Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zur Sache, Skeptiker!

481 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Paranormales, Skeptiker, Weltanschauung

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 16:20
Da ich ja nun schon seit geraumer Zeit hier mitlese und auch schon ein Weile lang angemeldet bin, ist das Licht der Aufklärung inzwischen auch in mein abergläubisches Hirn vorgedrungen. Ich weiß nun, dass es nichts, aber auch gar nichts Paranormales gibt und dass alles absolut "rational" und rein wissenschaftlich zu erklären ist. Ich weiß nun, dass sämtliche Geistererscheinungen o. ä. von nichts anderem als einer "Schlafparalyse" kommen können und wenn nicht, sind es auf jeden Fall stressbedingte Halluzinationen, möglicherweise sollte man besser zum Arzt gehen, vielleicht hat man ja ein psychisches Problem (manchmal habe ich den Eindruck, dass dies sowieso die Generalerklärung für so ziemlich alles ist). Dennoch würde ich niemals mit einem Ouijabrett hantieren oder irgendwelche Sprüche rückwärts in den Spiegel sprechen, man weiß ja nie… In Afrika habe ich einen Berg gesehen, von dem die Einheimischen erzählen, dort würden sich die bösen Geister aufhalten und oben würde es spuken – keine zehn Pferde würden mich da hinaufkriegen, schon gar nicht nachts. Auch in einem Gebäude, von dem gewisse Dinge erzählt werden, würde ich lieber nicht nächtigen wollen.

Selber habe ich bisher noch nie etwas erlebt, was man in die paranormale Richtung einordnen könnte und ich finde es auch gemütlicher, mir Geschichten darüber anzuhören, als es selbst zu erleben. Deshalb die Frage an die doch recht große Skeptikerfraktion hier, würdet ihr locker-flockig auf einem Ouijabrett herumschrubben, ist ja eh alles Humbug, oder euch an einem als "verwunschen" geltenden Ort entspannen ohne euch auch nur ein bisschen zu gruseln, da dort ja ohnehin nur vollumfänglich erklärbare Dinge passieren können? Flüche, Anrufungen, ist ja nichts dabei? Wie sieht es aus?


melden
Anzeige

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 16:33
@DerKlassiker

Eine spannende Zwischenfrage wäre da, ob Skeptiker für diejenigen, die sich als solche begreifen, eher heißt, dass sie Übernatürliches gar nicht für möglich halten - diejenigen dürften mit Ouijabrettrutscherei keine Probleme haben - oder ob sie nur nicht so schnell Übernatürliches hinter den Dingen vermuten, aber grundsätzlich schon zu überzeugen wären, wenn es Beweise gäbe, oder keine andere Erklärung. Bei solchen würde ich mehr Vorsicht vermuten, da es ja immerhin theoretisch möglich wäre, dass man wirklich etwas oder jemanden beschwört.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 16:45
@Strigoaica

Ok, das habe ich wohl in der Tat zu allgemein gehalten im EP. Grundsätzlich meine ich v. a. diejenigen, die hier immer wieder schreiben, dass es ja gar keine Geister o. ä. gäbe. Aber auch andere, die in der Tendenz zweifeln, dürfen gerne mitteilen, ab wann der Punkt erreicht wäre, an dem ihnen das Blut gefriert.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 16:51
Du, ich lese gerne mit dem Handy Gruselgeschichten und scheiße mir dann in die Hose, wenn es plötzlich bimmelt... so mitten in der Nacht.

Ich glaube unbedingt daran, so ist es nicht, nur ich glaube auch daran, dass all diese Threads nichts damit zu tun haben.
Denn hier hörst du immer das gleiche -> deswegen die immer gleichen Antworten.

Bring mir krasse Geschichte mit krassen Fakten und ich gebe dir "Boah krass!"


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 16:52
@DerKlassiker
@Strigoaica

Ich glaube, dass es gerade bei den Skeptikern, die sich besonders vehement gegen die Existenz von Paranormalem aussprechen, eine Untergruppe gibt, die ziemliche Angst vor diesen Phänomenen hat und deswegen die Existenz solcher Phänomene ausschließen will.

Zu dieser Untergruppe gehören wahrscheinlich auch einige, die schon einmal erlebt haben, dass sie ihren Wahrnehmungen nicht immer vertrauen konnten:
Bei einer Vielzahl von Erkrankungen und auch als Nebenwirkung von Medikamenten kann es zu Halluzinationen oder Wahrnehmungstäuschungen kommen.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 17:11
@sunshinelight
Ich meine das ganz unabhängig von dem Umstand, dass es hier auch eine ganze Menge User gibt, die allerlei haarsträubende, fragwürdige und irgendwelche Fake-Stories posten.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 17:20
DerKlassiker schrieb: euch an einem als "verwunschen" geltenden Ort entspannen ohne euch auch nur ein bisschen zu gruseln, da dort ja ohnehin nur vollumfänglich erklärbare Dinge passieren können? Flüche, Anrufungen, ist ja nichts dabei? Wie sieht es aus?
Eine gewisse Angst wird da wohl sein, aber nicht wegen möglichen Geistern oder Monstern. Es ist eher das Unbekannte wovor man Angst hat. Das ist aber ganz normal und hat nichts damit zu tun, ob da nun Geister spuken oder Dämonen beschworen worden sind.
DerKlassiker schrieb:würdet ihr locker-flockig auf einem Ouijabrett herumschrubben
Als ich jung war, hatte ich ein wenig Angst, habe es aber dann mit Freunden gemacht. Und es funktionierte sogar! Mann, hatten wir Schiss....
Heute weiß ich, wie das funktioniert und habe keinen Schiss. Kannst es mir jederzeit anbieten, kein Problem, da mit zu spielen.

Und auch bei einem Horror-Schocker zuckt man manchmal zusammen. Liegt aber nicht an Geistern, sondern dass etwas unerwartetes passiert (wobei das Meiste eh schon vorhersehbar ist).
Das ist so, wenn man hinter dir, ohne dass du es weißt, z.B. einen Böller hoch gehen lässt. Das nennt man "Schreck".


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 17:26
Also das Patent für das Ding hat die Firma Parker und diese gibt ne Altersempfehlung von 8 Jahren an......ja, ich wäre wohl so mutig ;)


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 17:27
@onuba
onuba schrieb:Eine gewisse Angst wird da wohl sein, aber nicht wegen möglichen Geistern oder Monstern. Es ist eher das Unbekannte wovor man Angst hat.
Sind "Geister" und "Monster" nicht quasi eine Personifizierung dessen, was du als "unbekannt" bezeichnest oder wie darf ich das verstehen?


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 17:31
DerKlassiker schrieb:Sind "Geister" und "Monster" nicht quasi eine Personifizierung dessen, was du als "unbekannt" bezeichnest oder wie darf ich das verstehen?
Das hängt wohl von der jeweiligen Sichtweise ab. Da es für mich keine Geister und Monster gibt, kann ich ja vor denen nicht Angst haben.
Es sind aber Urängste, Urinstinkte (nicht Urin stinkt, ich rede von Ur-Instinkten) vom Menschen, was ich meine. Das hatten schon unsere Vorfahren.
Unbekannt heißt nicht gleich Geister und Monster.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 17:36
@Tajna

Das kann sehr gut sein, das stimmt! Da ist bestimmt noch mehr an Kombinationen drin.

@DerKlassiker
@sunshinelight

Ich bin insofern "skeptisch", als dass ich bei Vorkommnissen nicht allzu leicht auf Übernatürliches tippe und brav rationale Erklärungen abklappere. Aber ich hätte absolut nichts dagegen, wenn es mal was Handfestes gäbe,denn ich halte sehr vieles für möglich und finde die Vorstellung faszinierend, dass da mehr sein könnte als das, was wir bisher in unserer Welt vermuten.
Bei Beschwörereien würde ich sehr ungern mitmachen, weil ich auch nicht kopfüber in ein unbekanntes Gewässer springen möchte. Wer weiß, was man möglicherweise anrichtet? Nicht nur aufs "Hier" bezogen - es heißt ja gern mal, man könnte versehentlich bösen Wesen die Tür öffnen, die man dann schwer wieder los wird. Vielleicht schadet man aber auch dem Wesen, zu dem man den Kontakt erzwingt, in dessen "Welt"? Warum geht man wie selbstverständlich davon aus, dass die Gegenseite Kontakt wünscht? Usw. usw. Also das würde ich nicht aus eigenem Antrieb tun und es kann gut sein, dass ich dabei Angst oder ein anderes sehr ungutes Gefühl bekäme.
Was ohne Beschwörerei an potenziell mysteriösen Dingen passiert, hat mir bislang keine Angst gemacht. Hatte nie das Gefühl, dass sich etwas gegen mich richtet und großen Schaden gab es auch nie. Das beobachte ich mit Interesse und teils mit angenehmem Grusel. Ich grusel mich nämlich gern, schon als Kind früher. :D
"Gruselorte" waren bis jetzt in der Hinsicht leider immer enttäuschend. Es gibt Orte, an denen Grusel aufkommt, aber das sind dann meistens nicht die, an denen es spuken soll, zumindest bis jetzt nicht.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 18:29
@Strigoaica
Du musst wissen, von Beschwörungen halte ich nicht viel. Es geht nur darum, dass wir zu viele angenommene Theorien und Fantasien in diese Ebene bringen. Viel zu viel aus alter Zeit, wobei man im Regionsunterricht so viel gelernt hat darüber, wo solche Sachen herkommen.
Dennoch heißt es nicht, dass sowas nicht existiert, nur halt nicht in der Form, wie die Menschen sie erdacht haben, weswegen es bisher nicht möglich war, sie zu beweisen. Einfach weil man nach Nägeln sucht, obwohl nach Obst gefragt worden ist.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 18:41
DerKlassiker schrieb:Deshalb die Frage an die doch recht große Skeptikerfraktion hier, würdet ihr locker-flockig auf einem Ouijabrett herumschrubben, ist ja eh alles Humbug, oder euch an einem als "verwunschen" geltenden Ort entspannen ohne euch auch nur ein bisschen zu gruseln, da dort ja ohnehin nur vollumfänglich erklärbare Dinge passieren können? Flüche, Anrufungen, ist ja nichts dabei? Wie sieht es aus?
Habe ich als Teenie alles schon probiert - aber da war nichts. :( Wir hatten damals so ein gewisses "Kribbeln" im Bauch und warteten voller Anspannung. Leider, wir hätten so gerne einen gewissen "Kick" gehabt, aber nüschts. Ich habe mich seinerzeit gerne mit gewissen Spuk-Grusel-Horrorgeschichten beschäftigt, war auch auf dem "Eso-Trip".

Das alles was man "uns Skeptikern" vorwirft, von wegen, wir hätten keine Ahnung, da nichts ausprobiert, stimmt nicht. Ich kann natürlich nur von meiner Warte aus sprechen, aber las es auch schon von anderen. Ich sage immer, man muss beide Seiten sehen, ich sah aber letztendlich nur eine. Ich hinterfragte vieles und kam zu dem Schluss - Spuk etc. kommt nur in den Köpfen der Menschen vor. Das, was man letztendlich glaubt - "dein Wille geschehe". ;)


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 18:50
@sunshinelight

Klar, und dann kommen noch Vorstellungen dazu, die von Filmen etc. vermittelt werden. Gerade von den Filmen her rühren sicherlich viele Ängste, weil es da oft um Angriffe geht. Wenn sich da ein Stuhl bewegt, hat das nichts Gutes zu bedeuten, Geister sind meist rachsüchtig, und das nicht nur denen gegenüber, die mit ihrem Tod zu tun haben. Im "Grudge" z.B. ist es völlig egal, wer da reinkommt. Oder, die andere Variante: rastlose Seelen, die erlöst werden wollen und sich Medien suchen, zu denen aber nett sind.
Ob eine der Varianten eher zutrifft, kann wieder keiner wissen. Zufällige Interferenzen zwischen zwei Welten, ganz ohne gute oder böse Absichten, wären ja auch denkbar, wenn sich der Stuhl bewegt. Dann bräuchte man weder Angst zu haben, noch den Garten umzugraben. ;)

Die Variante mit den festsitzenden Seelen finde ich persönlich furchtbar und hoffe, dass das nicht zutrifft. Auch wenn sie nett sind.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 19:06
@Strigoaica
Genau.
Es hat sich so manifestiert, wir glauben alle, so muss das sein. Aber muss nicht.

Und:
sunshinelight schrieb: Regionsunterricht
sollte eigentlich Religionsunterricht heißen. :D

Bier, T9... :D :bier:


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 19:22
@sunshinelight

:bier: :D

Was mir mal aufgefallen ist: Manche alten Menschen haben mit Geistern kein Problem, gehen aber die Palme hoch, wenn es um die Möglichkeit geht, dass es außerirdisches Leben geben könnte! Ne Verwandte wehrt das sehr vehement ab, so vehement, dass man auch eine Angst dahinter vermuten könnte. Da wird wieder die Religion ihre Finger im Spiel haben, tipp ich. Angst vor Erschütterung des Weltbildes. ^^


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 19:23
@alle
Zunächst mal danke für die Beiträge. Grundsätzlich ist es ja richtig, erstmal nach eher profanen Erklärungen zu suchen, meistens steckt sicher auch so etwas dahinter, aber man sollte eben nach Möglichkeit doch das ein oder andere auch zulassen zu denken. Vielleicht braucht es auch nicht unbedingt für alles eine wasserdichte Erklärung. Aber dennoch, es scheint ja durchaus auch Leute zu geben, die zwar an nichts Übernatürliches glauben, sich aber trotzdem gruseln können, das finde ich interessant. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang sind auch solche Beiträge, die hier im Forum öfter auftauchen, wo jemand schreibt, er glaube ja an sowas nicht, aber in seinem Haus spukt es! Hä? Möglicherweise sprechen wir hier von zwei Ebenen, der gedanklichen und der Gefühlsebene. Es kann zwar nicht sein, aber irgendwie ist da doch was. Ich persönlich halte mir das offen für alle Fälle, warum sollte es denn nicht etwas geben, das sich unsere Schulweisheit und so weiter.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 19:35
@Strigoaica
Strigoaica schrieb:Zufällige Interferenzen zwischen zwei Welten, ganz ohne gute oder böse Absichten, wären ja auch denkbar,
Nur müßte da
  • im ersten Schritt erstmal klar sein, ob es mehrere Welten gibt. Hat man diese verifiziert, so kann man weiter gehen. Stellt sich aber heraus, das es keine weiteren Welten gibt, kann man die weiteren Schritte eh vergessen.
  • im zweiten Schritt müßte man herausfinden, ob Interferenzen zwischen verschiedenen Welten.
  • im dritten Schritt muß man dann herausfinden obe diese Interferenzen min Gegenständen interagieren (können)

Du siehst, Du bist bereits beim dritten Schritt, obwohl Du noch nicht mal den ersten getan hast.


melden

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 19:37
@DerKlassiker

Bei einigen Beiträgen könnte es auch ein Stilmittel sein. xD Ich glaube eigentlich nicht an Geister, aber der Hund bellt auch, da muss was los sein!

So manches Mal hab ich mich schon gefragt, ob eine rationale Erklärung das Übernatürliche zwingend ausschließen muss. Gerade bei Berichten wie "ein geliebter Mensch ist gestorben und jetzt hab ich nen Windzug gespürt" - nur, weil es echter Wind ist, kann es kein Abschied sein? Warum nicht? Vielleicht stehen nur die Mittel zur Verfügung, um sich mitzuteilen, die es wirklich gibt, darunter Luftzüge, flackernde Lichter oder Sonstiges.


melden
Anzeige

Zur Sache, Skeptiker!

29.10.2016 um 19:41
@Micha007

Ich wäre auf Stufe 3, wenn ich so täte, als wüsst ich's genau. Das kann ich nicht behaupten, ganz im Gegenteil.
Vor der ersten liegt meine Stufe: Nichts ausschließen und die Augen offen halten. ^^


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt