Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Absturz, Ärmelkanal, Sascha Schornstein
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 09:59
Interessante Geschichte. Täuscht da wirklich jemand seinen Tod vor?
Wenn ja, was hat man davon? Ewiges Leben auf der Flucht, keinen Kontakt zur Familie etc.
Wäre ja ein starkes Stück, bin gespannt was weiter bekannt wird und warum man überhaupt auf diesen Verdacht kommt

Hier die Headline in der Bild
http://www.bild.de/news/ausland/banker/mysterioeser-flugzeugabsturz-ueber-aermelkanal-31597062.bild.html

Focus
http://www.focus.de/panorama/welt/vermisst-vermisst_aid_1057638.html


melden
Anzeige
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:04
@skunk
Kannst du evtl mal den Inhalt des Links kurz wiedergeben? Das wird eigentlich auch so verlangt, ansonsten ist das ein echt dürftiger Eröffnungspost.


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:05
selbstverständlich. Sorry

Von M. KENNEDY

London – Sascha Schornstein (36) lebt im vornehmen Londoner Stadtteil Knightsbridge, arbeitet bei der renommierten Royal Bank of Scotland, ist Hobbypilot.

Am 21. Juli verschwindet seine Maschine auf dem Weg vom Flughafen Blackbushe in Hampshire nach Le Touquet (Frankreich) über dem Ärmelkanal.

Kurze Zeit später entdecken Retter Wrackteile – aber vom vermögenden Banker fehlt bis jetzt jede Spur!

Nun spekuliert die große englische Tageszeitung „Daily Mail“: TÄUSCHT DER BANKER SEINEN ABSTURZ NUR VOR?

Rückblick: Seit 2001 lebt der gebürtige Rostocker in England, wohnt mit seiner Frau Yulia (28) in einem 1,2 Mio. Euro teuren Apartment.

Seine Leidenschaft ist das Fliegen. Darum hatte der 36-Jährige eine in den USA registrierte Einpropeller-Maschine Cirrus SR22 gemietet.

Vor zehn Tagen startet der Banker bei gutem Wetter. Gegen 14.30 Uhr verschwindet aus bisher unbekannten Gründen das Flugzeug über dem Ärmelkanal vom Radar.
Vergrößern Karte 24 Kilometer vor der Küste von Kent (England) verschwand die Cirrus SR22 vom Radar

Die britische und französische Küstenwache findet wenig später Wrackteile.

Polizeisprecher Tim Feltham zu BILD: „Es wurden bisher nur 15 Prozent der Flugzeugteile entdeckt. Mehr wurde nicht gefunden.“

Von Schornstein selbst oder dem Fallschirm fehlt jede Spur. Feltham: „Wir haben eine Suchaktion nach einer vermissten Person eingeleitet.“

Die Behörden gehen zwar von einem Unfall aus, wollen sich aber noch nicht endgültig festlegen. Sie haben Schornsteins Telefondaten, Konto- und Kreditkartenabbuchungen überprüft. Ergebnis: offen. Die Polizei schweigt. Quelle/Bild


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:06
quelle Focus

Der Flugzeugabsturz eines deutschen Hobby-Piloten über dem Ärmelkanal gibt der Polizei Rätsel auf. Bislang fand sie nur Teile des Fliegers, der deutsche Banker gilt als verschwunden. Seine Ehefrau sammelt nun Geld für eine Suchaktion. Auch, um böse Gerüchte aus der Welt zu schaffen.
Sascha Schornsteins Gattin Yulia wirkt gefasst, wenn sie über das tragische Schicksal ihres Ehemanns spricht. Er habe das Fliegen geliebt, sagt sie zu FOCUS Online: „Das war für ihn mehr als nur ein Hobby“. Es habe dem deutschen Banker geholfen, „sich vom Stress in der Arbeit zu erholen.“ Am 21. Juli wurde dem 36-Jährigen seine Passion womöglich zum Verhängnis.

An diesem Tag wollte Schornstein, der zuletzt bei der Royal Bank of Scotland arbeitete, vom Blackbushe Airport im englischen Hampshire in die französische Küstenstadt Le Touquet fliegen. Auf halbem Wege ereignete sich die Tragödie: Über dem Ärmelkanal stürzte sein Flugzeug aus bisher ungeklärter Ursache ab.

Banker gilt als verschwunden
Seine Gattin war zu diesem Zeitpunkt zu Besuch bei Verwandten in ihrer Heimatstadt Sankt Petersburg. „Plötzlich rief mich die Polizei an und sagte mir, mein Mann sei verunglückt“, erinnert sich Yulia. Sie sei sofort nach England zurückgekehrt, erzählt sie. Für einen Moment wirkt die sonst so beherrschte Frau, als kämen die Erinnerungen und die Verzweiflung der letzten Tage wieder hoch. Sie hält kurz inne und sagt dann sehr leise: „Ich kann noch immer nicht verstehen, wie so etwas passieren konnte.“

Nach wie vor ist ungeklärt, ob Schornstein den Absturz überlebt hat. Er wurde bislang nicht gefunden und gilt offiziell als verschwunden. Allerdings konnte die Polizei bisher auch nur Bruchstücke des Fliegers aufspüren, der größte Teil dürfte am Grund des Ärmelkanals liegen.

Hat Schornstein seinen Tod vorgetäuscht?
Die Polizei ermittle in alle Richtungen, sagt Schornsteins Ehefrau. Niemand wolle ausschließen, dass der Banker lebt. Für diesen Fall hätten die Behörden ein Foto des Deutschen veröffentlicht, um ihn zu finden. Britische Medien vermuteten bereits, Schornstein habe seinen Tod womöglich nur vortäuschen wollen. Das glaubt Yulia nicht: „Wie dumm könnte man sein, solche Gefahren auf sich zu nehmen“, sagt sie.

Sie könne sich auch nicht vorstellen, wieso ihr Gatte seinen Tod vortäuschen hätte sollen. „Wir sind zwar nicht reich, aber wir hatten immer genug Geld“, erklärt Yulia. Außerdem gebe es keine Anzeichen dafür, dass ihr Mann sich vor dem Absturz aus dem Flieger retten konnte. Auch der Notfall-Fallschirm wurde bisher nicht gefunden.

„Ich hoffe, dass Sascha noch lebt“
Yulia nimmt an, dass der Körper ihres Ehemannes am Grund des Ärmelkanals liegt, wo auch die verschollenen Flugzeugteile vermutet werden. „Ich hoffe so sehr, dass Sascha noch lebt“, sagt sie, „aber die Polizei hat mir gesagt, dass das sehr unwahrscheinlich ist.“ Viel zu gewaltig sei der Aufprall auf die Wasseroberfläche gewesen.

Nun will Yulia eine Suchaktion starten. „Ich muss ihn finden“, sagt sie, „ich brauche Gewissheit“. Sie hat vor, professionelle Taucher am Grund des Ärmelkanals nach dem Leichnam ihres Gatten suchen zu lassen.


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:09
Ich frage mich warum eine Ehefrau zu Spenden auf rufen muß, damit sie eine Suchaktion auf dem Grund des Ärmelkanals bezahlen kann. Ist das nicht Ermittlungsangelegenheit der Polizei und wird automatisch veranlasst?


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:10
Der ist tot. Wenn man jetzt das komplette Flugzeug gefunden hätte und nur ihn nicht, wäre es merkwürdig. Aber er wird ja nicht noch 85% des Flugzeugs mit sich verschwinden lassen haben. Da wo der Hauptteil des Flugzeugs ist, wird auch er sein, wenn man den Rest des Flugzeugs findet, ihn garantiert auch.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:11
@skunk

Nur bis zu einem gewissen Grad. Wenn man davon ausgehen kann, dass die vermisste Person tot ist, der Aufwand aber zu hoch wäre, die Leiche zu finden/bergen, dann belässt man es dabei, denjenigen irgendwann für tot zu erklären.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:12
Die lebten in einem 1,2 Mio Appartement und müssen sich 35000 EUR erschnorren. Klar.
Ich glaube ja eher, dass der schon lange pleite war und mega Schulden bei irgendwelchen dubiosen Typen hatte. Jetzt hat er seinen Tod vorgetäuscht, damit er nicht gejagt wird.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:12
Und wo ist das Flugzeug?


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:13
Er ist vorher abgesprungen und hat das Dingen zerschellen lassen.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:14
Dann müsste man mehr gefunden haben als 15% des Wracks.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:15
Selbst wenn es wirklich nur ein Unfall war, wird es wohl irgend eine physikalische Erklärung geben, warum die nur 15% gefunden haben... ich meine, der Kanal treibt ja auch... Und wo genau das Dingen runtergegangen ist, weiß man auch nicht... also...


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:16
ich denke irgendwas muss ja faul an der Sache sein. Man kann doch nicht mal eben so das Gerücht streuen, das da jemand seinen Tod vortäuscht. Dann käme eine Meldung zu einem Absturz und das der Pilot noch nicht gefunden wurde, aber sowas? Klar, der Bild traue ich alles zu....aber irgendwas muss schon dran sein denke ich.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:16
Comtesse schrieb:Wenn man jetzt das komplette Flugzeug gefunden hätte und nur ihn nicht, wäre es merkwürdig.
Die SR22 hat, wenn ich mich richtig erinnere, das Rettungssystem mit Fallschirm. Da gibt es viele weitere Möglichkeiten, bis dahin, dass der Rumpf mit dem Schirm ganz woanders gelandet und der Pilot vielleicht sogar noch ausgestiegen sein könnte. Das könnte dann mächtig verteilt sein und die Strömungen können auch noch zur Verteilung beigetragen haben.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:17
Die Bild hats ja nur aufgegriffen. Die DM hats ja anscheinend ins Rollen gebracht...


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:19
Naja, ich sehe hier aus den Fakten noch keinen Grund, einen absichtlichen Absturz reinzuinterpretieren. Natürlich wird er jetzt erst Mal als vermisst gelten, man kann ihn ja nicht sofort für tot erklären ohne Leiche.


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:21
Comtesse schrieb:Naja, ich sehe hier aus den Fakten noch keinen Grund, einen absichtlichen Absturz reinzuinterpretieren.
Aber etwas Spekulation kann ja das Sommerloch füllen. ;)

Für konkrete Ergebnisse kann man eh nur den Untersuchungsbericht abwarten, die Meldungen in den Medien sind - wie meist - für die Sensationsgeilheit der Leute bestimmt.


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:22
@diegraefin

ist ja grade auch alles erst einige Tage her. Vielleicht wird er ja doch noch gefunden. Ich hoffe es für die Ehefrau. Bin gespannt ob noch etwas dazu bekannt wird, warum man diesen Verdacht hat. Nur weil noch nicht alle Wrackteile gefunden wurden halte ich jetzt auch für etwas dürftig. Dafür dürfte es genug Erklärungen geben


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:23
Also.. als Bänker besteht nun mal die Gefahr, in dubiose KReise schneller einzukehren, als ein "normaler" Arbeiter.
Besonders wenn mann gierig ist und sich in spekulative Geschäfte einsetzt, einkauft oder dort mitmischt. Jetzt gehen wir mal davon aus, es ist was schief gelaufen und er hat sein Vermögen verloren. Muss das jetzt abdrücken, sonst würde er von Gangstern aufgesucht.
Dann scheint es um so logischer, dass er alle täuscht...

Natürlich alles reine Spekulation.... aber stimmt schon: @A38O : Das Ding ist mit dem CAPS ausgestattet... Das bedeutet, man müsse zumindest recht schnell den riesigen Fallschirm finden....

Vielleicht irre ich mich auch komplett und es war tatsächlich ein Unfall...


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:33
@k4b00m

ach, muss ja noch nicht mal eine Bedrohung durch Gangster statt gefunden haben...es gäbe genug Gründe: Pleite, fingierter Versicherungsbetrug weil man den Hals nicht voll bekommt, kein Bock mehr auf die Ehe, Austeigen wollen etc- und natürlich auch deine Idee.

Oder eben auch "einfach" nur ein Unfall.
Ich finde den Preis für ein Vortäuschen nur verdammt hoch, wenn dem so sein sollte
Die Gefahr entdeckt zu werden und auf zu fliegen ist schon sehr hoch auch wenn es von langer Hand geplant wäre hinterlässt man vielleicht doch Spuren.

Dann noch die Tatsache das man nie mehr Kontakt zu Freunden und Familie aufnehmen kann. Diese vermutlich dann ja auch beschattet werden etc. Das wäre schon verdammt krass...


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:35
@k4b00m
k4b00m schrieb:Das bedeutet, man müsse zumindest recht schnell den riesigen Fallschirm finden....
Wer weiß, an welcher Schiffsschraube der jetzt hängt. ;)


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:35
skunk schrieb:Die Gefahr entdeckt zu werden und auf zu fliegen ist schon sehr hoch auch wenn es von langer Hand geplant wäre hinterlässt man vielleicht doch Spuren.
Jetzt gehen wir mal davon aus, dass er nicht vollends pleite war, aber dennoch genug Kohle hatte, sich neue Papiere zu besorgen. ... Zack. Fertig. Wenn du Glück hast, kommste dann auch aus Europa raus ;)


melden

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:35
A38O schrieb:Wer weiß, an welcher Schiffsschraube der jetzt hängt. ;)
Das müsse man merken :troll:


melden
skunk
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:40
@k4b00m

klar, unmöglich ist das natürlich nicht. Man kann sich mit Geld und den richtigen Kontakten ne Menge verschaffen. Aber es gibt dann sofort auch Mitwisser...
Wäre dann auch die Frage ob er es alleine durch gezogen hat oder z.B seine Frau eingeweiht war.
Die Dame ist 28 Jahre alt, noch sehr jung....da die Nerven zu haben den Ermittlungen stand zu halten...puh ich könnte das nicht.


melden
Anzeige

Mysteriöser Absturz über Ärmelkanal

31.07.2013 um 10:40
k4b00m schrieb:Das müsse man merken
Vielleicht war sowas ja gerade Absicht, wenn auch nicht mit der Schraube.

Der hatte mit einem Kapitän einen Deal, um auf einem Schiff zu landen (deshalb die SR22). Auf dem Schiff ist er auch aufgekommen, aber hart. Teile des Flugzeugs sind deshalb abgebrochen und ins Wasser gestürzt; Rumpf mit Schirm sind aber auf dem Schiff.

Wer weiß, wo der jetzt gerade rumschippert …

:D :D :D


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt