weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

608 Beiträge, Schlüsselwörter: Diana Bloch Lübbenau
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 16:31
Folgend die Suchanzeige ihrer Schwester:
Ich suche seit 1991 meine Schwester Diana Bloch. Jede suche blieb leider erfolgslos.

Sie ist am 12.10.1991 spurlos verschwunden.
Sie wollte damals zur Disco kam aber dort nie an, seit dem fehlt jede Spur von ihr.
Jetzt versuche ich es auf diesen Wege nochmal. wer kennt Diana Blochß

Sie ist am 19.11.1973 in Altdöbern geboren und war zuletzt wohnhaft in Lübbenau.

Diana wenn du das lesen solltes bitte melde dich bei deiner Schwester Doreen. Ich suche dich seit Jahren und ich möchte dich gerne wieder in die Arme nehmen.

Du hast 3 erwachsene Nichten und 2 Neffen, die dich das letzte Mal gesehn haben als sie noch klein waren, Jetz haben sie alle schon selbst Kinder. Bitte melde dich.


melden
Anzeige
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 16:38
Von Diana Bloch gibt es bis heute kein Lebenszeichen.

Im Jahre 1991 fielen 2 Mädchen in Berlin-Marzahn ihrem Mörder in die Hände. Hat er auch mit dem Verschwinden von Diana Bloch zu tun?
17. Dezember 2003 00:00

Potsdam - Über 17 Jahre lebte die Familie von Ann-Christin aus Kleinmachnow in Ungewissheit. Im Sommer 1986 wurde das Mädchen auf dem Weg Heimweg von einem Sexgangster bestialisch ermordet. Die Leiche der 17-Jährigen wurde gefunden, aber der Täter nicht.

Jetzt konnte die Brandenburger Polizei mit Hilfe neuer DNA-Spuren Ann-Christins Mörder überführen. Es ist Uwe Wischneski, 43. Er sitzt bereits im Gefängnis, verbüßt eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er hatte 1991 zwei Mädchen aus Berlin-Marzahn vergewaltigt und umgebracht.

Jetzt der dritte Fall: Es geschah am 11. August 1986. Ann-Christin war mit ihrer Mutter zu Besuch bei einem Bekannten in Glienick. Von dort fuhr sie allein mit ihrem Fahrrad nach Hause zurück. Doch sie kam nie an. Die Mutter meldete ihre Tochter als vermisst. Am nächsten Tag fand eine Spaziergängerin ihre Leiche auf einer illegalen Mülldeponie nahe Großbeuthen – nackt und erwürgt. Nach einer öffentlichen Fahndung wurde auch Ann-Christins Kleidung an einer Müllkippe bei Neubeeren gefunden – der Tatort. Mit einer 30-Mann-Soko ermittelte die Polizei damals. Doch Ende 1987 stellte die Staatsanwaltschaft das Verfahren ein – es gab keine heiße Spur. Doch die technischen Methoden der Ermittler – sie wurden immer ausgefeilter. Vor allem kleinste DNA-Spuren können inzwischen ausgewertet werden. So wurden 2001 die Spezialisten der forensischen Biologie des LKA Brandenburg noch ein Mal an den Fall gesetzt. Und tatsächlich: Durch ein neues Verfahren konnte eine winzig kleine Sperma-Spur an Ann-Christins Kleidung isoliert werden. Immer wieder wurde die mit den Genen einschlägig vorbestrafter Gewaltverbrecher verglichen.

Jetzt der Treffer: Uwe Wischnewski ist der Mörder von Ann-Christin. Der gelernte Rinderzüchter aus Siethen war 1989 durch einen Ausreiseantrag nach West-Berlin gekommen. Dort hatte er eine Ausbildung zum Beamtenanwärter in einer Haftanstalt begonnen und lebte zuletzt bei seinen Eltern in Steglitz. Er war verheiratet, hat selbst zwei Kinder.

Zwei andere tötete er: Am 20.11.1991 verschwanden Sarina Schmidt, 15, und Janine Geldner, 16, aus Marzahn spurlos.

Sie wollten Freunde in Rietzneuendorf besuchen. Am 24.November wurde Janine bei Siethen missbraucht und erwürgt gefunden. Sechs Tage später wurde auch Sarina 60 Kilometer entfernt in einem Waldstück entdeckt, erstochen, nackt, missbraucht. Eine Gummitülle von Wischnewskis Audi 100, die am Tatort gefunden wurde, überführte ihn damals. Dazu mussten die Ermittler über 6000 Autos überprüfen. Im Januar 1992 wurde er festgenommen.

Obwohl Uwe Wischnewski immer geleugnet hatte, bekam er lebenslange Haft. Er sitzt in der JVA Brandenburg ein. Er bestreitet die Tat.

Knapp 50 unaufgeklärte Mordfälle gibt es noch in Berlin und Brandenburg. Für einige könnte auch Wischnewski in Frage kommen.

http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/dna-beweis-nach-17-jahren


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 16:43
18. Dezember 2003 00:00


Berlin/Brandenburg – Mädchenmörder Uwe Wischnewski, 43: Er sitzt im Knast von Brandenburg, weil er 1991 zwei Marzahner Mädchen vergewaltigt und umgebracht hat. Jetzt hat die Polizei ihm anhand einer alten DNA-Spur auch den Mord an Ann-Christin, 17, aus Kleinmachnow nachgewiesen – 17 Jahre nach dem Verbrechen (BZ berichtete).



Doch die Ermittler haben einen schrecklichen Verdacht: Wischnewski könnte noch mehr Mädchen ermordet haben. Der Fall Diana Bloch: Am 12. Oktober 1991 verschwand das 17-jährige Mädchen aus Lübbenau. Sie wollte zur Disco, kam dort nie an. Bis heute wurde sie nicht gefunden.

Nur gut einen Monat später verschwanden die Marzahner Freundinnen Sarina Schmidt, 15, und Janine Geldner, 17. Später wurden ihre Leichen gefunden. Beide geschändet, Janine erwürgt, Sarina erstochen.

Die Brandenburger Ermittler und die 8. Mordkommission unter Leitung von Ilona Scholz überführten Uwe Wischnewski als Mörder – anhand einer Gummitülle seines Audis, die am Tatort gefunden wurde.

Schon nach seiner Verhaftung geriet Wischnewski unter den Verdacht, etwas mit dem Verschwinden von Diana Bloch zu tun zu haben. Doch er schwieg und Indizien gab es nicht.


Der Fall Claudia Lade, 17: Im Juni 1991 wird die Leiche der Kindergärtnerin am Schweriner See entdeckt. Sie wurde vergewaltigt und erdrosselt.

Der Fall Antje Mundstock, 19: Nur zwei Wochen später wird die Verkäuferin missbraucht und erwürgt, ihre Leiche im Schweriner See versenkt.

Alle Opfer waren im selben Alter, alle waren blond und alle wurden missbraucht. Die Tatorte immer nahe der Autobahn. Führt die Spur auch in diesen Fällen zu Uwe Wischnewski?
http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/der-maedchenmoerder-von-marzahn


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 17:08
Wieder alter Mordfall aufgeklärt

Verfeinerte DNA-Analyse überführt nach 17 Jahren Täter: Der ist schon wegen eines anderen Mordes in Haft



Von M. Lukaschewitsch

Erneut ist ein Jahre zurückliegendes Kapitalverbrechen dank verfeinerter Methoden zur DNA-Analyse aufgeklärt worden: Mit höchster Wahrscheinlichkeit geht der Mord an einer jungen Frau vor 17 Jahren in Kleinmachnow auf das Konto eines heute 43-Jährigen, der seit 1992 in Brandenburg/Havel im Gefängnis sitzt.

Uwe Wischniewski, seinerzeit Anwärter für den Justizvollzugsdienst, war zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden, weil im November 1991 die beiden Berliner Mädchen Sarina Schmidt und Janine Geldner, damals 15 und 16 Jahre alt, vergewaltigt und umgebracht hatte.

Der Missbrauch und die Ermordung von Ann-Christin Müller fünf Jahre zuvor sind bislang ungesühnt. Die Leiche der damals 17 Jahre alten Schülerin war am 12. August 1986 unweit einer Müllkippe bei Großbeuthen im heutigen Kreis Potsdam-Mittelmark gefunden worden.


In all den Jahren hatte der Fall Kriminalkommissar Detlef Matern nur Rätsel aufgegeben. Gemeinsam mit Spurenexperten des Landeskriminalamtes (LKA) nahm er sich das Material immer wieder vor. Fasern von der Kleidung des Mädchens, die am Tatort gefunden worden waren, wurden erneut untersucht. Diesmal gelang es den Spezialisten des LKA tatsächlich, ein DNA-Muster zu isolieren und zu identifizieren - als genetischer Fingerabdruck des Mörders. Zuvor waren die Fahnder mit herkömmlichen Methoden an der "mikroskopisch" kleinen Menge gescheitert, sagte Bruno Küpper, Präsident des Polizeipräsidiums Potsdam, gestern. Der Abgleich mit der Gendatei beim Bundeskriminalamt führte jetzt zu Wischniewski. Die Wahrscheinlichkeit, dass er nicht der Täter ist, liegt bei 1 zu 3,5 Billionen.

"Wir gehen davon aus, dass es sich bei ihm um denjenigen handelt, der Ann-Christin M. am 11. August 1986 vergewaltigt und dann umgebracht hat", sagte gestern Oberstaatsanwalt Wolf-Rüdiger Ludwig. Allerdings hat der zweifache Vater Wischniewski die Tat bis heute nicht gestanden - anders als der Mörder von Maja Steiner.

Ihr Tod im Sommer 1988 konnte das Polizeipräsidium Frankfurt (O.) am vergangenen Freitag überraschend aufklären. Rolf Sch. (48) gestand das Verbrechen, nachdem er durch einen DNA-Abgleich mit Sekretspuren an der Kleidung der Leiche überführt werden konnte. Wie im Kleinmachnower Fall gelang das nur, weil DNA-Spuren inzwischen auch bei kleinsten, für das bloße Auge kaum noch sichtbaren Spurenträgern abgenommen werden können.

Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) nahm die beiden Fälle gestern zum Anlass, erneut für eine Ausweitung der Erfassung von Straftätern in der Gen-Datei von Bund und Land zu werben. Bislang werden - in verfassungsrechtlich engen Grenzen - nur Sexualstraftäter erfasst. "Es geht nicht um den gläsernen Menschen, sondern darum, die Aufklärung von Verbrechen zu verbessern", sagte der Innenminister. "Mit dem genetischen Fingerabdruck stehen wir an einem Wendepunkt in der Verbrechensaufklärung."
http://www.welt.de/print-welt/article280710/Wieder-alter-Mordfall-aufgeklaert.html


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 17:14
Kriminalfälle / von doreendie1 gestern um 18:38
hallo ja ich habe gestern mit der kripo telefoniert für tod erklärt wurde sie nicht aber es wurde erstmal zu den akten gelegt es sei der zufall will es das sie eventuell mal durch polizeikontrolle kommt und da kann man wohl sehn das sie seid jahren vermisst wurde aber im moment gilt sie als verschollen wurde mir so gesagt
Kriminalfälle / von doreendie1 am 09.12.2014

ja das hoff ich auch. das ist ne gute frage. ich bekomm nicht mal auskunft.

ist bissel verzwickt als meine eltern gestorben waren wurden wir kinder aufgeteilt.
diana war daamals 7 jahre und musste zu meiner tante ich war bei meinem grosseltern

. meine tante hatte damals den kontakt ihr verboten mit uns so das diana heimlich uns besuchen kam. und als sie damals vermisst wurde hatte sie die anzeige aufgegebn und da gab es eine akten nummer und die brauch ich aber die gibse mir nicht
also mus ich halt auf solche art versuchen sie zu finden. einmal hatt ich sie angerufen und ihr gesagt das ich die sache aufrollen werde und bei bitte melde dich versuche sie zu suchen aber sie sagte nur zu mir warum ich das mache und es nicht ruhn lassen tu das fand ich ziemllich komisch , ist doch meine schwester warum soll ich denn sie nicht suchen


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 17:17
Eine Kerze für für meine schester diana bloch
Geboren am 19.11.1973 in altdöbern
Am 25.09.2012 um 20:41 Uhr
wurde von doreen eine Kerze entzündet.
diana die kerze soll für dich brennen mit der hoffnung das wir uns irgend wann mal wieder sehen werden ,du wirst schon so viele jahre vermisst und keiner weis wo du bist oder ob es dir gut geht , wenn du das lesen solltest melde dich doch.diee ungewissheit mcht einem verrückt, du fehlst allen so sehr.


http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/fuer-meine-schester-diana-bloch-132025.html


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 17:32
Der aktuelle Stand:

Die Schwester von Diana Bloch bekommt keine Akteneinsicht. Man sagte ihr, sie wird weiterhin als vermisst geführt.
@Feelee
Die Schwester (Susann1968) schreibt hier im Forum manchmal mit. Sie ist auch sehr verzweifelt, weil sie das Schicksal ihres Bruder geklärt wissen möchte. Sie bekommt auch keine Akteneinsicht. Sie hat einen Anwalt damit beauftragt. Auch dieser konnte die Akteneinsicht nicht durchsetzen.
(Joachim Bruckauf / vermisst seit 23.10.1984 in Singen)


melden

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:10
@Anevay
Anevay schrieb:Diana wenn du das lesen solltes bitte melde dich bei deiner Schwester Doreen.
Wenn ich diesen Teil der Suchmeldung richtig interpretiere, schließt die Schwester von D.B. die Möglichkeit nicht aus, dass D.B. 'nur' verschwunden ist, aber nicht getötet wurde. Gibt es irgendwelche Indizien dafür? Wurde seitens der Polizei auch in diese Richtung ermittelt? Und wenn ja, mit welchem Ergebnis?
Die Pressezitate lassen ja eigentlich etwas anderes vermuten.


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:11
Feelee
Profil von Feelee

Gesucht: Mordfall frühe 90er in neuen Bundesländern
gestern um 18:19

Ich kann das auch nicht verstehen @Bestager. Aber die Schwester von Joachim Bruckauf kämpft nun auch schon seit Jahren, endlich Akteneinsicht zu erhalten. Ich weiß gar nicht, was dagegen spricht. Datenschutz kann es ja wohl nicht sein. Denn man muss doch davon ausgehen, dass die langzeitvermisste Person tot ist. Nach 10 Jahren kann man sie für tot erklären lassen. Somit weiß ich nicht, warum man als Familienangehöriger nicht nach so einer langen Zeit endlich einmal nachlesen darf, was die Kripo alles ermitteln konnte.
Mmn. spricht da überhaupt nichts dagegen! Wie du schon sagst, nach 10 Jahren ist es möglich jemanden für tot erklären zu lassen. Warum man dann den nächsten Angehörigen keine Auskunft erteilt, unverständlich. Zumal ich (muss es nochmal suchen) gelesen habe, das eine Vermisstenmeldung nur 30 Jahre aufrecht erhalten wird. Was passiert mit den Akten nach dieser Frist? Ungelesen in den Schredder, die Angehörigen noch immer in Unwissenheit?


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:16
@Seefahrer
Seefahrer schrieb:Wenn ich diesen Teil der Suchmeldung richtig interpretiere, schließt die Schwester von D.B. die Möglichkeit nicht aus, dass D.B. 'nur' verschwunden ist, aber nicht getötet wurde.
Nein, der Schwester sind keine Indizien bekannt. Die Schwester bekommt seitens der Behörden keine Auskunft, lebte zur Zeit des "Verschwindens" im Ausland.

Die Pressestimmen lassen anderes vermuten, da stimme ich dir zu.
Wenn man die Zeiträume der anderen Mädels genau betrachtet, liegt das nahe.


Die Schwester von Diana wird hier im Forum mitlesen und schreiben.


melden

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:25
@Anevay
Angehörige haben m.W. keinerlei Akteneinsicht. Dabei muss man aber bedenken, dass die Akten viele Details über Personen enthalten können, gegen die zwar irgendwann mal ermittelt wurde, deren Unschuld später aber festgestellt wurde (bsplw. weil die Person zur Tatzeit mit einer verheirateten Frau die Nacht verbrachte). Es gibt da einige Leute, die nicht unbedingt erfreut sind, wenn solche Informationen anderen Personen als den Ermittlern zur Kenntnis gelangen. Und es ist ja nicht auszuschließen, dass gegen Angehörige ermittelt wurde, auch aus welchen Gründen dies geschah und wie sie eventuell gegen andere Angehörige ausgesagt haben.


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:35
@Seefahrer
Es ist richtig das Angehörigen die Akteneinsicht verweigert wird, daran haben sich schon Anwälte die Zähne ausgebissen.

Deine angeführten Gründe sind absolut nachvollziehbar, keine Frage. Allerdings verstehe ich auch die Ohnmacht, in diesem Falle die der Schwester, nichts zu erfahren, das Gefühl zu haben "Keiner sucht nach meiner Schwester".

Man liest häufig in anderen Fällen, das die Ermittler mit den Angehörigen in Verbindung stehen, im Falle Diana Bloch ist das nicht der Fall, bzw. die Schwester hat davon keine Kenntnis. Die Vermisstenanzeige wurde damals von der Tante aufgegeben und sie möchte keine Auskunft geben, sondern "den Fall ruhen lassen"!!


melden

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:42
@Anevay
Möglicherweise habe ich etwas überlesen, aber warum wurde die Vermisstenanzeige von der Tante und nicht von den Eltern aufgegeben?
Gibt es Hinweise darauf, warum Tante und Eltern 'den Fall ruhen lassen' wollen? Könnte es sein, dass sie Informationen haben, von denen sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht wollen, dass sie in der Öffentlichkeit bekannt werden?
Merkwürdig ist das schon.


melden

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:43
meine eltern waren zu dem zeitpunkt schon gestorben als diaana 7 jahre alt wa dannach wurden alle aufgeteilt und diana muste zu ihrer tante


melden

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:44
ich find es auch komisch das sie nicht weiter suchen will. jedenfalls geb ich die hoffnung nicht auf solange nicht irgend was andres erwiesen wird


melden

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:45
Danke für die Informationen, von diesem Fall habe ich leider bis dato noch nie etwas gehört. Werde mich genau einlesen. Gab es mediale Aufrufe bzw. Fahndungen ?


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:45
@Seefahrer
Die Mutter war bereits verstorben, der Vater schwer erkrankt. Diana wurde bei einer Tante untergebracht, eine Schwester im Kinderheim, die andere Schwester war im Ausland.

Warum die Tante "den Fall ruhen lassen möchte" kann nur die Schwester beantworten, wird sie auch sicher tun.

Ja, ich stimme dir zu: Es ist merkwürdig.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:45
Vielleicht ist sie nie zur Disco aufgebrochen...

@doreendie1
Hat deine Tante alleine mit Diana gelebt?


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:47
@maxxb74
maxxb74 schrieb:Gab es mediale Aufrufe bzw. Fahndungen ?
Der Fall ist aus 1991. Die einzigen Medienberichte die ich noch finden konnte, sind hier im Thread nachzulesen - aus 2003.


melden
Anzeige

Diana Bloch, vermisst seit 12.10.1991

12.12.2014 um 18:48
nein mit deren tochter noch aber meine tante hat jeglichen kontakt versucht mit mir und zu den grosseltern zu verhindern sodas diana heimlich gehn muste, und sie dann ihre tochter hinter her geschickt hat um zu kicken wose hingeht


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden