Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Moderne Kriegsfuehrung

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Drohnen, Kriegsführung
Huey
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 20:20
Was haltet ihr von modernen Kriegswaffen, wie Drohnen, etc, mit denen Gegner - bis auf eine minimale Abweichung - genau ausgeschaltet werden koennen ?

Die Kriegsfuehrung wird ja immer moderner, ein Beispiel sind Drohnen, jedoch auch immer mehr "hinterlistiger" u. anonymer.


Das ist gewiss in manchen Augen kein Krieg mehr, sondern eher wie ein PC- Spiel, bei dem man via Bildschirm agiert.

Was meint ihr?


melden
Anzeige
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 20:22
Klar ist ne Drohne ne klasse Sache, keine Verluste auf eigener Seite, nicht mal das Risiko verletzt zu werden, außer durch nen heißen Kaffe vielleicht.
Aber sie können immer nur so präzise sein, wie die Aufklärung arbeitet.
In Pakistan, wo die Teile seitdem Obama Präsident ist, exessiv eingesetzt werden, trifft es mehr Unschuldige als Kombattanten. Somit halte ich nicht so viel davon. Zur Aufklärung ne geile Sache aber mehr nicht.


melden
Huey
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 20:24
@StUffz

Urspruenglich waren sie ja auch nur zur Aufklaerung gedacht.

An Drohnen klebt aber viel unschuldiges Blut.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 20:25
@Huey
Ich weiß, bei uns sindse gerne über den San Bereich im Camp Warehouse geflogen, das gab nette Bilder von den Schwestern, die oben ohne in der Sonne lagen :D :D


melden
Huey
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 20:26
@StUffz

Ahhh! Auch so kann man sie nutzen!

btw, wie hast du diesen thread ueberhaupt gefunden? Stalking?


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 21:35
Die MOderne Kriegsführung entstammt den Erfahrungen des Westens, Kriege sind nur ungern als legitimes Mittel der Politik angesehen, Verluste erzeugen sehr starken Wiederstand. Nur logisch das man die eigenen Truppen rausnehmen will.

das Problem ist aber das vieles der Modernen Kriegsmittel für die Falsche Art von KRieg entwickelt wurden, Kriege die so nicht mehr Stattfinden.

Entscheidner wäre es die Ausrüstung und Ausbildung den Erfahrungen und Realitäten anzupassen


ein schöner Vergleich ist Desert Storm und iraki Freedom, wo sich fehler zeigen indem das schwergewicht auf High Tech ging und im gegenzu die Marines mit Lastwagen statt Kettenfahrzeugen fuhren und deswegen 2 Tage zu Späd in Bagda eintrafen.


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 22:27
Moderne Kriegsführung ist auch möglich vom PC aus - von Hackern.
Ich habe mal gehört, dass ein iranisches Atomkraftwerk gehackt und dadurch gesteuert wurde.

Kann man ganz schön böse Dinge mit anstellen..

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article9884891/Stuxnet-Wurm-befaellt-iranisches-Atomkraftwerk.html


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 23:04
@Huey
äh, du schreibst das, als wären "Drohnentechnologie" und "Technologie, mit denen der Gegner genau ausgeschaltet werden kann" das gleiche. Das sind komplett unterschiedliche Dinge, die man zwar gemeinsam einsetzen kann, aber meines Wissens ist das sehr selten.

Drohnen werden in erster Linie zur Aufklärung eingesetzt, während präzise Luftschläge in aller Regel noch von bemannten Flugzeugen aus durchgeführt werden. Oder zählst du auch Cruise Missiles und ähnliches zu den Drohnen?


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 23:13
@Ole93
Das Insiderwissen über die SCADA-Technologie, die Raffinesse des vielschichtigen Angriffs, die Ausnutzung mehrerer Windows-Schwachstellen und der Missbrauch von legitimen Zertifikaten legten nahe, dass “Stuxnet“ von einem Team sehr gut ausgebildeter Fachkräfte entwickelt wurde, die über enorme Ressourcen und finanzielle Unterstützung verfügten, erklärte Kaspersky Lab.
interessant ist hier meines Erachtens, das die SCADA-Technologie von Siemens stammt.. Wurde Siemens selbst auch Ziel eines Hackerangriffs? Haben nicht vielleicht Programmier von Siemens diesen Virus auf Anweisung eines Geheimdienstes selbst geschrieben? oder woher das Wissen über diese hochspezielle Steuersoftware? naja .. werden es wohl nie erfahren..


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 23:19
Ole93 schrieb:Ich habe mal gehört, dass ein iranisches Atomkraftwerk gehackt und dadurch gesteuert wurde.
Dann hast du Stuxnet bzw. das Prinzip dahinter nicht verstanden. Stuxnet wurde dazu konzipiert, die iranische Atomanreicherung zubehindern und zu sabotieren.
Und es hat seine Aufgabe sehr gut erledigt, die iranische Atomanreicherung wurde massiv behindert und so neue Zentrifugen sind ja auch nicht gerade billig...

Stuxnet(Blog von bo)

Es gibt ja bereits seit einiger Zeit die Bestrebungen, daß Technologie den Menschen in gefährlichen Einsätzen erstezen soll, damit nicht noch ein zusätzliches Menschenlaben auf dem Spiel steht.
Die Bereiche sind vielfältig, sei es zur Bombenentschärfung, bei der Suche nach Vermissten usw.

Insofern ist die Entwicklung und der Einsatz von Drohnen nichts neues, zumal die Airforce bereits im Vietnamkrieg Drohnen einsetzte, eine dieser Drohnen soll sogar ne MiG vom Himmel geholt haben, allerdings eher unbeabsichtigt. Der MiG-Pilot hatte wohl versucht, die Drohne abzuschießen und hat dabei nicht auf die Berge geachtet.

Das in der modernen Kriegsführung auf Elektronik und Fernsteuerung gesetzt wird, ist aber keine Überraschung, schließlich kann man Elektrotechnik ersetzen, ausgebildete Jetpiloten zum Beispiel, wachsen ja nicht auf Bäumen...


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 23:24
@Huey

zwar kontrovers und grenzwertig diese Dinge in einen Topf zu schmeissen aber ich finde folgendes Zitat interessant:
„Wir waren die Feiglinge, die Marschflugkörper aus 2000 Meilen Entfernung abgefeuert haben. Das ist feige. Im Flugzeug zu bleiben bis es in das Gebäude einschlägt, sagen Sie darüber was sie wollen, das ist nicht feige.“
– Bill Maher: Politically Incorrect (2001)
Dennoch halt ich den Weg für Richtig zukünftig auf Drohnen etc. zu setzten um möglichst menschliche Verlust zu vermeiden..


melden

Moderne Kriegsfuehrung

15.09.2011 um 23:29
@UNKNOWNbrother
UNKNOWNbrother schrieb:interessant ist hier meines Erachtens, das die SCADA-Technologie von Siemens stammt.. Wurde Siemens selbst auch Ziel eines Hackerangriffs? Haben nicht vielleicht Programmier von Siemens diesen Virus auf Anweisung eines Geheimdienstes selbst geschrieben? oder woher das Wissen über diese hochspezielle Steuersoftware? naja .. werden es wohl nie erfahren..
Halte ich für eher unlogisch. Siemens ist ein riesiger, multinationaler Konzern, warum sollten die ihre eigenen Produkte sabotieren? Ein Geheimdienst kann Siemens auch nur begrenzt unter Druck setzten, wenn genau dieser Druck nicht bekannt werden soll.
Welcher Großkunde soll denn noch Siemens-Produkte kaufen, wenn bekannt würde, dass der Hersteller selbst diese Produkte auf Befehl eines Dritten unbrauchbar macht bzw. damit noch weit mehr Schaden anrichtet?
Kann mir kaum vorstellen dass ein Riese wie Siemens das mit sich machen lassen würde.


melden

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 00:18
@MareTranquil
vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt.. ich rede nicht von Siemens als Unternehmen.. sondern von einzelnen Programmierern die nun mal genaue Kenntnis über die Sicherheitsvorkehrungen dieser Steuerungssoftware hatten.. Ich bin kein IT-Experte, kann mir jedoch vorstellen das gewisses Insiderwissen von Nöten ist um ein solches System zu hacken.. hier waren sicherlich keine Amateure am Werk deshalb habe ich auch geschrieben: War Siemens vielleicht selbst Ziel eine Hackerangriffs bei denen sensible Daten über Sicherheitslücken aufgedeckt wurden?
ist ja auch nur eine Vermutung.. ;)


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 01:28
@Huey

zwar kontrovers und grenzwertig diese Dinge in einen Topf zu schmeissen aber ich finde folgendes Zitat interessant:

„Wir waren die Feiglinge, die Marschflugkörper aus 2000 Meilen Entfernung abgefeuert haben. Das ist feige. Im Flugzeug zu bleiben bis es in das Gebäude einschlägt, sagen Sie darüber was sie wollen, das ist nicht feige.“
– Bill Maher: Politically Incorrect (2001)


Dennoch halt ich den Weg für Richtig zukünftig auf Drohnen etc. zu setzten um möglichst menschliche Verlust zu vermeiden..
Naja menschiche Verluste vermeiden^^ Merkste wo der Fehler ist?

Früher haben sich die Leute noch in die Augen geschaut als sie jemanden Töteten! Und heut geht der Mörder zum Feierabend nach Hause und rutscht ne Runde über seine Olle^^ geil!

Feiger gehts nicht! Krieg ist und war schon immer eine Materialschlacht, aber es geht ja heut auch nicht mehr um Gerechtigkeit - Politik und Wirtschaft haben zu viel Einfluss darauf. Tausende Kilometer weiter sitzen und in Ländern einreiten ist kein Krieg das ist einfach nur Übernahme vom Großen Bruder... oder so^^

MfG Heppy™


melden

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 03:14
Heppy schrieb:Früher haben sich die Leute noch in die Augen geschaut als sie jemanden Töteten!
Schön früher haben Menschen Bögen, Armbrüste, Katapulte und Kanonen benutzt, um den Feind aus sicherer Distanz zu töten. Drohnen und Raketen sind da nur die logische Weiterentwicklung. Das hat auch nichts mit Feigheit zu tun, sondern mit strategischem Nutzen: Ein einsatzfähiger Soldat auf der eigenen Seite ist besser als ein toter Soldat oder, noch schlimmer, verkrüppelter Soldat.

Ist das Fair? Ist es fair wenn ein Selbstmordterrorist sich in die Luft jagt (und dabei kein Rücksicht auf Zivilisten nimmt)? Ist es fair, dass Taliban bei Kampfhandlungen keine Uniformen tragen und sich so als Kämpfende nicht von der Zivilbevölkerung abheben (was ja nicht zuletzt dem Schutz der Zivilbevölkerung dient)?

Fairness existiert im Krieg nicht, dass ist schließlich kein Spiel.
Frag doch mal bei der anderen Seite nach, was sie tun würden, wenn sie die Möglichkeiten hätte.


melden

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 09:35
@neurotikus

Ja, manchmal frage ich mich echt, was die Amis denn genau tun sollen. Soll ein General vielleicht eine Rede halten in der Art:

"Also, Männer! Wie ihr wisst, wird diese wichtige Versorgungsstraße durch die Berge von den Taliban verteidigt, und zwar mit gut befestigten Maschinengewehren, Mörsern, ferngezündeten Minen und ein paar Panzern. Wir könnten natürlich ein paar B-52 und A-10 schicken, die die ganze Stellung aus der Luft plattmachen. Aber tun wir das? Wir doch nicht, wir brauchen keine so feigen Taktiken! Wir sind schließlich stolze Amerikaner! Also, jeder bekommt eine Muskete, schraubt sein Bajonett drauf, und macht sich auf den Weg den Berg hinauf. Natürlich werdet ihr alle dabei sterben, aber wenigstens zeigt ihr damit der Welt, dass ihr als stolze, mutige Amerikaner sterbt!"


melden
Huey
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 14:23
@MareTranquil

Es gibt jedoch auch bewaffnete Drohnen.

@Heppy

Was hat das mit feige zu tun?

Man verhindert menschl. Verluste.
Drohnen sind eine techn. Meisterleistung!

Sie sind schnell, nahezu lautlos- sprich der Gegner hoert sie nicht- , sehr praezise, aufgrund ihrer Hoehe nahezu "unzerstoerbar" .

Man kann also einfach einen fetten Typen einstellen, der diese Dinger vom Boden aus steuert.
Um es man so zu sagen...

Oder willst du lieber immer noch auf den Chinook setzen?

Achso! Letztens kamen ja ca. 38 US-Soldaten in einem um..


melden

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 14:25
neurotikus schrieb:Schön früher haben Menschen Bögen, Armbrüste, Katapulte und Kanonen benutzt, um den Feind aus sicherer Distanz zu töten. Drohnen und Raketen sind da nur die logische Weiterentwicklung. Das hat auch nichts mit Feigheit zu tun, sondern mit strategischem Nutzen:
Man muß das ganze nichtmal auf Distanzwaffen beschränken, im Endeffekt war es schon feig, als der Höhlenmensch Argh ausgenutzt hat, daß er stärker ist als Höhlenmensch Uffz


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 14:58
was ich damit sagen wollte ist eigentlich mehr oder weniger: was gibt den Amis das Recht dort unten wilde Sau zu spielen? Genauso wie wir deutschen... Ich find wir sollten dort unten alles stehen und liegen lassen.

Und Menschenopfer werden mit sonen Drohnen NICHT vermieden! Immerhin sterben Menschen, aber nicht die feigen^^

MfG Heppy™

SRY, hab absolut kein Verständnis dafür, als Angreifer so zu reden!


melden
Anzeige
Huey
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moderne Kriegsfuehrung

16.09.2011 um 15:01
"SRY, hab absolut kein Verständnis dafür, als Angreifer so zu reden!"

Was soll das heißen?


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt