Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Internet-Cafe=Anonymität?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Internetrecht
Diese Diskussion wurde von schmitz_ geschlossen.
Begründung: Eine Straftat zu planen und sich dafür Tipps zu holen, ist keine Diskussionsgrundlage und letztlich auch kein Thema für dieses Forum.
gereinigt78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 21:56
Hallo!

Ein (ziemlich pubertäres) Beispiel:


Wenn man einen Idioten, der einem einiges an Scheine(Geld) schuldet, und es nicht zurückzahlen will, weil er "nix mehr davon weiß", einen Streich spielen möchte, ist dann das Internet-Cafe die erste Wahl?

Denn immerhin muß man da keinen Namen/Adresse angeben.
Wenn es zur Anzeige gegen den um Geld Betrogenen käme. Und er, der sich da gerächt hätte, in zum Beispiel Doofhausen wohnt, und in Doofhausen ist auch das Internet-Cafe, wo er sich online gerächt hat. Ist dies trotzdem ganz anonym? Kann man da irgendwie herausfinden, dass es DER eine Doofhausener gewesen war???

Wenn der Betrogene sich zum Beispiel in einem SadoMaso-Forum anmelden würde, und die Handy_Nr. des bösen Betrügers, der einem so um die 1000 Euro schuldet öffentlich machen würde, und diese Interessenten ihn dann zig mal am Tag anrufen würden, würde man da auf das Opfer, das die 1000 Euro wieder zurückhaben möchte dann identifizieren können?

WIe sieht es mit dem "Internet-Recht" aus?

Wäre es verwerflich?

Wäre es moralisch vertretbar?


Ich spreche nicht davon, jemanden durch Verleumdung, oder durch Ruinierung des Rufes zu töten, indem er sich umbringt. DAS ist nicht vertretbar. Man kennt ja diese absurden Fälle aus Amerika, wo sich ein Teenager umgebracht hat, weil er ONLINE fertig gemacht wurde.


Aber das ist wohl ein anderes Level.

WIe ist es mit diesen Scherzen, die ich zum Beispiel genannt habe?

Gruß
M.


melden
Anzeige
gereinigt78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 21:57
Also, ich möchte jetzt klarstellen:

Oder eher fragen:

Bin ich der Betrüger?

Bin ich das Opfer?

Interessiert mich sowas nur?


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 22:11
Klingt auffallend konkret. Lass es lieber sein ^^


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:09
Besser als die Sado-Maso-Seite ist der Immobilienmarkt. Dort stellst du eine Anzeige in eine ueberregionale Zeitung mit dem Wortlaut:

"Dreizimmerwohnung in Innenstadt, komplett moebliert, Telefon- und Internetflatrate, Dachterrasse, grosses Bad mit Whirlpool, begehbarer Kleiderschrank, usw. zu vermieten fuer 323 Euro/Monat, inkl. Nebenkosten."

Dann gibst du die Handynummer der betreffenden Person an. Sie wird mit Sicherheit 24/7 angerufen werden.

Sollte es jemals zu dir zurueck verfolgt werden - was es mit Sicherheit wird - gibst du an, dass es sich bei der Telefonnummer wohl um einen Zahlendreher handeln musste. Noch besser wird das natuerlich, wenn jemand anderes diese Anzeige fuer dich aufgibt oder du sie telefonisch aufgibst.


PS: fuer den obrigen Text und moegliche Nachahmer uebernehme ich keine Haftung. Es ist lediglich die Beschreibung einer Begebenheit, deren Zeuge ich vor einiger Zeit wurde.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:31
Vielleicht mal 20 Pizzen für ne Party bei einem örtlichen Bringdienst bestellen. Was auch immer gut geht, dass sind 30 Paar Stützstrümpfe für Thrombosekranke von der Quellebestellhotline...


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:33
Kannst die Telefonnummer ja auch hier reinstellen :D und uns anrufen lassen^^


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:39
Oder die Telekom (oder anderen Anbieter) anrufen und die Nummer sperren lassen. ^^


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:41
HM, dazu bräuchte man wohl die Kundennummer...wenn man die natürlich hätte...


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:44
Aber wenn es darum geht, das Geld zurueck zu bekommen, koennte man sich natuerlich bei dem jenigen auch ueber einen laengeren Zeitraum immer mal Sachen "ausleihen", bis man den gewuenschten Betrag im Warenwert dann gesammelt hat und dann die Sachen gegen Rueckzahlung der Schulden wieder rausgeben. Wird sicher nicht anzeigen, der Schuldner, sonst geht es ihm selbst ja auch an den Kragen.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:47
Also, wenn ich 1000 Euro so verleihen würde, an jemanden der nicht der Familie angehört...dann wahrscheinlich nur gegen Quittung.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:48
Ja, sicher, also ohne Quittung an einen "Freund" ist fahrlaessig. Bei Geld hoert ja bekanntlich die Freundschaft auf.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:49
Aber selbst mit Quittung ... ein Rechtstreit wird sicher teurer, als 1000 Euro werden.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:50
Vergiß es, das macht dich nicht wirklich glücklich. Bestenfalls handelst du dir noch zusätzlichen ärger oder rache damit ein.
Es ist gegebenfalls eine strafbare handlung und du begibst dich damit in eine lade die gleich tief, oder vielleicht sogar noch tiefer als die deines schuldners ist.
Sollten sie dich nicht erwischen, so stehst du zumindest einige wochen oder monate ängste und befürchtungen aus, dass sie dich erwischen.

Genieße das leben und verwende deine energie für erfreulichere dinge. :)

lg
fish


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:52
Naja...habe meinen Freunden auch mal ausgeholfen..200-300 Euro vielleicht, aber so ab 500 Euro ist was Schriftliches vielleicht doch besser.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:55
@Threadersteller

Wenn Du keine Zeugen oder einen Schuldschein hast, dann kannste die Kohle wohl am Ende abschreiben.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

09.05.2009 um 23:55
Selbst bei ein paar hundert Euro ist eine Quittung noetig. Ich meine, es kommt natuerlich darauf an, in welcher finanziellen Lage sich jemand befindet, aber auch Besserverdiener koennen in ein finazielles Loch fallen und dann das Geld benoetigen, dass sie verborgten. Ohne Quittung kann man es ja auch gleich verschenken oder spenden.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

10.05.2009 um 00:00
Er hat kein verbrieftes Recht auf das Geld. Sein Verlust ist sprichwörtlich als Lehrgeld zu betrachten. Rache ist in meinen Augen Zeitverschwendung, drüber zu stehen ist wohl besser.

Aber ich warne hiermit eindringlich, dass sich dieser Thread nicht zu einem Informationsquell für möglicherweise kriminelle Rachezüge entwickelt.


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

10.05.2009 um 00:07
Jo, habe mit meinen fast 43 Lenzen auch schon ne Menge Lehrgeld gezahlt im Leben, so ist das nunmal.


melden
gereinigt78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet-Cafe=Anonymität?

10.05.2009 um 00:21
Na, aber Die Grundfrage ist doch:

Sagen wir mal, ich wohne in Berlin.

Dann fahre ich nach Frankfurt am Main in ein Internet-Cafe, und gebe da eine Annonce in einem, sagen wir mal Schwulen-Forum, oder einem Tierficker-Forum(gibt es sowas???) mit seiner Telenummer auf.

Wie sollen die da drauf kommen???

Das ich es bin, denn er hat schon mehrere Menschen betrogen. Natürlich nur gesetzt dem Fall...


melden

Internet-Cafe=Anonymität?

10.05.2009 um 00:29
@gereinigt78

Hat keiner der Betrogenen eine Quittung? Wie waere es mit einer Sammelklage?


melden
Anzeige

Internet-Cafe=Anonymität?

10.05.2009 um 00:42
@Cathryn
Sammelklage ? Warst du schon mal vor gericht ? Dann weißt du wieviel sorgen, ängste, befürchtungen, schlechte gedanken, vergeudete energien, stress, graue haare und vor allem geld damit verbunden ist.
Ich würde es einfach als lehrgeld sehen. Und mich darüber freuen das dieser strafzettel "nur" 1000 euro ausmacht. (Und es natürlich trotzdem mit voller anstrengung versuchen das geld auf normalen weg zurückzubekommen.)
Ich persönlich habe mit geld verleihen bereits ein vielfaches von der summe unseres zu bedauernden threaderstellers verloren.
Ich würde mich diesbezüglich als ziemlich dumm einstufen. Aber ich habe dazugelernt. Heute würde mir das nicht mehr passieren.


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt