Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 20:22
Hallo,

Vorerst an die SKEPTIKER:
Skeptiker, die an ihrer Meinung sowieso festhalten, sind hier nicht erwünscht und werden ignoriert.
Kritik kann ich jederzeit vertragen, ich erkläre gerne, wenn jemand etwas nicht versteht, aber ich werde mich nicht sinnlos über Sachen streiten, die man nicht objektiv beweisen kann.
Ich habe meine Erfahrung und diese ist Realität für mich, denn Realität empfindet meiner Meinung nach jeder anders und somit ist alles subjektiv.

Wer yoshi89 kennt -> der hat mir einiges gelehrt. Ich will deshalb an dieser Stelle dir auch herzlich danken, wenn du das hier mitliest, yoshi!
Du hast mein Leben ins positive verändert. Natürlich war ich auch daran beteiligt, aber ohne deinen Ansatz wäre ich heute sicherlich noch jemand, der nicht darauf achtet, bewusst zu leben / genießen! Danke! :)

So, fangen wir an:
Zuerst will ich bekannt geben, dass ich Leute suche, die "paranormales" erleben, medial veranlagt sind, oder wie auch immer man es nennen will.
Ich kann selbst einige Dinge, oder bilde mir ein, diese zu können^^, aber auf jeden Fall will ich mich verbessern, denn ich weiß: Alles ist möglich! :)

Meine Ideologie lässt sich im Prinzip ganz einfach zusammenfassen:
- Wir sind unendliches Bewusstsein (Energie, Wunder, oder wie man es auch immer nennen will)
- Es gibt ALLES und NICHTS. Daraus folgert sich alles.
- Gedanken erschaffen Realität. (Und zwar nicht nur subjektiv, sondern auch "objektiv", um es nicht ganz korrekt, aber verständlich auszudrücken)

Wir können uns die Welt jederzeit aussuchen, ob wir positives oder negatives erleben.

Vielleicht kennt jemand von euch "The Secret". Da wird es schön erklärt.
http://www.duckload.com/play/B874DEC3040A7C4A

Nunja, wer genauso oder ähnlich wie ich denkt, mit dem würde ich gerne reden.
Aber auch mit netten anderen Leuten, die Lust haben von ihren "paranormalen" Erlebnissen zu berichten. Wäre doch ideal, wenn man sich gegenseitig helfen könnte! :)

Danke für das Lesen und noch ein Hinweis, nicht dass etwas falsch aufgefasst wird.

Da alles relativ ist und ich den Beitrag so kurz wie möglich halten wollte, damit ihn mehr Leute lesen, bin ich in keinster Weise ins Detail gegangen. Ich habe die Oberfläche der oberfläche angekratzt sozusagen ^^
Und die Anführungzeichen bei paranormalen hat auch nichts mit Unglaube zu tun, sondern ich definiere das als vollkommen normal, auch wenn es mir noch nicht gelingt, es auch so hinzunehmen. Da fehlt mir einfach mehr Erfahrung.

Alles Liebe! :)


melden
Anzeige

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 20:43
Du wiedersprichst dir
neugieriger9 schrieb:Realität empfindet meiner Meinung nach jeder anders und somit ist alles subjektiv
neugieriger9 schrieb:Gedanken erschaffen Realität. (Und zwar nicht nur subjektiv, sondern auch "objektiv"
Was denn nun? Ist Realität jetzt Subjektiv oder Objektiv?


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 20:49
Hast du meinen ganzen Beitrag gelesen?^^
Hast du auch selbst nachgedacht, oder lässt du denken?

Ich sagte a) ALLES / unendlich viel existiert und am Ende sagte ich noch: Alles ist relativ.
Aus beiden Aussagen kann man schlussfolgern, dass es alles gibt und somit auch alles richtig und falsch zugleich ist, nur richtig ist, nur falsch ist, und eigentlich keins von beiden ist.
Jeder nimmt es eben anders wahr.

Was denn nun?
-> Es ist, was du denkst. Für mich ist sie - wie ich sagte - subjektiv.

Les mal weiter, was ich geschrieben habe.
(Und zwar nicht nur subjektiv, sondern auch "objektiv", um es nicht ganz korrekt, aber verständlich auszudrücken)

Nicht ganz genau, aber ich dachte, es wäre verständlicher. Da dem nicht so ist, eine kleine Erkärung, was ich meine:
Wenn wir mal davon ausgehen, dass es objektive und subjektive Realität gibt, was man normalerweise tut, außer man hat darüber nachgedacht und einen ist aufgefallen, dass es "falsch" ist, dann meine ich mit "Gedanken schaffen Realität" nicht, dass wir uns alles nur subjektiv einbilden, sondern, dass es auch dann objektiv so ist.

Alles klar? :)


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 22:05
Hey du.

Ich habe einige "Paranormale" Erfahrungen in meinem Leben gemacht, aber wie du halt ich das auch alles für normal. Eben aus dem Grund, das Gedanken die Realität eraschaffen und so alles gedachte gleichzeitig Realität und somit normal wird.
Oder andersrum gesagt, wenn alles was existiert auf einer "paranormalen" ebene Enstanden ist, wovon ich ausgehe, dann ist das eben das natürlichste der Welt, dass paranormale Dinge geschehen. Klingt komisch.... ^^

Zu the Secret bin ich mir nicht ganz sicher, ich hab mich nicht viel damit auseinander gesetzt, aber es schien mir sehr aufs kommerzielle auszusein. Der Inhalt ist bestimmt nicht Falsch, aber das Wissen gabs auch schon vorher. Nur jetzt wirds als Geheimnis in Form eines Buches verkauft.
Pures Marketing.

Du willst bestimmt wissen, was für sachen ich erlebt habe.
Also ich habe Ereignisse gesehen bevor sie passiert sind, Gedanken gelesen (auch über größere Entfernung, hab mal ne Begegnung mit etwas gehabt was definitiv nicht als Erdentier durchgeht, ich hatte mal ein Erlebnis in ner Art Trance Zustand, von dem mir ein Freund dann berichtete, dass er genau das gleiche am gleichen Tag im Schlaf erlebt hat.
Und ich erlebe eigentlich die ganze Zeit irgendwie eigenartige dinge. Das ist aber schwer zu beschreiben.

Ich will aber auch ansprechen, dass nicht alles "unnatürliches" was man erlebt zwangsläufig mit der Spirituellen Natur der wir entspringen zu tun haben muss.
Man kann als Mensch Dinge erleben, die man als übersinnlich bezeichnet und dann aber durch einen Artzt feststellen lassen, dass diese Erfahrung durch Probleme in der Hirnchemie enstanden ist und somit als Symptom einer Krankheit/ einer Störung im Gehirn einzustufen ist.

Also in meinen Augen ist das ein schmaler Grad.
Ich bin mir sehr sicher, dass man Gedanken mit anderen Menschen über Entfernung ohne Technische Hilfsmittel austauschen kann.
Ich bin mir aber auch sicher, dass nicht jeder der Stimmen hört wirklich mit irgendjemanden oder irgendetwas "paranormalen" verbunden ist.

Wahnvorstellungen, Psychosen usw. sind ernsthafte Krankheiten, die sich allein im Kopf der betroffenen abspielen.
Aber ich weis, dass es für betroffene meist den eindruck macht, es handelt sich um etwas übernatürliches.

Symptome einer Krankheit und Tatsächliche "übernatürliche" Phänomene fühlen sich also erschreckender weise sehr gleich an und trotzdem sind es wirklich zwei unterschiedliche Sachen und beide sehr real.

Ich will kurz erzählen wie ich darauf komme.
Wie gesagt ich habe schon oft Ereignisse vorhergesehen.
Bei einigen dieser Ereignisse ist auch wirklich jeder Zufallsfaktor auszuschließen und es ist schlichtweg unmöglich, dass ich irgendwie wissen oder ahnen konnte was passiert und trotzdem habe ich innerhalb von 2-3 Sekunden manchmal komplexe Ereignisvorgänge mit bildern worten und geräuschen im kopf gehabt die einige minuten später passiert sind.
Also wirklich wie ein kleiner Film, der wie aus dem nichts in meinem Kopf abgespielt wurde, und bis dahin für mich aber gar keinen Sinn ergab, bis dann der Film auf einmal genau so realität wurde...
Will sagen, auch bei aller Skepsis das lässt sich im keinen Fall mit einer Hirnstörung, Zufall oder unterbewusster wahrnehmung von Hinweisen erklären.

Nun hatte ich oft solche Erlebnisse und glaubte daher natürlich auch an übernatürliches.
Als ich 18 war hatte ich auf einmal unglaublich erschreckende und unnormal intensive Träume in denen ich immer einfach gerad zuhause rum saß und ganz normale sachen gemacht hab bis ich dann auf einmal merkte das irgendwas nicht stimmt.

Meistens hatte ich dann das Gefühl, dass irgendwas am Fenster ist und wenn ich hingugckte,
leuchtete vorm Fenster Was auf und ein etwas packte mich von hinten am Rücken wie eine übernatürliche Kraft.

Die Kraft hielt mich fest und lähmte mich.
Der Raum war erfüllt von Licht und einem Starken Brummen/ Vibrieren.
Irgendwie fühlte es sich an als währe alles um mich rum und auch ich selbst schwerelos aber dennoch an ort und stelle fixiert.
Ich hatte unglaubliche nie zuvor dagewesene Panik aber konnte nicht schreien und mich nicht wehren.

Dann fühlte ich wie dieses Brummen irgendwie in meinen Kopf eindgedrungen ist und es schien irgendwie etwas aus mir raus zu saugen..
Die Angst die ich dabei empfand ist wirklich nicht zu beschreiben.
Es war dann immer so als hätte ich mich mit aller Kraft irgendwie aus diesen Träumen losgerissen und bin aufgewacht mit dem Gefühl eines nahenden Herzinfarktes...

Ich hatte immer schon viele Alpträume aber diese gaben mir auf grund ihrer absolut unnatürlichen Natur echt zu denken.
Noch mehr ins Grübeln kam ich dann, als ich hier auf allmy von einer userin, die EXAKT gleichen
Traumberichte las.
Da war für mich klar, dass das was übernatürliches ist.
Die userin hat außerdem weiter erzählt, dass diese Träume bei ihr erst der Anfang wahren.
Sie hat erzählt das es Ausserirdische seien, die den kontakt suchten und als sie aufhörte sich zu wehren kam auch ein richtiger Austausch zu stande.
Sie hat erzählt sie wurde im Traum zu anderen Planeten mitgenommen, hat verschiedene Rassen kennen gelernt und hatte schier unendliche geschichten und Details zu Berichten.

Ich war total geschockt und verunsichert, das war sogar mir zu krass, aber was ich erlebt hab war auch zu krass um einfach zu sagen die spinnt.
Bis zu einem gewissen Punkt hab ich ja genau das selbe erlebt...

Naja im endeffekt bin ich auf was gestoßen was meine und auch ihre Träume anders erklärt.

Ich hab in einem Buch von einer schon lange bekannte Störung im Hirn gelesen, die Probleme beim aufwachen aus einem Traum verursacht.

Und zwar kann man sich das so vorstellen, dass man während eines Traums gerade im begriff ist aufzuwachen und einige Teile des Hirns auch schon auf Bewusste wahrnehmung/ Wachzustand umgeschaltet haben, aber der Teil des Hirns der für das Träumen zusatändig ist aber noch nicht mitkriegt das er aufhören muss zu träumen und auch der Teil der den Körper daran hindert sich zu bewegen während man träumt hält den Körper noch fest.

Das ist dann eine Art Schwebezustand.
Der Bewusste Teil des Hirns Fragt sich was los ist, während ein anderer Teil weiter Träume inziniert.

Das alles zusammen ist aber für das Menschliche Hirn ein unbekannter und verwirrendfer Zustand.

Das führt zur auschüttung von Stresshormonen und verleitet zu Angst was wiederum vom Träumenden Teil des Hirns in einen Traum Visualisiert wird.

Das Hirn sucht also eine erklärung für die Angst und Visualisiert etwas wovor man Angst hat.
Und der Bewusste Teil nimt es wahr als währe das realität, denn er geht ja vom Wachzustand aus.
Das ganze ist also wie eine Halluzination mit geschlossenen Augen, wachen Geist und gelähmten Körper.

Das ist insgesamt schon ein traumatisches erlebnis und deswegen so intensiv, weil man alles wahrnimt als währe es die wirklichkeit.
Ich hab jetzt einige andere Varianten dieses Traumes gehört die sich alle nur durch das wovor man angst hat unterscheiden.

Bei den einen Kommt der Teufel und hält sie fest, andere werden einfach verschüttet und liegen unter Steinen begraben.
Aber alle berichten von dieser ganz abnormalen Natur dieses Traums wie er aufeinmal kommt und einen lähmt und in unfassbare Panik versetzt.

Auch das Brummende/ vibriende Geräusch/ Gefühl im Kopf ist meistens dabei und alle versuchen mit aller kraft zu entkommen bis sie aufwachen und um Luft schnappen als seien sie gerade noch meter tief unter Wasser gewesen und hätten sich nach oben gekämpft.

Naja also denke ich Tatsächlich, das es sich bei diesem extremen erlebnis um eine einfache vorrübergehende durch sonstwas ausgelöste Störung im Kopf handelt,, die aber schon recht traumatisierend wirken kann und einen sogar Psychosen entwickeln lassen kann, wie ich bei der vorhin erwähnten allmy userin vermute.

Traumata führen oft zu Psychosen.
Man kann anfangen ganze Fantasiewelten zu erschaffen und man hält alles für real.

Die Klpasen sind voll mit Leuten bei denen es so ist.
Und ich glaube wirklich nicht, dass die alle tatsächlich mit Aliens, Engeln, Gott oder Teufel in Kontakt stehen.

Das Menschliche Hirn ist zerbrechlich und gerade die die feinfühlig für übernatürliche Vorgänge sind, sind auch anfällig für Psychische Fallen.

Also immer vorsichtig! ^^


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 22:25
@neugieriger9
Ich hatte deinen ganzen Beitrag gelesen, doch sinnvoll ist er deshalb noch lange nicht. Ich habe hier nicht behauptet, dass alles subjektiv ist und ich habe hier auch nicht behauptet das alles objektiv ist, du allerdings schon. Schlag mal nach was 'objektiv' bedeutet, vielleicht geht dir dann ein Licht auf.
schöne grüße


melden
marco245
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 22:30
hayami wenn du es nicht sinnvoll findest dann antworte auch nicht
das ist hier nicht wirklich erwünscht denke ich ^^

bzw ich werde dir eine private nachricht schreiben


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 22:43
22FoX22 schrieb:Klingt komisch.... ^^
Nein, es ist absolut nachvollziehbar für mich :)
22FoX22 schrieb:Wahnvorstellungen, Psychosen usw. sind ernsthafte Krankheiten, die sich allein im Kopf der betroffenen abspielen.
5 veschiedene Ärzte diagnostizieren anhand der gleichen Symptome 5 unterschiedliche Krankheiten. ^^ Ich will damit nur sagen, ich gebe dir recht, aber es kann auch genau andersrum sein :)
22FoX22 schrieb:Pures Marketing.
Natürlich, mag sein. Aber helfen tut es einigen sicherlich auch und es ist im Gegensatz zu vielen anderen Sendungen nicht auf schädliche Manipulation aus, wenn du verstehst was ich meine. Von dhaer finde ich es absolut ok. Wer starkes Denken hat, hat es verdient ^^
22FoX22 schrieb:Will sagen, auch bei aller Skepsis das lässt sich im keinen Fall mit einer Hirnstörung, Zufall oder unterbewusster wahrnehmung von Hinweisen erklären.
Ich kann das auch manchmal voraussehen. Nun, du sicherst dich ab, das ist gut. Ich denke auch, dass das, was du erlebt hast, nicht auf eine Krankheit zurückzuführen ist.
Aber ich will dich darauf hinweisen, dass du es nicht ausschließen kannst. Irgendwann kommt jemand und behauptet, das Gehirn täuscht einen nur vor, das und das ein paar Minuten vorher erlebt zu haben ;)
Aber ich weiß ja selbst, dass man von Glauben zu Wissen wechselt, wenn man es wirklich bewusst erlebt. Und das ist gut, dass es so ist.
22FoX22 schrieb:Sie hat erzählt das es Ausserirdische seien, die den kontakt suchten und als sie aufhörte sich zu wehren kam auch ein richtiger Austausch zu stande.
Absolut fantastisch. Soetwas interessiert mich. Bis vor kurzem glaubte ich nicht wirklich daran, aber ich habe mehr und mehr interessantes darüber gelesen und bin nun von der Existenz von Außerirdischen überzeugt und diese nehmen garantiert auch immer wieder Kontakt mit uns auf! :)

Das was du mit den Brummen beschrieben hast, hört sich für mich wie eine (unvollständige) Astralprojektion an :)
22FoX22 schrieb:Sie hat erzählt sie wurde im Traum zu anderen Planeten mitgenommen, hat verschiedene Rassen kennen gelernt und hatte schier unendliche geschichten und Details zu Berichten.
Ich will auch :( Und es ist nicht nur ein einfacher Wunsch, sondern er ist wirklich mit Liebe verbunden. Und das ist bei mir selten der Fall.
Denkst du ich kann es irgendwie erreichen? Ich will soetwas unbedingt erleben, da ich es absolut fantastisch finde, schon von den Erzählungen her. Wie muss es wohl sein, solch ein Geschehnis tatsächlich zu erleben? Das muss wunderbar sein, ein wahres Geschenk der Liebe :)
Echt schade, dass allmy seit über 2 Jahren abwesend ist.
22FoX22 schrieb:Auch das Brummende/ vibriende Geräusch/ Gefühl im Kopf ist meistens dabei und alle versuchen mit aller kraft zu entkommen bis sie aufwachen und um Luft schnappen als seien sie gerade noch meter tief unter Wasser gewesen und hätten sich nach oben gekämpft.
Mich stört es nicht, ich sehe es als (Fort-)Schritt (zur Astralprojektion).
22FoX22 schrieb:Naja also denke ich Tatsächlich, das es sich bei diesem extremen erlebnis um eine einfache vorrübergehende durch sonstwas ausgelöste Störung im Kopf handelt,, die aber schon recht traumatisierend wirken kann und einen sogar Psychosen entwickeln lassen kann, wie ich bei der vorhin erwähnten allmy userin vermute.

Traumata führen oft zu Psychosen.
Man kann anfangen ganze Fantasiewelten zu erschaffen und man hält alles für real.
Da will ich mal anderer Meinung sein ^^
Aber ansonsten ist es sehr interessant, was du erzählt hast. Dankeschön! :)

@marco245: Du hast es sowas von erfasst :D


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

10.01.2011 um 23:31
@neugieriger9

Genau das ist ja der Punkt.
Ich fände es auch viel schöner, wenn diese Träume der Anfang von Kontakt zu Ausserirdischen währe und diese mich mit auf Astralreisen nehmen.

Und ich glaube auch, dass es Ausserirdische gibt und ich kann mir sogar vorstellen, dass sie via Gedanken mit einem Kontakt aufnehmen könnten.

Dennoch irgendwas hat mich daran gehindert, diese Träume so zu deuten, wie z.B diese userin.
Warum sollten auch Aliens die Kontakt wollen und nichts böses im Schilde führe, Menschen soetwas schreckliches antun, wie es in meinen Träumen war?

Und jetzt wo ich eine andere Erklärung für diese Träume hab, habe ich sie zwar ab und zu immernoch, aber sie sind nicht mehr so erschreckend und das Licht und alles andere, was auf Alins hindeutet ist in den Träumen nicht mehr da. Mein Hirn Denkt sich jetzt keine Schreckenszenarien mehr aus wenn es zu dieser Unstimmigkeit im Kopf kommt, weil es jetzt nämlich weis, was gerade wirklich passiert.

Wenn ich jetzt so einen Traum habe, dann Träume ich, das ich im Bett liege, und schlafe, aber nicht aufwachen kann. Ich Hab wieder das Gefühl gehalten zu werden und versuche mich loszureißen und wach dann auf.
Angenehm ist das zwar nicht, aber diese Panik die einfach nur von der Verwirrung über diesen Schwebezustand herrührte ist weg, weil ich eben weis was es damit auf sich hat.

Und glaub mir, so sieht nicht der erste Schritt zum Astralreisen mit Aliens aus.
Es gibt wirklich einige Menschen, die die selben Träume haben, aber denkst du, dass die die Träumen, das die Hände des Teufels aus dem Bett Kommen und sie Festhalten, auch in Wirklichkeit von einer Freundlichen Kraft auf nen Trip eingeladen werden?

Nein! Glaub mir das ist einfach nur eine Visualisierung eines verwirrten und verängstigten Gehirns und was sich dir in dieser Situation im Traum zeigt, hat nur damit zu tun, an was man glaubt oder wovor man angst hat.
Ich hab mich schon immer für Aliens interessiert und als mein Hirn sich in einem unbekannten mysteriösen zustand befunden hat, hat es mir diesen Zustand mit etwas verbildlicht, was ich normalerweise für unbekannt und mysteriös halte.

Und ab den Moment, wo ich wusste, dass dieser Zustand nicht unnormal ist, wurde auch nichts unnormales mehr in meinen Traum verbildlicht und so war es auch nicht mehr so erschreckend.

Du weist doch bestimmt, dass Menschen, die etwas Traumatisches erleben wie z.B Zeuge bei einem Mord werden oder so, später wahnvorstellungen entwickeln.
Das ist schon lange bekanntes Verhaltenschema.
Ein Kind sieht wie seine Eltern ermordet werden und entwickelt Fantasiewelten um der Realität zu entfliehen.

Und wie ich vorhin geschrieben habe, ist es im Fall einer solchen eigentlich kleinen ungefährlichen Störung im Hirn auch so, dass das einen traumatisieren kann.
Denn normalerweise macht es dir nichts aus, wenn du von Zombies träumst die deine Freunde fressen weil dein Hirn irgendwo weis, es ist nur ein Traum.

Währ das nicht so, währen ja alle Menschen die mal n Schlimmen Traum hatten Traumatisiert und würden nicht mehr auf ihr Leben klar kommen.

Aber in dem Fall, dass deine Wahrnehmung im Traum schon auf Realität umgeschaltet hat und der Traumapparat aber noch weiter Schreckensbilder erzeugt, ist es tatsächlich so, als ob du so etwas wirklich erlebst und so kann dich das auch richtig traumatisieren mit allen Folgen, welche eben auch Psychosen sein können.

Ich meins echt nur gut.
Du solltest sowas nicht ersähnen, weil es sich toll anhört wenn jemand von anderen Planeten erzählt.
Geh mal in die Klapse, da hast du genug Menschen die dir sowas erzählen, aber du wirst merken, dass da nichts gutes im spiel ist.

Die sind nicht erleuchtet und die sind nicht glücklich.
Die sind erkrankt und haben meist schreckliche Errinerungen die sie durch Fantasie ersetzen.

Du kannst ja den Kontakt suchen.
Du kannst auch Astralreisen lernen, nur sei dir Bewusst, dass es eben immer 2 Seiten gibt.


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

11.01.2011 um 00:36
22FoX22 schrieb:Und glaub mir, so sieht nicht der erste Schritt zum Astralreisen mit Aliens aus.
Jetzt hast du mir direkt etwas Angst gemacht, weil ich es gut nachvollziehen kann. (Aber dafür kannst du ja nichts^^).
Wenn du so denkst, ist es auch so. Deshalb war deine Vorsicht wohl angebracht.

Ab und zu (jetzt eher weniger, aber in Vergangenheit) träumte ich auch ab und zu nicht aufwachen zu können. Nunja, es war aber eher so, dass ich im Traum aufgestanden bin. Konnte mich wohl nicht bewegen (Schlafparalyse) und habe dann intensiv versucht mich zu bewegen, war aber so müde und erschöpft, dass ich stattdessen geträumt habe, ich würde aufstehen. Das führte schon zu Verwirrung, ich war zwar nicht ganz bewusst, aber halb bewusst und nach dem aufwachen wurde mir auch so einiges klar und bevor ich aufwachte wurde ich immer mehr klarer und ja.. ich denke eine gewisse Panik war auch schon da, auf jeden Fall. Aber es war eher interessant für mich.
Aber das ist wohl nicht das selbe Erlebnis wie du hattest.
22FoX22 schrieb:Warum sollten auch Aliens die Kontakt wollen und nichts böses im Schilde führe, Menschen soetwas schreckliches antun, wie es in meinen Träumen war?
Ich denke nicht, dass sie böse sind. Sonst wären wir wohl alle nicht mehr hier.
Allerdings gibt es sicherlich auch böse Außerirdische.
22FoX22 schrieb:Du weist doch bestimmt, dass Menschen, die etwas Traumatisches erleben wie z.B Zeuge bei einem Mord werden oder so, später wahnvorstellungen entwickeln.
Das ist schon lange bekanntes Verhaltenschema.
Ein Kind sieht wie seine Eltern ermordet werden und entwickelt Fantasiewelten um der Realität zu entfliehen.
Ja, das kann passieren. Vergiss aber nicht, dass es nicht der Regelfall sein muss.

Das was du dir geschaffen hast, ist zwar eine interessante Theorie, aber sie ist mir zu wissenschaftlich. Wissenschaft zerstört nur alles übernatürliche.
Genauso wie ich nicht an den Tod glaube, glaube ich nicht daran. Was denkst du wie oft ich mich schon umbringen wollte, nur um endlich Sicherheit zu haben, dass ich nach dem Tod noch existiere? Es war mehr als einmal.

Auf der einen Seite glaubst du, du erschaffst dir mit Gedanken alles. Oder habe ich das falsch verstanden?
Und auf der anderen Seite suchst du dir immer etwas aus, was unschön ist.
Da bin ich anders.

Wir beide wissen nicht ob wir recht haben. Und genau deshalb habe ich mich dafür entschieden, mehr das positive im Leben zu sehen. Entweder lebe ich weiter und hatte recht oder ich existiere einfach nicht mehr :D dann ist sowieso alles unbedeutend.
22FoX22 schrieb:Ich meins echt nur gut.
Ich weiß, aber ich denke Astralprojektionen sind real, und kein Produkt unseres Gehirns.
Wie du schon sagtest, man muss aufpassen, dass es nicht zu einem Wahn wird, sondern dass man auf den Boden bleibt. Man kann es erleben und es ist real, was aber davon wirklich real ist und was nicht.. nunja, schwierig, schwierig.
Ich denke alles ist real, aber man sieht es irgendwann nicht mehr so an, weil es sich anders einfacher lebt.
22FoX22 schrieb:Geh mal in die Klapse, da hast du genug Menschen die dir sowas erzählen, aber du wirst merken, dass da nichts gutes im spiel ist.
Gut ist, was man als gut ansieht.
22FoX22 schrieb:Du kannst auch Astralreisen lernen, nur sei dir Bewusst, dass es eben immer 2 Seiten gibt.
ja, das musste mir denke ich wirklich mal einer sagen. Ich habs wohl nicht geschafft, es selbst so deutlich auszudrücken. Danke :)
Aber das leben machst du mir so ganz und gar nicht leicht.

Ich hab phasen wie z. B. jetzt, da weiß ich einfach nicht mehr was ich wirklich glauben soll. Ich darf nur meiner eigenen Meinung vertrauen, die zählt am meisten, das weiß ich. Aber ich weiß auch, dass du genauso recht hast.
Manchmal wünsche ich mir echt tod zu sein, dann hätte ich keine Probleme mehr. Ich mach mir doch ständig selbst was vor.

Ich bin grad so nüchtern und sachlich. Emotional tod. So war ich die meiste Zeit meines Lebens. Ich bin einfach ein kaputter Mensch. Wann fand ich je ein Mittelmaß? Entweder grenzt meine Genialität an Verrücktheit und ich bin hochsensibel oder ich seh bei einem Mord zu und es lässt mich sogut wie kalt.

Ich mag die negative Seite des lebens. Sie ist so leer. Es ist ein Widerspruch, doch die Seite der Probleme ist die Seite ohne Probleme. Irgendwann kommt man zu den punkt, da fühlt man aufgrund von lauter negativen sachen einfach nichts mehr und das negative wird zum normalen.

Doch so will ich nicht mehr werden. Es ist mir nicht egal, ob ich etwas erlebe, was real ist oder nicht real ist. Ich will reales erleben. Ich will, dass andere das gleiche erleben, um mich bestätigt zu fühlen.
Doch immer ist mir klar, dass all das, was ich geschaffen habe, nur ein zerbrechliches konstrukt ist.. ach scheiße
ich hör jetzt auf mit solchen gedanken, das macht mich nur kaputt.


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 16:27
@neugieriger9

Hey! :)

Danke für dein Lob! Du hast einen sehr interessanten Thread eröffnen, der zu einer großen Diskussion führen könnte :)
Das freut mich!

Aber ich möchte dennoch auf ein paar Dinge eingehen ;)
neugieriger9 schrieb:Wir sind unendliches Bewusstsein (Energie, Wunder, oder wie man es auch immer nennen will)
Wir sind unendliches Bewusstsein, das ist schon korrekt. Mit dem Begriff Energie wäre ich allerdings etwas vorsichtig, da er vieldeutig sein kann. Physikalisch ist dieser Begriff auch streng definiert!

Und Wunder würde ich es jetzt nicht unbedingt nennen :) Im Grunde genommen gibt es gar keine Wunder, da letztendlich alles, was man erfährt unmittelbares Produkt des Bewusstseins ist. Deswegen ist es auch Unsinn von "Wunderheilung" ö.ä. zu reden...
neugieriger9 schrieb:Es gibt ALLES und NICHTS. Daraus folgert sich alles.
Mit solchen Formulierungen sollte man auch vorsichtig sein! Ich rede eigentlich generell nie von "nichts", da "nichts" ein abstrakter Begriff ist. Eher würde ich schon "alles" sagen. Aber letztendlich ist die Mehrzahl von Dingen bloß ein Bewusstsein, dass sich als "mehrere Dinge" erfährt.
neugieriger9 schrieb:Gedanken erschaffen Realität. (Und zwar nicht nur subjektiv, sondern auch "objektiv", um es nicht ganz korrekt, aber verständlich auszudrücken)
Das ist auch nicht ganz richtig... es mag sein, dass ich das mal so gesagt habe, aber mittlerweile habe ich verstanden, dass nicht Gedanken Realität erschaffen, sondern dass subjektive Glaubensannahmen Realität erschaffen. Gedanken dienen lediglich als Übersetzer.
neugieriger9 schrieb:Wir können uns die Welt jederzeit aussuchen, ob wir positives oder negatives erleben.
Das ist zwar nicht falsch, aber ganz so leicht ist das glaube ich auch nicht. Ich denke nicht, dass man einfach per Wunsch nur noch Glückseeligkeit erfahren kann. Wir alle erfahren Glückseeligkeit, Leid, Liebe, Hass etc.
In diesem dualitischen System des Lebens ist es glaube ich nicht möglich unendliche Glückseeligkeit zu erfahren, da wir ja Menschen sind, und wir sind eben alle unterschiedlich ist. Wo Licht ist, da ist auch Schatten etc...
neugieriger9 schrieb:Vielleicht kennt jemand von euch "The Secret". Da wird es schön erklärt.
http://www.duckload.com/play/B874DEC3040A7C4A
In dem Film "The Secret" werden schon wahre Dinge gesagt, aber ich fand' den Film persönlich nicht besonders gut, und würde ihn nicht gerade empfehlen... dann lieber doch das Buch "The Secret" :)


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 16:36
@22FoX22
Ja, da kann ich dir nur recht geben... es gibt tatsächlich paranormale Dinge, aber eben nicht jedes scheinbar paranormale Erlebnis ist auch wirklich paranormal...

Wie du sagtest, viele Leute in Psychiatrien meinen, sie würden Engel sehen etc... dabei kommt das eben nur von den Drogen, die sie genommen haben, oder sie spinnen sich echt eine eigene Welt zusammen, die es nur in ihren Köpfen gibt... aber das heißt eben nicht, das alles, was mit Außerirdischen, Engeln, Geistern etc. zu tun hat Hirngespinnste sind...


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:28
Yoshi schrieb:Das ist auch nicht ganz richtig... es mag sein, dass ich das mal so gesagt habe, aber mittlerweile habe ich verstanden, dass nicht Gedanken Realität erschaffen, sondern dass subjektive Glaubensannahmen Realität erschaffen. Gedanken dienen lediglich als Übersetzer.
Mhh, meinst du damit, dass Emotionen die Gedanken schaffen oder wie meinst du das? Wir erschaffen die gesamte Realität.

Dass wir es nur subjektiv anders empfinden, das kann nicht sein. Das ist klar für mich. Mein Leben hat sich binnen einer Woche zum absolut positiven verändert, seit mir klar wurde, dass ich das wirklich kann, seitdem ich es weiß, seitdem ich es wirklich erlebt habe.
Ich zähle nur einige Dinge auf:
- Ich denke mir, das und das soll passieren, habe keine Zweifel und es tritt auch ein.
- Ich habe nicht vollständig für die Physik Schulaufgabe gelernt, die wir heute geschrieben hätten. Ich dachte mir "egal, dann wird etwas passieren, dass ich nicht in die schule muss oder sonst was, egal was, nur niemanden soll es schaden und ich soll die schulaufgabe nicht schreiben müssen morgen"
und was passierte? du hast es erfasst, die Schulaufgabe wurde verschoben.

- Ich hatte sehr wenig soziale Kontakte in meiner Klasse, da ich wiederholt habe, eher introvertiert bin. Aber auf einmal spricht jeder mit mir, wir verstehen uns super. Ohne mein zu tun.

- Ich kann auch Gegenstände etwas bewegen und seitdem ich das System wirklich kenne, kann ich alles machen, was ich will. Und ja, ich habe mich absolut abgesichert. Es ist nicht nur ein subjektives Bild, das kann es gar nicht sein. Ich sehe keine Leute, die nicht da sind, das kann jeder bestätigen.

- Ich hatte Zweifel, mit dem was ich mache bei einer bestimmten Sache. Kurz danach sprach mich jemand an, dass ich etwas übersehen hatte.

- Und vieles anderes ist mir passiert, extreme Zeitverlangsamung ohne Drogeneinfluss, etc. etc. etc.


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:30
neugieriger9 schrieb:Wir können uns die Welt jederzeit aussuchen, ob wir positives oder negatives erleben..
Yoshi schrieb:Das ist zwar nicht falsch, aber ganz so leicht ist das glaube ich auch nicht. Ich denke nicht, dass man einfach per Wunsch nur noch Glückseeligkeit erfahren kann. Wir alle erfahren Glückseeligkeit, Leid, Liebe, Hass etc..
Nunja, ich bin nur noch glücklich, bis auf wenige Momente, seitdem ich das System lebe.
Aber du hast Recht, alles gehört zum Leben, so auch Leid. Denn ohne das negative könnten wir das positive ja gar nicht erst erfahren. Aber wir können die "Zeit" ausdehnen und somit sehr lange positives erleben. Es hängt alles von unseren Gedanken ab :)
Yoshi schrieb:aber das heißt eben nicht, das alles, was mit Außerirdischen, Engeln, Geistern etc. zu tun hat Hirngespinnste sind...
Das will ich mal unterstreichen! :)


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:38
@neugieriger9
neugieriger9 schrieb:Mhh, meinst du damit, dass Emotionen die Gedanken schaffen oder wie meinst du das? Wir erschaffen die gesamte Realität.
Nee, so meine ich das nicht. Ich meinte, dass Gedanken bereits unsere Realität sind, also deine Gedanke sind deine Realität, oder besser ausgedrückt, sie sind Teil deiner Realität, aber Gedanken erschaffe nicht Realität. Glaubensannahmen über dich selbst, und die Realität, die du wahrnimmst erschaffen deine Realität.

Je nachdem, was für Überzeugungen du von dir selbst und der Realität hast, so tritt sie dir gegenüber :)
neugieriger9 schrieb:Dass wir es nur subjektiv anders empfinden, das kann nicht sein. Das ist klar für mich. Mein Leben hat sich binnen einer Woche zum absolut positiven verändert, seit mir klar wurde, dass ich das wirklich kann, seitdem ich es weiß, seitdem ich es wirklich erlebt habe.
Ja, da hast du eine ganz grundlegende Erkenntnis gemacht ;)

Wir erschaffen unsere Realität, jeden Moment unserer Realität, bloß ist es den meisten nicht bewusst, da sie es unterbewusst tun ;)

Wenn man Pessimist ist, hat es eh keinen Sinn, Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen, man muss vollkommen optimistisch sein, und es als vollkommen wahr erachten, dass man es kann.

Wenn jemand z.B. ein guter Basketballspieler werden will, aber pessimist ist und sich einredet, dass er zu nichts zu gebrauchen ist, und niemals einen Korb werfen wird, dann kann er das gleich in die Tüte stecken :)

Du musst einfach vollkommen davon überzeugt sein, dass du etwas kannst, du musst vollkommenes Vertrauen haben, somit kann man eigentlich alles meistern.

Aber viele machen sich ja noch nichtmal die Mühe, die Dinge optimistischer zu sehen. Das Glas kann halbvoll oder halbleer sein ;)
neugieriger9 schrieb:- Ich habe nicht vollständig für die Physik Schulaufgabe gelernt, die wir heute geschrieben hätten. Ich dachte mir "egal, dann wird etwas passieren, dass ich nicht in die schule muss oder sonst was, egal was, nur niemanden soll es schaden und ich soll die schulaufgabe nicht schreiben müssen morgen"
und was passierte? du hast es erfasst, die Schulaufgabe wurde verschoben.
Wohlmöglich haben das sogar mehrer Schüler kollektiv geschafft ;)
neugieriger9 schrieb:- Ich hatte sehr wenig soziale Kontakte in meiner Klasse, da ich wiederholt habe, eher introvertiert bin. Aber auf einmal spricht jeder mit mir, wir verstehen uns super. Ohne mein zu tun.
Geht mir sehr ähnlich :)

Als ich neu auf meiner Schule war, war ich auch sehr schüchtern gegenüber vielen Schülern, aber mit der Zeit haben sich viele Freundschaften entwickelt ;)
neugieriger9 schrieb:- Ich kann auch Gegenstände etwas bewegen und seitdem ich das System wirklich kenne, kann ich alles machen, was ich will. Und ja, ich habe mich absolut abgesichert. Es ist nicht nur ein subjektives Bild, das kann es gar nicht sein. Ich sehe keine Leute, die nicht da sind, das kann jeder bestätigen.
Das glaube ich dir, und das lässt sich auch ganz plasibel erklären :)

Das ist kein Hokuspokus.. wenn man erstmal erkannt hat, dass alles, was wir wahrnehmen Energie ist, und alles miteinander verbunden ist, dann wird man erkennen, dass Dinge wie Psychokinese eben kein Humbug sind...


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:40
@neugieriger9
neugieriger9 schrieb:Nunja, ich bin nur noch glücklich, bis auf wenige Momente, seitdem ich das System lebe.
Aber du hast Recht, alles gehört zum Leben, so auch Leid. Denn ohne das negative könnten wir das positive ja gar nicht erst erfahren. Aber wir können die "Zeit" ausdehnen und somit sehr lange positives erleben. Es hängt alles von unseren Gedanken ab
So ist es! :)

Und ich würde auch gar nicht wollen, nur Glückseeligkeit hier zu erfahren :)

Leiden muss zwar auch nicht sein, aber erst die Vielfalt der Emotionen macht das menschliche Leben wertvoll :)

Als Menschen erfahren wir ja gerade die Vielfalt der Emotionen, die Dualität, absolute Glückseeligkeit kann man nur als reines Bewusstsein erfahren, wo es keine Dualität gibt, sondern nur das eine undifferenzierte Selbst.


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:47
Ja, du hast recht mit den Überzeugungen.
Glaubensannahmen über dich selbst, und die Realität, die du wahrnimmst erschaffen deine Realität.

Deine Glaubensannahmen sind aber auch wieder Gedanken, oder liege ich falsch? :D

Ich kann dir nur zustimmen, mit allen was du sagst ^^
Yoshi schrieb:Wohlmöglich haben das sogar mehrer Schüler kollektiv geschafft
Jeder hat es doch kollektiv geschaffen, manche evt. nicht so bewusst, wie andere, wie du schon sagtest. Oder nicht so präzise, aber durch gewisse andere Umstände trat es dann doch ein. Obwohl das letztere glaube ich nicht ganz stimmt, denn alles ist verdammt präzise. Mehr oder weniger, da alles relativ ist ^^
Yoshi schrieb:Das ist kein Hokuspokus.. wenn man erstmal erkannt hat, dass alles, was wir wahrnehmen Energie ist, und alles miteinander verbunden ist, dann wird man erkennen, dass Dinge wie Psychokinese eben kein Humbug sind...
Ja, aber ich verbessere mich weiter und weiter. :) Und will auch Materialisationen schaffen, also binnen wenigen Minuten
Yoshi schrieb:Und ich würde auch gar nicht wollen, nur Glückseeligkeit hier zu erfahren

Leiden muss zwar auch nicht sein, aber erst die Vielfalt der Emotionen macht das menschliche Leben wertvoll
Absolut richtig. Und das witzige ist, wenn wir wissen, dass wir unsere Realität uns aussuchen können. Wenn wir gelernt haben, wenn wir zugriff auf das wissen haben, weil wir wissen, dass wir wissen. Und uns dann darüber im Klaren sind, dass alles zum Leben gehört, aber wir es nicht unbedingt erleben müssen, weil es sich nur in geringen Maße lohnt negatives zu erleben, wird das negative ganz automatisch verschwinden. Super Sache.

Aber du hast recht, immer will ich auch nicht glücklich sein xD Man hat seine Down Phasen, damit die schönen Phasen umso besser werden.

Alles Liebe! :)


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:49
ich halte das paranormale als eine welt die paralelel zu unserer welt / hinter unserer welt / versteckt in unserer welt oder sowas existiert .
sie hat gar kein interesse dass wir uns zu sehr damit beschäftigen - sie sind wie besucher , die ab uns zu mit uns spielen - ich denke als mensch haben wir nicht so viele möglichkeiten etwas in dieser hinterwelt zu bewegen - und es empfiehlt sich auch nicht , wenn man nicht riskieren will verrückt zu werden .
diese dinge sind verspielt und tricksterhaft - und so gut geschützt und verdeckt , dass keiner sagen kann , was es damit auf sich hat

ich hab schon einiges erlebt , würde mich aber nicht als medial begabt bezeichnen - vieleicht ein bischen telepathisch hab ich was drauf - aber auch nur so nebenbei - nicht gezielt oder besonders intensiv .

jo mein senf ^^


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:52
Der Begriff "Verrücktheit" wird missverstanden. Verrückte sind nicht etwa dumm, sie haben zu viel Verstand, könnte man sagen.


melden

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 17:56
@neugieriger9

damit machst du mir echt hoffnung mein freund :D

mich hat die scheisse verrückt gemacht - ich dachte ich sei einfach zu zerbrechlich für diese dinge - aber ok - mit zu viel verstand kann ich leben :)


melden
Anzeige

Eure Erlebnisse & Meine einfache Ideologie (pures Bewusstsein)

13.01.2011 um 18:00
@neugieriger9
neugieriger9 schrieb:Deine Glaubensannahmen sind aber auch wieder Gedanken, oder liege ich falsch?
Ja, da hast du recht! ;)

Aber eben nicht alle Gedanken sind auch gleichzeitig Glaubensannahmen :P

Also was ich damit sagen will, nicht jeder Gedanke manifestiert sich als Realität, das meine ich eben mit Glauben erschafft Realität ;)

Weil manche Dinge denkst du ja nur, aber sie sind eben nur in deinen Gedanken :)

PS: Im nichphysischem Bereich werden Gedanken tatsächlich zur Realität! Da kannst du dir im wahrsten Sinne des Wortes jeden Tag einen neuen Körper erdenken ;)
neugieriger9 schrieb:Ich kann dir nur zustimmen, mit allen was du sagst ^^
Das freut mich :)
neugieriger9 schrieb:Ja, aber ich verbessere mich weiter und weiter. Und will auch Materialisationen schaffen, also binnen wenigen Minuten
Na dann bleib auf jeden Fall am Ball ;)
neugieriger9 schrieb:Aber du hast recht, immer will ich auch nicht glücklich sein xD Man hat seine Down Phasen, damit die schönen Phasen umso besser werden.
So ist es! :)


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt