weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

die Rückkehr zum Nomadenstamm

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Rückkehr
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:24
Tag zusammen,

bin zur Zeit am grübeln ob es nicht sinnvoll wäre wieder alsNomade zu leben. Das muss man sich so vorstellen:

Man muss sich nicht auf einenOrt, bzw. Land, beschränken, sondern man kann überall leben, arbeiten, usw. So könnte manz.B. der Arbeitslosigkeit entfliehen oder einfach die Welt erkunden. Dort wo es einemgefällt kann man länger bleiben und nach einiger Zeit wieder weiterziehen. Durch dieseLebensweise würde man den Rassismus weltweit einschränken, da die Menschen quasigezwungen werden etwas tolleranter zu sein. Sämtliche Regionen werden so lebensfähigerund evtl. auch reicher. Natürlich sollte man dabei seinen Lebensstandart einschränken undseinen Geist frei machen. Die Möglichkeit in ein anderes Land zu gelangen und dortarbeiten zu können müssten vereinfacht werden, außerdem sollte man leichter für einebestimmte Zeit eine unterkunft bekommen.
Es geht fast schon in RichtungLandstreichen. Deshalb sollte das Verbot für Wildcampen aufgehoben werden.

Wennman diese Gedanken genauer betrachtet sieht man einen Wunsch von den meisten Menschen.Arbeiten für 3 Monate irgendwo auf der Welt, danach weiter schauen und wo andersarbeiten. Klingt verlockend.

Leider klappt das bis jetzt noch nicht ganz, da dasGeld verdammt wichtig ist, zu mindest für die "hohen Tiere".

Dennoch ist diesein schöner Traum von einer vielleicht besseren Umgehenswise der Menschen und ein evtl.offeneres und besseres Leben.

Wie sieht ihr das?


melden
Anzeige

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:26
Die Welt sollte als system funktionieren und nicht nach Matteriellen werten...


melden

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:30
Die Grundidee ist gut !
Die Durchführung würde jedoch an der Bürokratie scheitern !
In jedem Land benötigt man eine Arbeitserlaubnis !
Usw usw......

Delon.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:33
prinzipiell kann ich dir nur zustimmen :) meine eltern z. b. wohnen seit knapp 40 jahrenim selben haus, schon bei der vorstellung bekomme ich zustände :)
es kann freimachen, kaum etwas zu besitzen und somit stets bereit für einen erneuten aufbruch zusein. ich lebe auch praktisch aus koffern. ich achte darauf, dass all meine besitztümerin meine 3 koffer passen, ziehe grundsätzlich nur in möblierte wohnungen, und somitentsprechend oft und gerne um :D
selbst diejenigen tuareg, die inzwischen dengroßteil des jahres in städten leben, sagen, dass man ein nomadenleben nicht mehrvergessen kann, wenn man es erst einmal erlebt hat. dann ist eine stadt wie ein käfig.


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:33
weiß ich doch, deshalb sollte man diese Sachen erleichtern,

und Cyberspion

ist dies nicht auch eine Art Sytem?


melden
basstard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:33
Die idee ist gar nicht mal soo übel, aber versuch das mal in die Tat umzusetzen,ausserdem würde es dann doch wieder so bestimmte Orte geben, wo sich die meissten dannwieder aufhalten(NEW YORK oder was weiß ich eine große Stadt) und vorallem würde es dannmit dem Streß untereinander erst richtig los gehen, weil jeder der sich dann irgendwoniederlässt sagt: das ist mein Gebiet, verpiss dich...


melden

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:35
Klar im Prinzip ist alles ein system....

Das problem auf dieser Welt ist nur dasGeld...


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:35
@basstard

deshalb müssten man bei solch einer Lebensart offen sein und nichtverbittert, so wie man heutzutage lebt


melden
basstard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:38
Naja, davon kannst du vlt 100 000 000 Menschen überzeugen, aber ich denke nicht, dassalle ihr Leben sozusagen "Hinschmeissen" um wieder in der Entwicklung zurückgestuft zuwerden...


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:42
warum hinschmeißen und zurückgestuft werden? ich denke es kann nicht schaden mal etwasanderes kennenzulernen als die eigen 4 Wände


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:44
Außerdem sollte man dies schon im Jugendalter von 16 Jahren anfangen. Zu erst mal alseine art Bildungsreise für die Entwicklung zum kultivierten Menschen, danach fü dieEntwickeng der Fähigkeiten, später dann für die Zukunft


melden
basstard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:46
@fabi_66x

wie alt bist du eigentlich???

ich schätze dich mal so um die16, 17??


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:48
fast...20


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:52
was hat das eigentlich damit zu tun? Die Denker und Dichter z.B. haben alle so etwasgemacht, und die waren noch junger zu der Zeit


melden
basstard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:53
aso, ok

weil in dem alter ist es ganu normal, dass man die unabhängigkeit sucht,und sich nichts vorschreiben lassen willst, was aus deinem sog. Wunsch deutlichhervorgeht...

Speicher das mal, und druck dir deinen Artikel aus, schaue ihn dirin 5-6 Jahren nochmal an, ich wette mit dir, du wirst drüber lachen, und ich wette mitdir, du denkst wenn du das gelesen hast, ich hab ein knall;)


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:56
das hat nichts mit dem alter zu tun, glaub mir ;)


melden
basstard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:56
@yo

schon mal was von so nem Ding gehört, welches sich Pupertät nennt??


melden
fabi_66x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 19:57
wie alt bist du denn?


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 20:12
@basstard
klar hab ich davon gehört, sie sogar vor mehreren jahrzehnten selbstdurchgemacht ;)


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 20:14
nomade impliziert bei vielen ein staubiges leben in der sahara. muss aber nicht sein.buddha war auch nomade ...


melden
Anzeige
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

die Rückkehr zum Nomadenstamm

28.06.2006 um 20:17
was du als altersfrage tarnst, ist die frage, ob jemand sich angepasst und seinenidealismus verraten hat. wie viele 68, die heute hohe tiere in der wirtschaft sind unddie werte, für die sie vor jahrzehnten eingetreten sind, heute mit füßen treten.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden