weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Warum

Warum

30.04.2006 um 14:43
Warum etwas sagen, etwas schreiben wenn es doch nicht mehr beachtet wird und überdachtwird ?

Willkommen in der Zeit völliger Schnelllebigkeit !

Wenn ichhier etwas schreibe oder woanders etwas sage was mich bewegt dann gehe ich und alleanderen davon aus das dies von anderen entweder befürwortet wird oder verneint undgekontert wird .

So funktioniert es normalerweise jedoch sehe ich immer mehrdas alles völlig links liegen gelassen wird egal wie sehr man sich anstrengt egal wo !
Ob im Beruf, der Schule, der Politik oder in seinem Glauben an was auch immer .

Ich sehe das ein starkes Desinteresse an allem was andere machen einsetzt oder dasman Trittbrettfahrer wird und seinen Verstand abstellt .
Jeder versucht irgendwoaufmerksam auf sich zu machen und etwas zu leisten, zu arbeiten und nicht in der Angst zusterben völlig bedeutungslos gelebt zu haben .

Wie könnt ihr mut fassen zuwissen das man tun und machen kann was man will und dennoch irgendwann aus dem Leben gehtund ganz genau weiß das man das gemacht hat was man will ?

Man tut dies allesfür sich selbst ? Und nicht für andere ?
Nein ! Man sollte für andere leben ?

Warum ?

Darum !


melden
Anzeige
Mammon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 14:53
Desinteresse ist die Mode-Tugend.


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 14:55
och nöö


melden

Warum

30.04.2006 um 15:01
Ja leider und das kotzt mich langsam extrem an !
Denn das macht alles sinnlos wofürman überhaupt lebt !


melden
Mammon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:02
Nunja, frag dich lieber wieso wir alle nach dem Sinn trachten..


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:05
leute haben angst wenn jemand eine auferstehung macht.


melden

Warum

30.04.2006 um 15:06
Es ging mir nicht um den Sinn des Lebens den man sowieso nie finden wird da man sichständig selbst einen Sinn gibt also das wäre sinnlos weiter zu philosophieren ;)

Ich spreche von der Vergesslichkeit und der Schnelllebigkeit unserer Zeit .


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:08
jeder macht sich seinen sinn selber


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:09
ich weiss nich in welcher sozialen schicht du dich herum treibst...

aber... hmm .. :)


melden

Warum

30.04.2006 um 15:09
Doktorspam

Kannst du lesen ?
Dan lies nochmal !


melden

Warum

30.04.2006 um 15:10
Was hat mein sozialer Stand damit zu tun ?
Es geht auch nicht um mich !
Sondern um uns alle !


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:12
krauler.... geh deiner lieblingsbeschäftigung nach, oder such dir n therapeuten.


melden

Warum

30.04.2006 um 15:13
Ich glaube du brauchst auch einen !
Langsam nervst du tierisch !


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:16
ich hab schon einen :)

wer hier nervt.... die frage beantwortet sich schonalleine

:D


melden
jeanne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:17
im grunde bin ich deiner meinung, aber was willst/kannst du dagegen tun ist die frage?

da ja offensichtlich jeder hauptsächlich an sich interessiert ist, ist dielösung des problems wohl in weiter ferne. und so wie ich das sehe, wird sich das alsbaldauch nicht ändern. schade ist es natürlich, doch gibt es sicher einen kleine kreismenschen, die über das nachdenken, was andere sagen oder tun. ganz bestimmt.


melden
ministry02
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:20
Ja Dok du kannst nerven.
Crawler hat recht denn jeder versucht etwas zu leisten.
Doch vor allem in der heutigen jugend versucht jeder den anderen zu übertrumpfen.Undda jeder an sich denkt und wie er angesehen werden will vergessen wir die anderen...


melden
ashiii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:22
da stimme ich Jeanne zu. ich glaube auch nicht das es allen egal ist was andere sagen/tun


melden
Mammon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 15:23
CRAWLER23

Es ging mir nicht um den Sinn des Lebens den man sowieso nie findenwird da man sich ständig selbst einen Sinn gibt also das wäre sinnlos weiter zuphilosophieren

Ich spreche von der Vergesslichkeit und der Schnelllebigkeitunserer Zeit .


Dies ist mir wohl bewusst, und ich rede nicht vom "Sinn desLebens", sondern vom alltäglichen Sinn der Tätigkeiten, im Prinzip dasselbe wie du, nurdass ich es permanent als nichtig einstufe - über die Schnelllebigkeit der Zeit zusinnen. Nichts wirst du ändern können, keinen Gedanken kehren, alles ist verflucht undgefangen in der Endlosschleife der Gleichgültigkeit. Stimmst mir nicht zu? Einverstanden,doch da wird mein Konter so sein : Heuchler leben Sinn, Realisten den Unsinn.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 16:06
@cRAwler23:

Ich würde das nicht unbedingt so negativ sehen. Das ist nunmal eineVeränderung der Zeit. Welche Bedeutung das hat, und wohin es führt, werden wir irgendwanneinmal erfassen und es dann vielleicht sogar als eine förderliche Entwicklung betrachten.

Ich sehe es auch eher als scheinbares Desinteresse. Wir haben uns lange Zeitnach außen gewendet, und vielleicht ist das nun eine Entwicklung, in der die Menschensich zunehmend sich selber zuwenden. Und was ist daran denn schlecht? Wir leben nicht fürandere, sondern für uns. Ein echtes Verstehen anderer ist ohnehin erst möglich, wenn wirin der Lage sind, uns selber zu verstehen.


melden

Warum

30.04.2006 um 16:55
Wenn ich hier etwas schreibe oder woanders etwas sage was mich bewegt dann gehe ichund alle anderen davon aus das dies von anderen entweder befürwortet wird oder verneintund gekontert wird .

So funktioniert es normalerweise jedoch sehe ich immer mehrdas alles völlig links liegen gelassen wird egal wie sehr man sich anstrengt egal wo!


ja ... so sollte es sein!

jeder kümmert sich aber nur umsein eigenes zeugs! schade!

Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, istbeim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einen Menschen an diesem Tage eineFreude machen könne.


melden
Anzeige
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum

30.04.2006 um 17:05
@kafate:

Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist beim Erwachen daranzu denken, ob man nicht wenigstens einen Menschen an diesem Tage eine Freude machenkönne.

Das ist Dein Dogma, aber keins, das für andere genauso gut seinmuss, wie für Dich. Ich würde es z. B. für mich sogar als etwas äußerst negativesbetrachten, das so zu händeln, wie Du es beschreibst.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden