Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen
Diese Diskussion wurde von Alari geschlossen.
Begründung: Meinst Du nicht, fuer das Thema reicht ein einzelner Thread?
Seite 1 von 1

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 16:36
Hi mal wieder,

ich habe ja schon eine Diskussion erstellt, in welcher ich berichtet habe, dass mein Freund, der nun nach erfolgreichem Entzug in einer Langzeittherapie ist, mit mir Schluss gemacht hat. Mir geht es natürlich nach 14 Tagen nicht ganz so gut, aber er wird uns so langsam bin ich erleichtert...

Nun stellt sich mir die Frage...er hat mind. 20 Jahre lang Partydrogen und Koks am WE genommen, seit vier Jahren Heroin geraucht, von Benzos einwerfen ganz zu schweigen.

Er sprach auch von "nichts fühlen" für niemanden und Probleme mit Nähe momentan. Ist das nur eine Phase und vergeht die wieder? Er bleibt ja noch drei Monate dort oder auch länger. Ich hätte gedacht, dass man danach mit klarem Verstand viel mehr fühlt...

Wir werden sicher in ein paar Wochen wieder schreiben, wenn genug Abstand da ist.

Ich will ihn ja gar nicht zurück, dafür ist ja auch viel zu viel passiert...aber ich möchte nur verstehen...


melden
Anzeige

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 16:42
@Silvyy789
Wenn du jahrelang deine Gehirnchemie durch Drogenkonsum veränderst, braucht der Körper mitunter sehr lange, den Normalzustand wieder herzustellen.
Wenn er überhaupt wieder erreicht wird.
Silvyy789 schrieb:Ich hätte gedacht, dass man danach mit klarem Verstand viel mehr fühlt...
Bei einigen ist das der Grund für den Drogenkonsum.
Silvyy789 schrieb:Ich will ihn ja gar nicht zurück, dafür ist ja auch viel zu viel passiert...aber ich möchte nur verstehen...
Wenn Du verstehen möchtest: Es gibt viele Einrichtungen, die Hilfe für Angehörige anbieten. Die beantworten auch Fragen.

Wie siehts denn mit deinem Konsum aus?


melden

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 16:49
@-sickboy-
Ich nehme gar nichts!


melden

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 16:55
@Silvyy789
Zumindest solltest du dich bei o.g. Angehörigenberatungen auch mal zum Thema Co-Abhängikeit informieren.


melden

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 16:58
@-sickboy-
Bin auch gerade in Therapie, weil ich mich komplett verloren habe in den 2,5 Jahren mit ihm. Ein Jahr zuvor ist meine Mum gestorben..also schon alles hart.

Ich habe wohl ein Helfersyndrom oder wollte mit seinem Scheiß meinen Scheiß wie Trauerverarbeitung verdecken. Zumindest ist er jetzt da, wo er sein sollte und ich hoffe, er bleibt clean, denn er hat so viel Potenzial in sich, um noch was aus seinem Leben zu machen.

Ich bin ja jetzt keine Angehörige mehr...


melden

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 17:02
Silvyy789 schrieb:Ich bin ja jetzt keine Angehörige mehr...
Die differenzieren da nicht so stark.. ;)

Wenn ihr beide in Therapie seid und was ändern wollt, ist das ja schon mal ein erster Schritt.

Was er macht, konntest und kannst du letztlich nicht beeinflussen.

Und wenn du selbst auch professionelle Ansprechpartner hast, solltest du lieber die fragen als uns.
(Nichts für ungut)


melden

Gefühlsarmut nach Drogenentzug

10.02.2019 um 17:06
@-sickboy-
Hattest Du nicht selber einen Tread über Dein Alkoholproblem? Bist Du jetzt abstinent und kannst anderen helfen?


melden

Diese Diskussion wurde von Alari geschlossen.
Begründung: Meinst Du nicht, fuer das Thema reicht ein einzelner Thread?
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nation der Waffen44 Beiträge