Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Menschen immer wertloser?

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Wertlos

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 07:59
borchert schrieb:ihrer Kinder - jetzt gibt es "Helikopter-Eltern".
Helikopter Eltern sind doch Eltern die wie Helikopter ständig um ihre Kinder kreisen. Das ist doch eher mehr Erziehung nicht weniger.

Außerdem möchte ich anmerken das Menschen als wertlos zu bezeichnen nach der Denkweise eines Soziopathen klingt. So ziemlich die egoistischen Menschen die es gibt.


melden
Anzeige

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 11:21
Rick_Blaine schrieb:Ich sehe das schon in der Generation meiner Kinder: wo wir früher noch mit Freunden spielen mussten, damit uns nicht langweilig wird, und das auch in jeder sich bietenden Minute getan haben, sitzen heute die meisten Kinder meiner Bekannten und Freunde allein in ihren Zimmern vor irgendwelchen Computerspielen. Das Auftauchen anderer Kinder in Echtzeit wird dann eher als Belästigung wahrgenommen.
Lass sie doch wenn die Kids Spaß dran haben. :D Ich hab als Kind viel lieber vor dem Sega Mega Drive oder dem C64 gehockt. Und noch viel lieber hätte ich jede freie Minute vor einem PC mit Internetanschluss verbracht. Was hätte ich damals schon alles lernen können ... Die anderen Kinder in meinem Umfeld empfand ich übrigens tatsächlich als Belästigung. Da war einfach niemand darunter, der auf meiner Wellenlänge war. Ich wünsche mir nicht die Zeit meiner Kindheit zurück. Kein Internet. Beschränkte Technik. Komische Musik. Komische Frisuren, alle hatten Holzfällerhemden an. Ne, unserere Zeit passt schon. :D


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 14:54
Minamalia schrieb:Ich bemerke schon seit längerer zeit, dass die meisten menschen immer egoistischer werden. Leider erlebe ich dies auch innerhalb der familie. Denkt ihr, dass das immer schon so war oder doch auch mit unserer zeit zu tun hat?
In meiner Familie waren schon immer alle egoistisch und materialistisch, so lang ich denken kann, ich selbst früher auch sehr krass. Hab mich aber mit den Jahren verändert und so wurde der Kontakt zur Familie immer weniger. Bis er dann gar nicht mehr vorhanden war. Die sind alle total in ihrer sozialen Programmierung gefangen, kommen nicht mit sich und dem Leben klar, sind verbittert und unglücklich, aber gleichzeitig durch Arroganz verblendet und verachten jene, die einfach nur in Frieden ihr Leben leben wollen und nicht viel brauchen. Ich bin unten durch bei denen, weil ich in deren Augen nichts "darstelle". Was auch immer das heißen soll. :D Es gibt Menschen, die nichts anderes können, als Gift zu verspritzen. Die brauchen das anscheinend. Die akzeptieren auch nur ihre eigene Sicht, diskutieren kann man direkt vergessen. Ich hab mich in Mitgefühl von meiner Familie abgewandt, weil ich denen nicht helfen kann. Aber ich bin auch nicht der Einzige in meinem Umfeld, der so etwas erlebt hat.
Es gibt eben solche, die sich mit der Zeit von der Welt lösen, ruhiger und umgänglicher werden, sich selbst nicht so wichtig nehmen und es gibt welche, die sich mit fortschreitendem Alter immer mehr in der Welt verlieren, immer auf der Jagd nach dem persönlichen Glück, das da draußen eh nicht zu finden ist. Der Mensch lernt durch Erfahrung.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 15:23
Harulein schrieb: Die anderen Kinder in meinem Umfeld empfand ich übrigens tatsächlich als Belästigung.
Mir ging es nicht anderst. Ich finde nixs an Fußball. Um erlich zu sein verstehe ich nicht warum man 90 Minuten einen Ball jagen soll. Ich habe mich in meinen Hobbys regelrecht 'eingegraben'. Meistens Habe ich gelesen, gezeichnet und Konversation betriben mit Erwachsenen und Lehrern. Von Jugend-Sprache habe ich mich distanziert was meinen Sozialkomtackte mit Gleichaltrigen nicht Grade gefördert hat. Um erlich zu sein, verstehe ich dieses 'Witzige Dissen' heute noch nicht.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 15:50
Thedon schrieb:Helikopter Eltern sind doch Eltern die wie Helikopter ständig um ihre Kinder kreisen. Das ist doch eher mehr Erziehung nicht weniger.
Nein, im Gegenteil! Sogenannte Helikopter-Eltern verzichten in der Regel komplett auf Kindererziehung - und verteidigen ihre unerzogenen Kinder immer wieder, wenn es Ärger in der Schule gibt, u.s.w.
Thedon schrieb:Außerdem möchte ich anmerken das Menschen als wertlos zu bezeichnen nach der Denkweise eines Soziopathen klingt. So ziemlich die egoistischen Menschen die es gibt.
Ich nehme an, der Diskussionsleiter hat es so gemeint, dass die Menschen aus der Sicht der Egoisten immer wertloser werden.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 16:08
Wenn man bedenkt, dass vor gar nicht so langer Zeit verheiratete Frauen sich kein eigenes Konto einrichten durften, der Ehegatte ihren Arbeitsvertrag kündigen durfte und sie ihm jederzeit sexuell zur Verfügung stehen mussten, wenn er das wollte, dann hat sich auf jeden Fall der Wert der Frau in heutigen Zeit erheblich gesteigert.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 16:58
Minamalia schrieb:Werden Menschen immer wertloser?
13.12.2018 um 23:53
Ich bemerke schon seit längerer zeit, dass die meisten menschen immer egoistischer werden. Leider erlebe ich dies auch innerhalb der familie. Denkt ihr, dass das immer schon so war oder doch auch mit unserer zeit zu tun hat?
In welcher Beziehung sind die Menschen egoistisch ? und warum sind sie deshalb wertlos?

irgendwie liest sich der Eingangspost wie von einem kleinen Egozentrischem Kind " ich bekomme nicht was ich will, und die Menschen die mir nicht geben was ich will sind wertlos"

Ich würde nicht auf die Idee kommen Menschen als Wertlos zu bezeichnen. Jeder Mensch hat für jemanden einen "Wert" Es steht niemandem zu jemand anders als wertlos zu betrachten. Schon allein das so zu Formulieren zeugt von unreife und kälte gegenüber anderen Menschen.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 19:10
Naja es klang aber so als ob man Kids heute vor der glotze parkt. Wenn Eltern sich für ihre Kinder überall einsetzen ist das ja wohl kaum egoistisch?

Also meint der Thread Ersteller salopp gesagt, ein Egoist ist ein unfeiner Mensch der nur an sich denkt statt an mich?


melden

Werden Menschen immer wertloser?

15.12.2018 um 21:14
Unwichtiger würd es wahrscheinlich eher treffen.

Heutzutage ist kaum einer auf den Anderen angewiesen u. da kühlt auch das Verhalten untereinander ab.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 08:37
Thedon schrieb:Wenn Eltern sich für ihre Kinder überall einsetzen ist das ja wohl kaum egoistisch?
Eigentlich der pure Egoismus sogar. Sogenannte Helikoptereltern sind aus meiner Sicht auch Angst getrieben das die was falsch machen, nicht erfolgreich sind in der Erziehung usw. Es gibt imo mittlerweile sehr viele davon. Leistungsgetrieben halt.
Jede Entscheidung wird nur dem Anschein nach FÜR das Kind getroffen, in Wahrheit werden nur die eigenen Bedürfnisse erfüllt.

Ich denke der TE fühlt sich durch Andere als wertlos behandelt. Das erklärt auch die dystopische Stimmung des Posts dir ich zum Teil teile.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 09:06
Wie das mit dem "wertloser werden" gemeint ist, verstehe ich auch nicht so recht. Vielleicht, dass heute nicht mehr so viel wert auf das Miteinander gelegt wird, wie früher?
Ich finde es seltsam, anderen Menschen einen Wert beizumessen. Vor allem verstehe ich nicht, woran man denn diesen Wert fest machen soll? So eine Denke verorte ich eher im Bereich der Landwirtschaft, wo ein Tier nur als Kosten-Nutzen-Faktor gesehen wird. Auch Ökonomen denken wohl ein bisschen auf diese Art, wenn sie in ihren Theorien den Menschen auf einen bloßen Wirtschaftsfaktor reduzieren. Ich finde, das ist eine sehr kalte Art zu denken.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 10:23
Wenn ich diesen Thread lese geht mir echt die Hutschnur hoch. Was soll denn früher bitte besser gewesen sein? Hexenverbrennung? Frauen hatten keine rechte? Prügeln war ein offiziell anerkanntes erziehungsmittel? Ja damals war alles besser.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 11:56
behind_eyes schrieb:Eigentlich der pure Egoismus sogar. Sogenannte Helikoptereltern sind aus meiner Sicht auch Angst getrieben das die was falsch machen, nicht erfolgreich sind in der Erziehung usw.
Also weil sie Angst haben bei der Erziehung zu versagen, ist es egoistisch? Nach der logik wäre ja kinder im Wald aussetzen Altruismus. Wenn ich das Bedürfnis habe anderen Menschen zu helfen und danach handle ist das trotzdem nicht egoistisch, zumindest nicht im umgangssprachlichen Sinn.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 12:02
@Minamalia
Minamalia schrieb: dass das immer schon so war oder doch auch mit unserer zeit zu tun hat?
Eigentlich war das schon immer so daß Menschen sich immer näher standen wenn sie auf andere Menschen angewiesen waren um zu überleben, das hat etwas mit Sozialen Umfeld was zu tun der je nach Wohlstand kleiner oder grösser wird.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 12:14
Thedon schrieb:Also weil sie Angst haben bei der Erziehung zu versagen, ist es egoistisch?
Im Kern ja, weil Sie ihre eigenen Bedürfnisse über das des Kindes stellen.
Beispiel: unser Nachbarpärchen hat einen 4jährigen. Aus Sorge ihm könnte etwas passieren wurde in den ersten zwei Jahren auf jedes Seufzen im Babyphone reagiert und ins Zimmer gerannt. Das hatte zur Folge das er bis heute weder alleine einschläft noch dies in seinem Zimmer tut. Er braucht Einschlafbetreuung bis 24Uhr am Bett der Eltern.
Aus Sorge ihm kann was passieren wird alles verboten was Schmerzen verursachen könnte: klettern, rennen usw. Das hat zur Folge das er sehr eingeschüchtert geworden ist, er hat keinen Forscherdrang mehr oder Mut.
Weil das jetzt so ist soll er -wenn es soweit ist - auf eine Privatschule gehen, weil er sich in einer freien Schule so nicht durchsetzen kann. Die Sorge eben wieder. Die Folge ist auch hier klar: er wird im späteren Leben sehr viel Probleme haben weil er nie gelernt hat Probleme zu haben oder zu lösen.

So und ähnlich kenne ich einige Pärchen, aber das muss jeder selber entscheiden. Auch ich besitze nicht den heiligen Gral.

Frage: welche dieser Entscheidungen wurde *für* das Kind getroffen und welche folgen dem einzigen Nutzen das Gemüt der Eltern zu beruhigen?


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 12:19
Thedon schrieb:Wenn ich das Bedürfnis habe anderen Menschen zu helfen und danach handle ist das trotzdem nicht egoistisch, zumindest nicht im umgangssprachlichen Sinn.
Es kommt auf das Motiv drauf an. Wenn es nur dem Eigennutz dient, dann ist es imo egoistisch.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 12:42
behind_eyes schrieb:Er braucht Einschlafbetreuung bis 24Uhr am Bett der Eltern.
Als Kinderloser habe ich mit Eltern nicht oft zu tun, finde es aber gerade deswegen umso spannender, von solchen Auswüchsen zu lesen. Gerne mehr davon.
Da fällt mir jetzt spontan dieser Junge aus der Serie Game of Thrones ein, der noch von seiner Mutter die Brust kriegt. Der, der immer alle durchs Mondtor befördern will. :D


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 12:48
behind_eyes schrieb:Es kommt auf das Motiv drauf an. Wenn es nur dem Eigennutz dient, dann ist es imo egoistisc
Nach der Logik ist jemandem aus Mitleid helfen egoistisch weil man ja sein eigenes Mitleiden senkt.
Was ist denn dann Altruismus? Egoistische Menschen haben einfach kein Mitgefühl.
behind_eyes schrieb:welche dieser Entscheidungen wurde *für* das Kind getroffen
Na alle, das das nicht unbedingt die beste Entscheidung ist heißt nicht das sie aus Egoismus getätigt wurde.


melden

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 12:54
Thedon schrieb:Nach der Logik ist jemandem aus Mitleid helfen egoistisch weil man ja sein eigenes Mitleiden senkt.
Mitleid heißt ja das man "mit leidet". Das führt zu der Erfahrung das man das Leid des Anderen wirklich spürt und dann die Entscheidung trifft I zu helfen. Wennan dies nur zur damit das eigene Mitleidsgefühl vergeht dann ist das egoistisch - Ja.
Es gibt ja auch Mensch die nur helfen um gelobt zu werden, oder als Helfer da zu stehen.
Thedon schrieb:Na alle, das das nicht unbedingt die beste Entscheidung ist heißt nicht das sie aus Egoismus getätigt wurde.
Da hast du Recht. In meinen Beispielen wurden alle Entscheidungen in erster Linie aber für sich selbst getroffen - ob das den Eltern klar ist oder nicht spielt keine Rolle.


melden
Anzeige

Werden Menschen immer wertloser?

16.12.2018 um 13:04
Es spielt auch keine Rolle ob die Folgen einer egoistisch motivierten Entscheidung positiv oder negativ ist, das ändert ja nichts am Motiv.


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist passiert???32 Beiträge
Anzeigen ausblenden