Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gebühren in der Notaufnahme?

741 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gebühren, Notaufnahme ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:07
@SergeyFärlich
War es kein Notfall, bekommt de Patient eben eine Rechnung und bezahlt den Besuch selbst.
Wer kann denn eine Arztrechnung aus eigener Tasche zahlen?? Wird hier wohl wie in den USA werden,wo nur Geldleute sich gute Gesundheitsversorgung leisten können!


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:08
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Wer kann denn eine Arztrechnung aus eigener Tasche zahlen?? Wird hier wohl wie in den USA werden,wo nur Geldleute sich gute Gesundheitsversorgung leisten können!
ich glaub, es ging um die ambulanzgebühr, nicht die gesamte rechnung.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:09
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist aber ein medizinischer bagatellfall. Meistens wrid da kurz ein ekg gemacht, gesagt der blutdruck und puls sei doch ok (selbst wenn sie erhöht sind) und die leute werden weggeschickt.
Naja, aber wenn das - offenbar sofort gemachte - EKG okay ist und sonst nichts auf Herzinfarkt hindeutet, kann der Betreffende doch mit seinem vermeintlich erhöhten Blutdruck zum Hausarzt gehen, ein Notfallpatient ist das dann wohl nicht.....


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:10
@Wanagi
Ich z.B.
Und du auch.

Gehe ich wegen einer Erkältung zu meinem Hausarzt, bin ich bei unter 50,00 Euro dabei. Beratung, Untersuchung der Organsysteme, etc.

Du darfst D nicht mit den USA vergleichen. Dort werden Rechnungen in astronomischer Höhe erstellt, da davon ausgegangen wird, dass die Insurance dagegen vorgeht und ca. 1/4 davon begleicht.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:11
@Andante

Das macht man aber nicht sofort, darauf kann man dann 6 stunden warten.
Bis dahin ist bei vielen die Attacke sowieso rum und man schickt sie nach hause, obwohl sie gut und gerne durchaus relevant herzrhytmusstörungen haben können.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:13
@cassiopeia1977
Sehr wahrscheinlich musst du aber nicht mit einer lächerlich kleinen Summe im Monat auskommen und dir in Notfällen dann mehrmals überlegen, ob du dir die Gebühr überhaupt leisten kannst, weil du sonst vermutlich nicht über die Runden kommst, geschweige denn, ob du das Rezept in der Apotheke bezahlen kannst.

Davon gibt es genügend in Deutschland (vermutlich auch in Österreich). Was haben die Betroffenen denn davon, dass sie das Geld irgendwann zurückerstattet bekommen, wenn sie am Ende des Monats nicht genügend zuessen haben?
Leben wir dann einfach mit ein paar Toten mehr, weil diese ihre Notlage nicht einschätzen konnten und zusätzlich noch finanziellen Druck hatten? Sowas muss man doch berücksichten, auch wenn einen das nicht selbst betrifft.

Das zeigt nur wieder: Geld über Menschenleben.

Find ich nicht tragbar.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:13
@SergeyFärlich
Und du auch.
NE ich bin im Krankenhaus da musste ich noch nie was bezahlen,könnte ich auch nicht ich bekommeim Monat gerademal 80€ Taschengeld davon muss ich mir Kleidung schuhe und andere Dinge von kaufen, ich kann also auch nichts an Arztkosten bezahlen, wenn es kommen würde.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:15
Ich plädiere ja wieder für den reisenden Wunderchirurgen auf dem Marktplatz. Öffentliche Operationen, Amputationen, Zahnziehen etc... Da hat die Generation Handy gleich wieder neue Motive.
Anschließend geht man mit dem Hut rum, um den Chirurgen zu bezahlen.
Was ist ein umgeknickter Fuß, eine eingetretene Scherbe? Was soll ich damit beim Hausarzt? Kann der röntgen? Wo geh ich damit hin? Zum Unfallarzt/Chirurgen. Wo sitzt der? Im Krankenhaus.
50 € für ne Platzwunde beim Kind, die genäht werden muss? Du hast sie wohl nicht mehr alle.


2x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:16
Zitat von WanagiWanagi schrieb:da musste ich noch nie was bezahlen
Dann musst du dich ja auch nicht erregen. Wenn du noch nie konntest, wirst du auch nie müssen.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:19
@shionoro

Es geht doch darum, ob jemand, wenn er nicht sofort behandelt wird, schwere Schäden erleidet bzw. stirbt. Für solche unaufschiebbaren Fällen sind die Notaufnahmen da. Was warten kann bis zum nächsten Hausarztbesuch bzw. überhaupt keiner ärztlichen Behandlung bedarf, weil es ganz von alleine heilt, ist kein medizinischer Notfall.

Und wenn jemand, weil bei ihm der Verdacht auf so einen Notfall besteht, in der Notaufnahme durchgecheckt und dann festgestellt wird, dass kein Notfall vorliegt, werden diese Leute völlig zu recht erst mal weggeschickt. Was erwarten die denn von der Notaufnahme? Das ist doch keine Kureinrichtung.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:23
@Andante

Stell dir folgenden Fall vor.
Jemand hat andauernd anfälle von Herzstolpern und hohem puls, die schlimmer werden.

Erst ist es nur 130 bpm, dann get es sogar hoch auf 180.
Bis sie in der Notaufnahme sind ist alles wieder so weit normal, nur leicht erhöhte werte.

Hausarzt ist in Urlaub für ne Woche oder meintwegen ist langes Wochenende mit Ostern drin, jedenfalls können sie nicht zum normalen Arzt.

Was machen die?

Die gehen einmal in die Notaufnahme. Die gucken da ob es ein herzinfarkt war. War es nicht, sagen, man soll gehen, kann ja wiederkommen wenn es schlimmer wird.
Wird aber immer dasselbe spiel sein. Heißt nicht, dass diese anfälle nicht bedrohlich sind. De rPAtient ist so verängstigt, dass er nicht allein bleiben kann, weil er das andauernd hat.

Das ist schon in der derzeitigen Situation schwierig.

was machen wir mit Patienten die wegen panikattacken kommen? Sie wegschicken vor der Untersuchung?
Jeder der in die Notaufnahme kommt (oder wenigstens die allermeisten) denkt er hätte was ernstes.
Und man kann bei kaum einem symptom vollkommen ausschließen, dass es etwas ernstes ist


2x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:23
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und was wenn einer da hinkommt der eigentlich ganz fresh aussieht aber sagt er habe die ganze Zeit Herzrasen und Herzstolpern? KOmmt der dann wieder, wenn er nen infarkt hat?
Weiß ich nicht. Ich bin kein Arzt und auch keine Krankenschwester.
Sind das so eindeutige Infarktsymptome?


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:24
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:die pflege hat mir neulich erzählt, dass es nachts um 2 geklingelt hat und da kam einer, der hat allen ernstes gesagt, er hat eben zwei packungen eis gegessen und jetzt ist ihm kotzübel. für sowas stehen die nachts auf.
Meine Schwester arbeitet in einem KH und weiß auch von ähnlichen Fällen zu berichten.
Wie gesagt, da machen sich einige Menschen keine Gedanken drüber, halten es für selbstverständlich,
sofort, am Besten noch von einem Facharzt, behandelt zu werden.

Ich weiß genau, wann ich einen Arzt aufsuchen muss oder die Notfallpraxis in Anspruch nehmen muss.

Als mein Zahnarzt noch über der Praxis wohnte, ist er nachts des Öfteren aus dem Bett geklingelt worden, da ging es um Füllungen wechseln und auch mal um Zähne bleichen.

Wo er wohnt, ist den Patienten nicht bekannt ;)


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:24
@Kc

Du kannst halt niemals wirklich ausschließen, dass sich da nix anbahnt, wenn einer über brustschmerz und herzstolpern redet. Ist in 90% der fälle nix, aber du kannst sojemanden kaum wegschicken.

Und der sitzt dann halt 6 stunden da.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:27
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Jeder der in die Notaufnahme kommt (oder wenigstens die allermeisten) denkt er hätte was ernstes.
Das glaube ich eben nicht. Und das Problem wird ja auch von Mitarbeitern von Notaufnahmen und von Ärzten bestätigt: die Ernsthaftigkeit und Schwere ist nicht immer gegeben.
Sonst würden wir doch hier gar nicht diskutieren. Es gibt zu viele Leute, die fast wissentlich aus geringen oder nichtigen Gründen auftauchen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und man kann bei kaum einem symptom vollkommen ausschließen, dass es etwas ernstes ist
Sagst du das als Fachperson für Medizin?


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:27
Zitat von frau_meyerfrau_meyer schrieb:Was soll ich damit beim Hausarzt? Kann der röntgen?
🙄 ich kann das nicht mehr hören. ein hausarzt ist erste anlaufstelle, er überweist dann im bedarfsfall weiter: zum lungenfacharzt, in ein RÖNTGENinstitut, zum hautarzt, ins krankenhaus. dafür ist doch ein hausarzt da. (notfälle eben ausgenommen)


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:29
Zitat von cassiopeia1977cassiopeia1977 schrieb:die pflege hat mir neulich erzählt, dass es nachts um 2 geklingelt hat und da kam einer, der hat allen ernstes gesagt, er hat eben zwei packungen eis gegessen und jetzt ist ihm kotzübel. für sowas stehen die nachts auf.
:D

Da sollte man den Leuten einfach sagen:,,Ja dann iss nicht so viel Eis, gute Nacht." *Tür zu*


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:30
Zitat von KcKc schrieb:Sagst du das als Fachperson für Medizin?
Nö, is aber so. Würde dir auch ne Fachperson der Medizin bestätigen, sonst würden die bei sowas kein blut abnehmen und anhand der werte einen herzinfarkt ausschließen, oder?
Zitat von KcKc schrieb:Das glaube ich eben nicht. Und das Problem wird ja auch von Mitarbeitern von Notaufnahmen und von Ärzten bestätigt: die Ernsthaftigkeit und Schwere ist nicht immer gegeben.
Sonst würden wir doch hier gar nicht diskutieren. Es gibt zu viele Leute, die fast wissentlich aus geringen oder nichtigen Gründen auftauchen.
Glaubst du das als mitarbeiter eines Krankenhauses nicht? :p


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:31
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Jeder der in die Notaufnahme kommt (oder wenigstens die allermeisten) denkt er hätte was ernstes.
Und man kann bei kaum einem symptom vollkommen ausschließen, dass es etwas ernstes ist
Was Ernstes muss deshalb nicht gleichzeitig immer was für die Notaufnahme sein. Genau das unterscheiden aber viele nicht.

Und zu Symptomen: klar kann alles und jedes ernst sein. Ist es aber meistens zum Glück nicht. Das allermeiste heilt innerhalb von 3 Tagen ganz ohne Arzt von allein, vor allem bei jüngeren Menschen.

Die Deutschen sind Europameister im Arztbesuchen. 18-mal im Jahr geht jeder Deutsche statistisch gesehen, vom Baby bis zum Greis, zum Arzt. Die Schweden bringen es statistisch nur auf 7 Arztbesuche, sind aber allgemein nicht kränker als die Deutschen.

Also mal etwas runterschalten, ist auch besser für den Blutdruck, und nicht gleich bei jedem Wehwehchen sofort in die Notaufnahme.....


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

16.07.2018 um 18:32
Also ich wurde einmal angeschnauzt als mit Herzproblemen zum Hausarzt gegangen bin und dort ganz normalgewartet habe, der Hausarzt machte eine Untersuchung mit Knöpfen aufderBrust EKG heißt das glaube ich und rief sofort den Notarzt und keine 5 min später lag ich schon im Krankenwagen mit Blaulicht. Das nächste mal werde ich sofort den Krankenwagen rufen,sicher ist sicher ich weiß ja nicht wieviel Glück man das nächste mal hat.


melden