weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ernährungsmediziner

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Ernährungsmediziner
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ernährungsmediziner

21.10.2013 um 16:36
@Mereel
Wenn du es genau wissen willst, Gewicht in Kilogramm durch Grösse in cm zum Quadrat dividieren.
Oder diverse BMI Rechner im Netz. ;)

Wenn du bei 35 liegst, dann bist du so eben in die Stufe Adipositas II gerutscht.
Mit wenig Aufwand kannst du schon einen kleinen Erfolg verbuchen.
Ein oder zwei Kilo weniger und du rutscht schon eine Stufe runter (so ab 34,9) und bist in Adipositas Schweregrad I. Mach das und leg für dich fest, dass du nie wieder in die Stufe II rutschen willst.
Schon kleine Dinge schlagen sich nieder.
Für mal 2 Wochen ein Ernährungstagebuch und setz dich dann hin und bestimmen die Höhe der täglichen Kilokalorienaufnahme. In der Regel lässt sich da was einsparen ohne gross leiden zu müssen. Spar etwas über 200 kcal ein, dann nimmt du im Monat 1 Kilogramm ab ohne allzu grossen Verzicht.
Hört sich jetzt nicht nach viel an, wären aber in einem Jahr schon ca. 10 kg (Plateauphase ect.)
Wenn der Bewegungsapparat es zulässt und dein Hausarzt nach einer Untersuchung nichts dagegen hat, beginnst du mit Sport.
Wenn du nicht ins Fitnesscednter gehen willst, fange an mit Spazierengehen, Nordic Walking und/oder Aqua Fitness.
Wenn du der jkernigere Typ bist, informier dich mal über Freeletics. Die Übungen kann man zu Hause im Wohnzimmer mit dem Körpergewicht machen, weiteres Equipment, ausser vielleicht einer Übungsmatte ist nicht erforderlich.
Klein anfangen, langsam steigern.
Sport verbrennt Kalorien und kann dafür sorgen, dass du schneller abnimmst.
Du bist wahrscheinlich noch recht jung, pack es jetzt an, es wird dir später nicht leichter fallen.

Über die Nachteile von Übergewicht und die üblen Folgen brauche ich dir wohl nichts zu schreiben, dazu findest du genug im Netz.
Eine Community auf Facebook soll ganz nett sein https://www.facebook.com/groups/467836176582623/?fref=ts
Hab ich von einer Bekannten, ich selbst bin da kein Mitglied.
Die Gruppe hat keine finanziellen Interessen, dort tauschen sich nur Betroffene aus.


melden
Anzeige

Ernährungsmediziner

21.10.2013 um 16:45
@emanon
@Mereel
emanon schrieb:dann nimmt du im Monat 1 Kilogramm ab ohne allzu grossen Verzicht.
Langsam abnehmen ist sowieso nicht nur gesünder, sondern auch zu empfehlen, wenn die Haut Zeit hat, sich zusammenzuziehen. Wie man nach den ganzen Crashdiäten aussehen kann, zeigen sie ja andauernd im Fernsehen ;) .
Wenn man es langfristig macht, läuft man auch nicht Gefahr, sich den Jojoeffekt einzuhandeln, daß es für den Kreislauf besser ist, braucht man wohl nicht erst zu erwähnen.

Ich bin jetzt auch meiner Trdition untreu geworden, abends zu essen, so wie ich es eigentlich von Kleinauf gewohnt war. Mit vollem Bauch schlafen zu gehen, macht sich nicht wirklich gut :D .


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ernährungsmediziner

21.10.2013 um 16:47
@emanon bmi, wirklich? hast du wieder frauenzeitschriften gelesen?

auch bezweifel ich das @Mereel einfach nur zuviel isst, starkes übergewicht kriegste nicht so einfach vom fressen. das hat meistens andere gründe, diese gilt es zu finden un abzustellen, ein mediziner der sich um die ganze problematik kümmert ist vlt nicht das falscheste.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ernährungsmediziner

21.10.2013 um 16:56
@25h.nox
Der BMI ist ein Anhaltspunkt, daran allein kann man nichts festmachen, du kannst aber davon ausgehen, dass sie, wenn sie sie nicht gerade Leistungsbodybuilding betreibt (was auch nicht gesund ist) diverse Kilogramm auch an subkutanem und viszeralem Fett zur Verfügung hat.
Einen BMI von 35 kann man durchaus auch von überkaloriger Ernährungsweise bekommen.
Zu den psychologischen Problemen habe ich früher schon etwas gesagt, vor dem Beginn von Sport ect., eine Untersuchung beim Hausarzt empfohlen.
Was kann man in einem Forum mehr leisten?


melden

Ernährungsmediziner

22.10.2013 um 12:10
@25h.nox
Korrekt. Kommt bei mir nifht nur vom vielem Essen oder weniger bewegen, sondern auch Hormonprobleme, Krankheiten und halt, wahrscheinlich, auch aus dem psychischem Sektor.

@emanon
Ich hab ein Ergometer hier stehen und benutze es sogar hin und wieder, wenn mein innerer Schweinehund und mein unausgeglichenes Selbst es zulassen. Nur weniger Essen bringt nichts.

Jojo-Effekte kenne ich nur allzu gut. Ich hab ne zeitlang nach Weight Watchers gelebt, so 0-40 kg abgenommen (in einem Jahr). Bin dann krank geworden und die Hormone schlugen wieder zu und zack hatte ich mehr drauf, als ich vorher abgenommen hatte. -.- Ich bin btw. genau auf der Kippe von Adipositas Typ 1 zu 2. Habs also schon runter geschafft. (Zumindest etwas.) Aber sobald ich mich selbst unter Druck setze klappt nichts mehr. Leider kann ich das auch nicht abstellen, sonst hätte ich das Problem wahrscheinlich nicht ganz so arg. Ich hab mich mal auf die Seite des Ernährungsmediziners schlau gemacht und mir die einzelen Programme angeschaut. Fakt ist, dass nicht alles von der KK übernommen oder anteilig mitgetragen wird, was scheiße ist, da ich ALG 2 beziehe und somit mir Leistungen von 250 Euro monatlich nicht berappen kann. Mal sehen, was dieser Ernährungsmediziner dazu sagen wird. Dämlich bin ich ja nicht und ich hab ja in der Zeitschrift meiner Selbsthilfegruppe nachgeschlagen. (Facebook hab ich nicht und werd ich mir auch nicht zulegen.) Auch habe ich schon mit einer operativen Maßnahme, der EndoBarrier, geliebäugelt. Habe sogar den Arzt, der den Artikel dazu verfasst hatte, angeschrieben. Leider muss man adipös und Diabetiker sein. -.- Dabei will ich doch Diabetes vorbeugen damit. Mist.
http://www.endobarrier.de/ Infos zur EndoBarrier. Andere operative Maßnahmen möchte ich nicht, da diese zum Teil sogar die Psyche mit verändern und einen noch mehr belasten können.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden