Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

80 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Dortmund, Cold Case ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

29.04.2024 um 19:44
Das ist ja echt erfreulich, dass durch diese neuen Teams doch so einige Cold Cases zur Aufklärung kommen


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

30.04.2024 um 17:02
Sehr spannend! Mal sehen, ob sich die beiden nun gegenseitig die Schuld zuschieben und so alles ans Licht kommt.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

01.05.2024 um 19:39
Die Familie der verhafteten Frau äußert sich auf Bild.de, warum sie sie für unschuldig halten.
„Am 25. Februar wurde unsere älteste Tochter neun .Da haben wir alle zusammen gefeiert, und meine Frau war 100-prozentig nicht stundenlang weg, um einen Menschen zu töten“, erinnert sich Ingo. Er traut ihr den Mord nicht zu
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/geheimnis-im-mordfall-heike-koetting-in-nrw-ist-mutter-eine-moerderin-6631fc82cda6e21cc1ad1613


1x zitiertmelden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

01.05.2024 um 22:15
Natürlich hat sie rein zufällig eine eineiige Zwillingsschwester, von der sie nichts weiß …


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

01.05.2024 um 23:27
Zitat von PescaPesca schrieb:„Am 25. Februar wurde unsere älteste Tochter neun .Da haben wir alle zusammen gefeiert, und meine Frau war 100-prozentig nicht stundenlang weg, um einen Menschen zu töten“, erinnert sich Ingo. Er traut ihr den Mord nicht zu
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/geheimnis-im-mordfall-heike-koetting-in-nrw-ist-mutter-eine-moerderin-6631fc82cda6e21cc1ad1613
Vielleicht wurde gar Geld aus dem Raubmord zur Finanzierung der Geburtstagsfeier bzw. der Geschenke verwendet. Ob die Familie der Frau einen Mord zutraut oder nicht, ist nicht relevant. Es gefällt mir auch nicht, dass Bild hier eine Plattform für eine Stellungnahme bietet. Die Familie tut sich selbst damit auch keinen Gefallen. Jede(r) weiß jetzt den Namen. Die TV sieht jedenfalls wie eine langjährig Drogenabhängige aus.


1x zitiertmelden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 00:31
Am 26. Februar 1991 war die junge Frau in ihrem Bungalow in Dortmund-Scharnhorst getötet worden
Quelle: https://www.watson.de/panorama/polizei/273081215-aktenzeichen-xy-im-zdf-ungewoehnliche-wendung-im-mordfall-heike-koetting

Laut dem Link aus dem Eröffnungspost war der Mord am 26ten Februar.

Dann kann die TV ja am 25ten vorher auch wie skizziert Geburtstag gefeiert haben ohne eine Zwillingsschwester zu haben.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 00:45
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Vielleicht wurde gar Geld aus dem Raubmord zur Finanzierung der Geburtstagsfeier bzw. der Geschenke verwendet.
Also die Feier kann sicher nicht so finanziert worden sein, weil es zeitlich nicht passt.

Aber eine 9jährige geht ja bei Zeiten schlafen.

Und wenn die Feier dann nicht so rosig war und die Geschenke vllt eher mau, könnte dies ja fast eher in der Tat ein Motiv gewesen sein nochmal loszuziehen...


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 01:20
Da ist irgendwas mit dem Tattag durcheinander gekommen. Laut dem Fahndungsplakat wurde Heike Kötting am 25.02.1991 getötet



b001a76898f577234e7af4334a0f6365d172279e.webp



https://m.bild.de/regional/dortmund/regional/dortmund-cold-case-heike-koetting-von-1991-polizei-lobt-belohnung-aus-86683136.bildMobile.html?t_ref=https%3A%2F%2Fwww.allmystery.de%2F


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 08:38
Ich habe absolut keine Ahnung, was im Jahre 1991 ein Baustoffverkäufer verdient haben könnte?

Aber eine Familie mit 3 Kindern, die Mutter (die TV) ging zu dieser Zeit sicher wegen der Kinder keiner Tätigkeit nach, kann ich mir schlecht diesen "Wohlstand" vorstellen...
Auch Geldprobleme habe es in der Familie 1991 nicht gegeben. Deshalb sieht er kein Motiv für das Verbrechen. Das Gehalt des Vaters als Baustoffverkäufer sei ausreichend für zwei kleine Autos, den Hauskredit und ein gutes Leben gewesen.
Quelle: https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/geheimnis-im-mordfall-heike-koetting-in-nrw-ist-mutter-eine-moerderin-6631fc82cda6e21cc1ad1613


2x zitiertmelden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 10:46
Zitat von HolzaugeSHKHolzaugeSHK schrieb:Ich habe absolut keine Ahnung, was im Jahre 1991 ein Baustoffverkäufer verdient haben könnte?

Aber eine Familie mit 3 Kindern, die Mutter (die TV) ging zu dieser Zeit sicher wegen der Kinder keiner Tätigkeit nach, kann ich mir schlecht diesen "Wohlstand" vorstellen...
Vielleicht hat die TV da schon regelmäßig Drogen konsumiert. Das kannst du nicht mal eben so aus der Haushaltskasse finanzieren.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 11:43
Zitat von HolzaugeSHKHolzaugeSHK schrieb:Aber eine Familie mit 3 Kindern, die Mutter (die TV) ging zu dieser Zeit sicher wegen der Kinder keiner Tätigkeit nach, kann ich mir schlecht diesen "Wohlstand" vorstellen...
Ich kann mir aber auch schlecht vorstellen, dass eine verheiratete Mutter mit 3 Kindern mit einem anderen Mann auf Beutezug geht. Ist denn bekannt, wo die Tatverdächtige zu dieser Zeit gewohnt hat? Auch die Beziehung zu dem anderen Tatverdächtigen ist bis jetzt ja vollkommen unklar. Die DNA Spuren scheinen aber eindeutig zu sein, und die Tatverdächtige scheint ja auch in der Datenbank zu sein, oder war das dann auch der Zwilling ?


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 12:16
Ich wollte mir gerade noch einmal den FF aus der XY-Sendung anschauen, leider ist der Beitrag nicht mehr abrufbar.

Hat Jemand eine Idee wo man den Beitrag noch finden kann?

Mich interessiert noch einmal der angebliche Schulfreund, den Heike am Bahnhof getroffen hat! Dieses Bahnhofsmilieu hat eine Schlüsselrolle. Die festgenommene Tatverdächtige ist jetzt 62 Jahre, das gleiche Alter wie Heike, ist sie vielleicht sogar eine Schulfreundin von Heike und kannte den Wohnort und wie man ins Haus kommt?


2x zitiertmelden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 12:23
Zitat von HolzaugeSHKHolzaugeSHK schrieb:Ich wollte mir gerade noch einmal den FF aus der XY-Sendung anschauen, leider ist der Beitrag nicht mehr abrufbar.

Hat Jemand eine Idee wo man den Beitrag noch finden kann?
Hier ist die Sendung noch verfügbar.
https://www.dailymotion.com/video/x8rlgm0


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 12:26
Zitat von HolzaugeSHKHolzaugeSHK schrieb:Die festgenommene Tatverdächtige ist jetzt 62 Jahre, das gleiche Alter wie Heike, ist sie vielleicht sogar eine Schulfreundin von Heike und kannte den Wohnort und wie man ins Haus kommt?
Dann wäre die Tatverdächtige doch auch aus Dortmund, und laut dem Ex-Mann war sie noch nie in Dortmund.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 14:52
@1cast
Genau sagte die Tochter. Das ihre Mutter ihnen geschworen hat nie in Dortmund gewesen zu sein.
Also wenn sie damit was zutun hatte, glaube ich auch daran, das sie trotz 3 kleiner Kinder ,damals schon Drogen konsumiert hat, sie hatte ja ein eigenes Auto und Gladbach /Dortmund ist nun auch keine Weltreise. Die eine Tochter war ja schon 9, die andere damals 3, wie alt nun das dritte Kind damals war , weiß ich nicht, aber die eine Tochter ging schon in die Schule die 3jährige bestimmt in den Kindergarten, sodass sie sich stundenweise schon aus ihrem Familienverband ohne aufzufallen herausziehen konnte, um am Dortmunder Bahnhof Drogen zukaufen. Muß ja nichts hartes gewesen sein und vielleicht hat sie etwas mehr gekauft und es dann vertickt um sich ihren Drogenkonsum leisten zukönnen.Das halte ich am plausibelsten. Denn ich denke das sie keinen Job hatte damals also Hausfrau und Mutter war,der Ex sagte ja das sein Gehalt für ein nettes Leben reichte. Also wird sie nicht über viel eigenes Geld, das sie für Drogen ausgeben konnte verfügt haben.So erkläre ich mir dann auch die Bekanntschaft zum anderen Verdächtigen, der der schon länger einsitzt. Er war vielleicht Kunde bei ihr.Denn auch er hat mit Drogen zutun, konnte ev nicht zahlen hatte Schulden bei ihr, Geld das sie ja selbst brauchte und er sie animiert hat zu dem Raub, damit er sie bezahlen konnte?
Vielleicht war auch er ihr Dealer , sie hatte Schulden bei ihm und ist so in den Raub, der dann zum Mord wurde, reingezogen worden?
Diese beiden Szenarien kann ich mir gut vorstellen.
Denn es kommt mir irgendwie komisch vor, das gesagt wurde , von der Familie , dass sie erst 1999 nach der Trennung mit Drogen in Verbindung kam. Und sie war auch obdachlos , wie dort geschieben wurde.
Das gibt mir auch zudenken. Denn bei der Trennung war die eine Tochter 9Jahre alt , die andere15 und ich denke , bei der Scheidung oder Trennung, hätte sie die Kinder bestimmt bekommen , weil das meisten so ist und damals erst recht und hätte damit auch eine Unterkunft gehabt. Das sie Obdachlos war, sagt mir, das die Kids nicht bei ihr waren. Das sind jetzt mal so meine ersten Überlegungen zu der Festnahme, was sagt ihr dazu? Sind aber nur Vermutungen, wie es gewesen sein kann.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 20:00
@Quaerere,
Das seh ich genauso wie du. Auch die Aussage, dass am Tattag zuhause der Geburtstag der Tochter gefeiert wurde und dies immer seh4 festlich begangen wurde erscheint mir nicht plausibel und als Alibi Unglaubwürdig. Der 25.02.1991 war ein Montag, es waren keine Schulferien. Die Feier dauerte sicher nicht den ganzen Taglang. Auch kann ich mich bspw. Nicht erinnern ob und wann ich genau die Kinder Geburtstage meiner Kinder (29 und 32) gefeiert habe. Ich traue ihr den Mord sofort zu.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 20:08
@Patrizia1964
danke dir, naja ich hab Möglichkeiten aufgeählt , wie für mich alles bekannte zusammen passt. Von der Verdächtigen, weiß ich noch nicht viel, hab das Bild gesehen und ein paarRandinfos bekommen, deshalb kann ich noch nicht sagen ob ich ihr das zutraue.
Fakt ist aber das die Kripo wohl ne Menge Indizien hat. Werden wir bestimmt noch hören.... vielleicht hat sie auch ihr Komplize der seit Feb brummt auch verraten?Warten wir mal ab ob sie in U -Haft bleibt.


1x zitiertmelden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

02.05.2024 um 20:14
Zitat von quaerere1quaerere1 schrieb:vielleicht hat sie auch ihr Komplize der seit Feb brummt auch verraten?Warten wir mal ab ob sie in U -Haft bleibt.
Sie wurde aufgrund eines Treffers in der DNA Datenbank festgenommen.

"
Die Staatsanwältin Gülkiz Yazir erklärte, dass neuartige Verfahren zur Auswertung von DNA-Spuren vom Tatort zu einem Treffer in der Datenbank führten. Zusätzliche Ermittlungen verstärkten den Verdacht gegen die nun festgenommene Frau
Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_100396404/cold-case-dortmund-haftbefehl-33-jahre-nach-mord-an-heike-koetting.html

Bedeutet auch, dass sie schon vorher straffällig geworden ist.


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

03.05.2024 um 17:32
@1cast
weiß ich doch... aber ich hab es so verstanden das sie den Treffer schon vor Monaten gelandet haben, sie wohl auch schon mal vernommen haben , aber jetzt erst festgenommen haben. Deswegen hab ich das geschrieben. Vielleicht hab ich es auch missverstanden?


melden

Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991

05.06.2024 um 23:32
Laut Bild steht eine Anklage von Peter W. (60) und Petra G. (62) unmittelbar bevor.
33 lange Jahre blieb der Mord an der Karstadt-Dekorateurin Heike Kötting (†28) ungesühnt. Jetzt soll ihr mutmaßlicher Killer endlich vor Gericht kommen. Und nicht nur er.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage gegen den inzwischen 60-jährigen Peter W. erhoben. Ihm soll nun vor dem Dortmunder Schwurgericht der Prozess gemacht werden. Sehr wahrscheinlich wird er nicht allein vor dem Richter sitzen. Nach BILD-Informationen steht die Anklageerhebung gegen seine Komplizin Petra G. (62) kurz bevor.
Quelle: https://www.bild.de/regional/dortmund/cold-case-in-dortmund-nach-33-jahren-anklage-im-mordfall-heike-koetting-6660664debed3f767f71d8f7


melden