Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arzthelferinnen überfordert?

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Arzthelferinnen
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Arzthelferinnen überfordert?

29.01.2019 um 18:25
@Doors
Es scheint schwierig zu sein, den Arzt zu wechseln, weil viele Ärzte überlaufen sind oder Absagen erteilen.
Dann spielt das Alter auch noch eine Rolle. Viele suchen sich eine Praxis in der Nähe ihrer Wohnung, um längere Anfahrten
zu vermeiden. Sie nehmen dann eventuelle Respektlosigkeit in Kauf.


melden
Anzeige

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 13:54
Ich finde den Thread hier ein wenig überspitzt. Nur weil das bei Euch so ist, passiert dies nicht im Gesamten.

Viele Arzthelferinnen wollen und tun auch helfen, deshalb haben sie sich ja auch diesen Job ausgesucht - wenn man bedenkt, was für eine Verantwortung diese tragen und was sie am Ende ernten - da kann es schon mal sein, dass hier und da was "ausbrennt" - wäre doch schlimm, wenn das in jeder Praxis so wäre!

Außerdem hat das ein oder andere auch nichts mit dem reinen Willen zu tun.


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 15:24
Habe einmal ein Aha Erlebnis gehabt, damals, als ich die Zahnarztpraxis gewechselt habe.
An der Anmeldung saß eine ältere Dame, die sehr ruppig rüber kam.

Aus dem Wartezimmer konnte ich auch mitbekommen, daß sie bei anderen Patienten ebenso war.

Als sie dann mit im Behandlungsraum assistiert hat, war ich vollkommen bedient. Habe aber später bemerkt, daß es einfach ihre Art ist. Eine ruppige Art, die, wenn man sie ein bisschen beobachtet, einfach eher herzlich ist.

Die hat mir bei beiden Weisheitszähnen die Hand gehalten, wohlgemerkt, ich war 30 🙄🤐

Also oft täuscht der erste Eindruck, ich hab bis jetzt eigentlich nie eine Sprechstundenhilfe gehabt, die wirklich ätzend war. Und wenn doch mal irgendwann, dann hat sie vielleicht einfach einen schlechten Tag und ich beziehe es einfach nicht auf mich


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 15:30
Miss_Hippie schrieb:Die hat mir bei beiden Weisheitszähnen die Hand gehalten, wohlgemerkt, ich war 30 🙄🤐
Ja nur weil Du 30 bist heißt das ja nicht, dass Du Scherz resistent bist!
Miss_Hippie schrieb:Also oft täuscht der erste Eindruck
Das stimmt auch wieder.
Sagen auch so manche bei mir :engel:


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 15:32
@KriegsHügel
Selbstverständlich ist das aber in Praxen nicht, das sie da so mitfühlend sind. Ich fand es toll


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 15:34
Miss_Hippie schrieb:Selbstverständlich ist das aber in Praxen nicht, das sie da so mitfühlend sind. Ich fand es toll
Auch wieder wahr.
Bei mir Mund auf - Zähne - raus - Klappe zu
und das hatte echt weh getan .. piep egal ob mit oder ohne Betäubung - es tut weh )':


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 17:24
Ich bin seit 9 Jahren bei meinem Arzt und da sind alle Mitarbeiter unglaublich toll.
War mal in Vertretung bei einem anderen Arzt, dass war so furchtbar.
Schnippische 19-20 Jährige trifft auf Shiiva, die ne Grippe hat ... die hab ich so rund gemacht, die hat hoffentlich den Job gewechselt. Inkompetent, Rechthaberisch (Ich weiß jawohl wie ich heiße und wie es ausgesprochen wird, also echt.) und sowas von frech! Ich hab irgendwann echt die Nerven verloren, Gliederschmerzen, Fieber, Kopfweh, da ist man schnell überreizt.
Eigtl begegne ich solchen Menschen mit Sarkasmus aber ich war dem Tod näher als dem Sarkasmus. :D


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 17:30
KriegsHügel schrieb:Bei mir Mund auf - Zähne - raus - Klappe zu
War bei einem, den nennen alle nur noch „den Schlachter“.
War der einzige, wo ich einen Termin bekommen habe.
Also hin, 4 Weisheitszähne ziehen lassen.
aber wie!!! Aber wie, sag ich euch.
Der hat ins Fleisch geschnitten, die Zunge angeschnitten. Die Betäubung nicht abgewartet, erst als ich geschrien hab wie am Spieß kam ein „ok warten wir nochmal 3 min“
2 Weisheitszähne zerbrochen und meinen Kiefer auf der rechte Seite zersprengt, plattenbruch.
Dann hat der Mist sich vereitert und die zugenähten Zahnfleischtaschen sind abgefault, herrlich.
Ich lag 8 Wochen mit starken Schmerzen flach, bis die mal drauf gekommen sind, den Kiefer zu Röntgen.
Dann hat er meine Wange an den Unterkiefer genäht.
Essen, sprechen unmöglich.
Über Gähnen und eingerissene Wangen brauchen wir nicht reden, denke ich, das überlasse ich eurer Fantasie.

Ich hab die „Wangen-Zahnfleisch“ Nähte dann nachts mit einer Nagelschere aufgeschnitten, bin fast Amok gelaufen.


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 17:34
@Shiiva
Das scheint ja ein Meister gewesen zu sein - tut mir leid für Dich !
und ich wollte diese Woche noch zum Zahnarzt .. jetzt ist es mir vergangen


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 17:41
@KriegsHügel
Hab schon schlimmeres erlebt aber in der Zahnmedizinischen Abteilung war das das heftigste.
Der war auch allein, keine Schwestern oder Assistenten.
Nur der Schlachter, ich und seine Werkzeuge.


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 17:42
Shiiva schrieb:Nur der Schlachter, ich und seine Werkzeuge.
Ist ja echt krass .. mannoman, da geh ich bestimmt nicht hin !


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 20:36
Shiiva schrieb:Nur der Schlachter, ich und seine Werkzeuge.
Ich warte dann mit einem neuen zahnarzttermin. Deine schilderung war mir zu deutlich 😂


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 20:43
Shiiva schrieb:War bei einem, den nennen alle nur noch „den Schlachter“.
War der einzige, wo ich einen Termin bekommen habe.
Also hin, 4 Weisheitszähne ziehen lassen.
aber wie!!! Aber wie, sag ich euch.
Der hat ins Fleisch geschnitten, die Zunge angeschnitten. Die Betäubung nicht abgewartet, erst als ich geschrien hab wie am Spieß kam ein „ok warten wir nochmal 3 min“
2 Weisheitszähne zerbrochen und meinen Kiefer auf der rechte Seite zersprengt, plattenbruch.
Dann hat der Mist sich vereitert und die zugenähten Zahnfleischtaschen sind abgefault, herrlich.
Ich lag 8 Wochen mit starken Schmerzen flach, bis die mal drauf gekommen sind, den Kiefer zu Röntgen.
Dann hat er meine Wange an den Unterkiefer genäht.
Essen, sprechen unmöglich.
Über Gähnen und eingerissene Wangen brauchen wir nicht reden, denke ich, das überlasse ich eurer Fantasie.

Ich hab die „Wangen-Zahnfleisch“ Nähte dann nachts mit einer Nagelschere aufgeschnitten, bin fast Amok gelaufen.
Das tut mir wirklich sehr leid! Bei mir war es nicht ganz so schlimm, aber mein Zahnarzt hat meinen kaputten Weisheitszahn auch ohne Betäubung gezogen. Mit einem Wurzelheber hat er eine Stunde lang an dem einen Zahn gearbeitet, dessen Wurzeln total entzündet waren. Die beiden Schwestern mussten meine Hand die ganze Zeit halten, weil es so weh tat.
Ist schon ein paar Jahre her, aber das vergess ich niemals!


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 20:57
Bisher hab ich relativ viel Glück gehabt.
Die Mädels haben sich sehr gut geschlagen trotz Stress und zusätzliche Arbeiten, wie Grippeschutz oder SpontanEKG.

Nur eine Arzthelferin hat mir eine Verschreibung verweigert, dass ist nicht im Programm meiner Krankenkasse ^^ obwohl es drin steht. Trotz Schulung blieb sie stur.
Die Ausführende jahrelange Erfahrungen im Hausbesuch kämpfte für mich gegen diese Arzthelferin und kam auch nicht weiter.

Shit happens.....Zeit und Nerven bis die Behandlung dann genehmigt war. Ufff.


melden

Arzthelferinnen überfordert?

31.01.2019 um 21:09
@Shiiva
den nennen alle nur noch „den Schlachter“.
Haste den wenigstens auf Schmerzensgeld geklagt? Bei der Ärztekammer gemeldet?


melden

Arzthelferinnen überfordert?

08.02.2019 um 12:58
So, ich bin auch Arzthelferin und ich kenne das so gar nicht bei mir in der Praxis sind Patienten die oberste Priorität! Klar kann es bei uns zu längeren Wartezeiten kommen aber das gibt es in jeder Praxis. Man darf nicht vergessen, wie viele Aufgaben wir haben, dass es manchmal etwas länger dauern kann ist dementsprechend total normal! Das Verhalten seine Privatgespräche zu führen während Patienten in der Anmeldung warten, kenne ich nicht, da wir die Patienten sofort abarbeiten, damit sie sich ins Wartezimmer hinsetzen können. Ich denke manchmal eher, dass es bei vielen an der Lustlosigkeit liegt!

LG LadySarah


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Arzthelferinnen überfordert?

09.02.2019 um 09:49
@LadySarah

Danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass es solche Praxen noch gibt. Die Wahl allerdings bei uns in der Kleinstadt sowas zu finden,
ist schwierig. Ich war entsetzt, als ich 3 Absagen bekam, weil keine Patienten mehr aufgenommen werden konnten.
Dann war ich nur noch dankbar, dass meine jetzige Praxis mich noch genommen hat.
Die Unfreundlichkeit und teils auch Schlamperei von Arzthelferinnen muss ich also in Kauf nehmen. Was ja wichtiger ist, sind die Ärzte und
da fühle ich mich gut aufgehoben.
Ich vermute, dass so manche Arzthelferinnen einfach überfordert sind bei dem Ansturm von Patienten, um allen gerecht zu werden.


melden

Arzthelferinnen überfordert?

09.02.2019 um 20:26
AgathaChristo schrieb:Ich vermute, dass so manche Arzthelferinnen einfach überfordert sind bei dem Ansturm von Patienten, um allen gerecht zu werden.
Da hast Du sicher recht!

Arzthelferin ist ein schöner interessanter Beruf. Es gibt aber nicht nur freundliche Patienten.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es zwischenzeitlich ganz schön nervig ist, Patienten zum 150 Mal am Tag erklären zu müssen, warum es soooo lange Wartezeiten für Termine bzw. im Warteraum gibt. Die Arzthelferin kann nichts dafür, dass die Ordination überlaufen ist.

Bei uns werden Arzthelferinnen schlecht bezaht, auch dass trübt auf lange Sicht die Motivation.

Auch bei meinem Hausarzt ist die Bude ständig treteneben voll. Die Dame an der Anmeldung ist resulut, aber freundlich.
Sie sagt, dass die beiden (zweimal wöchentlichen) Nachmittagsöffnungszeiten ausschlißlich für Berufstätige sind. Pensionisten, Arbeitslose und Hausfrauen schickt sie (außer Notfälle) heim und sagt, sie sollten morgen Vormittag kommen.
Ich finde das ok.

Zu mir ist sie immer freundlich. Ich glaube auch, dass es nach dem Sprichwort: "Wie man in den Wald hineinruft so kommt es zurück" abläuft.


melden

Arzthelferinnen überfordert?

09.02.2019 um 20:59
Hm wäre mir jetzt nie aufgefallen, dass die Arzthelferinnen überfordert wären oder gar unfreundlich. Habe nur positive Erfahrungen gemacht, auch mit kreischendem Kind im Arm. Bewundert habe ich die Helferinnen füt ihre Geduld und Ruhe, obwohl das Dauergeläute des Telefones und der zum Platzen volle Warteraum, den Patienten schon den letzten Nerv geraubt hat.

Negative Erfahrungen habe ich mehr mit Ärzten gemacht, aber mehr als mich kurz darüber geärgert habe ich mich dann auch nicht.


melden
Anzeige

Arzthelferinnen überfordert?

09.02.2019 um 21:41
Wir hatten diese Woche nen etwas unerfreuliches Aufeinandertreffen mit einer Angestellten beim der Kinderärztin. Einmal im Quartal muss mein Kind hin, um neue Rezepte für seine Therapien zu bekommen. Der Termin an sich dauert etwa zwei Minuten.

Wir hatten diesmal einen Nachmittagstermin. Praxis rappelvoll. Also meinte die Dame an der Anmeldung, wir sollten doch nochmal für ne halbe Stunde spazieren gehen. War etwas kompliziert, meinem Kind das begreiflich zu machen (er ist Autist und reagiert nicht unbedingt erfreut auf Planänderungen). Nach ner halben Stunde kamen wir wieder, die Leute standen mittlerweile bis ins Treppenhaus und die Dame wollte uns nochmal für ne halbe bis dreiviertel Stunde wegschicken. Fand mein Kind nicht so geil, also haben wir nen neuen Termin gemacht.

Am besten fand ich noch den Vater, der vor uns war beim zweiten Anlauf (10 Minuten vor "Feierabend") und meinte, sein Sohn sei seit zwei Tagen krank. Da frag ich mich, warum man dann nicht schon vormittags kommen konnte, wenn nichts los ist, sondern bis kurz vor Praxisschluss wartet.

Ich bezweifle, dass die Ärztin vor 20 Uhr aus der Praxis wegkam.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Familienaufstelung!24 Beiträge
Anzeigen ausblenden