weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstreflexion
mind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 06:52
Hallo,

also erstmal vorab, ich hab die Suchfunktion benutzt und auch einen Thread gefunden, der sich aber einen anderen Schwerpunkt gesetzt hat und daher nicht auf das eingeht, was ich meine.

Mich würde interessieren, warum manche Menschen über eine ausgeprägte Selbstreflexion verfügen und andere hingegen über gar keine ?!

Meint ihr, dass alle Menschen die gleiche Veranlagung in sich tragen und diese sich im Laufe der Zeit aufgrund der sozialen und ökonomischen Lebensumstände entwickelt bzw. ggf. nicht entwickelt, oder ist die Selbstreflexion etwas, das Jeder sich selber aneignen kann/muss ?

Bin auf eure Antworten gespannt ;)


melden
Anzeige
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 06:59
Vorweg mal eine Frage . In welchem Zusammenhang bezieht sich Deine Frage ?
Selbstreflektion bezieht sich ja auf unterschiedliche Dinge .
Entweder setze ich mich mich so ein, dass ich mich unentbehrlich mache ( einen festen Punkt bilden Job/Kariere )
Oder Selbstreflektion auf sich selbst bezogen ( in Stressituationen Kraft aus sich selbst zu schöpfen ? .


melden
mind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 07:08
Oh stimmt, geht aus dem Eingangspost nicht ganz hervor.
Also die Selbstreflexion, die ich meine, ist die , die Menschen dazu veranlasst bzw. es ihnen ermöglicht ihr eigenes Denken und Handeln zu reflektieren, sich darüber im Klaren zu sein, welche Wirkung ihr Handeln (auf andere) hat etc.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 07:16
Als Veranlagung würde ich das nicht umbedingt nennen. Diese Sache bezieht sich auf eine komplexe Denkweise und die Ambition gut zuhören zu können.
Ich muss dazu eine gute Einschätzung der Personen mir gegenüber haben und mich in sie versetzen können. Dieses gesagte muss ich nun selbst verarbeiten und in der Lage sein eine entsprechende Strategie zu entwickeln. darüber hinnaus muss ich mir immer im klaren sein was kann es nach sich ziehen.
Problem hierbei ist nur das Zufallsprinzip, da meißt die Dinge nicht so laufen wie sie sollten.
Ich denke aber das nur sehr wenige Menschen über so ein Potenzial verfügen, die aber sicher zu erlernen ist.


melden

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 07:32
Aber sicher sind Urteilskraft und Kritikfähigkeit erlernbar...aber natürlich ist projezieren viel bequemer und angenehmer


melden
mind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 07:48
Ich seh das um ehrlich zu sein etwas anders, also zumindest zum Teil^^
Ich finde nämlich, dass Jeder bis zu einem gewissen Grad fähig sein sollte sein eigenes Handeln zu reflektieren und sich ggf. auch Fehler einzugestehen.
Ein Beispiel:
Person A:
# mit sich und dem Leben unzufrieden
# unausgeglichen
# leicht reizbar

Person A macht Person B wegen einer Kleinigkeit total fertig, also verbal (beleidigend) ist sich später allerdings keiner Schuld bewusst und verschwendet keinen einzigen Gedanken daran, dass sie Person B mit den Beleidungen ziemlich verletzt haben könnte.

Das jetzt mal als Beispiel. Meiner Meinung nach müsste Jemand, der auch nur annähernd dazu in der Lage ist sich selber zu reflektieren doch merken, dass das Verhalten nicht normal war, oder lieg ich da falsch?


melden
mind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 07:53
das letzte Posting @ Klavier


melden

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 08:59
Also die Selbstreflexion, die ich meine, ist die , die Menschen dazu veranlasst bzw. es ihnen ermöglicht ihr eigenes Denken und Handeln zu reflektieren, sich darüber im Klaren zu sein, welche Wirkung ihr Handeln (auf andere) hat etc.

Also ich würde mal sagen die Basis für diese Art Selbstreflexion ist angeboren.
Mann kann sie auch mit dem Begriff "Gewissen" assoziieren.
Der Mensch hat aber einen freien Willen,mit dem er sein Gewissen "übergehen" kann.

Ich denke jeder gesunde Mensch,weiss wie sein Handeln auf andere wirkt.Mit einer gewissen Abgebrühtheit kann man jedoch so tun,als würde es nicht so sein


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 09:10
martigena,

ich denke, dass es mit dem Gewissen nicht viel zu tun hat. Eher mit ganz profanem Wissen darum woher der Impuls für das was man tun möchte herstammt, und um die Wirkung der Taten, bzw. des Gesagten auf Andere.

Das Gewissen ist eher eine regulierende psychische Instanz, die zB. Mitgefühl beinhaltet. Es muss aber nicht viel mit Reflexion zu tun haben.

Bei Selbstreflexion geht es doch vielmehr darum, was ich will, wieso ich es will, und wie ich es bekomme. Dazu muss ich mich selbst gut kennen, und das was ich über mich weiss entsprechend reflektieren und anwenden.


melden

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 11:17
Hier erwähne ich die Pyramide von maslow, welche in 5 Ebenen unterteilt ist.
Dabei geht es um das erfüllen von Bedürfnissen.
Die erste Ebene und die unterste sind die physiologischen Bedürfnisse wie Sexualtrieb, Kleidung, Entspannung, etc.
Die nächst höhere Ebene sind die Sicherheitsbedürfnisse wie Geborgenheit, Vorsorge, vermeiden von Gefahren, etc.
Die dritt höchste ebene sind die Sozialbedürfnisse wie Vertrauen, Lob, Liebe, etc.
Die viert höchste Ebene sind die Bedürfnisse nach Wertschätzung wie Leistung, Anerkennung, etc.
Und die fünfte und höchste Ebene ist die Ebene der Selbstverwirklichung, wie Selbstreflektion, Harmonie, Religion, forschen, etc.
Selbstreflektion ist also weder Veranlagung noch erlernbar, sondern das höchste Ziel eines Menschen in seiner Gesellschaft.
Veranlagung hat schon mal gar nichts damit zu tun.
Lernen kann man es auch nicht, das muss man erfahren weil die Umwelt dabei eine wesentliche Rolle spielt.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 15:17
mind schrieb:Mich würde interessieren, warum manche Menschen über eine ausgeprägte Selbstreflexion verfügen und andere hingegen über gar keine ?!
Gute Frage. Ich GLAUBE auch mein verhalten anderen gegenüber selbst reflektieren zu können. Aber ich reflektiere mein Verhalten natürlich subjektiv. Mit anderen Worten reflektiere ich mein Verhalten nun richtig oder meine ich nur es richtig reflektieren zu können. Ich kann natürlich auch die Meinung anderer die mein Verhalten anders reflektieren als ich selbst auch eine subjektive Meinung unterstellen. Also Fragen wir lieber wie viele Realitäten gibt es die von den verschiedenen Empfängern aufgenommen und unterschiedlich gedeutet werden. Also, welche Wahrnehmung ist nun die Richtige oder leidet jeder Mensch für sich an einer Wahrnehmungsstörung, da ja alle Handlungen von jedem Individuum unterschiedlich subjektiv bewertet werden?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 15:40
Die Fähigkeit zur Selbstreflektion ist je nach innerer Bewußtheit mehr oder weniger ausgeprägt, vom Potential her aber allen Menschen gleich zugrunde liegend.
Ob man sich mit seiner Wirkung auf die Umgebung auseinandersetzen will liegt hauptsächlich im eigenen Denken und Handeln begründet, ist es egoistischer oder eher alstruistischer Natur, kümmert man sich mehr um sich selber oder ist man dazu fähig, auch Mitgefühl Anderen gegenüber aufzuweisen.

Da das zur Kenntnis nehmen und mitfühlen den Mitmenschen gegenüber ein Grundpfeiler des menschlichen sozialen Zusammenlebens ist, kann nur die Gemeinschaft funktionieren, die aus altruistischeren Individueen besteht, die in der Lage und vor allem gewillt sind, sich nicht als abgeschnitten vom Ganzen, sondern als ein Teilhaber mit gewichtiger Verantwortung zu sehen.

Ich denke schon, daß es in unserer Natur liegt, über sich selber und die daraus entstehende Wirkung auf die Mitwelt, kritisch und offen nachzudenken, aber die meisten haben es verlernt und tief vergraben.
Wo aber ein fester Wille ist, da wird sich auch ein Weg finden, d.h., wirklich jeder, sei er auch noch so abgestumpft, kann sich dazu aufrappeln, aus seiner egoistischen Blase heraus zu kommen und Verantwortung für sein Tun gegenüber der Umwelt aufzunehmen;
aber wer will das schon noch, wenn's in den eigenen 4 Wänden so schön gemütlich ist, wen kümmern die Anderen ........


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 15:45
Hmm... immer wenn ich versuche mich auf meine Gefühle zu konzentrieren bin ich so sehr mit dem denken beschäftigt das meine Gefühle schon wieder verschwinden... das ist nicht leicht.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 15:47
The.Secret schrieb:Hmm... immer wenn ich versuche mich auf meine Gefühle zu konzentrieren bin ich so sehr mit dem denken beschäftigt das meine Gefühle schon wieder verschwinden... das ist nicht leicht.
Was oder welchen Zustand möchtest du damit erreichen? Oder meinst du um die eigenen Handlungen zu reflektieren?


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 15:54
Die Emotionen hinter meiner Handlung zu verstehen und somit Fehler und Wiedersprüche in meiner Denkweise auszumerzen. Dies ist mein Ziel. Ein wichtiger Schritt dafür ist es zu verstehen auf welcher Grundlange meine Moral und meine Art zu denken aufbaut. Um dies zu bewerkstelligen müsste ich mich von meiner Denkweise abspalten sie von einem neutralen und objektiven Standort betrachten dies aber tun ohne mich dabei selbst zu verlieren. Das macht das ganze sehr schwierig.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 15:55
Link: www.initiative.cc (extern)


The.Secret
The.Secret schrieb:Hmm... immer wenn ich versuche mich auf meine Gefühle zu konzentrieren bin ich so sehr mit dem denken beschäftigt das meine Gefühle schon wieder verschwinden... das ist nicht leicht.
Einstein sagte von sich, daß er nicht in Worten oder mathematischen Formeln dachte, sondern meist in Bildern und Gefühlen. "Das Erfinden ist kein Werk des logischen Denkens", schloß Einstein daraus, "wenn auch das Endprodukt an die logische Gestalt gebunden ist." Mit anderen Worten: Erst wenn der von der rechten Hirnhälfte ausgehende kreative Prozeß abgelaufen ist, schaltet sich die linke Hirnhälfte ein und kleidet die gewonnenen Erkenntnisse in logisch nachvollziehbare Gedanken oder prüft sie empirisch nach. Der analytische Verstand darf also die durch die rechte Hirnhälfte einströmenden Bilder nicht gleich beurteilen und unterdrücken.

Auf diese Weise forschte der englische Erfinder Michael Faraday. Seine Theorie der elektromagnetischen Felder und Kraftlinien gehört zu den Meilensteinen der Wissenschaftsgeschichte. Obwohl Faraday die Physik entscheidend beeinflußte, hatte er keine Ahnung von Mathematik. Seine Erkenntnisse wurden nicht in Formeln und....


Ist das was für dich?


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:17
The.Secret
The.Secret schrieb:Die Emotionen hinter meiner Handlung zu verstehen und somit Fehler und Wiedersprüche in meiner Denkweise auszumerzen. Dies ist mein Ziel. Ein wichtiger Schritt dafür ist es zu verstehen auf welcher Grundlange meine Moral und meine Art zu denken aufbaut. Um dies zu bewerkstelligen müsste ich mich von meiner Denkweise abspalten sie von einem neutralen und objektiven Standort betrachten dies aber tun ohne mich dabei selbst zu verlieren. Das macht das ganze sehr schwierig.
Da hatte sich mein letzter post mit deiner Antwort überschnitten. Ja das meinte ich eben auch mit meinem Post von 15:17. Aber was ist objektiv? Ist objektiv nicht auch immer eine Frage des Standpunktes und somit relativ und damit eben auch wieder subjektiv?


melden
mind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:17
Die Meinungen scheinen hier ja ziemlich auseinander zu gehen :D

@ KIDDO : Dass die Subjektivität eine große Rolle spielt will ich gar nicht abstreiten, aber um nochmal auf mein Beispiel zurückzukommen.
Wenn Jemand nach so seinem Vorfall nicht dazu fähig ist zu erkennen, dass er sich falsch und unangemessen verhalten hat, dann ist im Kopf doch i.was schiefgelaufen ....
Sind solche Menschen sich überhaupt selbst bewusst?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:23
mind,

richtig oder falsch sind rein subjektive Kriterien
Für die Katze ist es richtig die Maus zu Fressen, für die Maus ist es falsch.

Die Frage ist, sind diese Menschen, die Du meinst, vernunftbegabt oder weniger.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:29
AmmaEra
Sidhe schrieb:hauptsächlich im eigenen Denken und Handeln begründet, ist es egoistischer oder eher alstruistischer Natur, kümmert man sich mehr um sich selber oder ist man dazu fähig, auch Mitgefühl Anderen gegenüber aufzuweisen.
Genau. Das meinte ich mitAlso Fragen wir lieber wie viele Realitäten gibt es die von den verschiedenen Empfängern aufgenommen und unterschiedlich gedeutet werden. Also, welche Wahrnehmung ist nun die Richtige oder leidet jeder Mensch für sich an einer Wahrnehmungsstörung, da ja alle Handlungen von jedem Individuum unterschiedlich subjektiv bewertet werden?

BSP:
Ein befreundetes Pärchen trennt sich. beide haben Liebeskummer und du möchtest beide trösten. Beide Partner bekommen mit das du zu beiden weiterhin Kontakt hast, was beide wiederum nicht gut finden da sie meinen du müsstest jeweils gesondert zu ihnen stehen. Deine Selbstreflexion sagt dir das du richtig gehandelt hast. Aber jeder der Partner fühlt sich etwas von dir hintergangen weil er dachte du stehst zu ihm. Also haben wir eine Realität und drei verschieden gedeutete Wahrnehmungen der selbigen.
Welche von den drei subjektiven Meinungen ist jetzt DIE objektive die, die wahre Realität so wiederspiegelt wie sie tatsächlich ist und eigentlich von allen erfasst werden müsste? Oder ist diese Realität eben nur subjektiv und somit niemals Wahrhaftig?


melden
Anzeige
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:36
mind schrieb:und unangemessen verhalten hat, dann ist im Kopf doch i.was schiefgelaufen ....
Sind solche Menschen sich überhaupt selbst bewusst?
Klar ist da was im Kopf schief gelaufen, subjektiv betrachtet;-)
Klar, sind sich solche Menschen ihrer selbst bewusst, da sie ja mit ihrer Hinterhältigkeit für SICH gearbeitet haben, was nur geht wenn sie eben auch ein für SICH klar definiertes Ziel verfolgen das sie von ihrem Standpunkt aus betrachtet weiter bringt


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden