Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

876 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale, Spukshow

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

15.09.2020 um 13:10
Dank Migräne und Krankschreibung konnte ich mir jetzt mal das Interview zu den Isabella Folgen anschauen.

Es wirkte auf mich sehr vernünftig und reflektiert. Hier wurde auch direkt zu Beginn der Punkt angesprochen, ob das mit der Puppe nicht auch eine Finte hätte sein können. Das wurde auch zugegeben, dass es so sein könne. Dazu gab es noch ein paar Infos, die es vorab in den Folgen nicht gab. Dass es einen E-Mail Austausch mit der (angeblichen) Besitzerin gab. Auch, dass man sich den Wohnwagen vorab angeschaut und durchsucht habe, man aber nur Unterlagen von einem Mann fand. Auch, dass das satanistische Ritualzeug bei der ersten Begehung nicht da war, man sich aber darüber kein Urteil bilden könne, wie es nun dahin kam und man nur spekulieren könne.

Man ist auch etwas auf die Kinect eingegangen. Hier wurde auch gesagt, dass diese normalerweise in viele Dinge starre Figuren reininterpretiere, man aber verwundert sei über die "beweglichen" Objekte (wie dieses katzenähnliche Ding, dass weggekrabbelt ist). Das könne man sich nicht erklären.

Fragen wurden zu den neuen Gerätschaften gestellt und hier bemerkte Daniel, dass man sich in Bezug darauf noch in einer Art Lernprozess befinde.

Das Interview war relativ überschaubar und kurz gehalten. Dass manchmal sehr viel in alles reininterpretiert wird, konnte man hier gut nachvollziehen. Es wurden z.B. auf irgendwelche Gesichter in Fensterscheiben und Störungen und Piepetöne hingewiesen. Aber auch hier sagte man, dass es sich bei den Gesichtern wahrscheinlich eher um Spiegelungen der Teammitglieder handele, die Störungen auch tatsächlich solche waren und die Pieptöne zur Hintergrundmusik gehörten. Auch das K2 Meter, was hinter Julia weggerutscht ist, wurde als eher natürlicher Zufall gedeutet.

Fand ich jetzt nicht schlecht.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 09:32
Zitat von Trollkatze
Trollkatze
schrieb:
Das Interview war relativ überschaubar und kurz gehalten. Dass manchmal sehr viel in alles reininterpretiert wird, konnte man hier gut nachvollziehen. Es wurden z.B. auf irgendwelche Gesichter in Fensterscheiben und Störungen und Piepetöne hingewiesen. Aber auch hier sagte man, dass es sich bei den Gesichtern wahrscheinlich eher um Spiegelungen der Teammitglieder handele, die Störungen auch tatsächlich solche waren und die Pieptöne zur Hintergrundmusik gehörten. Auch das K2 Meter, was hinter Julia weggerutscht ist, wurde als eher natürlicher Zufall gedeutet.
Moin!
Gut, da muss man natürlich klar unterscheiden zwischen Team und der Community.
Letzteres sieht in allem irgendwas. Treu nach dem Motto "I want to Believe".

Das Interview an sich habe ich noch nicht gesehen, zzt läßt meine Beschäftigung eher wenig zu, dass ich mich intensiver mit dem Thema auseinander setzte, aber neugierig bin ich auch.

Man kann allgemein beobachten, dass das Team mittlerweile sehr an ihrer Seriosität arbeitet. Zuletzt las ich, dass die sympathische Steffi im Namen des Teams erzählt hat, dass sich die Schattenfigur aus dem Hotel der Engel wohl um ein Bauarbeiter gehandelt habe.
Ich finde die Erklärung ein wenig seltsam, warum sollte sich ein einzelner Bauarbeiter mitten in der Nacht in einem abgeschlossenen Hotel aufhalten? Wurde er von seinen Kollegen eingeschlossen? Dann hätte er sich sicherlich freudestrahlend bei dem Team gemeldet und wäre mehr als glücklich in seinen Feierabend gestartet, oder was meint ihr?

Für mich wirkt es tatsächlich so, dass man seine kleine Inszenierung jetzt etwas seriöser gestalten will.
Zitat von Trollkatze
Trollkatze
schrieb:
Fragen wurden zu den neuen Gerätschaften gestellt und hier bemerkte Daniel, dass man sich in Bezug darauf noch in einer Art Lernprozess befinde.
Zu den Gerätschaften wurde ja bereits, auch von mir, viel gesagt. Ich halte das für Betrug, es wäre sinnvoller, das Team würde das Geld lieber spenden anstatt es irgendwelchen dubiosen Onlineshops zu überlassen.


An dieser Stelle ein dickes Lob an das Team, die Spendenaktion scheint eine prima Sache zu sein!



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 13:53
Zitat von AXLpendergast
AXLpendergast
schrieb:
Ich finde die Erklärung ein wenig seltsam, warum sollte sich ein einzelner Bauarbeiter mitten in der Nacht in einem abgeschlossenen Hotel aufhalten?
Das Hotel befand sich seinerzeit in der Sanierung und erstaunlich, dass nun von einem Bauarbeiter gesprochen wird. Da hat sie wohl einen Kommi von mir wohl gelesen.
Ich stand selber mit dem Hotel in Kontakt und weiss daher, dass es in der Sanierungsphase war.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 13:57
Zitat von AXLpendergast
AXLpendergast
schrieb:
An dieser Stelle ein dickes Lob an das Team, die Spendenaktion scheint eine prima Sache zu sein!
An sich ja, wäre da nur nicht der Makel sich damit die Weste sauber zu halten und von den übrigen Widersprüchlichkeiten und Unwahrheiten sowie indirekten Bekriegens von Kritikern abzulenken. Sie prahlen ziemlich damit 😉



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 14:05
Zitat von AXLpendergast
AXLpendergast
schrieb:
Ich finde die Erklärung ein wenig seltsam, warum sollte sich ein einzelner Bauarbeiter mitten in der Nacht in einem abgeschlossenen Hotel aufhalten? Wurde er von seinen Kollegen eingeschlossen?
Wer sagt denn, dass er der einzige war? Und wer sagt, dass es schon länger abgeschlossen war und es nur einen Zugang gibt?

Die nun "geheuchelte" Seriösität soll doch nur dazu dienen, um verloren gegangene Zuschauer zurück zu bekommen und vom bisherigen Fehlverhalten abzulenken 🙂
Daniel hat als Werbefachmann in der Schule aufgepasst.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 16:07
Auch wenn der ein oder andere des als Bashing interpretieren würde:
Ich würde eher an Neuschwabenland glauben als daran, dass es ein Bauarbeiter gewesen ist. Ob das Gebäude komplett abgeschlossen war, wird keiner mehr sagen können, deshalb sind andernweitige Besucher nicht auszuschließen.

Wie bereits gesagt war es zu dem Zeitpunkt nachts. Nachtschichten werden dort sicherlich nicht getätigt worden sein.

Die Baufirma wird sicherlich informiert worden sein, falls sie dort zugegen gewesen wären, zum Zeitpunkt der Untersuchung wohlgemerkt. Andersherum genauso.

Sollte das Team während der Bauarbeiten dort gemessen haben, und sollte das Team rational an ihre Messgeräte gehen, müsste man dann einen Schritt weiter gehen und die gesamte PU für nichtig erklären. Sämtliche Messergebnisse wären so nicht belastbar da ja tonnenweise Baugeräte dagewesen sind, sicherlich Baustrom verlegt worden ist, und, wenn gearbeitet wurde, auch Lärm entstanden ist (EVPs untragbar).

Im Falle einer Baustelle hätte das Team etwas hören mussen, falls denn gearbeitet wurde.

Wie man es dreht und wendet, die Erklärung ist eine Beleidigung der Intelligenz ihrer "Fanbase".



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 16:40
Zitat von AXLpendergast
AXLpendergast
schrieb:
Ich würde eher an Neuschwabenland glauben als daran, dass es ein Bauarbeiter gewesen ist.
Wer oder was soll es denn stattdessen gewesen sein?



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 18:37
Ich bin meist nur stiller Mitleser, aber so langsam habe ich das Gefühl bei manchen ist es schon Krankhaft, es grenzt schon an Satanismus, wenn ich so das Verhalten über die gan6en Jahre verfolge. Das hat schon nichts mehr mit Aufklärung oder Analyse zu tun.

Da ist aber echt einer von sich überzeugt! Wo willst du das mit dem Bauarbeiter denn geschrieben haben? Die Aussage dazu ist übrigens nicht so neu, wie es hier ausgelegt wird! Bereits in der Episode wird eher von einer realen Person ausgegangen und Steffi hat bereits 2018 ein Interview mit Daniel geführt, wo sie seine Skepsis mit dem Fakt, dass ein Schatten ein Bauarbeiter bleibt, bis das Gegenteil bewiesen ist, unterstreicht. Im übrigen wird im FAQ Video deutlich gesagt und es ist in der Episode auch zu sehen, dass nicht ein K2-Meter verrutscht, sondern ein Brillenetui. Wenn man Episoden und Videos des Teams schon auseinander nimmt und skeptisch bewerten will, dann aber mit einer Grundlage, die Hand und Fuß hat! Und dazu gehört dann wohl auch, dass man sich die Episoden mal anschauen sollte... 😏



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 19:54
Sorry ich meine natürlich nicht nicht Satanismus.... ich meinte natürlich Fanatismus 😅😅 wenn man zwischen Tür und Angel kommentiert.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

16.09.2020 um 22:07
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Ich bin meist nur stiller Mitleser, aber so langsam habe ich das Gefühl bei manchen ist es schon Krankhaft, es grenzt schon an Satanismus, wenn ich so das Verhalten über die gan6en Jahre verfolge.
Stiller Mitleser, aber angemeldet seit diesem Jahr... okay :-)

Einen krankhaften Fanatismus legen haufenweise Fanlemminge an den Tag, die auf Teufel komm raus einem was unterstellen, nur um die Person für ihre Meinung abzustrafen...
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Wo willst du das mit dem Bauarbeiter denn geschrieben haben?
Wenn ich mich recht entsinne sogar in einem Kommentar bei mir im YouTube-Channel oder Blog. Okay, wirste sicherlich abstreiten oder in Frage stellen...mir egal :-)



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 07:08
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
und es ist in der Episode auch zu sehen, dass nicht ein K2-Meter verrutscht, sondern ein Brillenetui.
Genau, es war ein Brillenetui. Sorry, das war ich, da hatte ich mich falsch erinnert. ;)

Ich sehe es aber wie du. Man kann sich die einzelnen Episoden anschauen und sich sein Urteil bilden. Aber für eine objektive Beurteilung müsste man sich auch die entsprechenden Threads und Interviews dazu anschauen. Und dass es wahrscheinlich ein Mensch war, wurde tatsächlich direkt nach der Episode gesagt (oder sogar währenddessen?).
Ich verstehe auch nicht, wie man sich so an dem Bauarbeiter hochziehen kann. Vielleicht war es auch einfach nur der neugierige Besitzer, der heimlich und leise mal schnüffeln wollte. Oder sonst irgendjemand, der etwas dort vergessen hat und es nur schnell und unauffällig holen wollte. Oder oder oder... Who knows...



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 09:19
@Tom_GHNRWUP
Hier kann man mitlesen ohne das man angemeldet ist, nur zum kommentieren muss man angemeldet sein. ...Das mal vorweg.

Wenn ich es zu meiner Lebensaufgabe gemacht habe ein bestimmtes Team immer und immer zu zerpflücken. Sei es die Art zu ermitteln, die Gerätschaften die genutzt werden, wo es ausgestrahlt wird usw bleibt es nicht aus das man von den Fans auch sein Fett wegbekommt sorry. Das ist überall so, aber ja auch das habe ich mitbekommen. Ich finde das Verhalten von manchen Fans genauso Krankhaft wie das von dir....du willst so intelligent sein, unterscheidest dich aber in keinster Weise von denen.
Wenn mir doch so missfällt wie ein Team arbeitet, beschäftige ich mich nicht damit...weil es nur meine Zeit verschwendet.
Wir haben solche Gespräche wie dieses schon öfter in den letzten Jahren geführt. So langsam hab ich das Gefühl entweder bist du über ihren raschen Erfolg mega eifersüchtig und Missgunst spielt vielleicht auch noch mit.
Oder du bist echt krankhaft besessen von dem Team, dann würde ich mir echt Gedanken darüber machen.
Ich ergreife jetzt auch keine Partei für das Team weil ich es ach so toll finde oder ein mega Fan bin. Von mir bekommt das Team genauso Kritik an Dingen die mir auffallen oder die mich stören wie jedes andere Team auch. Nicht jeder kommt mit meiner Art zu kritisieren klar, ich nehme keine Rücksicht ob ein Team 100 Fans hat oder 10000 .
Konstruktive Kritik ist nicht über gerne gesehen nicht um sonst bin ich bei einigen Teams blockiert.... aber krankhaft jede Bewegung zu verfolgen und kommentieren, sorry da hört für mich der gesunde Menschenverstand auf.
Deswegen sag ich du unterscheidest dich von den GA Lemmingen kein bisschen....die sind ihren Fatalismus genauso schlimm wie du.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 09:55
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Wenn ich es zu meiner Lebensaufgabe gemacht habe ein bestimmtes Team immer und immer zu zerpflücken.
Mit dem Satz entlarvste Dich schon mal als eine nicht objektive Person und die über sehr schlechte Menschenkenntnis verfügt und nur in die gleiche Fahrrinne mitschwimmst. Im Fanlager applaudiert man Dir dafür vermutlich :-)

Meine Lebensaufgabe besteht in ganz anderem und schon gar nicht mit dem Thema "GA" oder "Zerpflückung". Allein die Verwendung der beiden Worte "Lebensaufgabe / Zerpflückung" zeigt, dass Du hier nicht bist, um Dich sachlich zu unterhalten, sondern Du nur provozieren willst, wie so viele andere aus dem Fanlager.
Du wirst natürlich meine Verneinung zu Deiner Einschätzung negieren - aber tangiert mich nicht.
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
So langsam hab ich das Gefühl entweder bist du über ihren raschen Erfolg mega eifersüchtig und Missgunst spielt vielleicht auch noch mit.
Und wieder so ein Totschlagargument ... mein Beileid, wenn man dort es immer nich gerafft hat, dass dies bei mir nicht gegeben ist. Aber es ist einfach jemanden so was vorzuwerfen, um Stimmung zu machen.
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
aber krankhaft jede Bewegung zu verfolgen und kommentieren, sorry da hört für mich der gesunde Menschenverstand auf.
Und wieder eine reine Provokation die auf absoluten Nichtwissen und Polemik basiert. Allein der erste Halbsatz von Dir ist realitätsfremd.
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Wenn mir doch so missfällt wie ein Team arbeitet, beschäftige ich mich nicht damit...weil es nur meine Zeit verschwendet.
.... und ich dachte, Du hättest den Thread schon lange verfolgt... aber dann nicht wirklich gelesen, was man schreibt. Denn dann würdest Du diese Frage nicht aufwerfen. Aber ich wiederhole es gern nochmals für Dich, vielleicht kommt es dann an: Es ist eine Show die zigweise manipulativ arbeitet, um div. Situationen als "paranormal" zu verkaufen, die es aber nicht sind. Aber ich weiss, Fans in Blasen merken es nicht. Da ich aber für realitätsbezogenes Ghosthunting einstehe und Menschen keine Märchen erzählen will, beschäftige ich mich ab und dann mal mit solchen Shows, viral gegangenen Videos, Fotos usw. um auch aufzuklären.

Du hast in der Tat ein Problem damit, wenn man die Geisterjäger-Show kritisiert und versuchst, wie so viele andere, Menschen zu diffarmieren, die eine andere Meinung und Position haben.
UND Dein ganzer letzter Kommentar belegt, dass Du nicht wirklich "seit Jahren" diesen Thread verfolgst, denn sonst wäre Dir aufgefallen, dass das, was Du mir hier unterstellst, von mir bereits bei anderen kommentiert wurde.

Da mir solche Personen mittlerweile zuwider sind, die mit Unwahrheiten und Unterstellungen in meine Richtung argumentieren, will ich mich nicht unentwegt wiederholen. Diskussionen mit solchen Personen zeigen nur, dass es nichts bringt. Weitere Provokationen Deinerseits werden zu nichts führen.

-------------------------
Zitat von AXLpendergast
AXLpendergast
schrieb:
Sollte das Team während der Bauarbeiten dort gemessen haben, und sollte das Team rational an ihre Messgeräte gehen, müsste man dann einen Schritt weiter gehen und die gesamte PU für nichtig erklären. Sämtliche Messergebnisse wären so nicht belastbar da ja tonnenweise Baugeräte dagewesen sind, sicherlich Baustrom verlegt worden ist, und, wenn gearbeitet wurde, auch Lärm entstanden ist (EVPs untragbar).

Im Falle einer Baustelle hätte das Team etwas hören mussen, falls denn gearbeitet wurde.

Wie man es dreht und wendet, die Erklärung ist eine Beleidigung der Intelligenz ihrer "Fanbase".
Da gebe ich Dir vollkommen recht, aber als ich damals auf die Sequenz aufmerksam gemacht wurde, war mein erster Gedanke reale Person. Als ich bei Recherchen nach dem Objekt (wir agieren auch in RLP) erfuhr, dass Sanierungsarbeiten vonstatten gingen, war Bauarbeiter eine sehr mögliche Erklärung. Bedeutet aber nicht, dass die auch nachts arbeiten; sondern evtl. da die ein oder anderen geschlafen haben. Die Sequenz wurde aber so eingebaut und dem Zuschauer nonverbal verkauft, dass man sagen kann, dass es als paranormal suggeriert wurde. Ebenso wie Schatten, die in einem Bereich ebenso dargestellt wurden, aber bei genauer Betrachtung eher das Resultat von Autoscheinwerfen sein dürften. Die Folge hatte ich damals ansatzweise gesehen und da war einiges... und zeigte nur, dass sie als "Experten", wie sich in der Staffel im Vorfeld noch betitelten, nicht wirklich Ahnung von was haben. Für Fans reicht es, aber für wirklich ernstzunehmende Ermittlungen keinesfalls.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 10:52
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Mit dem Satz entlarvste Dich schon mal als eine nicht objektive Person und die über sehr schlechte Menschenkenntnis verfügt und nur in die gleiche Fahrrinne mitschwimmst. Im Fanlager applaudiert man Dir dafür vermutlich :-)
Dann kennst du mich wohl ziemlich schlecht ich fahre in keiner Fahrrinne mit und meine Meinung hat auch nicht mit meiner Objektivität zu tun.
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Allein die Verwendung der beiden Worte "Lebensaufgabe / Zerpflückung" zeigt, dass Du hier nicht bist, um Dich sachlich zu unterhalten, sondern Du nur provozieren willst, wie so viele andere aus dem Fanlager.
Ich möchte in keinster Weise provozieren, gegen eine sachliche Diskussion habe ich überhaupt nichts ganz im Gegenteil.
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Es ist eine Show die zigweise manipulativ arbeitet, um div. Situationen als "paranormal" zu verkaufen, die es aber nicht sind. Aber ich weiss, Fans in Blasen merken es nicht. Da ich aber für realitätsbezogenes Ghosthunting einstehe und Menschen keine Märchen erzählen will, beschäftige ich mich ab und dann mal mit solchen Shows, viral gegangenen Videos, Fotos usw. um auch aufzuklären.
Natürlich ist es eine Unterhaltungsshow, die Leute werden für einen gewissen Zeitraum unterhalten. Viele der Zuschauer mögen so eine Art der Unterhaltung, die meisten lassen sich auch von TLC unterhalten.

Du schreibst du bist für realitätsbezogenes Ghosthunting, was auch gut ist. Auch das du über manche Dinge aufklären möchtest, daran sehe ich nichts verwerfliches.
Das machen viele Ermittler, ich finde es sinnvoll.
Um den Leuten das Ghosthunten näher zu bringen.

Es gibt aber auch Zuschauer die einfach nur unterhalten werden wollen.
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Du hast in der Tat ein Problem damit, wenn man die Geisterjäger-Show kritisiert und versuchst, wie so viele andere, Menschen zu diffarmieren, die eine andere Meinung und Position haben.
Ich habe überhaupt kein Problem damit, da diese sich meiner eigenen Kritik oft genug stellen müssen auch die GA.
Das kann man in vielen Beiträgen nachlesen.
Meine Kritik missfällt auch einigen Fans.
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Unwahrheiten und Unterstellungen in meine Richtung argumentieren, will ich mich nicht unentwegt wiederholen.
Ich habe nicht vor dich anzuprangern oder zu verunglimpfen,
ich habe nur geschrieben wie es bei mir und bei vielen anderen Menschen rüberkommt, wie gesagt ich halte mit meiner Kritik nicht zurück....und meine Kritik in Blümchen zu verpacken mach ich micht.
Das hat aber nichts damit zu tun das ich nicht für eine konstruktive Diskussion bin.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 11:07
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Das hat aber nichts damit zu tun das ich nicht für eine konstruktive Diskussion bin.
Dazu gehören aber keine Provokationen, Unterstellungen und Verunglimpfungen 😉... mit Tacheles reden hat das auch nichts zu tun.

Es ist keine ehrliche Art erst jemanden als unglaubwürdig hinstellen (Lebensaufgabe zum krankhaften Zerpflücken, Neid, Eifersucht und Missgunst u.a.), um sich in eine irrigerweise bessere Diskussionsposition zu begeben, um dann so zu tun, als wäre man objektiv. Dein letzter Kommi-Post ist einfach nur heuchlerisch.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 12:00
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Es ist keine ehrliche Art erst jemanden als unglaubwürdig hinstellen (Lebensaufgabe zum krankhaften Zerpflücken, Neid, Eifersucht und Missgunst u.a.), um sich in eine irrigerweise bessere Diskussionsposition zu begeben, um dann so zu tun, als wäre man objektiv. Dein letzter Kommi-Post ist einfach nur heuchlerisch
Ich möchte nur verstehen warum.... da du schon seit Anfang an versuchst zu erklären das es kein richtiges ermitteln ist. Es gibt viele Zuschauer von solchen Formaten die es nicht interessiert, die Diskussion hab ich auch über die Formale auf TLC .

Aber mal erlich wer sagt was richtig oder falsch ist, wenn du danach gehst gibt es noch einige Teams die jetzt nicht auf Amazon ausstrahlen, die auch kritischer hinterfragt werden sollten und nicht nur neue wohl gemerkt.

Aber mir Heuchelei zu unterstellen ist nichts Neues 😉



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 12:11
Zitat von Tom_GHNRWUP
Tom_GHNRWUP
schrieb:
Die Sequenz wurde aber so eingebaut und dem Zuschauer nonverbal verkauft, dass man sagen kann, dass es als paranormal suggeriert wurde.
Du möchtest sachlich diskutieren, dann lass uns dieses mal tun....
Diese Behauptung ist schlichtweg nicht wahr! Ab Minute 8:03 erklärt Daniel was er davon hält... Da wird weder etwas nonverbal verkauft noch als paranormal suggeriert.
In der Episode selbst wurde gesagt das eher von einer realen Person ausgegangen wird.
Es wird in keinster Weise etwas Paranormales suggeriert.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 12:34
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Du möchtest sachlich diskutieren, dann lass uns dieses mal tun....
Mit Dir? Du weisst doch gar nicht was Sachlichkeit bedeutet. Beleidigst, provozierst und unterstellst mir was und dann so?
Ich sag ja... Heuchlerin

Das Auftauchen der Person wurde so in Szene gesetzt, dass es als Paranormales für Zuschauer rüberkam.

Grundproblem ist, dass die Serie von Anfang das Märchen in den Raum gestellt hat, sie wären Experten für Paranormales und echte Ghosthunter und kein TV-Projekt. Von daher reichen solche "Sequenzen".

Wäre Daniel von Anfang an mit seinem Projekt ehrlich gewesen, wäre meine Kritik sicherlich nicht so umfangreich ausgefallen. Im Übrigen kritisiere ich auch andere, wenn sie u.a. schwarze Schafe sind.

Da das Besprechen dieses TV-Projekts aber kein Bestandteil meines Lebens ist, sehe ich keine Verpflichtung zu weiteren Unterhaltungen mit Dir, zumal es Dir von Anfang eher nur darum ging mich anzugehen. Folglich disqualifiziert Dich das als sachliche Diskussionspartnerin.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 12:43
Auch bei einigem Ghosthunter Equipment habe ich so meine Probleme und hinterfragt diese sehr kritisch, da ich mich mit einigem überhaupt nicht anfreunden kann. Da ich der Meinung bin diese sind für Ermittler konstruiert worden, wenn diese keine Ergebnisse liefern würden ich als Vertreiber keine verkauften.
Ich hinterfrage sehr viel, auch was bei Analysten raus gekommen ist ... sei es Bild oder Video Material.
Aber das sollte man sowieso generell immer kritisch bleiben.... das heißt aber nicht das man unterstellt Teams wollen täuschen oder Fakes unter die Leute bringen.
Aber die Teams entscheiden selbst was und was sie nicht nehmen...es muss mir nicht zusagen.



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 12:56
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
Da ich der Meinung bin diese sind für Ermittler konstruiert worden, wenn diese keine Ergebnisse liefern würden ich als Vertreiber keine verkauften.
Ich nehm mir nochmal kurz die Zeit:
Die Aussage zeigt aber, dass Du Dich nicht wirklich mit Equipment usw. beschäftigt hast. Ghosthunter-Equipment ist ein Businessbereich.
Zitat von GhostMaus
GhostMaus
schrieb:
... das heißt aber nicht das man unterstellt Teams wollen täuschen oder Fakes unter die Leute bringen.
Es gibt genug, denen es nur um Views, Klicks, Fame und Werbeeinnahmen aus YouTube-Videos geht. Wenn man so lange wie ich in dieser Community ist und sich sehr intensiv mit der ganzen Thematik Paranormales/Ghosthunting beschäftigt, lernt man auch tiefe Abgründe von Menschen kennen und lernt die Bedeutung des Begriffs "widerwärtig" neu.

Wir kommen auf keinen Nenner und die Diskussion mit Dir hst keinen Nährwert. Aber lass künftig Deine Provokationen in meine Richtung sein. Hab nun Wichtigeres zu tun 🙂



melden