Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

20.01.2013 um 23:23
Hallo!

Die Zeiten ändern sich. Kunst und Kultur geben Zeugnis von der Geschichte der Menschheit.

Ist es notwendig, bekannte Werke der Literatur auf Neusprech umzudingsen?

Beispiel:

Südseekönig statt Negerkönig u.a.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/dlfmagazin/1403418/

http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/kleine-hexe-ohne-negerlein-wir-wollen-vorlesen-und-nichts-erklaeren-muessen-12019434...


melden
Anzeige
Ja, mann muss umdingsen, weil... (eigene Meinung bitte posten)
4 Stimmen (6%)
Nein, man sollte nicht umdingsen, weil... (eigene Meinung bitte posten)
60 Stimmen (86%)
Andere Meinung
4 Stimmen (6%)
Die Bereinigung der Sprache ist notwendig. Was sollen unsere Nachfahren von uns denken??
2 Stimmen (3%)

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

20.01.2013 um 23:33
Hallo,

meiner Meinung nach sollten literarische Werke nicht umgeschrieben werden. Erstens gefällt mir gerade dieser alte Sprachstil, der durch Umschreibung verloren gehen würde, und zweitens wollen viele Autoren gar nicht, dass ihre Werke umgeschrieben werden.


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

20.01.2013 um 23:34
Politisch korrekt bis zum letzten Jim-Knopfloch...

Wie würdet ihr dieses Kinderlied politisch korrekt umdingsen?



Zehn kleine Negerlein

Erste deutsche Version von F. H. Benary (1885)

Zehn kleine Negerknaben schlachteten ein Schwein;
Einer stach sich selber tot, da blieben nur noch neun.

Neun kleine Negerknaben, die gingen auf die Jagd;
Einer schoss den andern tot, da waren's nur noch acht.

Acht kleine Negerknaben, die gingen und stahlen Rüben;
Den einen schlug der Bauer tot, da blieben nur noch sieben.

Sieben kleine Negerknaben begegnen einer Hex';
Einen zaubert sie gleich weg, da blieben nur noch sechs.

Sechs kleine Negerknaben gehn ohne Schuh und Strümpf;
Einer erkältet sich zu Tod, da blieben nur noch fünf.

Fünf kleine Negerknaben, die tranken bayrisch' Bier;
Der eine trank, bis dass er barst, da waren's nur noch vier.

Vier kleine Negerknaben, die kochten einen Brei;
Der eine fiel zum Kessel rein, da blieben nur noch drei.

Drei kleine Negerknaben spazierten am Bau vorbei;
Ein Stein fiel einem auf den Kopf - da blieben nur noch zwei.

Zwei kleine Negerknaben, die wuschen am Nil sich reine;
Den einen fraß ein Krokodil - da blieb nur noch der eine.

Ein kleiner Negerknabe nahm sich 'ne Mama;
Zehn kleine Negerknaben sind bald wieder da.

Wikipedia: Zehn_kleine_Negerlein


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

20.01.2013 um 23:43
CountDracula schrieb:Erstens gefällt mir gerade dieser alte Sprachstil, der durch Umschreibung verloren gehen würde, und zweitens wollen viele Autoren gar nicht, dass ihre Werke umgeschrieben werden.
eben dieser sprach- und schreibstil prägen diese literatur! die intuition und der "charme" dessen würden dadurch verloren gehen. auch würde dadurch der inhalt gewissermassen einen anderen eindruck des schreibers der situation widerspiegeln ...


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

20.01.2013 um 23:44
@Corellian
Du sagst es :)


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

20.01.2013 um 23:45
Wer Texte umschreibt, um ihnen das Anstößige zu nehmen, macht aus ernsthafter Literatur gefälligen Schund.
- sagt Peter Hahne.
http://www.bild.de/politik/kolumnen/peter-hahne/rettet-die-kinderbuecher-vor-der-sprachpolizei-28072564.bild.html

Ich denke, man müsste ganz viele Kinderbücher aus dem Verkehr ziehen, damit bloß niemand bloßgestellt wird.

Am besten alle Bücher verbrennen...Mark Twain ist eh tot.

;-)


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 09:08
blos nicht
ich habe noch eine version von Tom Sawyer und Huck finn in der noch wie im original NIGGER steht, ich finde man sollte das nicht umdeutschen, dadurch geht nämlich erstens was von der sprache verloren und zweitens auch die aussage


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 16:47
@pprubens
ich würde vorschlagen, alle politisch unkorrekten Bücher stattdessen zu verbrennen!
thbFCcherverbrennung


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 16:51
Das ist Literatur! Sie sollte so bestehen bleiben wie sie ist. Alles andere wäre Zensur.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 16:58
Ist doch völliger Blödsinn sowas zu ändern.
Die Bücher wurden in einer anderen Zeit geschrieben und da gab es andere Sichtweisen und auch andere Bezeichnungen.
Man kanns mit dem Korrektheitswahn auch übertreiben.


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 17:02
@pprubens
das Lied an sich ist keins, was ich meinem Kind vorsingen würde, was aber mit dem ganzen Text zu tun hat.......ansonsten finde ich es unangebracht, Texte zu verändern, da sie ja nur authentisch sind und der Zeit, in der sie verfasst wurden, entsprechen können, wenn sie so sind, wie sie sind. Es spielt zwar für die Handlung (im Falle des Liedes) keine wirkliche Rolle, um was es sich bei den Zehn handelt, aber es ist nun einmal der Originaltext.


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 17:04
Was bedeutet "umdingsen"?


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 17:06
Und vor allem: Wieso grad 10 kleine Negerlein "umdingsen"?
Ist dieses "Gedicht" so von literarischer Bedeutung, dass man es jetzt "umdingsen" muss? Oder lässt man es lieber so wie es ist und lächelt müde drüber oder streicht es gar aus den Gedanken?


melden
-ich-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 17:54
Wird bestimmt noch soweit kommen das wir in einen Buchhandel gehen müssen und fragen, "hast du die ungeschnittene Version von Pippi Langstrumpf?"...
dann müssen Kinderbücher wohl demnächst auch unter der Ladentheke verkauft werden. ;)


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 20:51
Dass Kinderbücher umgeschrieben und aktualisiert werden, ist nichts Neues. Wenn in Enid Blytons Büchern im Laufe der Jahrzehnte "Er zog das Grammophon auf" über "Er legte eine Cassette ein" zu "Er stöpselte den MP3-Player ein" verändert wurde, nicht mehr die Kutsche vorfuhr, sondern das Automobil oder der Familien-Van, wenn nicht mehr das Fräulein vom Amt angewählt wurde, sondern das Handy klingelt, dann ist das ebenso eine Veränderung der Urspungstexte wie die Wandlung vom Negerhäuptling zum Südseehäuptling - der übrigens in den US-Ausgaben von Lindgren immer noch Kannibalenhäuptling ist. Wenn selbst die Bibel oder der Koran im Laufe der Jahrhunderte sprachliche Anpassungen erfuhren, obwohl es sich dabei doch bekanntlich um Gottes eigene Schreibe handelt, dann stehen Kinderbüchern Textanpassungen allemal gut zu Gesicht.


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

21.01.2013 um 20:59
pprubens schrieb:Südseekönig statt Negerkönig
"Konstitutioneller Monarch für stark pigmentierte Subsahariker mit Migrationshintergrund"
klingt irgendwie noch besser *scnr*


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

22.01.2013 um 08:25
Teils Teils.

Kinderbücher ja, ok.
die jetzigen kleinen Kinder werden wohl kaum mehr was mit Plattenspieler oder Kassetten anfangen können und halt unterMP3-Player schon eher etwas vorstellen.

Aber alte Schriften sollten schon halbwegs so bleiben wie es war.
Wird dann irgendwann weil es sich jemand einbildet man darf nichtmal mehr Hitler sagen dann in den Geschichtsbüchern stehen "der böse böse Bub aus Braunau" ._.
Übertreiben kann man allemal und an der Südsee leben auch Weisse...ich finde das diskriminierend und rassistisch! -.-
Nein tu ich nicht aber es ist der gleiche Schund!
Lächerliche Arschfingerlei...


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

23.01.2013 um 19:16
Ich denke, man sollte wirklich das Augenmerk darauf legen, dass es hier im konkreten Fall um Kinderbücher geht. Die in erster Linie also mit einem pädagogischen Anspruch an Kinder gerichtet verfasst wurden - der literarische Gehalt ist da eher zu vernachlässigen (nein, es geht mir hier nicht um Mark Twains Huck Finn, der durchaus im literarischen Kanon enthalten ist). Literarische Umsetzung bedeutet für mich: Wie funktionieren die Begriffe im Text? Werden sie künstlerisch eingesetzt, interpretiert, dekonstruiert? Oder einfach nur wiederverwendet im Sinne des zeitgeschichtlichen Kontexts?
Beispiel Pippi Langstrumpf: Den Begriff "Negerkönig" hat Astrid Lindgren lediglich deshalb verwendet, weil "man das damals eben so gesagt hat". Es ist in diesem Fall kein höherer, literarischer Zweck zu erkennen. Der Begriff macht also nichts anderes, als koloniale Machtverhältnisse zu reproduzieren - "Neger" trägt schon immer (!) die Annahme der Überlegenheit des Weiß-Seins bzw. die Unterlegenheit/Unzivilisiertheit des Schwarz-Seins in sich.

Wie oben schon erwähnt, gibt es keine "Originale", da Texte schon immer den Rezeptionsverhältnissen/-gewohnheiten angepasst worden sind, weil Begriffe ungebräuchlich werden, einen Bedeutungswandel unterlaufen etc. Die Überarbeitung erfolgte in diesem Fall übrigens inn Absprache der Verlage mit den Autoren/Nachkommen.
Die Erstausgaben werden in Archiven und Museen aufbewahrt, Angst um den Verlust eines "Stück Kulturs" sollte also überflüssig sein - zumal es sich mir nicht erschließt, warum man bezgl. Kinderbüchern so viel Wert auf den Erhalt bzw. die Erinnerung an die Verwendung rassistischer Begrifflichkeiten legt. Diese vehemente Ablehnung liegt mMn. ganz stark in der Angst darin begründet, die Diskurshoheit zu verieren, Angst davor, dass die "anderen" bestimmen, wie man reden darf. Und dabei geht es einzig und allein darum, ein rassistisches Wort, das nie etwas anderes als menschenverachtend war, aus Kinderbüchern zu streichen.

Dieser Kommentar aus der ZEIT bringt meine Meinung zu diesem Thema ganz gut auf den Punkt: http://www.zeit.de/kultur/literatur/2013-01/kinderbuecher-kommentar


melden

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

23.01.2013 um 19:30
pippi langstrumpf


melden
Anzeige

Umdeutung in bedeutsamen Werken der Literatur notwendig?

23.01.2013 um 19:59
http://www.publikative.org/2013/01/23/neunjahrige-schreibt-brief-an-zeit/


melden
645 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Strom aus Luft?65 Beiträge