weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstreflexion
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:38
kiddo,

diese "Realität" ist eingentlich gar keine, sondern nur eine Vermutung der Beiden Ex-Verliebten über eine mögliche Realität.
Bestätigt oder widerlegt wird sie nur dann, wenn Du sie bestätigst oder eben verneinst.
Kommt noch eine weitere Sichtweise, nämlich Deine, dazu, dann kann sie beide Vermutungen entkräften, und eine objektive Realtiät schaffen.


melden
Anzeige
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:43
@kiddo
Unter "objektiv" deviniere ich zwar keine Moral doch wiedersprüche sind dennoch meist ein zeichen von objektivität. Als krasses Beispiel: Jemand der von Religionsfreiheit predigt aber selber anderen keine zugesteht man kann von einem objektiven standpunkt aus sagen das er sich selbst wiederspricht und seine Moral damit fehlerhaft ist. AUßER natürlich er würde das ganze nur bewusst aus heuchlerei sagen um sich wohlwohllen zu sichern. Man kann also nicht über die Natur einer Moralphilosophie objektiv urteilen jedoch darüber das sie innerlich harmoniert.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:48
rockandroll schrieb:Kommt noch eine weitere Sichtweise, nämlich Deine, dazu, dann kann sie beide Vermutungen entkräften, und eine objektive Realtiät schaffen.
OK, 10 Menschen in einem Raum wobei immer zwei die Situation gleich beurteilen. Somit haben wir 5 verschiedene Wahrnehmungen. Welche ist die Richtige? Nur weil jetzt noch eine 11 Person den Raum betritt die, eine Situation für eine Sekunde so beurteilt wie zwei aus der Gruppe aber die Nachfolgenden Situationen völlig anders beurteilt als die gesamte Gruppe. War die Sekunde wo drei eine Situation gleich beurteilten jetzt DIE Realität oder kann sie nicht Realität gewesen sein weil acht Menschen die Situation anders beurteilen. Macht also Demokratie die Realität aus?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:52
kiddo,

nein, das was ist, das ist. Das ist die Realität, und man kann es nicht anzweifeln.
Dein Beispiel sagt nichts darüber aus, was genau nicht als real erkannt werden kann.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:54
Man kann also nicht über die Natur einer Moralphilosophie objektiv urteilen jedoch darüber das sie innerlich harmoniert./ZITAT>

Was wiederum von deinem (moralischen) Standpunkt abhängig ist der deine Wahrnehmung über das innerliche harmonieren relativiert und es mal objektiv betrachtet dir subjektiv vor Augen hält.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 16:59
rockandroll schrieb:nein, das was ist, das ist. Das ist die Realität,
und man kann es nicht anzweifeln. Dein Beispiel sagt nichts darüber aus, was genau nicht als real erkannt werden kann.
Wenn ich also wie immer subjektiv für meine Person ausgrenzen kann was nicht real ist, kann ich mir doch aber nicht sicher sein das was übrig bleibt DIE Realität ist die alle Wahrnehmen. Und somit ist es wiederum nur eine subjektive Wahrnehmung MEINES realitäts Filters die mir Vorgaukelt eine eine Situation Objektiv betrachten zu können.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:00
@ The.Secret
The.Secret schrieb:Hmm... immer wenn ich versuche mich auf meine Gefühle zu konzentrieren bin ich so sehr mit dem denken beschäftigt das meine Gefühle schon wieder verschwinden... das ist nicht leicht.
Jaa, weil Du es falsch angehst und unbewußt annimmst, Du würdest über das Arbeiten des Verstandes (des Gehirnes) Zugang zu der Quelle Deiner Gefühle bekommen.
Gerade das zu starke Grübeln hemmt aber diese tiefe Quelle.
Ich empfehle da, zu meditieren, dort wirst Du auf interessante Weise merken, daß Deine Gedanken nicht Du sind, sondern nur Produkte, die man fließen lassen kann.
Der Link zu Einstein, der gepostet wurde, ist wirklich eine gute Anregung.




@ KIDDO
kiddo. schrieb:Genau. Das meinte ich mitAlso Fragen wir lieber wie viele Realitäten gibt es die von den verschiedenen Empfängern aufgenommen und unterschiedlich gedeutet werden. Also, welche Wahrnehmung ist nun die Richtige oder leidet jeder Mensch für sich an einer Wahrnehmungsstörung, da ja alle Handlungen von jedem Individuum unterschiedlich subjektiv bewertet werden?
Warum so kompliziert? Wir müssen uns von der rein subjektiven Ebene wegbewegen, weil auf dieser alles scheinbar rechtzufertigen ist.
"Gut" und "böse" sind ungünstig gewählte Begriffe weil eben sie eine hohe Subjektivität beinhalten, tauschen wir sie stattdessen in "egoistisch/destruktiv" und "altruistisch/konstruktiv" aus, ist das Problem gelöst, da wir uns von der subjektiven Schiene hin auf die ebene der rein objektiven Wirkung des Prinzipes begeben haben.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:02
kiddo,

was genau möchtest Du denn ausgrenzen?
Das was Real ist, das kannst Du nicht einfach so ausgrenzen.
Und alles andere sind Vermutungen.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:04
Warum so kompliziert? Wir müssen uns von der rein subjektiven Ebene wegbewegen, weil auf dieser alles scheinbar rechtzufertigen ist.
"Gut" und "böse" sind ungünstig gewählte Begriffe weil eben sie eine hohe Subjektivität beinhalten, tauschen wir sie stattdessen in "egoistisch/destruktiv" und "altruistisch/konstruktiv" aus, ist das Problem gelöst, da wir uns von der subjektiven Schiene hin auf die ebene der rein objektiven Wirkung des Prinzipes begeben haben.
Das austauchen von begriffen ändert aber nichts an der Problematik des Themas an sich.
Du kannst es auch Ying & Yang nennen. Sicher sein das deine Wahrnehmung dir auch die tatsächliche Realität wiederspiegelt du nicht kannst. Um mal mit Yodas Worten zu sprechen;-)


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:06
rockandroll schrieb:was genau möchtest Du denn ausgrenzen?
Das was Real ist, das kannst Du nicht einfach so ausgrenzen.
Und alles andere sind Vermutungen.
Genau meine Aussage:
Ich kann es nicht ausgrenzen;-)
Genau. Das meinte ich mit Also Fragen wir lieber wie viele Realitäten gibt es die von den verschiedenen Empfängern aufgenommen und unterschiedlich gedeutet werden. Also, welche Wahrnehmung ist nun die Richtige oder leidet jeder Mensch für sich an einer Wahrnehmungsstörung, da ja alle Handlungen von jedem Individuum unterschiedlich subjektiv bewertet werden?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:07
kiddo,

wessen genau kannst Du Dir nicht sicher sein?
Selbst Yoda kann das was er wahrnimmt nicht anzweifeln.
Ausser er sei Schizophren, aber das ist ja auch eine Realität innerhalb der Wahrnehmung die man selbst nicht anzweifeln kann.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:07
@kiddo
Naja die Sache ist halt die: eine Moral ansich ist bis zu einem gewissen Grad subjektiv doch ab einem gewissen Grad wiederum offensichtlich wiedersprüchlich. Wenn eine Feministin beispielsweise für die Freiheit der Frau predigt alledings für das Verbot von Pornographie ist und Frauen somit verbieten will das Frauen mit ihrem Körper machen können was sie wollen dann erachte ich das als Doppelmoral und es ist damit innerlich wiedersprüchlich und somit nach meinem ermessen objektiv gesehen "falsch" außer natürlich sie kann ganz stichhaltig begründen warum sie hierbei wiederum eine Ausname macht.
Ein anderes Beispiel: eine Person regt sich über den kiffenden Freund auf wirft ihm vor seine ganzen Wochendenden zugedröhnt zu verbringen ist aber wiederum selber damit beschäftigt sich immer irgendwo zu besaufen. Das ist ein anderes Beispiel.

Das sind genau die Sorte Fehler die ich versuche aus meiner Persönlichkeit auszumerzen. Das bedeutet jetzt nicht das ich mir permanent Wiederspreche. Ich habe halt Fehler wie jeder andere auch nur das ich sie bei mir weniger dulde. ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:10
@ KIDDO

Doch, man kann sich sicher sein, solange man auf die Intuition/die innere Stimme hört.
Was gut und schlecht ist, weiß man normalerweise ganz "instinktiv" von Innen heraus.
Yin und Yang beschreiben etwas anderes, nämlich gegenseitige die Ergänzung zweier Seiten, so daß daraus ein Ganzes wird. Hat aber nichts mit egoistisch-altruistisch zu tun, weil dabei nur das Altruistische benötigt wird.
Das sind zwei verschiedene paar Schuhe.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:12
kiddo,

jeder hat eine unterschiedliche Wahrnehmung, das ist Fakt.
Trotzdem gibt es innerhalb dieser Wahrnehmungen Gemeinsamkeiten, die man nicht anzweifeln kann. Und all das, was nicht angezweifelt werden kann, das ist die Realität.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:13
navigato
rockandroll schrieb:wessen genau kannst Du Dir nicht sicher sein?
Das ich eine Situation und die Realität objektiv betrachten kann und auch objektiv reflektieren kann. Worum es ja in diesem Thread geht.
Meine Aussage die gleichzeitig eine Frage ist:
Ist meine Objektivität nicht zwangsläufig Subjektiv? Also ist es mir sowohl auch jedem anderen Menschen überhaupt möglich sein eigenes Handeln Objektiv zu reflektieren?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:16
kiddo,

es geht hier um Selbstreflexion, da kann man von Objektivität gar nicht sprechen.
Ich reflektiere das was mich ausmacht. Ich nehme bestimmte Eigenschaften wahr, und bewerte, benutze und ggf. ergründe sie. Woher, wohin, wieso, wozu ...kommt es...mach ich das. Zu was macht mich das usf.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:17
kiddo. schrieb:Also ist es mir sowohl auch jedem anderen Menschen überhaupt möglich sein eigenes Handeln Objektiv zu reflektieren?
Das ist durchaus möglich, denn wo feststehende, man kann auch sagen, ewige, Werte und Prinzipien vorhanden sind, muß es auch möglich sein, diese objektiv zu erkennen.
Die "Kunst" dabei ist, sich von allen Vorstellungen und Ängsten frei zu machen um seine subjektive Ansicht zu einer objektiven hin zu transzendieren.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:22
The.Secret
The.Secret schrieb:Ein anderes Beispiel: eine Person regt sich über den kiffenden Freund auf wirft ihm vor seine ganzen Wochendenden zugedröhnt zu verbringen ist aber wiederum selber damit beschäftigt sich immer irgendwo zu besaufen. Das ist ein anderes Beispiel
Klar, verstehe ich was du meinst und gebe dir auch Recht. Aber, von seinem eigenen Standpunkt aus betrachtet sieht er die Situation für sich selbst objektiv und meint sie richtig bewerten zu können. Was natürlich subjektiv ist und die Frage aufkommen lässt:
Aber ich reflektiere mein Verhalten natürlich subjektiv. Mit anderen Worten reflektiere ich mein Verhalten nun richtig oder meine ich nur es richtig reflektieren zu können.
Kann Mensch wirklich sein eigenes Verhalten Objektiv reflektieren von einem subjektiven Standpunkt aus?


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:23
rockandroll schrieb:es geht hier um Selbstreflexion, da kann man von Objektivität gar nicht sprechen.
Ich reflektiere das was mich ausmacht.
Ich versuche mich auf die Frage des Thread-Stellers zu beziehen:
mind schrieb:Mich würde interessieren, warum manche Menschen über eine ausgeprägte Selbstreflexion verfügen und andere hingegen über gar keine ?!


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstreflexion - Veranlagung oder erlernbar?

11.10.2008 um 17:25
kiddo,
Kann Mensch wirklich...objektiv...von subjektiv
das kommt darauf an wieviel der Mensch über die Realität weiss.
Je höher sein wissen, desto exakter die Selbstrefexion, würde ich meinen.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden