Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wirklicher Erfahrungsbericht

2 Beiträge, Schlüsselwörter: Real, Erfahrungsbericht, Nicht Nachmachen
Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Trollbullshit
Seite 1 von 1
SebastianW25
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirklicher Erfahrungsbericht

11.05.2016 um 19:19
Guten Tag,
ich habe vor 3 Tagen einen Dämonen beschwört. Aber nicht Baphomet sondern den Dämonen "Pazuzu". Ich habe Pazuzu beschwört, weil er nicht so ein Mächtiger Dämon wie Baphomet ist. Am Anfang sollte man NIE einen Mächtigen Dämonen beschwören weil das einfach nur schief gehen kann darum fange ich mit kleineren Dämonen an und dann zu immer Mächtigeren. Ich habe den Dämonen zu Sonnenuntergang beschworen. Ich habe die Anrufungsformel 6x gesagt und dann spürte ich wie schnell es kalt wurde und wie stark auf einmal der Wind wehte danach war für einfach nichts. Ich dachte mir einfach das ich einen Fehler gemacht habe und habe mich auf den Weg nach nach Hause gemacht. Ich habe mir auf dem Heimweg die ganzen Zeit darum lustig gemacht das es überhaupt keine Dämonen gibt. Plötzlich wurde es im Wald in weniger als 5 minuten Stockdunkel und ich spürte dass mich jemand angreifen würde und hörte eine tiefe innere Stimme die nach meinen Namen rief. Ich dachte mir am Anfang das alles nur einbilung sei aber der Dämon "Pazuzu" fragte mich was ich von ihm will. Ich hatte in dem Moment einfach nur Angst und wollte nach Hause aber der Dämon ließ mich einfach nicht nach Hause, weil ich auf einmal die komplette Orientierung verloren habe obwohl ich den Wald schon seit Jahren auswendig kenne. Er sagte zu mir dass ich ihm sagen muss was ich von ihm will sonst würde er mich nie wieder in Ruhe lassen und meine Familie würde mich nie wieder sehen. Ich habe dann zu ihm gesagt dass ich alles wissen will was uns normale Bürger die ganze Welt (Regierung) verschweigt. Auf einmal wurde es wieder wärmer und der Wind wehte überhaupt nicht mehr und es wurde auf einmal viel heller. Er war nach meiner Antwort auf einmal nett zu mir. Er erzählte mir dass jede einzelne Berühmtheit auf dieser Welt einen Pakt mit einem Dämonen geschlossen haben oder dass 30% der Bevölkerung auf unserer Erde ALIEN sind oder dass noch nie ein Mensch auf dem Mond war und dass Barack Obama in wirklichkeit ein getarnter Dämon ist. (Das hört sich alles unglaubwürdig an aber wenn du selbst einen Dämonen danach fragst wirst du die ganze Wahrheit wissen.) Danach habe ich ihn gebeten dass er jetzt weg gehen könnte danach war er auch weg aber mir war sehr schwindlig und sehr schlecht. Zu Hause bin ich in der Küche am Boden eingeschlafen und habe im Traum in die Vergangenheit geschaut. Mach dich nie um einen Dämonen lustig sonst wird dir das passieren was mir passiert ist.
Lg


melden

Wirklicher Erfahrungsbericht

11.05.2016 um 19:20
Einmal reicht nicht, hm?

Beschworen aber nicht beschwört.
Du musst an deinem Deutsch arbeiten, so wird das nichts.


melden

Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Trollbullshit
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden