Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kündigung wegen Mobbing

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Kündigung Vertrag Arbeit Mobbing

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 11:35
Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich bin in der richtigen Untergruppe. Falls nicht, verschiebt mein Thema gerne:-)
Ich hab ne Frage an euch zwar,ich möchte bald in meiner Firma selber kündigen,weil ich dort seid Monaten gemobbt wurde.
Soll ich dies in meiner Kündigung konktet erwähnen, dass der Grund meiner Kündigung Mobbing am Arbeitsplatz ist? Da ich auch nicht sicher bin, ob Mobbing als Grund für eine fristlose Kündigung gilt oder nicht.

Vielleicht kennt sich ja jemand mit diesem Thema aus und könnte mir nützliche Tipps sagen.

Danke im Voraus.


melden
Anzeige

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 11:46
Hast du das Mobbing schon gemeldet?

Mobbing ist in erster Linie nicht hinzunehmen. Betriebsrat? etc Informiert?


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 11:52
Wenn ich du wäre, spreche ich esrt mit deinem oberster Chefs, damit die obersten Chefs bescheid von deinem Mobbing zu wissen, also ich würde nicht vorher kündigen, sondern zuerst diese Informationen nach oben geben.
Laut § 626 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) muss für eine fristlose Kündigung immer ein wichtiger Grund vorhanden sein. Mobbing zählt im Allgemeinen dazu, weil es für den Betroffenen als Opfer oftmals nicht tragbar wäre, unter den gegebenen Umständen, eine Kündigungsfrist einzuhalten.
Also, Mobbing ist auch ein Grund für eine fristlose Kündigung. Quelle Und Ich würde die kurz und formlos halten. :-)


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 11:56
Meine Tante hat das gemacht. Hat aber einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Sie bekam auch keine Sperre, da sie nachweisen konnte das es sie psychisch Belastet hat.


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 12:47
@Julijulia

Wir kennen die Hintergründ viel zu wenig, um dir wirklich einen Rat geben zu können.
Lass dich von einem Anwalt beraten, um auf der sicheren Seite zu sein.


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 12:47
Julijulia schrieb:Soll ich dies in meiner Kündigung konktet erwähnen, dass der Grund meiner Kündigung Mobbing am Arbeitsplatz ist? Da ich auch nicht sicher bin, ob Mobbing als Grund für eine fristlose Kündigung gilt oder nicht.
Hast du nicht jemanden, mit dem du erstmal sprechen kannst, eine Leitung, Chef, was weiss ich?! Normalerweise spricht man ja sowas erstmal an und versucht die Dinge zu klären?!

Ansonsten würde ich die Kündigung so nicht begründen nur formell.


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 12:54
@Julijulia

Schwierige Situation... Sowas kann auf viele verschiedene Arten enden...

Ich würde wahrscheinlich zuerst einmal direkt eine andere Firma suchen und alle Details abklären (Einstellung, Gehalt usw.)
Hast du die Zusage für einen neuen Job, einfach direkt zum Chef gehen und berichten, dass die Umstände an deinem Arbeitsplatz nicht mehr annehmbar sind und du kündigen möchtest. Bei uns in Österreich ist es "besser" wenn man eine beidseitige Kündigung aushandelt, wie es in Deutschland ist weiß ich leider nicht.

Ein vernünftiger Chef sollte eigentlich nach dem genauen Grund fragen. Wenn er dich das fragt, dann einfach ehrlich sein. Sollte er das ganze verneinen und dir keinen Glauben schenken, dann verlange einfach eine beidseitige Kündigung. Sollte er dem Problem nachgehen wollen und du die Firma bzw. deinen Job magst, dann würde ich evtl. das Resultat abwarten.

Wenn ich mir deine Schreibweise anschaue, denke ich mal, dass du entweder eine andere Stelle aufgrund des Mobbingproblems bereits hast und nun schnell weg möchtest (weil du die fristlose Kündigung erwähnst bzw. evtl. darauf hoffst) oder du hälst es einfach nicht mehr in der Arbeit aus (was natürlich auch verständlich ist).

Ich hoffe mal, dass du die Geschichte mit dem Mobbing nicht einfach erfindest, damit du die fristlose Kündigung bekommst. Das kann sehr schnell unter Rufschädigung fallen und sowohl für dich und für deinen Chef eine echt bescheidene Situtation werden. (Soll keine Unterstellung sein, bloß ein Hinweis) :)


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 12:57
@Julijulia
Deine Anfrage würde ich, wenn du nicht zu einem Anwalt gehen möchtest (was ich dir empfehlen würde), an deiner Stelle in einem Arbeitsrechtforum stellen. Die Chancen auf qualifizierte Antworten sind da wahrscheinlich grösser.
http://www.justanswer.de/sip/anwalt?r=ppc|ga|8|Law%20-%20Recht%20und%20Justiz%20-%20GCO%20-%20Search|SL%20Rechtsauskunft%20(Marin%20Copy)&JPKW=forum%20recht&JPST=&JPDC=b&JPNW=g&pcrid={AdId}&JPKD={OrderItemID}&JPRQ={QueryString}&JPAF=txt&JPCD=03092018&JPRC=1&JPOP=ETA_Test&mkwid=s1jRl7BGC_dc&pcrid=257216754925&pkw=forum%20recht&pmt=b&plc=&gclid=EAIaIQobChMIruTxjsqM2wIVQcYYCh05GQu-EAAYASAAEgLkY_D_BwE
Ich weiss nicht ob da Gebühren anfallen, vorher abklären
https://www.123recht.net/forum_forum.asp?forum_id=8
http://www.arbeitsrecht.de/forum/
oder ähnliche.
Viel Glück


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 12:58
tröti schrieb:Deine Anfrage würde ich, wenn du nicht zu einem Anwalt gehen möchtest (was ich dir empfehlen würde), an deiner Stelle in einem Arbeitsrechtforum stellen. Die Chancen auf qualifizierte Antworten sind da wahrscheinlich grösser.
Dem kann ich nur zustimmen.


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:12
Dr_Rebell schrieb: Bei uns in Österreich ist es "besser" wenn man eine beidseitige Kündigung aushandelt, wie es in Deutschland ist weiß ich leider nicht.
Es gibt bei uns in Österreich keine "beidseitige Kündigung". Ob es diese Art der Auflösung eines Dienstverhältnisses in Deutschland - oder woher der Threadersteller auch immer sein mag - gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Also, @Dr_Rebell
falls du zum Arbeitsrecht in Österreich Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Ansonsten - falls du keine Ahnung von irgendwas hast - geh doch lieber auf deinen YT-Kanal, da kannste gerne Unsinn verbreiten.


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:14
In Deutschland heißt das "Aufhebungsvertrag in gegenseitigem Einvernehmen".


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:14
Heyho woher kommmst du denn weil mein vermieter ist ein guter anwalt für arbeitsrecht
Wenn du aus nrw kommst könnte ich dir die adresse geben


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:20
allmotley schrieb:In Deutschland heißt das "Aufhebungsvertrag in gegenseitigem Einvernehmen".
Bei uns nennt es sich korrekt "Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses".


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:26
Casa_blanca schrieb:falls du zum Arbeitsrecht in Österreich Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Ansonsten - falls du keine Ahnung von irgendwas hast - geh doch lieber auf deinen YT-Kanal, da kannste gerne Unsinn verbreiten.
Erstens verbreite ich hier keinen Unsinn.

Zweitens ist mir der genaue Begriff nicht eingefallen.
@allmotley hat diesen Begriff aber bereits genannt.
allmotley schrieb:In Deutschland heißt das "Aufhebungsvertrag in gegenseitigem Einvernehmen".
Oder wie du es eben haben willst
allmotley schrieb:Bei uns nennt es sich korrekt "Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses".
Da du anscheinend etwas begriffsstutzig bist und dich gerne absichtlich blöd stellst um jemand anderes als ahnungslos zu bezeichnen, können wir unser Gespräch damit auch beenden ;)


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:38
@Dr_Rebell
@Casa_blanca
Es wäre wirklich schön wenn ihr eure gegenseitigen userbezogenen Auslassungen in euren Beiträgen mal wieder einstellt. Danke.


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 13:53
@Julijulia
Ich würde nicht fristlos kündigen und dies dann mit Behauptungen versuchen zu rechtfertigen, das wird wohl nicht funktionieren. Ich würde lieber vorher zu einer Mobbingberatungstelle gehen oder eine anrufen
https://www.betriebsrat.de/mobbing-konflikt/mobbinglandkarte.html


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 14:15
Ein Aufhebungsvertrag birgt aber auch Nachteile für den Arbeitnehmer. Diese sollte man beachten, wenn keine Abfindung zu erwarten ist!
Nachteilige Konsequenzen können für Arbeitnehmer vor allem bezüglich ihres Anspruchs auf Arbeitslosengeld entstehen:

Wird durch den Aufhebungsvertrag die ordentliche Kündigungsfrist nicht eingehalten und erfolgt eine Abfindungszahlung, wird der Anspruch auf Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur zeitweise ausgesetzt (so genanntes „Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs“ nach § 143a SGB III, Drittes Sozialgesetzbuch). Die Abfindung wird dann mit dem Arbeitslosengeld verrechnet.

Nach § 144 SGB III kann die Arbeitsagentur das Arbeitslosengeld zusätzlich eine Zeit lang sperren (mindestens 12 Wochen), da der Arbeitnehmer mit seiner Unterschrift „freiwillig“ dazu beigetragen hat, ein Arbeitsverhältnis zu beenden.
[/b]

https://arbeits-abc.de/der-aufhebungsvertrag-vor-und-nachteile/

@Julijulia
Von wem genau wirst Du denn gemobbt? Sind es auch Vorgesetzte? Hast Du diesbezüglich irgendwas dokumentiert, um das Mobbing nachweisen zu können?


melden
BossMeng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 14:29
Julijulia schrieb:Soll ich dies in meiner Kündigung konkret erwähnen
Du hättest dies mal Deinem Chef/Deiner Chefin sagen sollen. (sollst).
Julijulia schrieb:dass der Grund meiner Kündigung Mobbing am Arbeitsplatz ist?
Dies ist durchaus korrekt. Ich habe das Problem gehabt, dass DIE Chefin der (Haupt) Kündigungsgrund war. Neben ihr haben mich noch paar Kolleginnen dumm angemacht. Man kann einer Chefin natürlich nur schwer sagen, dass sie eine ignorante, blöde Kuh ist aber ich habe durchaus erwähnt, dass ich Aufgrund von Mobbing auf diese Stelle verzichten werde. ich habe auch dem Abteilungsleiter Bescheid gesagt, dass der ein oder andere nicht weiß, wie er sich zu benehmen hat. Doch es reicht nicht immer, nur einen an seiner Seite zu haben. Außerdem habe ich jetzt auch eine viiiel bessere Bezahlung und bin glücklich :D


melden

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 14:56
Ich würde einfach zurück mobben. :D


melden
Anzeige

Kündigung wegen Mobbing

17.05.2018 um 14:59
@Julijulia

Ich schliesse mich mal dem Tipp von @Tussinelda an. Eine Beratung dort ist sicher sinnvoller als hier zu spekulieren.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hypnose15 Beiträge