Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jenisa und Dano - Ein Täter?

1.359 Beiträge, Schlüsselwörter: RRZ

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 04:45
Ich wollte hierauf aufmerksam machen, in der Hoffnung, dass jemand den Jungen gesehen hat

Von MARKUS BREKENKAMP und ANNE REMY
Herford (Nordrhein-Westfalen) – Noch immer fehlt von Dano (5) jede Spur. Der Junge machte sich am Freitag auf dem Weg zum Spielplatz, der rund 50 Meter vom Ufer der Werre entfernt liegt. Unterwegs klingelte er noch bei einem Freund, doch der war nicht zu Hause. Seitdem wird Dano vermisst.
Seit Freitagabend sucht die Polizei in Herford nach dem Jungen. Hundertschaften sind das Ufer der Werre abgegangen, auch Polizeitaucher sind im Einsatz. Mit Leichenspürhunden suchen die Beamten auf Booten auch auf dem Fluss nach Dano.
Abgesucht wird ein rund 800 Meter langes Gebiet flussaufwärts, das vom Spielplatz nicht weit entfernt liegt. Sogar der Wasserspiegel der Werre wurde für die Suche abgesenkt.
Die Suche nach Dano verlief bisher ohne Erfolg. Ob der Junge überhaupt ins Wasser stürzte, ob er sich verirrte oder Opfer eines Verbrechens wurde, ist noch nicht geklärt. Polizeisprecher Uwe Maser: „Wir können leider nichts ausschließen.“

http://www.bild.de/news/inland/vermisste-personen/wurde-dano-opfer-eines-verbrechens-35092726.bild.html


melden
Anzeige

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 05:03
Soll kein Vorwurf sein, nur frage ich mich, ob ich mein 5 jähriges Kind alleine zu einem Spielplatz gehen lassen würde. Grade, wenn dieser nur 50 Meter von einem Gewässer entfernt ist.


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 06:06
Rona64 schrieb:Soll kein Vorwurf sein, nur frage ich mich, ob ich mein 5 jähriges Kind alleine zu einem Spielplatz gehen lassen würde. Grade, wenn dieser nur 50 Meter von einem Gewässer entfernt ist.
5 ist definitiv noch zu jung. egal ob der spielplatz an einem gewässer liegt oder nicht, in dem alter gibt es noch bedeutend mehr gefahren egal ob straßenverkehr oder von erwachsenen ausgehend.


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 07:44
@Rona64
so weit ich weiß, war der "Spielplatz" direkt vor dem Haus.....so sah es zumindest in den Fernsehberichten aus........


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 09:04
"Erst kürzlich soll es einen Zwischenfall am Fluss gegeben haben. Dano war vom Ufer ins Wasser gerutscht. Aber die Schwester (7) hielt ihn in letzter Sekunde fest. Mutter Samira K. (24): „Das hätte ihm eigentlich eine Lehre sein müssen...“ Verzweifelt fleht sie: „Ich will mein Kind zurück“. "

Zitat aus der Bild entnommen.

Es tut mir leid, aber bei dieser Aussage stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Wenn es schon so einen Zwischenfall gab, dann lasse ich mein Kind erst recht nicht nochmal allein zum Spielplatz gehen. Selbst eine 7jährige ist noch viel zu klein, um die Verantwortung für den kleinen Bruder zu übernehmen.
Da muss ich der Mutter leider eine gewisse Mitschuld für geben.
Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass der Junge noch heil gefunden wird.

Das Ganze tut mir sehr leid.


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 09:41
Wirklich Grausam !

Mein Sohn ist 8 Jahre und ich mag es überhaupt nicht ihn alleine irgendwo hin zu lassen...
Das Problem ist halt, wie weit kann man den Kindern Freiheiten lassen... Passieren kann immer was.

Aber wenn ich sowas lese... Ich drücke die Daumen das der kleine schnell wieder gesund auftaucht.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 09:41
Herford
Dano (5) bleibt verschwunden
Eltern bangen um das Leben ihres Kindes – Suche am Montag fortgesetzt

Montag, 17. März 2014 - 08:11 Uhr

Herford (WB). Unfall oder Verbrechen? Angehörige, Rettungskräfte und Freiwillige suchen seit Freitagabend in der Herforder Innenstadt nach dem fünfjährigen Dano. Um 17.30 Uhr meldeten die Eltern den Jungen als vermisst, weil er vom Spielen nicht nach Hause zurückgekehrt war. Die Suche, an der hunderte Helfer von Feuerwehr, Polizei und DLRG beteiligt waren, blieb ohne Erfolg.

Einzelansicht Es ist möglich, dass der Junge in die Werre gefallen und ertrunken ist. Der Fluss fließt nur wenige Meter vom Wohnhaus entfernt. Aber auch ein Gewaltverbrechen könne nicht ausgeschlossen werden. »Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen«, sagte ein Polizist. Heute soll weitergesucht werden.

»Bitte gebt uns unseren Sohn zurück!« – Eltern bangen um das Leben ihres Kindes

»Ich kann nicht mehr weinen, weil ich keine Tränen mehr habe«, sagt Samira Kajtazi (26). Die Mutter des verschwundenen Dano aus Herford hofft, dass er noch lebt, und fleht: »Bitte gebt uns unseren Sohn zurück!«

Drei fast schlaflose Nächte liegen heute hinter den Eltern. Die Spur ihres Kindes verliert sich auf einem Spielplatz nahe der Werre, nicht weit von Danos Elternhaus. »Ich kriege Gänsehaut, wenn ich mir vorstelle, was ihm alles passiert sein könnte. Da kommen einem die schlimmsten Gedanken«, sagt sein Vater Almedin Kajtazi (25).

»Ich will endlich aufwachen aus diesem Albtraum.«

Etwas anderes als abzuwarten, bleibt der Familie aus dem Kosovo nicht. »Man ist machtlos. Wir können ja kaum etwas tun«, sagt der Vater. Die Kajtazis wohnen seit viereinhalb Jahren in einem Häuserblock in der Innenstadt. Sie haben vier Kinder – Ermina (1), Elmani (3), Dano (5) und Nuria (7). Dano besucht einen Kindergarten. Sein Onkel Admir beschreibt ihn als aufgeweckten, draufgängerischen Jungen.

Während die Rettungskräfte fast rund um die Uhr nach dem Kind suchen, wollen auch die Angehörigen helfen. Danos Cousine Selina verteilt Handzettel mit einer Beschreibung des Vermissten. »Wir wollen helfen, Dano zu finden. Hoffentlich kommt er ganz schnell zurück«, sagt die Zehnjährige.

Auch im Internet ist die Anteilnahme groß. Tausenden geht das Schicksal des Jungen zu Herzen. Bei Facebook wurde die »Herford sucht Dano«-Gruppe gegründet. Sie hatte am Montagmorgen mehr als 7000 Teilnehmer. Viele Menschen bieten ihre Hilfe an, wollen mitsuchen. »Wir sind in Gedanken bei der Familie«, lautet ein Kommentar auf der WESTFALEN-BLATT-Internetseite. Etliche Menschen haben eine »Kerze der Hoffnung« für den Vermissten im Internet angezündet.

»Es ist schön, dass so viele an uns denken«, sagt Mutter Samira Kajtazi. Die 26-Jährige hat ihren Sohn zuletzt am Freitagnachmittag gesehen. »Ich war mit ihm in der Stadt, um ihm seine Lieblingskaugummis zu kaufen. Dann ist er raus zum Spielen gegangen.« Er mittler und Familie vermuten, dass das Kind über eine Ampel durch einen Park zum Spielplatz ging – hier hat ein Spürhund seine Witterung aufgenommen. Mit jeder Minute, die verstreicht, sinkt die Hoffnung, dass Dano wohlbehalten gefunden wird. »Wir können nur beten, dass doch noch alles gut wird«, sagen die Eltern.


Dano wird wie folgt beschrieben: etwa 1,16 Meter groß, schlank, kurze, dunkle Haare, braune Augen, Jeans mit einer Aufsatztasche, grauer Kapuzenpullover mit blauem Muster, rot-weiße Chucks.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 oder jede andere Polizeidienststelle.

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2014-03-17-dano-5-bleibt-verschwunden-9358806/613/


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 09:44
Fünfjähriger verschwunden:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/210#/beitrag/video/2112910/hallo-deutschland-am-15-März


AB 04:53


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 09:45
Da nicht zu erwarten ist, dass der kleine Dano sich da draussen immer noch rumtreibt hoffe ich das der kleine bei irgendjemandem ist der das hier liest:
Es hat mal eine Zeit gegeben in der du 5 Jahre alt warst, erinnerst du dich?
Vielleicht warst du ein aufgewecktes Kind, vielleicht ängstlich, vielleicht traurig....
Du wirst dich bestimmt an etwas erinnern aus dieser Zeit als du noch klein und alleine, schutzlos warst...
Er hat Geschwister und ist jemandes kleiner Junge.
Seine Mama hat gesagt er wäre abenteuerlustig und aufgeweckt
Vielleicht hast du auch Kinder?!
Dano ist auch erst fünf, noch sehr klein und schutzlos..
Du bist jetzt der einzige, der bei Dano ist...
Er ist bestimmt panisch vor Angst, ich kann mir nicht vorstellen das dies wirklich deine Absicht war...
Bitte lass den Jungen nach Hause, egal was passiert ist, wie groß der Druck auf dich sein mag derzeit.
Lass ihn zurück zu seiner Familie!!!
Auch wenn du vielleicht keinen Ausweg siehst und auch Angst hast, du musst das beenden!
Bitte finde eine Möglichkeit den Jungen irgendwo sicher raus zu lassen um ihn zu seiner Familie kommen zu lassen.
Verschleiere deine IP mit Cyber Ghost, erstelle ein Fakeprofil schreib uns wo du ihn abgesetzt hast, das wäre eine Möglichkeit Dano unerkannt in Obhut kommen zu lassen...
Auch wenn Dano Hilfe benötigt, du kannst den Schaden verringern wenn du ihm jetzt Hilfe zukommen lässt....
Mach es nicht noch schlimmer!
Zerstöre nicht dieses junge Leben, das seiner Familie und dein eigenes....
Es liegt jetzt ausschließlich in deiner Hand, dass alles wieder irgendwie gut werden kann!
Hilf ihm jetzt und du wirst für mich immer derjenige sein, der letztendlich nicht zugelassen hat das ihm schlimmeres widerfährt!
Glaub mir, auch du wirst nie damit leben können...
Danke!!!
Hoffnungsvoll,
ein anderer besorgter Vater aus Herford.

https://www.facebook.com/4900Herford/posts/472196099546677


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 12:19
Polizeitaucher am Montag im Einsatz
Suche nach vermisstem Dano aus Herford dauert an

Osnabrück. Am Montag sucht die Polizei weiter mit einem Großaufgebot nach den vermissten Dano. Seit Freitagnachmittag wird der Fünfjährige aus Herford vermisst. Er verschwand von einem Spielplatz. Bisher verlief die Suche erfolglos.

Bereits am Sonntag hatte die Polizei bis zum Einbruch der Dunkelheit nach dem Kind gesucht. Polizeihunde hatten die Witterung an einem Spielplatz in unmittelbarer Nähe zum Fluss Werre aufgenommen. Hier werde die Suche Montag fortgesetzt, sagte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage von noz.de. Einzelne Bereiche seien noch offen. Auch Polizeitaucher sollten zum Einsatz kommen. „Die Spuren verlieren sich am Wasser“, so der Pressesprecher. Das Elternhaus des Jungen befinde sich rund 200 Meter von der Werre entfernt.
„Wir werden auch weiterhin mit größtmöglichem Einsatz Suchen“, sagte der Sprecher. Polizeitaucher sowie Hundertschaften aus Dortmund und Wuppertal suchen am Sonntag beidseitig der Werre ein Gebiet auf einer Länge von 16 Kilometern ab. Unterstützt wurden sie von einem Polizeihubschrauber und der Hundestaffel.
Die Polizei ermittele aber in alle Richtungen, sagte der Polizeisprecher. Zuvor waren bereits sämtliche Adressen von Bekannten und Freunden des Jungen überprüft worden. Zusätzlich hatte die Polizei bereits am Freitag Flugblätter verteilt. Bisher aber ohne Erfolg. „Wir haben keinen ernst zu nehmenden Hinweis bekommen.“
Gegenüber einem Fernsehsender hatten angebliche Zeugen von Hilferufen aus einem nahegelegenen Waldstück berichtet. „Die Hinweise entpuppten sich aber als komplett falsch“, so der Sprecher. Auch in den sozialen Netzwerken brodelt die Gerüchteküche. Die Polizei bittet daher darum, Mutmaßungen und Spekulationen zu unterlassen. Das belaste die Familie und erschwere die Arbeit der Ermittler.
Über nw-news.de verbreitete Danos Vater einen Appell: „Ich bitte um jede kleine Hilfe. Falls mich derjenige sehen sollte, bei dem mein Sohn ist, bitte ich darum: Bring ihn mir wieder zurück. Ich möchte nur meinen Sohn wieder in den Armen halten.“
Die Polizei steht im engen Kontakt mit der Familie und bindet diese in alle Suchmaßnahmen ein.
Polizei hofft weiterhin auf Hinweise

Seit Freitag sucht die Polizei nach dem Jungen. Der Wasserspiegel der Werre war abgesenkt worden, um die Suche zu erleichtern. Am Samstag waren bereits Taucher der DLRG im Einsatz, aber auch sie fanden keine Hinweise auf Dano. Auch der Einsatz einer Hundertschaft aus Düsseldorf blieb erfolglos. Auch die DLRG und die Feuerwehr beteiligten sich an der Suche.
„Für viele von uns ist das eine emotionale Suche, weil ein kleines Kind vermisst wird“, sagte der Herforder Löschzugführer Andreas Tharun der Neuen Westfälischen .
Der Fünfjährige war am Freitag von einem Spielplatz in der Nähe des Wohnhauses seiner Eltern verschwunden. Nach Angaben der Polizei war er dort zum Spielen hingegangen. Als er nicht zurück kam, suchten die Eltern nach ihm, konnten ihn aber nicht finden. Die Polizei wurde am Freitag um 17.35 Uhr informiert.
Wer Hinweise zu dem Jungen geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 oder jede andere Polizeidienststelle.

http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/459241/suche-nach-vermisstem-dano-aus-herford-dauert-an-1


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 12:32
Ich denke, wenn die Hunde bis zum Fluss die Spur verfolgt haben (und das nicht die alte Spur ist von dem vorherigen Vorfall, wo er fast reingefallen ist), dann ist eigentlich schon absehbar, dass das Kind verunfallt und ertrunken sein dürfte. Mich wundert nur: Haben denn keine anderen Zeugen den Kleinen gesehen, als er allein draußen war? Andere Kinder oder Eltern auf dem Spielplatz? Wenn ich ein Kind in dem Alter allein draußen spielen sehen würde, vielleicht auch noch am Ufer eines Flusses, würde mir das im Gedächtnis bleiben. Und in Flussnähe würde ich ihn sogar ansprechen und auffordern, da wegzugehen, wenn keine anderen "Aufpasser" in der Nähe sind... Auch würde mich interessieren, wie lang es dauerte, bis die Eltern nach ihm gucken gingen. Was heißt "als er nicht nach Hause kam"? Kinder in dem Alter können normalerweise noch keine Uhr lesen, wie vereinbart man mit denen eine Zeit zum Heimkehren?

Ich habe selbst eine Tochter von 5 Jahren und auch wir haben in direkter Nachbarschaft einen Spielplatz. Ich würde sie da nie allein spielen lassen, sie durfte letztens 1x hin, aber nur zusammen mit ihrem großen Bruder, und nach 1 Stunde war ich schon total unruhig und musste gucken gehen. Wäre ein Gewässer in der Nähe, würde ich sie beide nicht allein gehen lassen, wäre mir zu riskant, Wasser übt auf Kinder eine Faszination aus wie nur was. Nun hat die Familie hier 4 kleine Kinder, Dano ist davon der Zweitälteste, da empfindet man den als Mutter vielleicht schon als groß, weil man ja noch 2 viel Kleinere hat, und traut den Größeren dann mehr zu als sie tatsächlich können. Die armen Eltern tun mir sehr Leid!


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 13:33
Du sprichst mir aus der Seele @DieGräfin ! Mit 5 Jahren, allein raus lassen, finde ich unverantwortlich ! Grade wenn schon mal was passiert ist ! Und wie gesagt meiner ist 8, und ich kenne das sehr gut mit dem beunruhigt sein !


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 13:38
@Jasnero

Ja, aber ich möchte trotzdem nicht über die Eltern richten, sie sind gestraft genug. Man muss auch deren Alter berücksichtigen (beide erst Mitte 20) UND dass sie 4 kleine Kinder haben UND dass sie erst seit 4 Jahren in Deutschland leben und es in deren Heimat wahrscheinlich normal ist, dass Kinder jeden Alters draußen spielen und man draußen auch auf die Kinder ANDERER aufpasst, was aber in Deutschland leider nicht der Fall ist, wo sich jeder nur um den eigenen Kram kümmert (ich kann das auf Spielplätzen leider sehr oft beobachten, dass die meisten Mütter nur auf die eigenen Kids fokussiert sind und nie auf die Idee kämen, auch auf andere Kinder mit zu achten).


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 15:17
die armen kinder heutzutage, total overprotectet.
meiner hat bald alleine raus dürfen, wir wohnen beschaulich am land, aber wär mir nicht im traum eingefallen, einen 5jährigen zum spielplatz vor dem haus zu begleiten. sicher hab ich immer wieder rausgeschaut was er macht und wo er ist, gewisse grenzen müssen klar erkennbar sein, was vom kind getan werden darf und was nicht, das ist klar, aber ein bißerl loslassen darf man sie schon, finde ich.

das ganze ist sehr tragisch, und ich hoffe, der bub wird unbeschadet gefunden.


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 15:29
Naja es ist aber sicher ein Unterschied, ob man ab vom Schuss, beschaulich am Land aufwächst oder in der Stadt - wo Strassen (Ampel?) gekreuzt werden müssen und ein Fluss in der Nähe vorbeifließt.
Ich will hier aber auch niemanden verurteilen - ich glaube, die Mutter macht sich gerade genug Vorwürfe :(
Ich hoffe der kleine Dano taucht bald wieder auf!


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 16:51
Fünfjähriger seit Freitag verschwunden

Vermisst: Wo steckt der kleine Dano?
Aktualisiert: 17.03.2014 - 15:34


Herford - Zuletzt wurde Dano am Freitag auf einem Spielplatz im nordrhein-westfälischen Herford gesehen, seitdem wird der Fünfjährige vermisst.


Der Junge soll zuletzt auf einem Spielplatz unweit eines Flusses gewesen sein, wie die Polizei berichtete. Die Werre und ihr Nebenfluss Else seien inzwischen bis zur Mündung in die Weser bei Bad Oeynhausen mit Booten abgesucht worden, hieß es am Montag aus dem Polizeipräsidium Bielefeld. Auch Taucher, Spürhunde und ein Hubschrauber mit Wärmekamera seien im Einsatz gewesen - bisher ergebnislos.


Am Montagvormittag hat die Polizei Bielefeld die weiteren Ermittlungen übernommen. Wie das Präsidium mitteilte, werden die Suchmaßnahmen unter Mithilfe der Polizei Herford fortgesetzt. Zurzeit gehe die Polizei von einem Unglücksfall aus, es können aber auch andere Umstände nicht ausgeschlossen werden, heißt es weiter.

http://www.tz.de/welt/vermisst-dano-herford-verschwunden-zr-3421128.html?cmp=defrss


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 16:52
Dano noch immer vermisstMutter: „Will endlich aufwachen aus diesem Alptraum!“

Polizei Herford Dieser Fünfjährige wird seit Freitagabend vermisst
Seit drei Tagen ist der fünfjährige Dano aus Herford spurlos verschwunden. Drei Tage, in denen die Eltern des Jungen hoffen, bangen und das Schlimmste befürchten müssen. In den Medien bitten sie nun verzweifelt um Mithilfe.
Er ist einfach nicht nach Hause gekommen. Seit Freitag wird der fünfjährige Dano aus Herford in Nordrhein-Westfalen vermisst, zuletzt wollte er auf dem Spielplatz hinter seinem Elternhaus mit Freunden herumtollen. Die Polizei fahndet mit Hubschraubern und Hunden nach dem Jungen, auch das Wasser der Werre wurde zur Erleichterung der Suche abgesenkt. Doch Dano bleibt verschwunden. Möglicherweise hatte der Junge einen Unfall, doch auch ein Gewaltverbrechen können die Ermittler nicht ausschließen.
Im „Westfalen-Blatt“ berichten die Eltern des Fünfjährigen nun von den vergangenen drei Tagen voller Ungewissheit. „Ich kann nicht mehr weinen, weil ich keine Tränen mehr habe“, sagt die 26-jährige Mutter Samira Kajtazi. "Ich will endlich aufwachen aus diesem Alptraum!" Die Eltern müssen auch mit dem Schlimmsten rechnen: „Ich kriege Gänsehaut, wenn ich mir vorstelle, was ihm alles passiert sein könnte. Da kommen einem die schlimmsten Gedanken“, sagt der Vater Almedin Kajtazi (25) dem „Westfalen-Blatt.“ Am schlimmsten sei die Machtlosigkeit, erzählen die Eltern. Man könne ja kaum etwas tun als Abzuwarten. Verzweifelt appellieren sie an die Öffentlichkeit: „Bitte gebt uns unseren Sohn zurück!“
Danos Cousine verteilt Steckbriefe des vermissten Jungen
Wie das „Westfalen-Blatt“ berichtet, stammt die Familie Kajtazi aus dem Kosovo und lebt nun seit über vier Jahren in dem Mehrfamilienhaus in Herford. Dano hat drei Geschwister, galt in der Familie als aufgeweckter Junge. In dieser schweren Zeit hält die Familie zusammen: Danos zehnjährige Cousine Selina verteilt im Ort Handzettel mit einer Beschreibung ihres vermissten Cousins.
„Es ist schön, dass so viele an uns denken“, sagt Mutter Samira Kajtazi.

http://www.focus.de/panorama/welt/dano-5-noch-immer-vermisst-mutter-ich-will-endlich-aufwachen-aus-diesem-alptraum_id_36...


melden
Milano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 17:03
Absolut schrecklich. Ich hoffe das Beste.

Trotzdem sollte es eine Lehre sein und anderen eine Anregung geben..


melden

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 17:24
Ich glaube irgendwie nicht, dass er ins Wasser gefallen ist, da er ja kurz vorher schon beinahe reingefallen ist, wird er da doch eher vorsichtiger sein. Warum kam die Öffentliche Suche eigentlich erst heute...


melden
Anzeige

Jenisa und Dano - Ein Täter?

17.03.2014 um 17:29
obskur schrieb:da er ja kurz vorher schon beinahe reingefallen ist, wird er da doch eher vorsichtiger sein
Ich weiß nicht, ob fünfjährige Kinder schon so eine Reflektionsebene haben. Ich kann mir noch vorstellen, dass es was anderes ist, wenn sie sich z.B. wirklich schneiden oder verbrennen. Das spüren sie. Sich vorzustellen, was alles hätte passieren können, wenn sie ins Wasser gefallen wären - ich glaub, da sind die Kleinen noch überfordert.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt