Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

67 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Lebenshaltung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
wolfspirit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 20:28
Achten wir zu wenig auf unsere Gesundheit, auf unsere Wachheit, die Entwicklung unsererkörperlichen und geistigen Fähigkeiten? Lassen wir sie nicht vielfach jämmerlichverkümmern?

Werden Menschen die bewusst eine "grundlegend positiveLebenshaltung" einnehmen und verwirklichen nicht sogar oft belächelt? Hast du dich selbstschon dabei ertappt?

Würde man durch einen körperlich und geistig gesundenLebenswandel nicht sehr viele Vorteile ziehen? Mehr Unabhängigkeit, gleichzeitig mehrSicherheit und (Selbst)vertrauen und noch vieles mehr?

Was hindert uns daran?Was hindert dich daran? Was erzeugt Verächtlichkeit gegenüber derartigerVerhaltensweise//Einstellung?


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 20:47
Achten wir zu wenig auf unsere Gesundheit, auf unsere Wachheit, die Entwicklungunserer körperlichen und geistigen Fähigkeiten? Lassen wir sie nicht vielfach jämmerlichverkümmern?

Jap, ich denke schon, das das ein zunehmendes GesellschaftlichesProblem ist.
Alles bekommen wir auf die einfachste art und weiße ohne uns großartigdarum zu bemühen.

Werden Menschen die bewusst eine "grundlegend positiveLebenshaltung" einnehmen und verwirklichen nicht sogar oft belächelt? Hast du dich selbstschon dabei ertappt?

Nun, von manchen wird man sogar gelobt.
Tatsächlich aber auch oft belächelt, dies passiert dann wohl eher aus neid undunverständniss.
Ich selber bin oft eher angenehm überrascht solche Menschen mit"grundlegend positive Lebenshaltung" zu treffen uns fühle mich in deren nähe ganz wohl.

Was hindert uns daran? Was hindert dich daran? Was erzeugt Verächtlichkeitgegenüber derartiger Verhaltensweise//Einstellung?

Niemand, wir selber,neid.


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 20:56
Und wie wir uns hängen lassen, manche zwar nicht gesundheitlich... aber sooo vielephsychisch ;/! wir haben ja leider über die jahre vieles verlernt...


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:02
Was stellt ihr euch unter einer gesunden Lebenshaltung vor?????????????

bitteeinige Beispiele!

Das würde mich sehr interessieren?


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:03
Ich kenne so viele Menschen in meinem Umfeld, die ständig unter Druck stehen, denennichts eine Freude machen kann und die alles als Stress ansehen und die alles alsbedrängend und anstrengens empfinden.
Den Druck legen sie sich zum Teil selbst auf,zum Teil ist es wirklcih die Umwelt.
Ich denke, wenn man selbst positiv denkt undsich sagt " Hey du packst das schon" und auch nie die Augen vor den kleinen schönenDingen wie der Morgensonne oder nem hübschen Käfer verschließt, dann lebt man vielrelaxter...

Aber ich gebe zu, mir fällt das auch manchmal schwer.

Bücher zu lesen, die einem angeblich helfen sollen "Die innerer Ruhe" zu entdecken,oder den "weg für ein besseres Leben" erkunden, finde ich nicht sonderlich bereichernd.Das muss auch einem selbst kommen.


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:04
Also jemand der Anfängt zu heulen, weil er sich mal durchsetzen muss, das ist schlaff.Und jemand der veruscht sich durchzusetzen weil er nicht arbeiten will, das ist ebenfallschlaff.


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:06
Es fällt manchmal wirklich schwer relaxter zu sein.....

Das schönste was es nachder stressigen Arbeit gibt, ist ein Bad, Sex und danach einschlafen......


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:14
@oxa

lol^^ also ich muss mich tagtäglich durchsetzen, aber nich mit weinen ;)sondern knallharten "bernischen" ausdrücken :D lol


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:21
gesunde Lebenshaltung:

- psychisch gesund, positive Einstellung zum Alltag
-Zufriedenheit
- frische Luft, Sport
- Abwechslung, Erfüllung im Beruf
-abwechslungsreich essen
- stabile Beziehungen ( Freunde, Familie oder Partner )


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:27
@ fineeee

Ich mein ja nur, wer schon afängt zu heulen, weil er angeschrien wird,wird die Stille nach einem Fehler noch weniger ertragen können.


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 21:46
ja, wie richtig ;) schade um die, die selbst nicht stark genug sind...


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 22:24
Unsere Heutige Gesellschaft ist einfach zu verwöhnt, viele Menschen sind unzufrieden undhaben verlernt solch teure Güter wie die Gesundheit, Nahrung, Familie, Freunde, Arbeitetc. zu schätzen. Ich bin meistens positiv gestimmt, und wenn nicht dann halte ich mirvor Augen was für eine gute Lebensqualität ich habe. Hört sich etwas hart an, aber meinVater sagt immer "Du musst immer zu denen schauen die noch weniger haben" , da ist schonwas dran. Die unzufriedenen Menschen gucken häufig zu denen die viel Geld oder andereReichtümer haben. Eines der teuersten Güter die kaum einer beachtet ist das wir seid über5o Jahren keinen Krieg hatten!


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 22:40
Was hindert uns daran? Was hindert dich daran? Was erzeugt Verächtlichkeit gegenüberderartiger Verhaltensweise//Einstellung?

Mich hindert gar nichts daran.
Die meisten Menschen hinterfragen einfach nichts was sie so ihr ganzes Lebenanstellen.

Ich rauche nicht, ich trinke nicht, ich schaue kein Fernsehen und esskein Fleisch...

Da darf man sich eine Menge dummer Sprüche anhören, aber mangewöhnt sich dran.... ;)

Oft höre ich dann so Aussagen wie:

Ochehrlich, würde ich auch gern, aber ich kann nicht, habs schon mal versucht es zulassen...

Den meisten Menschen fehlt es einfach an Disziplin!


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 22:50
Ich rauche nicht, ich trinke nicht, ich schaue kein Fernsehen und ess kein Fleisch...

Da könnte man ja fast meinen, all diese Dinge wären schlecht... das stimmtaber nicht...

Rauchen -> in begrenzten Mengen nicht so schlimm
Alkohol ->in begrenzten Mengen sogar gesund (vor allem Rotwein)
Fernsehen -> Etwas das Spassmacht
Fleisch -> wie beim Alkohol


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 22:53
Wenn es dann endlich mal ins Bewußtsein gedrungen ist, das Burger und ne Coke, gepaartmit möglichst wenig Bewegung und viel stickiger Luft in verqualmten Räumen, beimFernsehen nicht so ganz allein das Wahre sein kann...dann steht wohl meistens das nächsteriesengroße Problem schon arglistig schwanzwedelnd vor der Willenstüre...der innereSchweinehund...


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

27.09.2006 um 23:01
Warum sollte ich Fleisch in seiner schlechtesten Form (Burger) essen?

Ne danke.

Ausserdem finde ich Rauchen auch doof, aber wenn jemand am Sonntag mal neHavanna raucht, so ist dies sicher nicht so schlimm.

Und Fernsehen ist halt einHobby, dass man es damit aber nicht übertreiben sollte, müsste mittlerweile auch jedemklar sein... und ein Glas Rotwein schadet auch nicht!


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

28.09.2006 um 11:06
Gilt es als Schwäche wenn man oft heult?
Ich weiss nicht...

Schlaff sindwir viel zu oft.
Die Menschheit ist schnell zur Verzweiflung zu treiben.

ABER: Konkrete Beispiele sind gefragt!!

Und die Gründe?
Manipulation?Globalisierung? Motivation?
Schaut man sich die Welt heute an, so muss man sich schoneingestehen, dass vieles darauf hinzielt, dass man schlussendlich als Verlierer dasteht.

Ist man offen, wird man verweigert.
Verschliesst man sich, ist manintrovertiert.
Fragt man heisst es "Blöde Frage"...
Sagt man seine Meinung istman intolerant gegenüber anderen...

Jede Handlung ist stets auch mit Negativitätverbunden - soweit man diese auch als Solche erkennt. Und das scheint mir bei immer mehrLeuten der Fall zu sein!


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

28.09.2006 um 11:07
@ Arikado

Da könnte man ja fast meinen, all diese Dinge wären schlecht... dasstimmt aber nicht...

Schlecht oder nicht liegt im Auge des Betrachters...
Ich finde sie schlecht!

Rauchen -> in begrenzten Mengen nicht soschlimm

Definier mir msl bitte"nicht so schlimm"

Alkohol-> in begrenzten Mengen sogar gesund (vor allem Rotwein)

DAS ist immer meinLieblinbgsargument... ;)
Soll ich Dir mal aufzählen was NOCH ALLES gesund ist?
Damuss ich nicht unbedingt Rotwein trinken.

Fernsehen -> Etwas das Spass macht

Verschumtz Dein Unterbewusstsein, manipuliert Dich unbeswusst, drängt DirIdeale auf ohne das Du es merkst.
Es macht auch Spaß ein Buch zu lesen.

Fleisch -> wie beim Alkohol

Dabei geht es mir nicht um dieGesundheit, sondern primär um die Tierhaltung.
Fleisch zu essen ist nicht ungesund,wenn man es nicht übertreibt.



melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

28.09.2006 um 11:09
Ups, hab vergessen einen Tag zu schließen...^^


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

28.09.2006 um 11:15
@ Oxa

Ich mein ja nur, wer schon afängt zu heulen, weil er angeschrien wird,wird die Stille nach einem Fehler noch weniger ertragen können.

Der Fehlerliegt hier wohl eher bei dem schreienden, und nicht bei dem weinenden...


melden

Grundlegende Lebenshaltung - sind wir zu schlaff?

28.09.2006 um 11:17
Soll vorkommen :)

Also das mit dem Fernsehen ist ja nun wirklich so eineSache...: Da wird man wirklich schlaff!!
Woran auch immer das liegen mag... aber ichmuss dir recht geben: Unterbewusst haben solche "Medien" immer eine gewisse Wirkung. Nurworan bemerkt man sie?
Warum guckt man fern? Aus Langeweile?
Und wenn man wasanderes macht, dann verliert man bald einmal die Lust daran...


melden