weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

35 Beiträge, Schlüsselwörter: Identität, Soziale Netzwerke

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 20:57
Hallo Ihr,

ich weiß nicht, ob das Thema hier richtig ist.
Ich möchte auch keine Einzelheiten breit treten.
Fakt ist: Ich bin sehr rege in Foren, mal hier mal dort und ich schreibe auch gerne Mails mit netten Leuten.

Mir ist folgendes passiert:

Zu einem sehr privaten Thema hat sich eine mir namentlich bekannte Person eine falsche Identität mit eigenem Profil (Stadt, Alter, Foto) und Geschichte ausgedacht. Diese Person hat sich mit falschen Foto (von wem auch immer?) falschen Namen, usw. in zwei Communities eingeklinkt, hat sich an mich rangewanzt und hat mich zu einem sehr privaten Thema (nein, es hatte nichts mit Sex zu tun;-) ) ausgehorcht. Das Ganze muss diese Person sehr viel Abeit und Zeit gekostet haben, denn es war schon täuschend echt, bis ich es durchschaut habe. Nun jetzt kann man sagen, man darf nicht jedem alles schreiben. Die pikante Sache ist, dass ich dieses Thema fast jedem geschrieben hätte, aber eben genau dieser Person in dieser Form nicht. Es ist schwer zu erklären; es geht um eine familiäre Angelegenheit, die nicht unpikant ist; aber es ist auch für die Frage unwichtig. Die Person hätte sich das ganze Theater sparen können, wen sie vernünftig mit einem reden könnte..;-)

Ich bin mir sehr, sehr sicher wer es ist und bin stocksauer.

Jetzt endlich meine Fragen:

A) Inwiefern ist es verboten sich in eine Community mit falscher Identität und Vor-und Nachnamen einzubinden (z.B. Myspace o.ä.)
B) Wie kann man beweisen, wer es ist und/oder dass diese Identität komplett so nicht existiert, wenn man nicht weiß, wie sich eingeloggt wurde. Manchmal reicht ja schon ne Mailaddi und die kann man sich beschaffen.
C) Wie kriege ich raus, wer das auf einem Foto wirklich ist
D) Ist es Missbrauch ein Foto für sich zu nutzen?
E) Falls jemand eine falsche Adresse genutzt hat, wieso merkt das keiner? Und was wäre wenn einer eine existierende Adesse mit Namen einfach benutzt? Könnte hier der Fall gewesen sein.
F) Kann man das schon fast als kriminelle Energie bezeichnen, da es sich in meinen Augen um Betrug oder Vortäuschung falscher tatsachen handelt? Gibt es da irgendeine rechtsfloskel, die ich da um die Ohren haun kann?

Ich bin mir ziemlich sicher, habe aber keine Vorzeigbaren Beweise.
Ich möchte diese Person eigentlich nur nervös machen und ihr klar machen, dass man sowas nicht tut. Es ist einfach unter aller Kanone mit Stasi Methoden zu arbeiten.

Mir ist klar, dass es viele Fakes im Internet gibt, aber wie konkret geht man dagegen vor und welche Beweise braucht man genau?
Kann man da auch diskret vorgehen; ich möchte die Person, wie gesagt, eigentlich nur warnen, dass sie sowas nie wieder tut.
Heißt also: ich will nicht petzen ich mag eher einen pädagogischen Effekt erreichen.
Dann kann er/sie das ja auch selbst löschen.
Brauche nur Munition.


melden
Anzeige

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 21:07
Das ist auch der grund wieso man bei Studivz jetzt manchmal seinen personalauweis kopieren und herzeigen muss.( bin mir nicht sicher, habs in einem anderen thread gelesen!) Geh dahin wenn du dir fast sicher sein willst. Ich geb im internet auch fast immer falsche angaben an.


Ich will das so haben und ich würde es hassen wenn ich jetzt jedesmal die wahrheit schreiben müsste. Ausserdem will ich nicht von klassenkameraden etc ausgeforscht werden.


Das mit dem Foto kriegt man nur durch Zufälle raus.

Tut mir leid... du kannst nur versuchen es doch irgendwie zu beweisen und ich denke mal der acc wird dann dort vllt gelöscht wenn er sich z.b mit einem namen und foto eines anderen Menschen anmeldet und man kann das auch beweisen.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 21:16
Danke Rinoa,
es geht hier nicht darum, dass jemand nur falsche Angaben gemacht hat. Er/Sie hat eine völlig neue Identität geschaffen, hat aber einen existierenden Namen benutzt und ein Foto, dass wer weiß wem gehört reingesetzt. Also eine Mischmasch Identität.
Wenn das so usus ist, dann bin ich vielleicht naiv.
Es geht im Zweiten nicht um Foren, wo man einen Nick hat, sondern um sowas ähnliches wie Stayfriends. Eine Seite ist lokal. Da haben sogar Leute angeklickt, die denken, dass das der/die echte XY ist, den sie kennen.
Konkret ist meine Frage auch an Seiten wie Myspace gerichtet. Gibt es da ne Klausel, dass man echt sein muss?

Das ist schon krass, finde ich, da die einzige Absicht war mich und noch jemanden auszuhorchen...


melden
coglione
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 21:29
Ist mir auch schon passiert!!

solche Menschen betrügen schlussendlich auch sich selbst und in nicht seltenen Fällen
leiden sie dann mehr darunter.. als jener den sie betrügen, einzig um sich im im Recht zu fühlen...


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 21:49
Bin kein Rechtsexperte aber ich möchte folgendes einwerfen um es zu bedenken jedoch besteht kein anspruch auf vollständig- und richtigkeit.

zu A) dabei muss man meiner Meinung beachten ob es eine Fake identität oder die eines anderen ist. Ich glaube man darf im Internet "anonym" sein (abgesehen von serverlogs und zugriffstatistiken... usw.) und meiner meinung nach nicht verboten sofern der name die adresse keinen anderen gehört.

zu B) echt schwierig zu beweisen. Entweder du kennst dich verdammt gut mit PC aus und sofern die andere Person noch nicht weis, dass sie aufgeflogen ist kannst du ein Spiel mit einen kleinen "Wurm" modifizieren um Informationen vom Rechner auszulesen und an dich zu senden (kleiner Hinweis: Das ist ohne zustimmung des "Opfers" NICHT legal) oder durch einen Gerichtsbeschluss können der betreffende SocialNetwork Betreiber dazu gebracht werden die IP freizugeben und der Betreiber den Namen zur IP auflösen jedoch kommt es auf die schwere des Falls an ob das Gericht das zulässt - die Online Organisationen wie MySpace würden sich auf alle Fälle versuchen zu wehren!)

zu C) eigentlich gar ned sofern es nicht die Person ist die den Kääse veranstaltet hat aber dazu bräuchte man eine Datenbank mit Fotos und verknüpften Namen und einen suchalgorithmus mit einen neuronalen Netz (oder ähnliches) um das Gesicht zu vergleichen. Weis es nur von Österreich: Name auf Foto auflösen geht umgekehrt nicht!!!

zu D) Wenn weniger als X personen auf einem Bld sind, dann müssen die Personen einzeln zustimmen bevor das bild veröffentlicht werden darf (weis ned genau wie groß X ist aber ca. 3,4 oder 5 Leute) d.h. sofern die person auf dem Bild die zustimmung nicht gegeben hat ist eine verwendung, bzw. veröffentlichung illegal

zu E) weil eine Kontrolle von Adressen zu einem Namen automatisch nicht leicht zu realisieren ist und sogar große Konzerne das "per Hand" überprüfen (wenn es um sensible daten geht) bei den meisten SocialNetworks gibt es eine "pseudoprüfung" wie z.B. hat der Familienname und vorname mehr als 2 buchstaben. Wie viele stellen hat die PLZ (in Deutschland 6?oder5 glaub ich und in Österreich 4) passt die PLZ zum Ort (wird schon seltener überprüft) und solange sich keiner über den User beschwert werden auch keine Daten genauer Überprüft weil daass für alle Mitglieder zu aufwendig wäre.

zu F) das kommt dann drauf an um was es gegenagen ist (und das willst du ja aus persönlichen gründen nicht erzählen - ist ja auch deine privatsache) wenn es ein geschäft statt gefunden hätte dann wäre es betrug aber wenn du ihm "freiwillig etwas erzählst" glaub ich nicht, dass es rechtlich irgend welche schritte gegen den/die Typ/Frau gibt.

Falls sich irgendwer da draußen mehr auf dem Gebiet auskennt und ich an blödsinn geschrieben hab, dann einfach unten vermerken was nicht passt.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 21:51
@starmouse

Zu deinen Fragen:

A) Fakeaccounts sind ein Grund fuer den Ausschluss aus einer Community
B) Foren und Cammunitys werden in der Regel moderiert. Nachfragen, ob man dir da weiter helfen kann.
C) Wahrscheinlich gar nicht.
D) Ja, nennt sich Vortaeuschung falscher Tatsachen
E) Unkundenfaelschung?
F) Ich wuerde erst mal sicher gehen, dass du wirklich einem Schwindel aufgesessen bist. Betrug nennt sich das dann insgesamt.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 22:07
@Cathryn

zu A) ok sind grund für ausschluss aus der community aber kann ich soetwas strafrechtlich verfolgen?

zu D) wenn die Zeilperson das "Recht" hat das Bild zu nutzen ist es doch legal oder hab ich da wo einen denkfehler?


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 22:13
Wenn ich einen Account hier aufmache und ein Foto von meinem Bruder einstelle, mich als die Person auf dem Foto ausgebe und dann noch einen erfundenen Namen angebe - dann ist das in meinen Augen die Vortaeuschung falscher Tatsachen. Nutztungsrechte hin oder her.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 22:21
Laut geltendem Recht muss erst eine Straftat erfolgen, bevor der Gesetzgeber tätig werden kann. Das Erstellen einer falschen Identität zum Zwecke, jemanden aushorchen zu können ist zwar nicht nett, aber eben auch solange nicht strafbar, wie mit den erspähten Informationen kein weiterer Schindluder getrieben wird. So zumindest, habe ich das im Gedächtnis.

Das Problem bei falschen Identitäten ist, dass ja meist eine reale Person existiert, deren Identität dann für die eigenen Interessen missbraucht wird. Das ist durchaus strafbar, weil es die Persönlichkeitsrechte des meist ahnungslosen Realmenschen verletzt. Aber dieser weiß ja meist gar nichts von seinem Glück und dann gilt wieder: Wo kein Kläger, da kein Richter.

In Foren und Internetgemeinschaften wird dieser Sachverhalt unterschiedlich bewertet, da dort ja meist eher anonym und mit Nicknamen, also einer von Beginn an verdeckten Identität verkehrt wird.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 22:32
Also vielen Dank erstmal für die Antworten!

Ich werde also versuchen einen Moderator zu finden und dort vorsichtig nachfragen.

Bei dem Bild glaube ich in der Tat nicht, dass das Nutzungsrecht besteht, da selbst das Geschlecht falsch ist.

Der Ausschluss aus der Community wäre hart. Ich will mindestens erreichen, dass die blöden Fake accounts gelöscht werden.
Das Schlimme ist, dass auch andere Leute mit jemanden "networken", den es gar nicht gibt und der nur erfunden wurde, wegen unseres Problems.

Weiterhin gibt es im Umkreis der angegebenen Stadt nennen wir den Account mal Hedwig Müller ;-) auch eine Hedwig Müller und es haben sich da schon Leute eingeklickt, die wahrscheinlich die echte Hedwig Müller kennen. Für die finde ich das ganz super. Wer weiß, was die dann schreiben...

Mit der Urkundenfälschung, ich glaube das ist nur bei Unterschriften so.

Ich spiele ja fast schon mit Gedanken der echten "Hedwig Müller" zu sagen: hier pass mal auf, da ist jemand der tut so, als wär er du und kommuniziert mit Deinen Freunden. Aber wäre das dann nicht übertrieben?

Andererseits ich wollte das wohl wissen.

Ich hoffe, dass ich erreichen kann, die Fakes löschen zu lassen. Aber die Frage ist wiederum. Kann einfach irgendjemand sagen: Das ist falsch lösch mal!

Welche Beweise brauche ich dafür mindestens?


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 22:44
@starmouse

Ich wuerde der echten "Hegwig Mueller" auf jeden Fall den Tipp geben, dass in ihrem Namen ein Account existiert. Dann kann sie sich um die Loeschung kuemmern und du bist aus dem Schneider und man bringt dich nicht mal damit in Verbindung.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

25.11.2008 um 22:56
@ Cathryn
danke für die Ermutigung. Ich glaube das werde ich bei der, ich sage es mal jetzt was es ist: "Wer-kennt-wen" auch tun. Da ist Bedingung das man echt ist eigentlich. Da loggt man sich nämlich mit seinem echten Namen ein.
Da kann der/die echte selbst entscheiden, was er/sie sich gefallen lässt..
Guter Tipp!

@schmitz hab mir schon gedacht, dass das etwas lockerer ist im Netz. Daher ist sowas auch möglich :-(
Ich werde wahrwscheinlich wie oben beschrieben die echte Person mal antriggern. Soll die das doch löschen lassen. Ich verrate aber nicht wer das gemacht hat. Das könnte dann wohl dich Ärger geben, wenn der/die echte auf dem falschen Fuß aufgestanden ist, verstehe ich das richtig?

Für das Forum wird es schwieriger. Die haben so lappige Regeln und die Community schwirrt wahrscheinlich nur so vor Fakes. Da probier ichs mit nem Tipp auf die falsche Identität. Sollen die Moderatoren selbst entscheiden.

Bei myspace frage ich mich nun immer noch, wie mache ich und vor allem wen überzeugend darauf aufmerksam, dass der ganze Account mit Foto ein Fake ist.
Ich will ja nicht verraten wer das gefaked hat.
Muss man da seine Adresse angeben bei myspace? Dann überprüfen die doch, ob es den/diejenige gibt.. Sie müssten dann selbst darauf kommen, oder nicht?

Die Person, die das alles angezettelt hat; ich glaube die verrate ich nicht. Da hab ich dann ein schlechtes Gewissen. Petzen ist nicht mein Metier. Aber verscheißern lasse ich mich auch nicht gerne...


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 11:32
Ich vermute, das ist gar nicht zu reglementieren. Allmystery ist die einzige Seite die ich kenne, die die IP Adressen mitloggt um damit die User zu identifizieren und doppelaccounts zu verhindern.

Ich bin unter anderem bei www.de.netlog.com angemeldet und schreibe dort ziemlich bissige Blogs, sehr gerne auch zu lasten der User dort. Um mal deren Sozialverhalten gegenüber Frauen zu kommentieren hab ich ein weibliches Profil parallel zu meinem eigenen betrieben.
Einfach aus den weiten des Internets einen Satz Bilder heruntergeladen und los gehts. das ganze ist nie aufgeflogen. Ab und zu lassen sich die Fakes aber an den Bildern erkennen. Amerikanische Steckdosen oder Bücher mit englischen oder sonstwie fremdländischen Titeln auf den Buchrücken sind schonmal ein Indiz. Gerne genommen auch das Hotelzimmer: Gemachtes Bett, rechts und links ne Nachttischlampe und ein Nichtssagendes Bild über dem Bett....


Im Übrigen kenn ich kaum jemanden, der seine echten Daten im Internet angibt.
Obs nun Studivz, Myspace oder Lokalisten ist...


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 14:22
StUffz schrieb:Ich vermute, das ist gar nicht zu reglementieren. Allmystery ist die einzige Seite die ich kenne, die die IP Adressen mitloggt um damit die User zu identifizieren und doppelaccounts zu verhindern.
Die meisten loggen das mit, bzw. müssen. Nur kleine private homepages machen das seltener! Aber nur die IP bringt in den seltesten Fällen was. Meistens is die dynamisch und zweites könnte ja mein bruder einen Account haben und über den gleichen Rechner arbeiten und das ist erlaub. So leicht ist das nicht... die ganzen Admins kennen das Problem


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 16:10
Einerseits jammert der Allmynese gern über mangelnden Datenschutz und beklagt sich über kopierte Ausweise bei StudiVZ. Andererseits aber fordert er nach Möglichkeit Klarnamen mit Anschrift etc., am besten noch notariell beglaubigt, damit sich ja keiner unter falschem Namen "ranmacht".

Könnt ihr Euch erst mal zwischen Überwachungsstaat und Netzfreiheit entscheiden? Und dann bitte jeweils Chancen und Risiken der gewählten Seite in Kauf nehmen!


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 16:14
ich bin für totale Überwachung *gg*


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 16:21
@Doors

mit Datenschutz da hast Du recht.
Aber wenn Du hier in dem Thema schreibst:
findest Du es in Ordnung die Daten oder das Foto eines anderen Menschen, der real existiert zu benutzen, um wiederum einen anderen Menschen auszuhorchen über ein durchaus nicht unpikantes Thema?

Das sind Stasi-Methoden!

Daher frage ich ja vorsichtig: Wie kann ich erreichen, dass genau dieser offensichtliche Fake gelöscht wird, der sich auch noch des Namens eines anderen bedient?

Ausgedachte Adressen oder Daten sind schon krass genug, dann lieber alles weglassen. Anonymität, wenn sie gewolt ist, wie hier, ist ja auch OK.
Aber wenn es in einem Forum darum geht alte Schulkameraden zu finden (z.b.), dann ist das doch Täuschung, wenn ich einen Namen benutze, den es gibt und der weiß nichts davon...Wenn in den bedingungen schon steht, was angegeben werden soll und muss, dann geh ich da eben nicht hin!

Mir ging es nicht um Allmy.DAs hier gefaket wird is ja klar und auch manchmal lustig.


Deine Meinung zu solch einem Verhalten würde mich echt interessieren.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 16:24
@starmouse:

Wende Dich an den Betreiber der Seite und lasse den Betrugs-Account sperren. Schalte einen Anwalt mit Schwerpunkt Internet-Recht ein, wenn Du es Dir leisten kannst.


melden

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 17:11
Gerne genommen auch das Hotelzimmer: Gemachtes Bett, rechts und links ne Nachttischlampe und ein Nichtssagendes Bild über dem Bett....

DAS ist ueberhaupt kein Beweis! Genau so sieht mein Zimmer aus und ich wohne nicht im Hotel, sondern zur Untermiete (und habe einen Putzfimmel).


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 17:27
Zu zeiten des Internet ist es leicht leute mit Falsch Account auszuhören.

Man gibt sich bsp.weise als Schwager aus, holt ein Bild von ihm aus einem I-net Portal und erfragt daten wie Telefonnummern um z.b. Gespräche mitzuhören.


melden
Anzeige

Jemanden aushorchen mit falscher Identität

26.11.2008 um 19:15
Naja ich habe aus der Sache mal wieder einiges über meine Naivität gelernt.
Mir wäre es viel zu viel Arbeit ständig Sachen zu erfinden;-)
Man muss wirklich scharf überlegen, wen man vertraut und was man mit wem bespricht.

Was ist eigentlich mit Recht auf das eigenen Bild? Das kam ja hier auch schon zur Sprache?

Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten.
Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten, ob diese Accounts gesperrt wurden. Falls es schwierig wird komme ich auf Euch zurück.
Ich habe versucht zu dem Thema zu surfen. Also Internet-Recht ist ein Feld in dem niemand so richtig bescheid wieß, habe ich den Eindruck und jede Site macht irgendwie ihre eigenen Regeln.

Kompliziert, kompliziert.

Ich sehe das auch so, dass es Urkundenfälschung nahe kommt einen falschen Namen zu benutzen, den es gibt.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden