weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

77 Beiträge

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:11
Ich weiß nicht, ob es dazu schon Studien gab und inwiefern mein persönlicher Eindruck bestätigt werden kann, aber ich habe das Gefühl, daß die Generation "Sagrotan" regelrecht zu einer Allergienzucht wurde.

Als Kind und Jugendlicher kannte ich nur wenige Menschen, die gegen etwas hochallergisch waren. Heute kenne ich kaum jemanden, der es nicht ist.

Ich glaube schon, daß dieser Desinfektionswahn dazu führt, daß in der Jugend nicht genügend Abwehrkräfte entwickelt werden können.
Wenn ich mich daran erinnere, wo wir als Kinder überall gespielt haben und wie wir uns "eingesaut" haben. Wenn ich da Kinder heutzutage ansehe - das ist eine völlig andere und überwiegend sterile Welt, in der die ihre Jugend verbringen.


melden
Anzeige

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:15
knollengewächs schrieb:Dein Geseiere von wegen immer Desinfektionsgel dabei belustigt mich!
Man wird vielleicht nicht krank, aber der Tonfall scheint zu leiden, wenn man immer Scheiße ins Gesicht bekommt.

Einerseits stimmt es was Lindsey schrieb, andererseits ist die Hygiene selbst aber auch eine wichtige Errungenschaft der Medizin, die die Sterblichkeit deutlich gesenkt hat.

Also nur mit Scheiße im Gesicht ist der Menschheit auch nicht geholfen.

Und was ist bspw. mit mir? ich habe als Kind ständig draußen gespielt(im Dreck), war oft im Wald spielen und hatte trotzdem häufig Erkältungen und habe Heuschnupfen.

Ganz so monokausal, wie du es hier darstellst, ist das mit der Gesundheit dann wohl doch nicht.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:22
Ich finde dieses Getue mit Sagrotan und so total übertrieben. Klar, eine gewisse Hygiene sollte schon vorhanden sein. Aber alles immer zu desinfizieren und steril zu halten ist schlicht und ergreifend unnötig (zumindest in Privathaushalten. Im Krankenhaus und bei Ärzten ist es schon sinnvoll)


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:23
Etwas "Dreck" (in der Kindheit) ist gut für das Immunsystem. Andererseits besteht natürlich auch ein gewisses Risiko, dass man (schwer) erkrankt, wenn man mal eine "Überdosis Dreck" abbekommt. Hygiene ist also sicher nicht nur unnütz und Ursache für Allergien.
Es werden sicher mehr Leben durch (richtige) Hygiene gerettet, als Allergien erfolgreich durch "Scheisse" bekämpft werden.

Emodul


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:27
@emodul

Ich denke, man muss hier zwischen Hygiene in Krankenhäusern und der Hygiene zu Hause unterscheiden.

Ich glaube nicht, daß es viele Leben rettet, wenn die Wohnungen der Menschen keimfrei sind - ist ja nicht so, daß wir in den 70er Jahren in völliger Verwahrlosung gehaust hätten...


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:33
Ja. Früher da durften wir noch im Garten, im Wald und sonstwo spielen. Da sind wir auf die Fresse geflogen und keiner hat n Pflaster draufgeklebt. Heute wird alles hygienisch gereinigt, mit Sagrotan gewaschen und geputzt und alles abgedampft bis man es in den OP-Saal mitnehmen kann.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:35
Commonsense schrieb:Ich glaube nicht, daß es viele Leben rettet, wenn die Wohnungen der Menschen keimfrei sind - ist ja nicht so, daß wir in den 70er Jahren in völliger Verwahrlosung gehaust hätten...
Ich schrieb deshalb ja von "richtiger" Hygiene. Dazu gehört zum Beispiel, dass man das Geschäft auf der Toilette verrichtet und nicht rund ums Haus. Das tägliche Desinfizieren der Toilette und der Küche gehört sicher nicht dazu.

Die Lebenserwartung (in Westeuropa) ist heute gerade auch wegen der besseren Hygiene besser als früher. Denn wenn im Alter die Immunabwehr nicht mehr so stark ist, dann hilft einem der Umstand, dass man nicht wie im Mittelalter praktisch durch den Unrat watet, wenn man mal auf die Strasse muss.

Emodul


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:36
@knollengewächs
knollengewächs schrieb:Kennt ir solche Menschen mit starkem Immunsystem?

Kann so ein starkes Immunsystem auch schlecht sein?
Natürlich kann es das. Denke einfach mal an Autoimmunkrankheiten, wie Neurodermitis oder Multiple Sklerose.

@Commonsense
Commonsense schrieb:Ich weiß nicht, ob es dazu schon Studien gab und inwiefern mein persönlicher Eindruck bestätigt werden kann, aber ich habe das Gefühl, daß die Generation "Sagrotan" regelrecht zu einer Allergienzucht wurde.

Als Kind und Jugendlicher kannte ich nur wenige Menschen, die gegen etwas hochallergisch waren. Heute kenne ich kaum jemanden, der es nicht ist.

Ich glaube schon, daß dieser Desinfektionswahn dazu führt, daß in der Jugend nicht genügend Abwehrkräfte entwickelt werden können.
Wenn ich mich daran erinnere, wo wir als Kinder überall gespielt haben und wie wir uns "eingesaut" haben. Wenn ich da Kinder heutzutage ansehe - das ist eine völlig andere und überwiegend sterile Welt, in der die ihre Jugend verbringen.
Sagrotan wird da wahrscheinlich weniger mit zu tun haben. Die Teile, des Immunsystems, die bei Allergien überreagieren, sind der Teil, der sich gegen vielzellige Parasiten richtet. Also gegen Würmer etc.
Es gibt sogar schon experimentale Allergietherapien, bei denen abgetötete Fadenwürmer den Patienten gegeben werden. Wie gut momentan helfen, kann ich aber ac hoc nicht sagen.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 10:58
der mensch besitz zwei unterschiedliche immunsysteme, die haut- und schleimhautassoziierte immunsystem ist das eine, das andere ist organbezogen z.b. der darm!

der aller erste schutz vor krankheiten ist unsere haut(langhanszellen)! eine intakte haut hält viele erreger schon im vorfeld ab!

eine intakte haut ist also ein sehr wichtiger aspekt gegen erreger. deswegen wird auch bei einer op auf absolute sterilität geachtet, weil eben der immunschutz der haut zerstört wird und es bedarf wochen bis der wieder hergestellt wird.
in solchen phasen des lebens ist es schon sinnvoll auf eine erhöhte hygiene zu achten.
der körper ist nämlich ganz stark geschwächt und somit auch unser immunsystem.

ansonsten reicht eine ganz normale und einfache hygiene mit einer gesunden und ausgewogenen ernährung(obst,gemüse u.fleisch)


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 13:23
Ich gehöre auch zu denen die keine Allergien haben.
Weil ich Erde gegessen habe, nur der Nachteil ich hatte Würmer und musste regelmässig entwurmt werden, ist kein Witz.
Ich habe sogar mehrere Artikel gefunden, dass wieder gezielt eine Wurmkur gegen Allergien eingesetzt werden.
Heute werden die Kinder vermehrt auf Hygiene getrimmt und verwundern sich warum das Kind ständig krank ist.
Hände waschen nach den Klo oder vor dem Essen reicht vollkommen aus.

http://suite101.de/article/allergien-therapie-mit-wuermern-hilft-die-krankheit-zu-besiegen-a101150


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

04.08.2013 um 14:11
Spirit2015 schrieb: Früher da durften wir noch im Garten, im Wald und sonstwo spielen.
Dürfen (und sollen) meine Kinder auch heute noch. Bei Bekannten sieht es ähnlich aus.
Spirit2015 schrieb:Da sind wir auf die Fresse geflogen und keiner hat n Pflaster draufgeklebt. Heute wird alles hygienisch gereinigt, mit Sagrotan gewaschen und geputzt und alles abgedampft bis man es in den OP-Saal mitnehmen kann.
Ich weiß ja nicht, auf wann du dein "früher" datierst. Meine Kindheit war in den frühen 70ern. Wir haben damals durchaus Pflaster benutzt (natürlich nicht für jeden kleinen Kratzer, aber anders handhabe ich das heute auch nicht mit meinen Kindern) und es gab auch schon die herrlich brennende Jod Tinktur zum Desinfizieren der Wunde.

Ansonsten kann ich mich emodul voll und ganz anschließen.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

05.08.2013 um 08:54
@groucho
Ging mir in meiner 90er kindheit auch so nur das es in der natur "Indianerpflaster" gab (breitwegerich zerdrückt und mit nem grashalm auf der wunde festgebunden und zu hause gabs vorlauf auf die wunde
War auch immer viel draußen und bin etwa 2 mal im jahr krank dann hat sich das auch wieder


melden
Tissie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 11:57
Pan_narrans schrieb:Sagrotan wird da wahrscheinlich weniger mit zu tun haben. Die Teile, des Immunsystems, die bei Allergien überreagieren, sind der Teil, der sich gegen vielzellige Parasiten richtet. Also gegen Würmer etc.
Es gibt sogar schon experimentale Allergietherapien, bei denen abgetötete Fadenwürmer den Patienten gegeben werden. Wie gut momentan helfen, kann ich aber ac hoc nicht sagen.
Sehr interessanter Ansatz. Weißt du zufällig noch, wo du das her hattest?
Dr.AllmyLogo schrieb:Ich gehöre auch zu denen die keine Allergien haben.
Weil ich Erde gegessen habe, nur der Nachteil ich hatte Würmer und musste regelmässig entwurmt werden, ist kein Witz.
Ich habe sogar mehrere Artikel gefunden, dass wieder gezielt eine Wurmkur gegen Allergien eingesetzt werden.
Heute werden die Kinder vermehrt auf Hygiene getrimmt und verwundern sich warum das Kind ständig krank ist.
Hände waschen nach den Klo oder vor dem Essen reicht vollkommen aus.
Ich hatte nie Würmer und habe auch keine Allergien... Aber grundsätzlich gebe ich dir recht. Man darf es nur nicht wieder in die andere Richtung übertreiben. Wie bei allen Dingen, das "gesunde" Mittelmaß finden.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 11:59
Kann ich absolut bestätigen. Früher hatte ich eine extreme Hausstaub- und Pollen-Allergie. Aber nach meiner Berufsfindungsphase, wo ich als KFZ-Mechaniker und auch mal am Bau tätig war, hörte das alles auf. Der chronische Dreck jeden Tag hat mich wohl desensibilisiert.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 11:59
Allergien kommen und gehen. Meine Frau hatte früher Heuschnupfen - seit sie auf dem Land lebt, nicht mehr.
Ich war früher vollkommen Allergiefrei - und seit ein paar Jahren habe ich eine Birkenpollen-Allergie.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 12:03
@Tissie
Das Allergien hauptsächlich über IgE vermittelt werden, habe ich, wenn ich mich richtig erinnere, aus dem Janeway. Woher ich den Ansatz mit den abgetöteten Fadenwürmern habe, kann ich mich aber nicht mehr erinnern.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 12:18
Allergien bekommt man nicht nur durch übertriebene Hygiene sondern es hat auch genetische Ursachen. Eins ist auf jeden Fall klar, eine übertriebene Hygiene schadet dem Immunsystem, weil es zu wenig gefordert wird und es so viele Erkrankungen nicht abwehren kann, weil man schlichtweg nie mit denen in Berührung kommt. Solange man noch relativ jung ist, hat man kein Problem, aber sobald man Älter wird so das Immunsystem ohnehin schwächer wird, bekommt man ein großes Problem...


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 12:21
@Kybernetis

Warum haben Kinder dann häufiger Allergien, die sich im Alter dann verlieren?


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 12:28
@Doors

Es gibt ja eine Therapie wo man kleinste Mengen von dem gespritzt bekommt wogegen man allergisch ist, mit der Zeit gewöhnt sich der Körper daran und die Allergie nimmt stark ab bis sie kaum noch wahrnehmbar ist. Könnte ja ähnlich im Alltag funktionieren, man hat Heuschnupfen, ist aber viel draußen und das Immunsystem gewöhnt sich daran, so war es zumindest bei mir.


melden
Tissie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 12:38
Und wenn das immer so funktionieren würde, wäre ja auch alles okay. Leider gibt es Leute, die reagieren so lächerlich allergisch auf z.B. Pollen, dass nichts ihnen helfen kann und nur die härtesten Medikamente überhaupt noch Linderung bringen...


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 12:42
@Tissie

Ja gibt es leider auch, ich denke auch nicht das so die Allergie vollständig verschwindet, sie wird nur so stark abgemildert das man es kaum bis gar nicht mehr wahrnehmen kann. Früher war ich aber auch mal extrem allergisch gegen Pollen, habe sogar Bronchitis und Asthma bekommen deswegen, aber ich habe dennoch immer viel draußen unternommen und mittlerweile ist meine Allergie im normalen Rahmen, zumindest bekomme ich kein Asthma mehr und nur selten Bronchitis...


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 13:00
Kybernetis schrieb:Solange man noch relativ jung ist, hat man kein Problem, aber sobald man Älter wird so das Immunsystem ohnehin schwächer wird, bekommt man ein großes Problem...
Doors schrieb:Warum haben Kinder dann häufiger Allergien, die sich im Alter dann verlieren?
Well... Allergien sind eine Überreaktion des Immunsystems. Also ist es, auch wenns paradox klingt, tatsächlich "besser" gegen Allergien, wenn das Immunsystem schwächer ist.


melden

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 13:06
@Zeo

Du hast mein Zitat aus dem Zusammenhang gerissen. Ich meine damit, dass man im alter frühzeitig an Erkrankungen stirbt die man mit einem starken Immunsystem überwunden hätte, weil man aber sein Immunsystem nie gefordert hat und es im alter noch schwächer wird, hat man quasi keinen Schutz mehr vor Erkrankungen. Viele alte Menschen sterben an recht einfachen Erkrankungen, teilweise nur an Erkältungen...


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 13:08
@Kybernetis
Nah, nur falsch verstanden. So wie Doors scheinbar auch.


melden
Anzeige

Zu viel Hygiene schadet dem Immunsystem

15.08.2013 um 13:16
"Zu viel ..." ist im grund immer schlecht. Ob es nun Hygiene, Wasser, Nähe oder sonst etwas ist.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden