Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen Geld Auswirkungen

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

21.12.2019 um 16:40
FerneZukunft schrieb:vor allen faire Entlohnung für alle.
Was ist eigentlich ein fairer Lohn?

Beispiel:
Steuerbüro. Ein Steuerbüro macht die Steuerabrechnung für Unternehmen. Je nach Steuerlast verdient das Steuerbüro, quasi wie beim Anwalt der sich mit x% am Streitwert beteiligt.
Jetzt gibt es Mitarbeiter die aufgrund ihrer Performance eben die großen Fälle machen und damit sehr viel Geld in die Kasse spülen. Dann gibt es Mitarbeiter die eben die kleinen Geschäfte machen, Bäckereien etc...
Viele Steuerbüros zahlen allen Mitarbeitern gleich, andere zahlen den am meisten die die großen Fälle machen.
Was ist fairer?
Hinweis: gerechnet wird in beiden Fällen, sind überall nur Zahlen.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

21.12.2019 um 17:01
behind_eyes schrieb:Was ist eigentlich ein fairer Lohn?
Wenn man bedenkt, was heute das Leben kostet, müsste der Mindestlohn für Vollzeitbeschäftigte € 2.000,00 Netto sein. Ich weiß, das können sich viele Unternehmen nicht leisten. Es wäre nur den Arbeitnehmern gegenüber fair.

Zu Deinem Beispiel: wenn beide Mitarbeiter die selbe Ausbildung/Dienstjahre haben, müssen sie auch gleich viel verdienen. Falls eines mehr Arbeitsstunden benötigt, muss das selbstverständlich in Überstunden für den betroffenen Mitarbeiter abgegolten werden.

Aber ein "Steuerbüro" ist wieder ein gutes Beispiel für einen niedrigen KV (in meinem Land). Da haben wir wieder die Branchenungerechtigkeit.
Das ist schwer lösbar - auch für die Unternehmen.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

21.12.2019 um 17:19
FerneZukunft schrieb:Falls eines mehr Arbeitsstunden benötigt, muss das selbstverständlich in Überstunden für den betroffenen Mitarbeiter abgegolten werden.
Was wenn der LowPerformer mehr Stunden braucht als der HighPerformer mit deutlich mehr Arbeit?
Der LowPerformer bekommt dann noch Überstunden gutgeschrieben und der HighPerformer bekommt dasselbe Geld.
Fair, obwohl alles im rechtlichem Rahmen?


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

21.12.2019 um 18:34
Von daher bin ich für das Leistungsprinzip, allerdings gestützt durch Grundgehalt. Der LowPerformer kann ja in der Regel nichts für seine Performance.
2k Netto halte ich für viel zu viel. Ich sag mal, wer mit 1,5k Netto Probleme hat oder damit noch nichtmal was spart, hat Wirtschaftsprobleme.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

22.12.2019 um 11:06
behind_eyes schrieb:Was wenn der LowPerformer mehr Stunden braucht als der HighPerformer mit deutlich mehr Arbeit?
Man muss genau hinschauen, warum einer weniger leistet als der andere.

Falls es Interessenlosigkeit oder Faulheit ist, befürworte ich es auch, dass er weniger verdient, bzw. so eine Person gehört entlassen

Wenn sich jemand aber bemüht, Einsatz und Interesse zeigt, aber nicht schneller bzw. qualifizierter arbeiten kann, dann bin ich für gleichen Lohn.

Ich bin zwar etwas eingebildet und setze meinen Willen knallhart durch, aber ich bin ein absoluter Gerechtigkeitsfanatiker. Vor allem (unschuldig) schwächere, eingeschränkte Menschen liegen mir am Herzen. Da kann ich nicht "nur" wirtschaftlich denken.
Es kann nicht sein, dass diese Personen im Leben immer die A...Karte haben.
behind_eyes schrieb:Der LowPerformer bekommt dann noch Überstunden gutgeschrieben und der HighPerformer bekommt dasselbe Geld. Fair, obwohl alles im rechtlichem Rahmen?
Um bei den Überstunden Gerechtigkeit zu garantieren, muss entweder auch dem Leistungsstarken die Möglichkeit gegeben werden, welche machen zu dürfen oder den Schwächeren so weit entlasten, dass er zeitlich ohne Überstunden auskommt.

Es gibt auch eine dritte Lösung, von der leider nur wenige Unternehmen Gebrauch machen: die Arbeitszeit wird abgeschafft. Jeder bekommt Aufgaben, die durchschnittlich in acht Stunden schaffbar sind. Ist er schneller, hat er mehr Freizeit oder umgekehrt.
Dieses System kann aber auch Nachteile haben. Einerseits, dass der Arbeitnehmer schlampig wird, weil er versucht so schnell wie möglich alles zu erledigen. Ebenso kann es sein, dass der Arbeitgeber zu viel Arbeit verlangt und sich dadurch die Überstundenbezahlung spart.
behind_eyes schrieb:2k Netto halte ich für viel zu viel. Ich sag mal, wer mit 1,5k Netto Probleme hat oder damit noch nichtmal was spart, hat Wirtschaftsprobleme.
Eine bescheidene Einzelperson schafft das.
Für eine Familie ist es unmöglich. Letztere muss bei geringem Einkommen oft nach dem "eine Hand wäscht die andere" Prinzip leben. Heißt im Klartext, dass man gezwungen ist, mit einigen Personen Kontakt zu haben, um sich Dinge wie Kinderbetreuung, Haus bauen/renovieren, Reparaturen,... leisten zu können. Das ist eine Lebensform, die ich für mich absolut ablehne. Ich will alles bezahlen können und dafür niemanden dankbar (verpflichtet) sein müssen.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

22.12.2019 um 11:17
FerneZukunft schrieb:Eine bescheidene Einzelperson schafft das.
Klar, nettogehalt gilt immer nur für eine Person.
Das eine ganze Familie da Schwierigkeiten bekommt, ist klar.
FerneZukunft schrieb:Ich will alles bezahlen können und dafür niemanden dankbar (verpflichtet) sein müssen.
Kann ich absolut nachvollziehen.
Was dann aber beim Grundgehalt der Fall wäre ;-)
Ist ja im Grunde dann Hartz4 für Arbeitnehmer. Man merkt es nur nicht.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

23.12.2019 um 14:46
Gar nichts.
Mehr Geld bedeutet mehr Gier.
Mehr Geld bedeutet man will immer mehr haben.

Ich hasse Geld.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

23.12.2019 um 15:39
FerneZukunft schrieb:Das kann man nicht pauschal sagen.
FerneZukunft schrieb:Einen Groll bekommt man, wenn man gleichwertige Arbeit macht und man weiß, der Nachbar bekommt dafür mehr Gehalt. Das ist auch verständlich. Da geht es nicht nur darum, dass er sich mehr leisten kann, sondern um Gerechtigkeit und Wertschätzung.
Ich verweise da auf eine Studie, auf der ich meine Aussage stütze....

Mehr Geld haben als der Andere
FerneZukunft schrieb:Man muss genau hinschauen, warum einer weniger leistet als der andere.

Falls es Interessenlosigkeit oder Faulheit ist, befürworte ich es auch, dass er weniger verdient, bzw. so eine Person gehört entlassen

Wenn sich jemand aber bemüht, Einsatz und Interesse zeigt, aber nicht schneller bzw. qualifizierter arbeiten kann, dann bin ich für gleichen Lohn.
In der Privatwirtschaft geht es um Wertschöpfung und Effizienz, das sind keine ideellen Ziele, sondern im freien Wettbewerb die Faktoren der Sicherheit.

Interessenlosigkeit, Faulheit sind Attribute die sich mit „weniger Geld“ nicht mehr ausgleichen lassen. Geld als Lenkungsfunktion würde meiner Erfahrung nach versagen, über das weitere vorgehen entscheidet der Einzelfall.

Einen unterschiedlicher Maßstab in einem definierten Mitarbeiterumfeld wird als nicht nachvollziehbar betrachtet. Spekulationen um den „Nasenfaktor“ und persönlich Empfindlichkeiten sind schon vorprogrammiert, wenn sich „bemühen“ schon positiv auf das Entgelt auswirken sollte.
Ich halte mehr davon, die Talente der Person entsprechend zu fördern, Stärken optimal zu nutzen - gerne auch Gruppen-/oder Teamarbeit.

Für weiche Individual Noten hatte ich schon in der Schulzeit kein Verständnis und empfand diese als höchst ungerecht.

Aber wir schweifen ab...;)


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

23.12.2019 um 18:03
Quatermass schrieb:Ich verweise da auf eine Studie, auf der ich meine Aussage stütze....
Ich habe mir den Link durchgelesen.
die Leute wollen sich höher bezahlt wahrnehmen als ihre Freunde und Arbeitskollegen.
Ich glaube, jeder, der für gleichwertige Arbeit mehr Geld wie andere haben will, kompensiert damit irgendeine Art von Unzufriedenheit - da gibt es so viele Möglichkeiten, dass man nicht alle aufzählen kann.

Ich möchte für gleichwertige Arbeit gleich viel Geld wie andere haben. Bei "mehr" freue ich mich natürlich (könnte es aber der Gerechtigkeit halber nicht annehmen, wenn es im selben Unternehmen ist) , aber weniger akzeptiere ich nicht. Da bin ich stur.
Der Verdienst von einer Million pro Jahr scheint nicht genug zu sein, um Sie glücklich zu machen, wenn Sie wissen, dass Ihre Freunde alle 2 Millionen pro Jahr verdienen.
Wenn die Freunde in einem anderen Unternehmen sind, habe ich ehrlich kein Problem damit. Wenn es jedoch im selben Betrieb bei gleichwertige Arbeit ist schon, weil ich mich ungerecht behandelt fühlen würde.
weniger wohlhabende Menschen mehr Positivität und Glück in ihren Beziehungen, ihrer Fähigkeit, sich um andere zu kümmern und mit ihnen in Kontakt zu treten, zu finden.
dem stimme ich zu. Man ist auf andere angewiesen, wenn man ein geringeres Einkommen hat ( "eine Hand wäscht die andere" - Prinzip)
Diese Lebensform muss man aber mögen - für mich wäre das ein schlimmer Zwang. Mir war es immer wichtig, niemals auf Hilfe anderer angewiesen zu sein.
Wegen dieser Unabhängigkeit bzw. Freiheit war es mir immer wichtig, ein gewisses Grundeinkommen zu haben.
Quatermass schrieb:In der Privatwirtschaft geht es um Wertschöpfung und Effizienz, das sind keine ideellen Ziele, sondern im freien Wettbewerb die Faktoren der Sicherheit.
Ich weiß, dass es so ist. Aus diesem Grund könnte ich nie in leitender Position sein. Ich müsste gegen meine persönlichen Prinzipien handeln - die Gewissensbisse würden mich krank und unzufrieden machen.
Quatermass schrieb:Für weiche Individual Noten hatte ich schon in der Schulzeit kein Verständnis und empfand diese als höchst ungerecht.
So denken alle hoch intelligenten Menschen. Sie sehen aber nicht, dass niemand absichtlich lernschwach oder "dumm" ist.
Deshalb sehe ich persönlich Gerechtigkeit nicht ausschließlich im Produktionsergebnis (egal ob Schule oder Betrieb), sondern im Einsatz und dem Bemühen, dass die Person gibt.
Ich verlange nicht, dass jemand meinen Gerechtigkeitssinn nachvollziehen kann, aber ich empfinde es so.


Zugegeben, ich bin schon etwas geldgierig. Ich könnte aber nie eine ungerechte, hinterhältige Sache unterstützen, wobei andere Arbeitnehmer übers Ohr gehauen werden.
Ich kann so etwas mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 08:54
Um die Lernschwäche ging es mir dabei nicht, sondern um die negativen Folgen dieser individuell Noten. Eine Verwässerung und ein absinken des allgemeinen Niveaus findet meist bei der Veröffentlichung der Ergebnisse der OECD Pisa-Studie ein mediales Echo. Für ein Land ohne Ressourcen im Globalen Wettbewerb eine gefährliche Entwicklung.

Der „Flynn-Effekt“ ist seit 20 Jahren rückläufig, nicht in Nordamerika, sondern nachweislich auf dem europäischen Kontinent, einem Land mit gutem Schulsystem.
Eine Erklärung für negative Tendenz finden die Forscher nicht oder ging die Meldung an mir vorbei. Interessant aber, weit weg vom Thema...

Aber daher rührte meine Unverständnis nicht, sondern in dem falschem Selbstbewusstsein das vermittelt werden kann. Eine derzeit populäre Erziehungsmethode hat m.M. einen ganz ähnlichen Effekt, „Generation Helikopter-Eltern“.
Konfrontiert mit der Realität und dem Erkennen, doch nicht das „Besondere-Alles-Könner-Kind zu sein“ treibt nach Zahlen immer mehr Jugendliche und Heranwachsende in die Depression – eine Generation mit sich selbst überfordert. Aus Erwartung der Eltern oder aus falscher Überzeugung.


Ansonsten kann ich mit deinem Gerechtigkeitssinn, besonders bei Gleichwertiger Tätigkeiten im gleichem Unternehmen mitgehen. Es gibt Lohn-/Gehaltsmodelle die sind Grundentgeltbasierend mit der Möglichkeit einer Leistungszulage. Ein schmaler Grat, hat ein solches System mit dem Potential zur Motivation oder Demotivation.
FerneZukunft schrieb:Aus diesem Grund könnte ich nie in leitender Position sein. Ich müsste gegen meine persönlichen Prinzipien handeln
Entscheidender scheint mit hier die gelebte Führungskultur des Unternehmens zu sein. Es gibt durchaus Charaktere in leitenden Positionen, die eine Ausgeglichenheit und eine Weltanschauung an den Tag legen, welche sich mit deinen moralischen Prägung deckt. Unfehlbar ist da niemand, daher ist Achtsamkeit mit sich, dem Umfeld und der Arbeit wichtig….einfach Mensch bleiben.

Entscheidungen von Führungspersonen werden oft auf der Beziehungsebene bewertet, ohne alle Aspekte, welche zu der Maßnahme führten, zu kennen. Eine Möglichkeit für Akzeptanz ist die Mitarbeiter in den Entscheidungsprozess aktiv mit einzubinden, was wiederum Anerkennung und Wertschätzung fördert. Da gibt es zahlreiche Einflussgrößen, welche Strategie, zu welchem Zeitpunkt angemessen ist. Nu kürze ich mal ab...
FerneZukunft schrieb:So denken alle hoch intelligenten Menschen. Sie sehen aber nicht, dass niemand absichtlich lernschwach oder "dumm" ist.
Allgemein etwas vorverurteilend-abwertend, gibt viele Arten von Intelligenz. Umso besser, dass ich ein miserabler Schüler war.

Zu Thema sollte dieser Streben nach Geld - Negative psychologische Folgen



In diesem Sinne - besinnliche Tage.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 10:27
behind_eyes schrieb:2k Netto halte ich für viel zu viel. Ich sag mal, wer mit 1,5k Netto Probleme hat oder damit noch nichtmal was spart, hat Wirtschaftsprobleme.
2k sind bequem. Weniger als 1,5k Brutto sollte man aber nicht haben. Man muss sich ja auch mal was gönnen.. :D


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 11:04
@behind_eyes
Die Steuerkanzleien die ich kenne zahlen die MA mit Grundgehalt pro Stunde und Provision gemessen am Umsatz der zu bearbeitenden Firma. Nicht die Steuern sind ausschlaggebend sondern die Anzahl der Rechnungen.
Ich habe in keiner Kanzlei einen LowPerformer gesehen.


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 14:55
ich hab mir auch schon überlegt ne bank zu überfallen ^^

doch dann hat ich n schönen abend mit freunden oder lieben menschen … und dachte mir so … ey dir geht's doch gut - hättest du das gemacht wärst du jetzt im knast

also sollte man sich von dem geld nicht so wild machen lassen

wenn dus hast - gut … wenn dus nicht hast - auch gut ^^

zudem ist es höchst relativ

die Hauptdarsteller von City of god in Rio - haben für ihre rolle 2000 euro bekommen … und sich ihren traum , nen eigenen Computer erfüllt - für uns ist sowas aber pille palle … für die war das purer Luxus

also lieber kucken wie guts uns geht - und nicht den hals nicht vollkriegen


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 17:19
Dr.Manhattan schrieb:doch dann hat ich n schönen abend mit freunden oder lieben menschen … und dachte mir so … ey dir geht's doch gut - hättest du das gemacht wärst du jetzt im knast
Der Trick dabei ist, sich nicht erwischen zu lassen! :D
Aber ich geb dir Recht, was soll ich mit viel Geld wenn das Risiko so hoch ist in den Knast zu gehen. Dann lieber Arm sein Leben genießen


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 17:22
@Jörmungandr

ja zu dem ist geld bei weitem nicht der einzige Reichtum :)

heutzutage braucht man zu nem guten leben echt nicht allzuviel geld

das sind uralte Programme wo Reichtum zu einem schönen leben nötig war

aber das ist ja nicht mehr so


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 17:28
@Dr.Manhattan

Geb ich dir schon recht. Ich war arbeiten und hab ganz gut verdient, jetzt studiere ich und bekomme nur BAföG und hab nen Minijob. Meine Lebensqualität hat sich durch weniger Geld kein Stück geändert. Klar muss ich mehr auf Geld achten, aber ich Brauch nicht allzu viel von daher klappt glücklich sein ohne Probleme und ich finde die Studentenzeit momentan sogar besser als Die Zeit mit viel Geld :D


melden

Was tun wir um mehr Geld zu "verdienen" u. welche Auswirkungen hat es?

24.12.2019 um 17:33
@Jörmungandr

ja sicher die Erfahrung machen viele , dass sie mit dem geld eher unglücklich werden

alle zerstreiten sich - die unerreichbaren ziele verlagern sich nur zum nächst höheren - man findet keine aufrichtigen freunde mehr etc. und spätestens wenn der Geldfluss abbricht , kommt der private crash

da ist es besser sich auf ein einfaches leben einzustellen - sein glück lernen aus einfachen dingen zu beziehen - wenn dann doch geld kommt ist es mehr ein Bonus


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt