Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Restless-Legs-Syndrom

188 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Ruhelose Beine, RLS

Restless-Legs-Syndrom

04.04.2019 um 04:51
@Marike
@MrJeans
@DesertPunk
@X-RAY-2
@Kitsune84
@Lini1
@Tajna

Siehe Beitrag 4:47
Arbeit ist gekündigt, 15 05 geht was neues los ... ob es dann besser wird?
GvlGv Henry


melden
Anzeige

Restless-Legs-Syndrom

04.04.2019 um 05:14
stereotyp schrieb:sicher, dass Du es nicht von den Media bekommst? Ich krieg es immer von Psychopharmaka.
Sicher bin ich mir nicht, nein. Ich hatte RLS auch schon bevor ich die Einnahme der Medis begonnen habe.

Soweit ich mich erinner, trat das RLS erstmalig 2012/2013 auf, allerdings nur in sehr großen Abständen und die Symptome waren nur von kurzer Dauer. Mit der Einnahme von Citalopram habe ich 2017 begonnen. Und seit einem Jahr werden die Abstände kürzer, das RLS tritt häufiger, länger und heftiger auf.

Ich kann nichts ausschließen. Leider sagt einem der Körper auch nie so genau, was eigentlich sein Problem ist. :D Deshalb hilft da nur mutmaßen, beobachten und mal was ausprobieren, wenn einem was einfällt und hoffen, dass es irgendwie Abhilfe schafft.


melden

Restless-Legs-Syndrom

04.04.2019 um 22:37
@all

Ich nehme jetzt seit 3 Wochen "Restex", nicht das "echte" (meine Apotheke des Vertrauens meinte, es ist nicht lieferbar momentan), sondern Generika von ratiopharm. Das ist auch noch ohne Laktose ( habe eine Intoleranz). Hatte die Wahl zwischen dem und einem Medi mit sage und schreibe 14,5 mg Laktose als Hilfsstoff. Logisch, dass ich da das ohne nehme. ;)

Es wirkt super! Hatte in der 1. Woche einen etwas abnormen Bewegungsdrang tagsüber ohne das RLS, habe noch immer leichte Magen- Darm- Probleme, die aber, imho, nicht (nur) von dem Medi ( ich vergesse auch mal, dass man was zu der Tablette essen soll ;) ) kommen und ab und zu tagsüber leichtes RLS. Ansonsten keine NW! Bin begeistert! Schlafen geht jetzt super durch die Nacht, wache nicht mehr auf wg. RLS und/oder Krämpfen! Das ist das 1. Medi, was ich so gut vertrage in der langen Liste aller, die ich mal nahm und noch nehme/n muss. Ich träume wieder mehr luzid, was tw. eben durch ständiges Aufwachen völlig weg war. Ich bin so dankbar für dieses Medi! Pramiperol ist absolut sinnlos gewesen!

@Henry
Sprich doch deinen Neurologen mal drauf an! In Sachen Restex. Vielleicht ist es auch für dich besser als Pramiperol!


melden

Restless-Legs-Syndrom

05.04.2019 um 00:04
Intemporal schrieb:Mit der Einnahme von Citalopram habe ich 2017 begonnen. Und seit einem Jahr werden die Abstände kürzer, das RLS tritt häufiger, länger und heftiger auf.
Das ist ganz typisch.


melden

Restless-Legs-Syndrom

05.04.2019 um 00:17
Tajna schrieb:Das ist ganz typisch.
Dann sehe ich da nur die Möglichkeit, mit meiner Therapeutin drüber zu sprechen, ggf auch mit meiner Hausärztin. Evtl Medikament wechseln und hoffen, dass sich beim nächsten nicht noch mehr Beschwerden einschleichen. Dabei dachte ich, ich vertrag das Cita ganz gut. :nerv:


melden

Restless-Legs-Syndrom

05.04.2019 um 00:27
@Intemporal

Wenn du Giück hast, kannst du ein Antidepressivum finden, das du besser verträgst.


melden

Restless-Legs-Syndrom

05.04.2019 um 03:57
@Kerika
DANKE für deinen Tip ... mich hat "ES" geweckt, freue mich noch auf 2 Std schlaf.


melden
QueenOfLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 14:54
Henry schrieb am 02.02.2019:Wer kennt sich damit aus, geht wie damit um oder kennt jemanden der betroffen ist?
Diese Unruhe und dein Bewegungsdrang basieren auf inneren Spannungen.
Spannungen entstehen dadurch, dass wir Anteile von uns verdrängen/unterdrücken. Der Körper begibt sich autonom in Anspannungshaltung, damit diese Anteile auch verdrängt bleiben.
Sobald wir die Anspannung lösen, kommen verdrängte Anteile zum Vorschein und die damit verbundenen (Unruhe-)gefühle.
Lässt man diese zu, auch wenn sie mega unangenehm sind, werden sie mit der Zeit weniger und verschwinden gänzlich.


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 15:44
@QueenOfLight

So ähnlich dachte ich auch mal, bei anderen Wehwehchen..... bin aber froh, von dem Esoterik- Trip wieder weg zu sein. Hatte mich in das Geschwurbel damals total rein gesteigert. ;)

Wie du hoffentlich gelesen hast, gibt es hier Betroffene, die schon von Kindheit an betroffen von RLS sind, mich selbst inbegriffen. Würde nach deiner Meinung bedeuten, dass man als Kind schon "Anteile" von sich verdrängen kann. Harter Tobak! Erkläre mal!

Und was ist mit der erblichen Komponente?

Bist du eigentlich selbst betroffen oder kennst wen mit RLS? Wäre ja interessant zu wissen, ob das real auch "nachweisbar" ist, ob deine Meinung stimmt.


melden
QueenOfLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 15:53
Kerika schrieb:Wie du hoffentlich gelesen hast, gibt es hier Betroffene, die schon von Kindheit an betroffen von RLS sind, mich selbst inbegriffen. Würde nach deiner Meinung bedeuten, dass man als Kind schon "Anteile" von sich verdrängen kann. Harter Tobak! Erkläre mal!
Offenbar gehst du davon aus, dass Kinder nichts verdrängen bzw. keine verdrängten Anteile haben ...
Wenn ein Baby ein Bedürfnis hat z.B. Hunger und nicht in einem gewissen Zeitfenster (Babys haben kein Zeitgefühl) gefüttert wird, dann wird dieses Hungergefühl nebst allen damit verbunden Gefühlen wie Schmerz, Trauer, Frustration, Wut, Hilflosigkeit ... abgespeichert und unbewusst.
Wir verdrängen vom ersten Tag unseres Lebens Gefühle und Bedürfnisse und so kumulieren sich die damit in Zusammenhang stehenden Anspannungen.
Gerade in unseren sog. prägenden Lebensjahren sammeln sich die stärksten Anspannungen an.


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 16:16
QueenOfLight schrieb:Offenbar gehst du davon aus, dass Kinder nichts verdrängen bzw. keine verdrängten Anteile haben ...
Wenn ein Baby ein Bedürfnis hat z.B. Hunger und nicht in einem gewissen Zeitfenster (Babys haben kein Zeitgefühl) gefüttert wird, dann wird dieses Hungergefühl nebst allen damit verbunden Gefühlen wie Schmerz, Trauer, Frustration, Wut, Hilflosigkeit ... abgespeichert und unbewusst.
Wir verdrängen vom ersten Tag unseres Lebens Gefühle und Bedürfnisse und so kumulieren sich die damit in Zusammenhang stehenden Anspannungen.
Gerade in unseren sog. prägenden Lebensjahren sammeln sich die stärksten Anspannungen an.
@QueenOfLight

Ich gebe da recht.

Meine eltern waren bis zum natürlichen tod meines vaters 47 jahre glücklich verheiratet.
Ich selber hatte nie kinder, aber eines! der schlimmsten vergehen das man unbewußt einem kind antun kann, ist mmn wenn sich eltern ohne besonderen grund scheiden lassen und ein kind das durchleben muß.

Da hatte ich unbewußt als kind auch immer angst vor, wenn meine eltern nur schon mal einen harmlosen streit hatten.

Jedoch, das müßte dann eigentlich auch bekannt sein, auch wenn es sich das so anhört als wärst du jemand, der die schulmedizin mehr oder weniger ablehnt.

Genauso wie es wichtig ist das ein kind auch mit "krankheitsviren" in kontakt kommt, damit es später gegen bestimmte krankheiten gefeit ist, ist es auch wichtig das ein kind auch negative dinge kennenlernt, ein-und abschätzen /abwägen auch von negativen situationen erlernt.


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 16:33
@stahlflug

Hast du RLS? Wenn nicht, ist das zwar nachvollziebar, was du schreibst, aber OT.

@QueenOfLight

Du hast meine Fragen nicht beantwortet!

Ich bin zwar nur in der Krimirubrik Mod, aber reagiere bei so OT- Sachen auch in anderen Threads.... ;) Also: So eine Meinung, wie deine, gehört eher in die Spiritualität, Esoterik, Alternative Medizin Rubriken, wenn du NICHT direkt zu RLS was zu sagen hast! Deswegen fragte ich dich auch danach!
Also, kannst du nun direkt zu RLS was sagen, oder nicht?


melden
QueenOfLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 16:43
Kerika schrieb:Also, kannst du nun direkt zu RLS was sagen, oder nicht?
Ich habe eine nachvollziehbare Erklärung geliefert. Wenn du nicht zu einer Transferleistung in der Lage bist, nützt die dir natürlich nicht. Vielleicht können andere meine Erläuterungen verstehen und für sich nutzen ...
Übrigens: Was ist daran OT?


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:02
@QueenOfLight

OT= Off Topic= gehört nicht zum Thread Thema

Was meinst du mit "Transferleistung"?

Und nochmal: Ich hatte dich gefragt, ob du selbst RLS hast oder wen kennst, der es hat!? Und ob deine "Entspannungstheorie"- Theorie/Therapie schon wen gesund gemacht hat, bzw. dich selbst. Und wie ging das dann genau von statten?

Deine "Anspannungstheorie" kann man nämlich auf so gut wie jede Krankheit anwenden!


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:06
@Kerika
Ich werde mir dann zeitnah einen Termin holen ... ob der Hausarzt das auch verschreibt?
Beim Neurologen dauert es so lange bis ich einen Termin bekomme ... nützt ja nichts aber wenn nicht anders
den Weg gehen müssen.
Zur Zeit geht es mir relativ gut, durchschlafen geht aber noch nicht.
Ich finde, man sieht mir den Schlafmangel i. d. Woche inzwischen schon an.
Es ist noch so lange bis zum Schlaflabor aber das bekomme ich schon hin.
der Termin ist zum Glück am Wochenende, da ich ja am 15.05. bei einer neuen Firma
anfange. Eine Nacht ohne Tablette, ich kann mir garnicht vorstellen wie es mir am Tag gehen soll, GRUSELIG


melden
QueenOfLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:08
Ich weiss, was OT bedeutet. Ich fragte, warum oder was an meiner Antwort OT ist?

Du weisst nicht, was Transferleistung bedeutet ... ? - ohne Worte -

Ich habe RLS, aber nicht chronisch, sondern immer mal wieder kurz.
Und meine Therapie wende ich derzeit nur an mir selber an und sie hilft ... und du hast es ganz genau erfasst:
Meine Anspannungstheorie kann man auf ALLE Erkrankungen anwenden, denn sie sind der Grund, die Ursache für Symptombildung.

Ich erklärs kurz:
Solange wir ent-spannt sind "fliesst" unsere Energie frei und alle unsere Zellen werden mit Energie und Nährstoffen versorgt.
Das ändert sich, sobald wir uns anspannen: wir blockieren den Fluss. Konsequenterweise wird unser Körper dann nicht mehr ausreichend versorgt.
Und wenn wir einen Anteil von uns verdrängen (müssen) und dieser unbewusst wird, existiert er für unseren Körper praktisch nicht mehr und wird GAR NICHT mehr versorgt. Verdrängung gelingt nur durch Dauer-Anspannung. Je mehr wir also von uns verdrängen, desto weniger Zellen werden ausreichend mit Energie und Nährstoffen versorgt.
Reziprok geschieht Heilung also, wenn wir die Anspannung lösen und alles wieder fließen lassen ...
Kapiesch?


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:13
@QueenOfLight
Hallo,
RLS ist nicht erforscht, unterdrücken vom Zwang sich bewegen zu müssen ist für mich unmöglich.
Ich habe es versucht, einmal geht es aber dann entlädt es sich noch heftiger.
Nur im stehen erfahre ich Linderung.


melden
QueenOfLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:20
Henry schrieb:RLS ist nicht erforscht, unterdrücken vom Zwang sich bewegen zu müssen ist für mich unmöglich.
Ich habe es versucht, einmal geht es aber dann entlädt es sich noch heftiger.
Nur im stehen erfahre ich Linderung.
Genau das sollst du ja auch nicht tun, zu versuchen, es zu unterdrücken. Im Gegenteil, wie ich oben geschrieben habe: Alles zulassen, damit die Spannungen sich lösen und abfließen können.
RLS ist keine Krankheit, sondern der autonome Versuch des Körpers, durch das Zucken die Spannungen abzuführen!
Das gleiche gilt für Symptome wie Epilepsie und Parkinson. Der Körper weiss, wie er Spannungen abführen kann und tut dies auch seiner Natur gemäß, WENN WIR IHN LASSEN. Der Mensch meint, er wüsste es besser und unterdrückt diesen Selbstheilungsversuch des Körpers mit Medikamenten ...


melden

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:34
@QueenOfLight
OK, den Selbstversuch bei mir, ohne meine Tablette, werde ich Ende Mai im Schlaflabor zwangsweise
erleben. Ich werde ja 2 Nächte hintereinander dort verbringen.
Die erste Nacht ist ohne Tablette geplant, falls RLS nicht zu tragen kommt.
Die zweite Nacht mit Tablette, wobei zwischen 2 und 3 Uhr noch Magnesium eingenommen wird.
Dann komme ich durch den Rest der Nacht. Nur hochdosiertes Magnesium allein ist beweitem nicht ausreichend.


melden
Anzeige

Restless-Legs-Syndrom

06.04.2019 um 17:36
QueenOfLight schrieb:Du weisst nicht, was Transferleistung bedeutet ... ? - ohne Worte -
Natürlich weiß ich , was eine Transferleistung ist. Was willst du mir aber mit obigen sagen, da der Zusammenhang nicht ersichtlich ist!? Transferleistung bedeutet nicht, dass ich in der Lage dazu sein muss, sondern, dass ich was bekomme ohne Gegenleistung! Da ich aber etwas tun muss, um angeblich "geheilt" zu werden, ist der Begriff hier völlig falsch.

Und jetzt solltest du insgesamt wieder was zurück rudern, da du nun auch noch anfängst, Krankheiten als nicht existent zu bezeichnen! Dass RLS keine Krankheit im Wortsinne ist, sondern ein Syndrom, wissen wir Betroffenen hier auch selbst. Aber Epilepsie und Parkinson sind Krankheiten!


melden
424 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gefühle46 Beiträge