionswilligen Neulinge nicht abreißt. Der Alt-User ist irgendwann gesättigt vom Thema; genervt, den Erklärbär spielen zu müssen; aber die Deutungshoheit über sein Lieblingsthema gibt man auch ungern auf.
@Mr.Stielz
Ein gewisser Widerspruch in sich.
Der Alt-User wäre nicht genervt, wenn sich "diskussionswillige Neulinge" zumindest einigermaßen einlesen würden, weil er dann eben nicht ständig den "Erklärbär" spielen muss. Richtig?
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Wenig Infos und trotzdem über Jahre hinweg eine fruchtbare Diskussion über mehrere tausend Seiten gibt es in manchen Krimi-Threads.
Das stimmt so, auch wenn ich es manchmal nicht recht nachvollziehen kann.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 18:57
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Auch wir waren einmal Einsteiger und sind längst nicht in allen Themen firm. Die meisten Neulinge sind durchaus gewillt, sich einzuarbeiten, aber das braucht Zeit. Zum "Problem" wird bei manchen Themen, dass der Strom der diskussionswilligen Neulinge nicht abreißt. Der Alt-User ist irgendwann gesättigt vom Thema; genervt, den Erklärbär spielen zu müssen; aber die Deutungshoheit über sein Lieblingsthema gibt man auch ungern auf. Kein Grund, das Thema zu schließen; die Bremse entschärft auch diesen Konflikt.
@Mr.Stielz
Ok, diesen Punkt, kann ich nachvollziehen. Ich stell es mir dennoch schwer vor, dass so umzusetzen.
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Nur lautet die Frage nicht "gebremst oder ungebremst", sondern "gebremst oder komplett geschlossen". Und da bevorzuge ich ganz klar die Halböffnung, um es positiv zu formulieren.
Ja klar, das versteh ich auch - in dem Szenario wohl gebremst, statt komplett geschlossen. Warten wir mal weiter Gedanken dazu ab.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 19:12
@MettMax
Wie gesagt: Einarbeiten braucht Zeit, bei komplexen Themen manchmal Wochen. Man diskutiert dann trotzdem fleißig mit, dagegen ist auch wenig einzuwenden. Mit seinem Halbwissen. Oder schlimmer noch, von schlechten Dokuus mit Falschinformationen versorgt. Die meisten Neulinge bekommen irgendwann die Kurve, aber bis dahin bewegt sich mancher Thread am Rande der Eskalation.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 20:12
Bin ja noch relativ neu hier und habe bisher wenig gepostet. Es gibt hier Themen die gehen über etliche Jahre und mehrere tausend Posts, mal ganz ehrlich, die lese ich mir doch nicht alle durch bevor ich etwas schreibe, bestenfalls die letzten zehn Seiten. Denke es ist auch immer etwas vom Thema abhängig, manchmal kann es sinnig sein zehnmal am Tag etwas zu schreiben, manchmal wäre ein einzelner gut durchdachter Beitrag besser, wo zieht man hier die Grenze?


2x zitiertmelden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

20.09.2022 um 21:22
@Hexler
Die Einarbeitung ist wirklich sehr themenspezifisch. Manchmal reicht der Eingangsbeitrag und ein bisschen Querlesen; komplexe Themen haben optimalerweise ein Themen-Wiki.
Zitat von HexlerHexler schrieb:manchmal kann es sinnig sein zehnmal am Tag etwas zu schreiben, manchmal wäre ein einzelner gut durchdachter Beitrag besser, wo zieht man hier die Grenze?
Ja, vollkommen richtig! Im Idealfall, zugleich Normalfall, zieht jeder User diese Grenze selbst mit seinem gesunden Urteilsvermögen. Dieser Vorschlag betrifft nur Threads, die zwar Probleme bereiten, die aber am Leben gehalten werden sollen.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

21.09.2022 um 07:32
Finde ich nicht gut, das bremst zu sehr aus und dann geht der Thread erst recht vor die Hunde

Eine Ideallösung wird es allerdings für das Anliegen eh nicht geben


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

25.09.2022 um 14:17
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb am 19.09.2022:Deshalb der Vorschlag einer optionalen Threadbremse (1 bis 3 Beiträge pro Tag und User), damit gepflegt weiterdiskutiert werden kann.
Ich finde dies Idee SEHR SEHR gut. Ich kann riesige Vorteile erkennen. Ich bin auch ganz bei @Mr.Stielz 's Argumentation.

Die klassischen, eskalierenden Foren-Streitereien wären unterbunden.
Denn wer ne Nacht darüber schläft, bei dem kühlt auch der Kopf ab.
Das Forenklima wäre besser.

Unnötiges Aufblähen der Threats würde vermieden werden. Beiträge wären sorgfältiger durchdacht und formuliert.
Die Qualität der Beiträge würde sich also erhöhen.


Und in der Tat ist im Moment die Schließung eines jeden spannenden Kriminalfall-Threats nahezu vorprogrammiert.


Die Frage ist, ob die Programmierung des Forums erlaubt, die Beitragsanzahl zu beschränken.

Ich finde diese Idee so gut, dass ich sie auch für ein Patentrezept für andere Foren halte. Auch

Ich frage mich, ob dieses Konzept irgendwoanders im Inet bereits umgesetzt wird.


Man könnte es zumindest mal testweise machen, wenn die Programmierung das ohne großen Aufwand erlaubt.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

25.09.2022 um 14:23
Zitat von HexlerHexler schrieb am 20.09.2022:Es gibt hier Themen die gehen über etliche Jahre und mehrere tausend Posts
Die Threats hätten bei der Threatbremse nicht mehr mehrere tausend Posts. Ein Einlesen wäre einfacher.
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb am 20.09.2022:Die Frage (lautet) nicht "gebremst oder ungebremst", sondern "gebremst oder komplett geschlossen".
So ist es.


Ich persönlich fände es super, wenn die Qualität der Beiträge sich erhöht, gleichzeitig die Quantität runtergeht.

Ich lese auch lieber ein Buch, was aus spannenden 100 Seiten besteht, als eins, was aus fürchterlichen 1000 Seiten besteht.


melden

Threadbremse statt Schließung epischer Threads

25.09.2022 um 16:59
@KFB
Wir reden von Themen wie Rebecca: 2.700 User, 6.100 Seiten, 111.000 stehengelassene und ca. 11.000 gelöschte Beiträge.


2x zitiertmelden