Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, De Sade
merit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 13:12
Hast du das Buch gelesen, oder mal gehört wie findet ihr dieses Buch und Marquis de Sades Gedanken.
Ich selber finde seine Geschichten interessant, aber auch krank und pervers.


melden
Anzeige
Pevers u Krank
27 Stimmen (22%)
Lese so ein Scheiß nicht....
13 Stimmen (11%)
Gehört Verboten
5 Stimmen (4%)
Wer ist daß, kenn ich nicht
28 Stimmen (23%)
Ich lese nicht.
9 Stimmen (7%)
Ich überlege es mir noch...
8 Stimmen (7%)
Interessante Fantasie
31 Stimmen (26%)

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 13:57
Infos wären gut, hier weiß nicht jeder, um was es eigentlich geht.


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:05
Wikipedia: Die_120_Tage_von_Sodom_%28Buch%29
Die 120 Tage von Sodom oder die Schule der Libertinage (orig. franz. Titel: Les 120 Journées de Sodome ou L'Ecole du Libertinage) ist ein teils nur skizzenhaft ausgeführter Text (Episodenroman) des französischen Schriftstellers Marquis de Sade, den dieser in der Pariser Bastille als Gefangener auf einer schmalen Papierrolle am 22. Oktober 1785 niederzuschreiben begann und in 37 Tagen fertigstellte. De Sade schildert ausführlich die später nach dem Autor benannten sadistischen Sexualpraktiken von vier während der Regentschaft Ludwigs XIV. durch Steuer-Erpresserei zu Reichtum gelangten Franzosen im Laufe eines von obszönen Erzählungen begleiteten, mehr als viermonatigen Aufenthalts in einem zugemauerten Schloss an einem geheimen abgelegenen Ort Südwestdeutschlands oder der Westschweiz.


melden
merit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:08
Es geht um ein Buch von Marquis De Sade, von Handlungen die sich auf Sadomaso und ähnliches Beziehen. ihr noch etwas genauer:


m Verlauf der einzelnen Handlungsabschnitte werden, begleitet von den Erzählungen über perverse und bizarre Sexualhandlungen, die Sexualobjekte abwechselnd sexuell ausgebeutet, erniedrigt, bestraft, miteinander verheiratet und gefoltert. Die Jungfrauen werden entjungfert und eine Ehefrau wird geschwängert. Systematisch wird eine Vielzahl verschiedener Perversionen beschrieben und ausgeübt, besondere Berücksichtigung finden dabei komplexe sadomasochistische Handlungen und koprophile Praktiken. Gelegentlich werden gotteslästerliche Episoden und oft antimoralische und philosophische Überlegungen über die Niederträchtigkeit des Menschengeschlechts eingeflochten. Homosexuelle und heterosexuelle Handlungen treten in etwa gleich häufig auf.


Die Personen [Bearbeiten]

Hauptpersonen der Ereignisse sind vier Libertins im mittleren Alter zwischen 45 und 60 Jahren und deren Töchter, die gleichzeitig deren Ehefrauen oder Sexualgespielinnen sind. Insgesamt bedienen sich die Herren eines unterworfenen Personals einschließlich ihrer Ehefrauen bzw. Töchter von 42 Personen.

Die vier Libertins:

1. Der Herzog von Blangis ist ein ausgesprochener Feind aller Tugenden, er lebt in allem unmäßig. Er ist verschwenderisch in seinem Vergnügen und geizig, wenn es ums Nützliche geht. Geistig und physisch ist er ein pathologisches Monster, ein Sadist und notorischer Meuchelmörder. Er hat den ständigen Drang zum Orgasmus.
2. Dessen Bruder, ein Bischof und gleichzeitig ein Atheist von gleichem schurkischen Charakter, jedoch mit mehr Verstand und Raffinesse, ist leidenschaftlicher Päderast und im Besitz einer verfeinerten sinnlichen Empfindungsfähigkeit bei durchschnittlicher Potenz. Er hasst das weibliche Geschlechtsteil.
3. Der Präsident Curval, ein pensionierter höherer Richter, gibt zu, dass es ihm in seiner Amtszeit Vergnügen bereitet hat, einen Unschuldigen zu verurteilen. Er hat Potenzprobleme und kommt nur im Exzess zum Orgasmus, dafür führt er fortwährend schmutzige Reden und ist fast ständig betrunken. Er verbreitet aufgrund seiner Unreinheit einen üblen Geruch.
4. Der Steuerpächter Durcet liebt den passiven Analverkehr und hat einen winzigen Penis. Er heuchelt öffentlich den Ehrenmann.

Hier die Quelle:
Wikipedia: Die_120_Tage_von_Sodom_%28Buch%29


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:10
Der Typ war schon ziemlich psychopathisch.


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:14
Ich fand es komisch, wie sie sich von Kot ernährt haben.
Pervers? Nein.


melden
aut0mat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:22
So ist das.

Manche Leute machen nach außen hin den Ehrenmann aber in ihren 4 Wänden bumsen sie ihre Tochter oder Fressen scheiße.

So ist das Leben.Auch heute noch.


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:40
Ich habe bis jetzt ungefähr die Hälfte von "Justine oder die Leiden der Tugend" (auch von Marquis de Sade) gelesen und naja..! Abgesehen von den Folter und Vergewaltigungsszenen, sind die Gedanken der "Bösen" die versuchen Justine vom Weg der Tugend abzubringen interessant..!

Denke "Die 120 Tage von Sodom" ähnelt dem sehr. Werde eher das Buch lesen als den Film zu schauen :D Das Buch ist ja immer besser ;)


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:40
Mal reingelesen, brauch ich nicht. Ein Blick auf diverse Nachrichtenseiten genügt doch, perverserer Scheiß passiert jeden Tag rund um den Globus.


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 14:50
hab den film gesehen ^^


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 15:15
Der Film war langweilig.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 15:40
kenn auch nur den Film aus den 70ern...
für den Regisseur wars ja dann auch der letzte...


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 21:59
Ich finde es, ich nenne es mal unglaublich, wie der Regisseur Darsteller findet, die bei solch einem Film mitmachen. Jedoch finde ich den Film unglaublich gut, wenn auch ein bisschen abstoßend, da er zeigt, wie der Mensch wirklich sein kann, und das das, was wir da jeden Tag draußen sehen, NCIHTS ist im Gegensatz zu dem, was wir nicht sehen uns was trotzdem passiert.

Was mich interessieren würde, ob die ... Requisieten (schreibt man das so?) echt waren oder ob das nur sehr gute Nachbildungen der... Ausscheidungen in der Szene des Festmahles waren?

Es graut mich über diesen Film zu schreiben. Jedoch zeigt er uns die tiefsten Abgründe des Menschen. Was wiederum wahnsinnig Interessant ist.


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 22:02
kenne nur den film... isn ziemlich abgefuckter film - finde aber "a hole in my heart" krasser...


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

04.04.2011 um 22:38
Laut Wiki soll das ja ziemlich krank sein....
Der Handlungsverlauf
Die Handlung folgt einem ausgefeilten Konzept, das strikt durchgehalten wird. In ihr ist bis ins Detail festgelegt, wer mit wem zu welchem Zeitpunkt welche Art von Sexualpraktiken durchexerziert. Daneben besteht eine bizarre Hausordnung und eine strenge Hierarchie. Jeden Monat hat ein anderer Libertin das oberste Kommando und die Aufsicht über den regulären Ablauf der Orgien. Die jugendlichen Sexsklaven werden in besonderen Gemächern gefangen gehalten. Die Kapelle dient als Toilette.
Den Libertins werden die Sexualobjekte zugewiesen, denen sie vorstehen. Jeden Samstag gibt es eine besondere Samstagsorgie, die gleichzeitig Abstrafungstermin für Verfehlungen ist.
Der Text wird in vier Handlungsabschnitte zu je 30 Tagen eingeteilt (für die Monate November bis Ende Februar). Deren Inhalt sind in Form von Erzählungen und Sexualhandlungen:
Die 150 einfachen Passionen
(Diese Passionen enthalten Erzählungen über Praktiken wie das Ejakulieren in das Gesicht eines Kindes, das Trinken von Urin, das Essen von Kot, das Prostituieren der eigenen Tochter, um sie bei perversen Handlungen zu beobachten.)
Die 150 komplexen Passionen
(Diese Passionen enthalten Erzählungen über Praktiken wie das Vergewaltigen von Kindern, Inzest, Flagellation, sadomasochistischen Gruppensex.)
Die 150 verbrecherischen Passionen
(Diese Passionen enthalten Erzählungen über Praktiken wie Analverkehr mit Kleinkindern, sexuelle Handlungen an Leichen, Verkehr mit Tieren, das Verstümmeln des Sexualpartners.)
Die 150 meuchlerischen Passionen
(Diese Passionen enthalten Erzählungen über Praktiken wie das Töten von Kindern vor ihren Müttern, das Herumwühlen in den Eingeweiden noch lebender Körper, das Masturbieren während des Folterns einer Vielzahl von Frauen und Männern bis zu ihrem Tode.)


melden
DeadMaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

17.04.2011 um 19:51
ich hatte mir das buch aus neugier gekauft..
und am selben tag hab ich es wieder zurück geschickt
schrecklich diese perversionen


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

15.10.2012 um 10:15
ich finds lustig dass das vor 200 jahren geschrieben wurde, und man oft glaubt das sowas wie sm erst im letzten ajhrhundert aufgekommen ist
gutes buch leider unvollständig


melden

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

19.01.2013 um 00:53
also das buch hat mich scho an meine grenzen gebracht XD

aber ich habs ganz gelesen. hab allerdings n monat dafür gebraucht, da ich immer wieder pausen einlegen musste aufgrund mancher....beschreibungen Oo

ich fands unglaublich interessant und erschreckend. das richtige leben kann schließlich genauso krank sein...

mehr kann ich nich sagen xD

gut. krank. erschreckend.


melden
nosferatu99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

19.01.2013 um 15:04
Was daran interssant sein soll versteh ich nicht, einfach nur krank und pervers. Wer sich freiwillig so einen scheiß gibt hat meiner meinung nach nicht alle tassen im schrank!


melden
Anzeige

Die 120 Tage von Sodom - Wie findet ihr dieses Buch?

20.01.2013 um 15:32
@Azaleah
ich finde es nur schade das am ende alles nur noch kurz abgefrühstückt wird, leider hatte der herr marquis antoine donatain de sade nicht genug zeit


melden
601 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verraten und verkauft47 Beiträge